HH ZWEI


#26
Sagt mal, wird aus dem Studio in der Spitaler Straße gar nicht mehr gesendet, denn wenn man auf die Webcam auf deren Homepage guckt, dann ist der Moderationsplatz immer leer, egal um welche Uhrzeit auch immer ich da geguckt hatte ?
 
#27
Zwar habe ich HH ZWEI noch nie gehört, das neue 80er-Cafe (https://www.radioszene.de/141388/hamburg-zwei-80er-cafe.html) ist aber auf jeden Fall mal eine schöne Idee und es sieht nach einer konsequenten Umsetzung aus. Ein toller Ansatz um den "Markenkern" des Senders erlebbar zu machen (sage ich jetzt mal so, wie gesagt, ohne den Sender gehört zu haben). So etwas funktioniert m.E. aber auch (leider) nur für einen städtischen Radiomarkt wie Hamburg. Die Befristung auf 2020 ist auch erstmal ganz smart. Verlängern kann man das ganze ja immer noch. Auf jeden Fall lässt die Idee Erinnerungen an das gläserne Studio von RHH am Speersort wachwerden.... <3
 
#28
Das hat der Sender im letzten Herbst aus Altona schon einmal gemacht. Da selbst ECE Shoppingcenter Leerstände haben, gab es den Laden auf ziemlich lau. Ich vermute ein Kompi. Win Win für die Hamburger Meile, kein Leerstand, und HH Zwei, Promokontakte.
 
#29
Da selbst ECE Shoppingcenter Leerstände haben
"Selbst" E.C.E.? Du meinst wohl "gerade" E.C.E.! Die sind für ihre Mietpreise berühmt-berüchtigt und haben an einigen Standorten schon große Player vertrieben: Real(noch-Metro) in manchen Städten gleich doppelt, medimax (seit Februar in Kiel raus, aber auf der E.C.E. Seite natürlich noch gelistet), Gerry Weber... Das sind Weltunternehmen! Und wenn die sich schon die Miete nicht leisten können, wie sollen es denn kleinere Firmen? Dafür sprießen dann regelmäßig neue Pop up Stores und vollverkleidete "Hier ensteht bald etwas Neues" Fake Shops aus der Erde. Wenn du Geld zu viel hast, mietest du dich bei E.C.E. ein. Da sieht dich jeder, viele kommen und wollen sich "nur mal umschauen", aber kaum einer kauft. Wenn du wirklich schnell eine Stammkundschaft aufbauen möchtest bist du gut beraten einen Onlineshop zu betreiben. Da sparst du dir vor allem auch die überzogene Ladenmiete.

Die Kommunikation in dem Unternehmen scheint nicht zu stimmen, sonst wäre nicht das Centermanagement "überrascht" vom Auszug seiner Mieter, und müsste nicht darüber in der Zeitung lesen, während man noch über eine "Verlängerung des Mietvertrags" verhandelt:
https://www.kn-online.de/Kiel/Medim...phienhof-und-im-Ostseepark-Schwentinental-auf

Die Stadtgalerie Passau zb ist ein gutes Beispiel für unattraktives Einkaufen (der Lebensmittelsektor ist dort mehr als unterrepräsentiert) und bringt auf 3 Verkaufsebenen genausoviele Shops unter wie zb. der Sophienhof in Kiel auf nur 2 . Hauptproblem bei E.C.E. sind teilweise die fast 40 Prozent einnehmenden Klamottenläden und Ankermieter wie TK Maxx die kaum Kunden ziehen (billig-Image) oder bei der MEC-Tochter (das sind die mit dem grünen Baum) Ankermieter wie Real die in der Presse nur Negativschlagzeilen produzieren (seit Jahren!)

Auf sowas weltfremdes wie Supermärkte über 2 Etagen mit Rolltreppen mittendrin, wo der Non-Foodbereich (!) unten ist und du für eine Packung Käse, eine Tüte Milch oder eine Tiefkühlpizza erst mal 10 Minuten ins Dachgeschoss und wieder runter fahren musst, kann man auch nur bei E.C.E. kommen.

Außerdem peinlich wenn man einen Centergutschein (incl. "Servicepauschale" wofür?) anbietet der dann von etlichen Geschäften nicht angenommen wird...
Und da wunderst du dich über Leerstände bei E.C.E. ???

Wer weiß wie lange man sich das Cafe leisten kann oder will. In Kiel gab es doch auch mal im Sophienhof ein gläsernes Powerradio-Studio...
 
Zuletzt bearbeitet:
#31
#32
Überraschend: neulich abends lief von Genesis "Tonight Tonight Tonight", aber in der Album-Version von über 9 Minuten. Das ist sehr erstaunlich, aus 2 Gründen: erstmal wird der Titel so gut wie nie gespielt, und erst recht nicht in der Version.
@ HH ZWEI: mehr von der Sorte bitte.
 
#36
Ja sicher, wenn der Laden nicht größer als 800qm ist, denn alles über 800qm wäre z.Zt. verboten.
Das glaube ich nicht, liebes Holzohr, denn meiner Erinnerung nach war das doch ein Cafe und das Öffnen von Gastronomie ist bisher weiterhin verboten.

Was ebenfalls für eine Nicht-Öffnung spricht, ist, daß

https://www.hamburg-zwei.de/The-80s...-Meile-Das-HAMBURG-ZWEI-80er-Cafe-ist-zurueck

bei mir derzeit anzeigt: Seite kann nicht mehr angezeigt werden Diese Seite wurde deaktiviert.
 
#37
Die Frage war ob sie wieder öffnen dürfen, was ich beantwortet habe.
Das ganze nennt sich meines Wissens auch nur "Cafe 80s". Dort wird aber kein Kuchen oder Kaffee verkauft, sondern Live gesendet und das ist ein großer Unterschied.
Was anderes ist es, wenn HH Zwei im Moment von dort gar nicht senden will oder kann, da das EKZ an der Mundsburg selbst noch gar nicht geöffnet hat bzw. es keinen "Hintereinang" ins Studio dort gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
#38
Die Frage war ob sie wieder öffnen dürfen, was ich beantwortet habe.
Das ganze nennt sich meines Wissens auch nur "Cafe 80s". Dort wird aber kein Kuchen oder Kaffee verkauft, sondern Live gesendet und das ist ein großer Unterschied.
Was anderes ist es, wenn HH Zwei im Moment von dort gar nicht senden will oder kann, da das EKZ an der Mundsburg selbst noch gar nicht geöffnet hat bzw. es keinen "Hintereinang" ins Studio dort gibt.
Dann wäre ich tatsächlich auf den Namen "Cafe" hereingefallen und habe quasi "reflexartig" geantwortet, sorry. Ich habe eben einmal kurz versucht mehr herauszufinden, was - in der Kürze meiner Zeit - gar nicht so leicht ist: Hamburg Zwei spricht selbst auf eigenen Seiten von Original 80er-Cafe-Atmosphäre, was ja nicht unbedingt das Vorhandensein von gastronomischen Leistungen bedingt. Andererseits fand ich (auf das vorige Außenstudio in Bahrenfeld bezogen): "Schaut unbedingt mal in der Bahrenfelder Straße 133 vorbei und erlebt, wie Radio live gemacht wird, reist zurück in die 80er, schwelgt in Erinnerungen und trinkt ganz nebenbei noch ein leckeres Tässchen Kaffee". Und an anderer Stelle auf deren Seiten werden fürs aktuelle "Cafe" regelmäßige Abende "mit guten Drinks beim Afterwork" erwähnt. Das sind natürlich Dinge, die man temporär weglassen könnte. Nichtsdestotrotz ist das dann aber doch kein gewöhnliches Ladengeschäft, sondern eher ein kultureller Ort, oder? Die bisher noch nicht öffnen dürfen? Auf der Homepage des Einkaufszentrum, wo das "Cafe" ist, steht, daß für Getränke und kleine Snacks gesorgt dort ist:

https://www.hamburger-meile.com/shops/hamburg-zwei-80er-cafe/?location=p245-16

Was natürlich auch nur ein nicht aktualisierter Standarrd-Beschreibungstext sein kann. So gesehen hilft es wahrscheinlich nur es vor Ort zu prüfen oder schlichtweg mit HamburgZwei Kontakt aufzunehmen...
 
#39
Ok, ich kannte nur das "alte" Cafe 80s in Ottensen. Ja, sicher ist es von HH Zwei gewollt, das dort auch die Hörer hinkommen können und den Moderatoren mal bei ihrer "Arbeit" zugucken zu können.

Das die jetzt aber auch Kaffee und Abends Cocktails im neuen Cafe 80s ausschenken wollen, wußte ich noch nicht. Nee, dann ist natürlich klar, das sie sowas z.Zt. besser unterlassen sollten, da es sonst großen Ärger geben dürfte.

Jo, das beste dürfte sein, dort mal anzurufen oder ne Mail zu schreiben.
 
#40
Jo, das beste dürfte sein, dort mal anzurufen oder ne Mail zu schreiben.
Braucht man doooch nicht, denn jetzt fand ich ganz konkret Folgendes auf deren Internet-Auftritt:

+++ Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Ausbruch des Coronavirus in Deutschland und der damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens, bleibt das 80er Café bis auf Weiteres geschlossen! +++
Die HAMBURG ZWEI Moderatoren senden seit dem 2. März um 10 Uhr direkt aus der Hamburger Meile.

Quelle:
https://www.hamburg-zwei.de/Program...-schick-ist-das-neue-HAMBURG-ZWEI-80er-Studio

Seltsam, daß ich das vorhin nicht fand. Also, Radiokid71, bis auf Weiteres kein "Ausflugsort"...
 
#41
Ich habe es mir nicht ausgesucht, aber die ECE ist eben Deutschland führender Center Betreiber. Richtig Shopping Center Mieten sind happig. Doch Du vermischt einige Ebenen:

  • Ein Ladenbetreiber mietet Fläche, wie er diese aufteilt, wie das Design innen ausschaut ist ihm ziemlich selbst überlassen.
  • Große Player?
    - real ist seit zig Jahren in der Krise, wird jetzt verkauft und filetiert.
    - Medimax dito aus 4 Läden in HH wurde einer.
    Also dafür kann kein Center-Betreiber was.
  • Ganz ehrlich, von Shop-Design verstehe ich wenig. Aber, richtig - zweistöckige Verbrauchermärkte haben Probleme, das habe ich schon ein paarmal gelesen. Ich glaube nicht, dass die Aufteilung von der ECE so vorgeschrieben wurde.
  • Nach meinem Kenntnisstand ist das CM meistens ganz gut informiert. Der Flurfunk arbeitet in den Centern, Stichwort gemeinsamer Pausenraum, ganz gut. Dazu kommt dann noch die Haustechnik etc. Ansonsten, ist man dann gern überrascht. Verhandlungen um die Verlängerung eines Mietvertrages sind durchaus gern mal ne Finte.
  • Die Pop up Stores sollen nur Leerstand überdecken.
Die Krise des Einzelhandels macht eben vor den Centern nicht halt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen finde ich den Ladenmix langweilig. Immer die gleichen Kettenläden. Oder was ich in "meinem" Center beobachte, die Shops kommen und gehen. Ganz ehrlich, bei einigen frage ich mich, wer kauft da ein? Immer wenn ich mal vorbei gehe, langweilen sich die Verkäuferinnen. Aber, das ist rein subjektiv.

Wir haben eine rasante Konzentration im Handel, viele Händler verschwinden gleich ganz. Aber die Sender legen immer die gleiche Platte von steigenden Lokalgeschäft auf. Mag ja alles sein. Nur warum sind denn immer mehr klassische Kunden in den relativ ertragsschwachen Advertising-Programmen? Ach ja, ich vergaß, sind alles New Business Kunden, die die überragende Verkaufsmannschaft täglich akquiriert.
 
#42
HH Zwei sendet wieder aus der Hamburger Meile.

Lustig, was ich neulich erlebt habe. Da mault einer, daß er "kompakte 80er-Sendungen" vermißt.
Ich sagte: "Gibt's doch. Bei HH ZWEI: Ollies 80er Charts."
Er: "Ach nee, ich hör kein Radio."
Ich: "Brauchst du auch nicht. Gibt's seit Kurzem auch als Stream."
Er glotze mich groß an und verpieselte sich.
Muß man das verstehen??
 
#47
Mit Fabian Kühne ist bzw. wäre schade wenn er dauerhaft weg wäre. Hatte nur Urlaub mitbekommen. Selbst wenn wäre eine richtige On Air Verabschiedung schon angebracht, nach so vielen Jahren.
 
Oben