Hilfe, was wurde aus Radio Lindau?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Das was Du wohl gehört hast heißt Welle Bodensee und ist ausgerichtet auf eine Zielgruppe über 40. Ich habe es zwar ert einmal gehört, aber mein Sound ist das auch nicht. Vielleicht mal, wenn ich älter bin :)
 
#4
HAllo in die Runde!

Also Radio Lindau macht nur vier Stunden live und zwar die Morningshow.
Der Rest ist Konserve, nur live Nachrichten.
Soweit ich weiss hat das Programm wenig mit Seefunk zu tun, vielmehr mit RSA Kempten, da Blessing ja irhendwie seine Finger in der Welle Bodensee mit drin hat.
Die gute Crew von vor drei Jahren ist in ganz Deutschland zerstreut, ab da nur noch Volos.
 
#5
Was ist mit der Feierabend-Show (16 bis 20 Uhr)?? Auch Konserve?? Die Musik ist bisschen wild zusammengewürfelt, würde ich sagen! Manche Songs kennt kaum jemand, andere passen nicht wirklich ins Schlager-Format!
 
#6
Soweit ich weiss wird das teil mittags vorproduziert und dann abgefeuert.
Naja Musik ist schrecklich aber das Konzept geht auf da in Lindau das Durchschnittsalter bei 95 liegt*g*
 
#7
Danke euch für die Infos ,

aber WER zieht sich diese Mucke bitte auf dauer rein ?
und vor allem WER traut sich so eine Mucke zu machen und dann auch noch zu senden ?

3 Länder und 500 unbekannte Schlagerinterpreten die nie wieder irgendwo auftauchen.
Na dann viel Spass am Bodensee !!!

Ulrich
 
#9
4 Stunden live pro Tag, Regionalnews und die Musik stammt von RSA...
Wieviele Mitarbeiter hat der Sender überhaupt noch? 2 Volos und 2 Praktikanten??????
Also ich geb der Welle nicht mehr lange...
 
#10
@fesseler
wo denn?
Also in Deutschland Gibt es den Rene Mezger bei Fantasy Thomas Dingler bei RTL-radio genauso wie Axel Barton, Nils Kubowitsch bei der BLR bei Antenne arbeitet auch jemand und Johannes Ott bei Radio 7... Aber bei den Össis?

[Dieser Beitrag wurde von horstl am 03.03.2002 editiert.]
 
#11
´Wartet mal ab, der Werberückgang auf lokaler und nationaler Ebene wird bald andere kleinere Stationen dazu zwingen..
a) Personal einzusparen
b) programmliche Einsparungen zu treffen (Automation)
c) zu verkaufen.
Problem: In Deutschland wird man aufgrund diverser Mediengesetze und Monopole zu imensen Zahlungen gezwungen (Gema, Gvl, Telekom, Berufsgenossenschaften, etc...). Dadurch haben die Sender keine Luft mehr, Geld in gutes Programm oder gute Moderatorenzu stecken, ausser ein großer Verlag steht dahinter. Alleine die Kosten für einen UKW Sender in München mit 300 Watt ERP kostet an Zuleitung und Frequenznutzung sowie Senderkosten rund 89.000 Euro zzgl. MwSt. pro Jahr. In Italien beispielsweise kostet der Betrieb eines stereo-Senders mit 5 KW Strahlungsleistung sowie der Richtfunkzuführung einmalig 18.000 Euro zuzüglich der Frequenznutzungsabgabe von 2.000 Euro pro Jahr. Net, gell?
 
#12
@horstl:
Roberto Calin ist Früh-Mod beim ORF Radio Vorarlberg, Chantal Dorn und Dorit Wilhelm arbeiten bei Antenne Vorarlberg, Roland Achartz bei Antenne Wien. (Hoffe, das stimmt alles noch)
Was macht eigentlich Radio Lindau Urgestein Norbert Kolz?
 
#13
@fessler:
soweit ich weiss, ist kolz immer noch für die vorprodu der nachmittagsschiene verantwortlich (früher: bodensee-express)...

@horstl:
wer ist dieser rene metzger? war er auch moderator???


[Dieser Beitrag wurde von master_b am 01.03.2002 editiert.]
 
#14
dieser rene mezger bin ich ;)
und der rene mezger ist 19 und hat auch nur nachmittags nach der schule bei radio lindau gearbeitet, und eigentlich auch nichts gemacht was irgendwie besonders gewesen wäre. nach schulabschluss ging er eben woanders hin.

gruesse
rene

[Dieser Beitrag wurde von check am 04.03.2002 editiert.]
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben