Hessen: RockFun24


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich war gestern beruflich auf dem Hessentag und konnte erstmals (da derzeit mit Eventfunklizenz ausgestattet) das Programm des sonst nur im Internet verbreiteten Rockfun24 (Ausbildunsgkanal des Medienhauses Frankfurt) anhören. Was mir da zu Ohren kam, hat mich echt völlig umgehauen: Junge Moderatoren, die mir nicht ständig erzählen, wie geil doch die Welt sei und wie gut ich drauf sein muss, sondern in einem echt beruhigenden Ton Informationen zu Musik und Weltgeschehen lieferten. Eine Musikauswahl mit wahnsinnig geilen Rockstücken jenseits des Mainstreams (nicht nur aktueller New Rock, sondern auch Klassiker-Einschübe). Die senden im Moment ja auch hessenweit über DAB. Ich wünsche mir, dass dieses wirklich ambitionierte Projekt bald eine eigenständige terrestrische Dauerlizenz bekommt. Drei Leute hatte ich im Auto mitgenommen, die sich sogar wegen eines solchen Programms (würde es denn dauerhaft über DAB senden) einen digitalen Radioempfänger zulegen würden. Mal sehen, ob die Medienverantwortlichen in Hessen das irgendwann genau so sehen. Wenn sich Digital Radio Südwest die Ausstrahlung einer gesprochenen Zeitansage leisten kann, könnten die Hessen doch den Ausbildungskanal digital aufschalten, das wär doch was! Bei einem solchen Prokjekt wären Fördermittel endlich mal sinnvoll angelegt.
 
#2
AW: Hessen: RockFun24

Soll das eine Förderung von jungen Moderatoren geben???
Also Hessen fördert ja schon doppelt die Jungen, und zwar mit Planet Radio und YOU FM.
Warum sollte man da noch einen 3.Sender aufschalten?
 
#3
AW: Hessen: RockFun24

Aber in Hessen fehlt noch ein Rockradio im Stil von Rockland Sachsen-Anhalt (wobei die Rockfun-Rotation noch größer ist), außerdem dient das Programm als Aus- und Fortbildungskanal. Also gleich in zweierlei Hinsicht eine Innovation.
 
#4
AW: Hessen: RockFun24

Das kann ich nur unterstreichen. Einen Rocksender habe ich in Hessen immer vermisst. Wäre schön, wenn es drot mal einen landesweiten geben würde, und wenn es "nur" via DAB wäre. Eine Sat-Ausstrahlung wäre dann auch wünschenswert.
 
#5
AW: Hessen: RockFun24

@Kreisel: Wobei Rockradio das eine ist, aber Rockfun liefert ja auch mit einem Schlag all das, was Politiker, Medienwissenschaftler usw. ständig fordern:

1. Breitere Musikrotationen
2. Förderung des musikalischen Nachwuchses
3. Förderung des jorunalistischen Nachwuchses
4. Viel deutschsprachige Musik im Radio

Eigentlich zu schade, dass das Projekt ab kommender Woche wieder im Internet-Ghetto untergeht. Habe mich gerade dran gewöhnt, mit Tomte, Coldplay, Jane's Addiction, Madsen und Pearl Jam durch Hessen zu gurken...
 
#7
AW: Hessen: RockFun24

Ich finde es toll das so was gibt, und ich frage mich warum ist es soooo schwer eine vernüftige Rockradio Station in Deutschland zu finden ala format so wie diesen junge leute hier es auf trab bringen bei Rockfun24?

Ich habe alles bis jetzt gehört, wobei Rock Antenne Bayern im raum Nord so wie mittel Deutschland echt gebraucht wird!!

Ich bekomme ständig E-Mails von meine ehemalige Hörer die sich nur beschweren über diesen Pop-Rock scheiß.

Was in Deutschland richtig passen wurde ist eine programm genau so wie Arrow Classic Rock aus Den Haag!

Da wurden sehr viele stationen erstmal umgücken, wenn jemand den mut hätte so was am start zu bringen!

Leider habe ich nicht die finanzen, ansonsten wäre es schon längst geschehen.

also, Rockfun24 hut ab und weiter so!

schon gruß,

amokalex
 

XXLFunk

Gesperrter Benutzer
#10
AW: Hessen: RockFun24

Wieso es in Deutschland so schwer ist, überall Rockradios zu installieren, kann ich auch überhaupt nicht nachvollziehen. Im Ausland, besonders dem angelsächsichen, ist es so selbstverständlich wie Wasser aus der Leitung. Nur hier findet es neben den kaputt- reformierten Shitradios einfach kaum statt.
 
#11
AW: Hessen: RockFun24

Ganz meine Meinung. Hessen braucht ein Rockradio. Man sollte RockFun 24 die Möglichkeit geben, dauerhaft landesweit via DAB zu senden und das so kostengünstig wie möglich.
 
#12
AW: Hessen: RockFun24

Ganz meine Meinung. Hessen braucht ein Rockradio. Man sollte RockFun 24 die Möglichkeit geben, dauerhaft landesweit via DAB zu senden und das so kostengünstig wie möglich.
.. und wer soll dies bezahlen? Die LMA bestimmt nicht, mit welcher Rechtfertigung denn auch, denn das Projekt selbst arbeitet auch mit Werbung und Sponsoring. Dann könnte man mit Recht auch die Aufschaltung der hessischen Nichtkommerziellen auf DAB verlangen, was durchaus ebenso sinnvoll wäre.

rockfun24 kommt wieder

13. bis 24. September 2007 auf UKW 92,9
War schon länger bekannt, siehe u.a. auch hier. Da werden auch noch weitere Veranstaltungsradios in Hessen für 2007 genannt.
 

XXLFunk

Gesperrter Benutzer
#13
AW: Hessen: RockFun24

.. und wer soll dies bezahlen? Die LMA bestimmt nicht, mit welcher Rechtfertigung denn auch, denn das Projekt selbst arbeitet auch mit Werbung und Sponsoring
Was erregst Du Dich so? Ob die Gemeinschaft ein Rockradio unterstützt, oder die Politik Sender wie RPR 1 mit ihrem Konzept "minimale Leistung - maximaler Ertrag" schützt; das ganze System ist eh verkorkst.

Die Forderung müsste natürlich heissen: Bereinigung des UKW Bandes; Sender im Abstand von 0.4 MHZ, entferntere Sender genau dazwischen positionieren...wie in den USA.
87.5 - 88.4 DLF und DLR Kultur (mit stärkerer inhaltlicher Abgrenzung zu DLF, bspw. keine Klassik, Musik wie tagsüber, Nachtprogramme 2 - 5 h ab 20h)
88.4 - 92.0 5 Landeswellen
1. Bremen Vier
2. NDR 2
3. Bremen Eins
4. WDR 4
5. WDR 5
92.4 - 93.2
Uniradios, Programme weiterer öff. Träger
93.6 - 100.4
Kommerzielle Programme mit Formatvorgabe / Qualitätsregeln
Kettenbildung möglich
U. a. folgende Formate:
Europäisches AC (Populäre Titel aus D., UK, Italien, Frankreich, Spanien)
Oldies
Adult Alternative
Modern Rock
Classic Rock
R&B
Urban Contemporary
Classic R&B
Jazz/Blues
Folk/Country
Popular Classic
News
Talk
100.8 - 108.0
Kommerzielle Programme ohne Formatvorgabe / Qualitätsregeln
Reichweite auf max. 3 Mio. Hörer (Ausnahme Berlin: 5 Mio.) begrenzt
 
#16
AW: Hessen: RockFun24

Offensichtlich von der LPR-Hessen mitfinanziertes, über einen hr-Sender verbreitetes Innenstadt-Ausbildungsradio anlässlich der Eröffnung einer Jugendkirche in Frankfurt / M. im FFH-Format ( was formatmässig nicht verwunderlich ist, wenn man den Vereinsvorstand sieht. Tätig bei der PAK = Privatfunkagentur der ev. Kirche und somit u.a. auch für FFH. Daher hat das Interneradio bei bestimmten Leuten auch den Spitznamen = FFH4, da die PMs regelmässig aus Bad Vilbel kommen ). Aber wem's gefällt.
 
#17
AW: Hessen: RockFun24

Offensichtlich von der LPR-Hessen mitfinanziertes, über einen hr-Sender verbreitetes Innenstadt-Ausbildungsradio anlässlich der Eröffnung einer Jugendkirche in Frankfurt / M. im FFH-Format ( was formatmässig nicht verwunderlich ist, wenn man den Vereinsvorstand sieht. Tätig bei der PAK = Privatfunkagentur der ev. Kirche und somit u.a. auch für FFH. Daher hat das Interneradio bei bestimmten Leuten auch den Spitznamen = FFH4, da die PMs regelmässig aus Bad Vilbel kommen ). Aber wem's gefällt.
Und der hr würde über seinen Sender ein FFH-Format dulden? *grübel*:confused:
Egal, endlich mal eine Musikrichtung, die in Hessen sonst nicht über UKW zu hören ist...
 
#21
AW: Hessen: RockFun24

Bezahlter technischer Dienstleister? Derfen die denn das? Anderswo hatte man bei Ausstrahlungen von Privatsendern über ARD-Anlagen im Prinzip nur deshalb die Telekom zwischengeschaltet, weil die jeweiligen Häuser eben gerade nicht wie „normale“ technische Dienstleister agieren dürfen/durften.
 
#22
AW: Hessen: RockFun24

Bezahlter technischer Dienstleister? Derfen die denn das? ...
Offensichtlich schon, allerdings waren das Radio zum Megazeltlager der Jugendfeuerwehren, Radio Weinwelle und das jetzige sogen. Ausbildungsradio alles Projekte, bei denen die Privatfunkagentur der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Unterstützung leistete. Insoweit also vielleicht eher auch "ein guter Draht zum Rundfunkrat des hr" ;)
 
#23
AW: Hessen: RockFun24

Offensichtlich schon, allerdings waren das Radio zum Megazeltlager der Jugendfeuerwehren, Radio Weinwelle und das jetzige sogen. Ausbildungsradio alles Projekte, bei denen die Privatfunkagentur der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau Unterstützung leistete. Insoweit also vielleicht eher auch "ein guter Draht zum Rundfunkrat des hr" ;)
Diesen Aussagen sind falsch.

Richtig ist:
- der hr finanziert und unterstützt keine privaten Veranstaltungsradios und betreibt auch nicht deren Sender
- das MEDIENHAUS in Frankfurt/Main (www.ev-medienhaus.de) mit dem Arbeitsbereich Aus- und Fortbildung ist der Veranstalter des aktuellen Ausbildungsradios, nicht die Privatfunkagentur
- die Ausbildungsprojekte werden nicht von privaten oder öfffentlich-rechtlichen Radiosendern finanziert
- das MEDIENHAUS bietet Fortbildungsveranstaltungen, an denen jeder teilnehmen kann - auch Mitarbeiter von anderen Veranstaltungsradios wie "MZ Live" oder "Radio Weinwelle" - eine weitere Unterstüzung der Radios findet nicht statt, die Sender wurden jeweils selbst betrieben

Wir bitten ausdrücklich darum, sich mit dem MEDIENHAUS in Frankfurt/Main in Verbindung zu setzen, bevor falsche Tatsachenbehauptungen in Umlauf gebracht werden. Danke.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben