Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Im Tagesprogramm von 88ACHT (neue offizielle Schreibweise) fiel mir auf, daß die deutschen Titel, insbesondere die typischen Schlager drastisch reduziert wurden. Es werden höchstens zwei bis drei deutschsprachige Songs pro Stunde gespielt. Der Rest des Musikprogramms besteht aus englischsprachigen Titeln von den 50ern bis in die Charts.

Wo möchte 88ACHT hin ? Tritt der Sender nach der letzten MA die Verjüngungskur an ? Sollen hier die noch übrig gebliebenen HK6-Hörer dazugeholt werden ? Werden die Schlagerfreunde von nun an auf die Spezialsendungen verwiesen ? Oder bleibt den Schlagerfreunden im Gebiet des rbb nichts anderes übrig als Antenne Brandenburg zu hören ? Was bietet man dem eingefleischten Stammhörer von 88ACHT an ?

Interessanter Wandel, wenn man bedenkt, daß 88ACHT noch Mitte der 90er zu fast 100 % Schlager abspielte, ähnlich wie heute nur noch SWR4 und WDR4.
 
#3
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt ?

die entwicklung ist schon seit längerem zu beobachten.

ich bin auch gespannt, wo es denn mit 88.8 hingehen soll - schon komisch,
daß die an ihrem erfolreichem konzept so herumdoktern.

mir gefällt es so zwar viel besser, da ich ziemlich häufig hinüberschalte,
aber die stammhörerschaft ist sicher verärgert.
 
#4
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt ?

also, ich habe 88acht die letzten Wochen sehr oft gehört - sicher spielt man jetzt weniger deutsche Titel. Dies bezieht sich jedoch nur auf die wirklichen neuen deutschen Schlager. Klassiker laufen nach wie vor.

Mir gefällt 88acht nach wie vor sehr gut - vor allem wegen der teilweise unkonventionellen Moderation.
 
#5
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt ?

rias2junkie hat recht - vom Schlagersender ist 88acht schon länger weg. Ich habe im Frühjahr öfter mal reingehört und bereits zu diesem Zeitpunkt waren maximal zwei bis drei deutsche Titel pro Stunde zu hören, die jedoch auch nicht automatisch als "Schlager" zu bezeichnen waren.

Ich finde die Mischung bei 88acht eigentlich ganz angenehm; die wenigen ganz schlimmen Schlagerausbrüche lassen sich im Gesamtmusikprogramm recht gut ertragen.
 
#6
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt ?

Nachdem Spreeradio die Schlager auch endgültig entsorgt hat, bleibt für diese Sparte in Bär-lihn nun nur noch Antenne Brandenburg (sieht man einmal von den Entgleisungen auf dem Gemischtwarenladen 100,6 ab)
Gibt es in der Hauptstadt keinen Markt für Schlager?

Übrigens, was WDR4 angeht. Dort lief heute mittag KIZ: Die Sennerin am Königssee!
Ein Song des (mittlerweile toten) Daddes Gaiser (Oldieshow RT4, Neckaralbradio), der früher u.a. auf SDR3 und SWF3 rauf und runter lief! Kann man wohl kaum als Schlager bezeichnen!
 
#7
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

@ radiocat und andere:

88.8 hat fast zu 100% der Musikfarbe von Antenne Brandenburg übernommen.
Das heißt, im Tagesprogramm gibt es keinen !! Unterschied mehr zwischen beiden Landeswellen. Das Konzept von Antenne und jetzt auch von 88.8:
33 % deutsch (jeder 3.Titel, mann kann fast drauf warten. Wobei von denen wiederum nur die Hälfte "Schlager" sind, die anderen sind vom Typ PUR, Rosenstolz und dergleichen)
66 % international

Antenne war damit sehr erfolgreich und wahrscheinlich denkt man, auf diese Erfolgswelle aufspringen zu können. Dabei vergißt man aber offensichtlich das Stammhörerpotential von 88.8. Das ist das Problem.

Wenn die speziellen Befindlichkeiten der Brandenburger und Berliner nicht so ausgeprägt wären, würde es sicher mehr Sinn machen, 88.8 quasi als RBB4-Schlagerwelle und Antenne als Popwelll RBB1 umzuformatieren.
 
#8
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt ?

Zitat von Radiocat:
Nachdem Spreeradio die Schlager auch endgültig entsorgt hat, bleibt für diese Sparte in Bär-lihn nun nur noch Antenne Brandenburg ...
AntBrbg hat sich ja hinsichtlich Musik-Format auch wieder deutlich verjüngt. Insofern ist es auch keine richtige Alternative mehr, wie radiowatcher schon andeutete.

In der 15. Rundfunkratssitzung (30.8.2004) hat Frau Steer beim erläutern der MA-Zahlen übrigens programmliche Veränderungen bei 88ACHT angekündigt. Der Augenmerk soll mehr auf Musik liegen. Ich mag mich irren, aber ich fürchte, das da einfach mal wieder die Walze übers Programm fährt und ein plattes durchgestyltes Programm mit Info-Häppchen draus wird, wie Ant Brbg. Und alles mal wieder ohne Not. Schade, denn die Mods kommen hier professionell aber doch ungekünstelt rüber.

In einem anderen Moment propagierte Frau Steer (sinngemäß), wie wichtig es sei, sich um die älteren Gebührenzahler programmlich zu kümmern, da sie ja bald in der Mehrzahl sind und ohnehin die treuesten GEZ-Zahler sind.
Wie passt das zusammen: kein Schlager/Volks/Blasmusik Programm mehr aber die Fahne für die Alten hochhängen?!

Herr Müller (für SPD Berlin im Rat) hatte eine Anfrage zu einer Passage in der Vorlage zu den Programm-Zielvorgaben. Da heißt es, dass die Fusion der Abendprogramme von 88ACHT und AntBrbg ein erster Schritt zur Bildung eines gemeinsamen Landesprogrammes wäre (sinngemäß). Die Intendantin wiegelte aber ab: "nicht heute, nicht morgen".
Dennoch denke ich, dass doch gerade die Spezialsendungen, derer es bei 88ACHT noch etwas mehr gibt, das Interessante und wohl sicher auch teurere an den Programmen ist. Wenn man die zusammengelegt hat, kann man das Tagesprogramm auch gleich fusionieren, da hier musikalisch kaum Unterschiede existieren bestehen. Nach den versprochenen Reformen vermutlich auch inhaltlich nicht mehr.
 
#9
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

ein plattes durchgestyltes Programm
Das Musikprogramm kommt mir schon jetzt so vor.

Vorher war die Musikzusammenstellung wirklich einzigartig mit Ecken und Kanten. Es wirkte fast handverlesen. Es gab immer wieder Überraschungen in der Musikauswahl, teilweise Stücke, die, wenn überhaupt, nur alle Jubeljahre 'mal im Radio laufen. Die Schlager waren so platziert, daß sie eher Kult-Charakter hatten, als daß sie nervtötend waren.

Das was jetzt musikalisch abgedudelt wird, läuft Gefahr im Einheitsbrei zu verschwinden. Schade !

Sonntags gibt es jetzt neuerdings von 16 bis 20 h die Wunschmusik-Sendung, die vorher dreistündig im Vormittagsprogramm lief. Ich denke, hier liegen die Impulse, die der Musikchef (JJ) aufgreifen sollte, um das Tagesprogramm zusammenzubauen.
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#10
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Zitat von Der-RIAS-Berliner:
Sonntags gibt es jetzt neuerdings von 16 bis 20 h die Wunschmusik-Sendung, die vorher dreistündig im Vormittagsprogramm lief. Ich denke, hier liegen die Impulse, die der Musikchef (JJ) aufgreifen sollte, um das Tagesprogramm zusammenzubauen.
Ja, die Sendung ist recht interessant. Letztens lief da sogar "I feel love coming on". Unglaublich :rolleyes:.
 
#11
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Ich denke, hier (Musikwunschsendung) liegen die Impulse, die der Musikchef (JJ) aufgreifen sollte, um das Tagesprogramm zusammenzubauen.
Bei "ungefilterter" Wunschmusike - wie es ja der Fall zu sein scheint - schon. Andererseits könnte eine Musikwunschsendung auch zum Abbild dessen verkommen, was eh' im formatierten Tagesprogramm läuft. Beispiel - nee lieber nich...;)

Was ich aber generell nicht ganz nachvollziehen kann ist die Programmphilosophie der Hörfunkdirektion (siehe Beitrag von NOBerliner), die auf ein "rbb-corporate-design" hinauszulaufen scheint. Wenn ich mir schon 2 sog. Schlagerwellen leiste, die im Kern ja dasselbe Sendegebiet versorgen, wäre ich doch gerade an Kontrastreichtum interessiert. Oder verstehe ich hier etwas falsch?
 
#12
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Die Verjüngungskur geht unaufhaltsam weiter und bohrt sich immer tiefer in die Sender der ARD-Kette. Am Montag bei der Rundfunkratssitzung des RBB in Potsdam forderte jemand aus dem Programmausschuß, das Programm von 88,8 zu verjüngen, da das Durchschnittsalter der Hörer von Berlin 88,8 bei 62,5 Jahren liegt.
 
#13
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Wenn die speziellen Befindlichkeiten der Brandenburger und Berliner nicht so ausgeprägt wären, würde es sicher mehr Sinn machen, 88.8 quasi als RBB4-Schlagerwelle und Antenne als Popwelll RBB1 umzuformatieren.
Das hätte allerdings zur Folge, das 88.8 neben DAB auch normal terrestrisch brandenburgweit empfangbar sein müßte, was zur Zeit nicht der Fall ist. Aufgrund des Frequenzenmangels dürfte das aber ziemlich schwierig werden.

Nachtrag:
da das Durchschnittsalter der Hörer von Berlin 88,8 bei 62,5 Jahren liegt.
Welcher Bürohengst hat denn diese Zahl errechnet ? :confused:
 
#18
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Zitat von Der-RIAS-Berliner:
Im Tagesprogramm von 88ACHT (neue offizielle Schreibweise) fiel mir auf, daß die deutschen Titel, insbesondere die typischen Schlager drastisch reduziert wurden. Es werden höchstens zwei bis drei deutschsprachige Songs pro Stunde gespielt. Der Rest des Musikprogramms besteht aus englischsprachigen Titeln von den 50ern bis in die Charts.
[...]
Interessanter Wandel, wenn man bedenkt, daß 88ACHT noch Mitte der 90er zu fast 100 % Schlager abspielte, ähnlich wie heute nur noch SWR4 und WDR4.
Erinnert mich sehr an Radio Arabella. Auch dort wurden vor Jahren alle Schlager entsorgt, die Hörerzahlen gingen trotzdem noch eine Weile lang aufwärts, aber seit der letzten MA ist Schluß damit :)

Allerdings muß man auch eingestehen, daß praktisch keine aktuellen Schlager mehr sendetauglich sind, das ist sicher einer der Hauptgründe neben der obligatorischen "Verjüngungskeule".
 
#19
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Zitat von Radiokult:
Das hätte allerdings zur Folge, das 88.8 neben DAB auch normal terrestrisch brandenburgweit empfangbar sein müßte
Das ist es auch über DAB nicht, da nur im per Definition landesweiten Ensemble Berlin (was schon etwas albern anmutet) enthalten. Und das wird nur über drei Sender in Berlin ausgestrahlt.

SFB 1 bzw. dann wohl schon 88acht wurde übrigens selbst noch in nordsächsische Kabelanlagen eingespeist, bis eines schönen Tages die Tschechen..........
 
#20
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Im Unterschied zu Antenne ist die Berichterstattung am Tag bei 88.8 gottlob noch nicht so platt und durchgestylt. Wäre schade, wenn sich das auch noch ändert ! Übrigens, Antenne hat seine Verjüngungskur schon ne ganze Weile hinter sich.
 
#21
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

"Sonntags gibt es jetzt neuerdings von 16 bis 20 h die Wunschmusik-Sendung, die vorher dreistündig im Vormittagsprogramm lief. Ich denke, hier liegen die Impulse, die der Musikchef (JJ) aufgreifen sollte, um das Tagesprogramm zusammenzubauen."

Die ist so interessant, dass selbst ich mir das per Livestream "antue". Ist aber eben nicht nur eine Selbstfahrer-Selbstbeweihräucherungssendung. Vielmehr steckt dahinter ein kluger Kopf. :)
 

Guess who I am

Moderator
Mitarbeiter
#22
AW: Hat 88ACHT die Schlager entsorgt?

Du meinst bestimmt den Kollegen, der sofort die Hörerwünsche recherchiert und anspielt. Stimmt, eine gelungene Sendung. Aber diese Anrufer...:rolleyes:..."ick wünsch mir ma die Äwwerlie Brasserß!" :D
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben