Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?


Status
Für weitere Antworten geschlossen.
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Das kann man aber nicht unwidersprochen stehen lassen, lieber auxiliary... Klar ist es mittlere Scheisse, wenn man seinen Namen irgendwo im Forum wiederfindet.
ABER: Auch ohne soundfile wird es wohl so gewesen sein wie im Eingangsthread beschrieben.
UND: Es ist blamabel, daß derjenige diesen Titel nicht kennt und zweimal falsch ausspricht.
Und das hat mit "keine Ahnung vom Thema haben" nichts zu tun. Wir (das Forum) stellt fest, daß der betreffende Moderator keine Ahnung von Musik hat: Sonst wäre ihm dieser Fehler garantiert nicht unterlaufen.
Und es wird daher (nicht nur bei ihm, kenne genug andere...) garantiert wieder zu einer solchen Situation kommen. Und das ist schon richtig peinlich! Oder?
 

Ablauscher

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Liebe Kollegen,

einige von Euch begehen den gleichen Fehler, den möglicherweise der Moderator gemacht hat, über den hier ohne Anstand und Mitschnitt gelästert wird: Sie reden über ein Thema von dem sie keine Ahnung haben.

Halbwissen und Tatsachen werden vermischt und als Fakt dargestellt (Nachfolgeaktion d. Rocktobers, angebliches Voicetracking bei Lokalradios, "deswegen arbeitet er bei Antenne Münster", ...), versehen mit Anschuldigungen gegenüber einem Kollegen, den offensichtlich niemand von uns persönlich kennt bzw. die Situation selber gehört hat.

Manchmal sollte man einfach die Klappe halten, das gilt nicht nur für Band- und Titelnamen, sondern auch für Threads, in denen Moderatoren für (vermutlich einmalige) Fehler an den Pranger gestellt und veralbert werden.

Ein Unding!

ei ei ei was haben wir denn hier? ich dachte immer Radio "machen" findet für die Öffentlichkeit statt und da muss verdammt nochmal der "Radiomacher" auch gestatten, dass die Öffentlichkeit Bezug nimmt auf seine Arbeit, ihn also auch reflektiert. Und das kann doch nicht immer nur "ich bete meinen Radiostar an" heißen. Wer auf die Bühne geht muss auch damit rechnen ausgepfiffen zu werden. Vielleicht lernt er ja was daraus..... so, wie vielleicht auch der Verfasser obiger vollkommen daneben gegangener Zeilen.:wall:
 
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

@ aux:

Wo wird hier veralbert und an den Pranger gestellt? Es ging in diesem Faden um das Thema, ob die Moderatoren während der Musik, die in ihren Sendungen läuft, zuhören oder nicht. Es war eine ernst gemeinte Frage. Dass jetzt Christoph Hausdorf den Ausschlag gab, ist rein zufällig, daher würde ich das nicht persönlich nehmen. Bei jedem anderen, dem dieser Fehler passiert wäre, hätte ich die gleiche Frage gestellt.

Daher: Mal locker bleiben!
 

mediascanner

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

ich glaube, gute moderatoren sollten die musik auf jeden fall anhören um einen bezug zur stimmung und zum programm in ihren moderationen herstellen zu können.

ich habe damals als moderator die musik immer ganz leise gedreht (weil ich sie einfach beschissen fand) - deswegen war ich auch ein nicht wirklich guter moderator und habe mit diesem job auch aufgehört!
 

FancyDiMarco

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Ich bin nicht der Meinung, dass ein Moderator immer seinen eigenen Songs aufmerksam lauschen sollte. Ist ja auch gar nicht möglich: Da hat man noch ein Interview in Gedanken durchzugehen, dass gleich gesendet wird - O-Töne vorhören - dem Redakteur schreien, dass man Infos zu diesem oder jenen braucht - usw.

Doch ich bin definitiv der Meinung, dass Aussagen wie "das Modul" gar nicht gehen!
Auch wenn der Moderator jünger ist als der Song oder privat andere Musik hört. Wenn ich im Studio stehe, muss ich das was ich moderiere und sende auch glaubwürdig rüberbringen. Also wer auch immer da gefuscht hat (Moderator oder der Kerl/das Mädel, der/die den Song in die Datenbank gestellt hat) ist in meinen Augen fehlbesetzt - zumal das u und das e auf der Tastatur auch nicht direkt nebeneinander liegen!

so long
Fancy
 

Daniel B.

Gesperrter Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Vielleicht war er aber auch zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht anwesend - und die Moderationen kamen voraufgezeichnet aus dem Rechner (voicetracking) ?

Voicetracking gibts bei den NRW-Lokalradios nicht. Der Moderator fährt die Sendung immer live! ;)
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Nein, die Moderatoren hören der Musik während der Sendung kaum zu, weil sie sich auf den nächsten take vorbereiten oder oder oder.

...oder weil sie in einer Wunschsendung nach dem Abfahren des Wunschtitels weiter mit dem "Wunschtitelhörer" telefonieren...

Der Zwerg packt aus! Eine Geschichte aus der Steinzeit von NRJ-Sachsen - wie immer ganz exklusiv auf radioforen.de:


In LE gab es einen Pizzadienst, der wohl vielen Moderatoren "der ersten Stunde" bekannt sein dürfte, denn so manche kostenlose Pizza aus diesem Laden hat praktisch das Leben vieler unterbezahlter Moderatoren "gerettet". Für manch Studenten war das wohl die einzige warme Mahlzeit am Tag... (Das war kein Scherz.)

Eines Abends rief der Pizzabäcker über die "Wunsch-Hotline" (Ortstarif) an und wünschte sich einen Titel von "U2". Das hat er immer gemacht, wenn er durchkam, denn er war ein Fan dieser Truppe. Nun, "richtige" Titel von U2 sind gut und gern sechs Minuten lang, genug Zeit, um mich am Telefon ein paar Minuten mit ihm zu unterhalten...


Ich drehe also die Monitore komplett leise (aus), der folgende Titel (die nächste CD) lag ja schon in einem anderen Player. Ich hatte also absolut keinen Streß, sondern konnte durchaus "Hörerbindung" betreiben...

Ich werfe also einen ersten Blick auf die "REM-Zeit" des CD-Players und labere ungezwungen mit dem Anrufer. Schön.

Nach zwei Minuten werfe ich erneut einen Kontrollblick auf das Display: "Noch reichlich Zeit zum Labern...", denke ich. Laber, laber, laber...

Nach vier Minuten werfe ich erneut einen kurzen Kontrollblick auf das Display: "Ach du Scheiße!" Ich sehe auf dem Display, wie der CD-Player "hängt".

Ich sage zum Anrufer: "Wir müssen unser Gespräch ganz schnell beenden, der CD-Player hängt! Ich muß drauf. Hast du das gehört?"

Antwort: "Ja, der CD-Player hängt schon seit gut zwei Minuten! *Lachen*"

Ich: "Und? Warum sagst du mir das nicht?"

....

Ich bin darauf reingefallen, habe Lehrgeld bezahlt.


Grundregel Nr. 1 des Radiomachens:
Vertraue niemals einem Pizzamann, auch wenn er Geschenke ("lecker Pizza" und auch noch "kostenlos") in den Sender bringt! ;)


Grüßle Zwerg#8
 

crunchnroll

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Natürlich dürfen auch Fehler unterlaufen. Thom Pace habe ich anfangs auch irgendwie "so" ausgesprochen, weil es wirklich keiner wusste (damals). Oder
Blancmange....
Was aber seit Jahren fröhlich-unverdrossen und immer wieder im deutschen Radio falsch ausgesprochen wird, ist "Meat Loaf"... als Meat Love. Und das ist wirklich zum Kotzen und zum Heulen.
Oder die Rolling Stones... das dunkle langgezogene "ou" fehlt in beiden Worten. Pronounciation? Fremdwort. Es nimmt sich keiner die Mühe, es den anderen mal beizubringen. Möglicherweise, weil derjenige es selbst nicht besser weiß.

Ein seltsames Phänomen in Deutschland, daß immer alles megakorrekt klingen soll/muss.
Hört Euch mal französische Stationen an. Da klingen aller englischen Interpreten wie Franzosen
 

djtechno

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Ja, gut, man muß nicht jeden Titel kennen/wissen,wie man ihn schreibt, nur: bei BESTIMMTEN titeln ist es WIRKLICH peinlich,wenn man nicht weiß, wie sie heißen.

"Das Model" von kraftwerk "99 Luftballons" von Nena "Der Kommissar" von Falko und vergleichbar populäre sollte man kennen, sonst hat man im Radio wirklich nichts verloren :(

Was falsche Daten in der Datenbank angeht fällt mir eine gewisse (Darf man die nennen oder wäre das Rufschädigung) Datenbank ein, die zum Automatischen Betiteln von cd's beim Rippen benutzt wird, und die bekanntlich seit jeher komplett von den privaten Eingaben der Nutzer gespeist wird. Dort wurde eine cd der "A-Teens" vor Jahren als "A-Teen-Suckers" gelistet... :D

Na,ja, wenn private Meinungen in weltweiten Titeldatenbanken landen... :eek:

Die Macher von Macarena sind auf manchen cd-booklets auch als "Los del mar" auf anderen als "Los del rio" gelistet

die "mighty dub cats" stenden auf einem cd-booklet mal als "Mighty dub katz" drauf... :D

Da gibts genug Beispiele von Tippfehlern. Und ja,es waren bekannte kommerzielle Sampler aus meiner Jugendzeit anno 1994-1999,wo diese Tippfehler drauf waren...
 
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Sagmal lieber Zwerg, wie naiv warst du denn damals?! Die CD-Player hingen doch öfter, genauso wie die CARTS... Da MUSSte man mit so etwas doch immer rechnen :)
Vielleicht ist ja auch Kippen-Asche in den Player gefallen, falls sie nicht schon über den Mischpultreglern der Schwerkraft erlagen. :)
 

Tweety

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

"Der Kommissar" von Falko und vergleichbar populäre sollte man kennen, sonst hat man im Radio wirklich nichts verloren

Sollte man, aber dieser Interpret sagt mir jetzt auch nichts. Ist das ein neuer Schlagersänger aus dem Osten? ;)

Die Macher von Macarena sind auf manchen cd-booklets auch als "Los del mar" auf anderen als "Los del rio" gelistet

Das Orginal ist von "Los del Rio". "Los del Mar" singen das nur nach. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, das ist kein Schreibfehler.
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

"Das Model" von kraftwerk "99 Luftballons" von Nena "Der Kommissar" von Falko und vergleichbar populäre sollte man kennen, sonst hat man im Radio wirklich nichts verloren :(

Das unterschreibe ich sogar. Möchtest du wissen, aus welchem Grund ich 1993 bei "NRJ-Sachsen" gelandet bin?

Ich konnte beim "Casting" in einem Tonstudio in LE die aktuelle "Top-10" der Singlecharts so schnell und perfekt wie Herr Heck den Abspann der ZDF-Hitparade "runterrasseln". Schneller noch! Wer ist Heck? ;)

Ich gebe zu, daß diese "Befähigung" etwas "dünn" ist. Etwas später habe ich aber auch meinen Unmut gegenüber dem Chefredakteur bzw. der Programmleitung geäußert, weil die Nachrichten und Kommentare auf "NRJ" wirklich sehr "linkslastig" waren. Das Ganze hatte nichts mehr mit Journalismus zu tun, sondern war fast "linke Propaganda". Arno Köster, damals Chefredakteur, sah sich daraufhin sogar genötigt eine entsprechende Anweisung zu schreiben, um dem ganzen Treiben auf dem Sender Einhalt zu gebieten...

Arno, du hast das Wort... (Du liest ja mit.)


vg Zwerg#8
 

Zwerg#8

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Sag mal lieber Zwerg, wie naiv warst du denn damals?! Die CD-Player hingen doch öfter, genauso wie die CARTS... Da MUSSte man mit so etwas doch immer rechnen :)

Bei einem DJ "hängen" keine CDs! Nur wenn irgendwelche "Studenten" oder "Praktikanten" mit "Radioambitionen" ihre illegalen Fingerabdrücke (in Sachsen: "Fettpfoten") auf der CD-Oberfläche hinterlassen, kann so etwas passieren!

Hätte ich 1993 "etwas zu sagen" gehabt, die Praktis wären hochkant rausgeflogen! Auch Frau Scholz, (Anchor bei NRJ von DT64?) hätte diese "ich beklebe einfach mal die halbe Tonbandmaschine mit vielen kleinen Stückchen "Hinterkelbeband"" - Nummer bei mir nicht überlebt...


Zwerg#8
 

regie 510

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Sollte man, aber dieser Interpret sagt mir jetzt auch nichts. Ist das ein neuer Schlagersänger aus dem Osten? ;)
"Osten" ist nicht mal ganz so falsch, nennen wir es Österreich ;) Der gute Johann Hölzel alias Falco hatte mit "Der Kommissar" anno 1981/82 seinen großen Durchbruch (ich habe die Maxisingle noch). Er starb 1998 bei einem Autounfall in der Dominikanischen Republik.
 

Gelb

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Die Spitzfindigkeit lag wohl im Unterschied zwischen k und c. Oder, tweety?
 

K 6

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

"Ja, der CD-Player hängt schon seit gut zwei Minuten! *Lachen*"

Maßnahme: Kürzung der Jahresendprämie um 100 Prozent!

Im übrigen hatte mir damals jemand dargelegt, er höre Energy Sachsen, weil er dieses linkslastige MDR Sputnik nicht abkann
 
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Tippfehler.... derzeit grassiert die Seuche wieder und was ist mir schon alles untergekommen...
Version 1: Bob Seeker statt Bob Seger. Aus den Byrds die Burds (usw)
Version 2: Klingt so wie....(....)...., muß es also auch sein.
Aus Love is like oxygen von Sweet wird das Electric Light Orchestra
Aus Last train to Clarksville von den Monkees werden die Beatles...
Weil es so klingt.... :rolleyes:

von crunchnroll: Ein seltsames Phänomen in Deutschland, daß immer alles megakorrekt klingen soll/muss. Hört Euch mal französische Stationen an. Da klingen aller englischen Interpreten wie Franzosen
Das war ein bißchen Apfel mit Birnen verglichen....
a) Die Franzosen dürfen das... die können nicht anders und bei denen klingt ein falsch ausgesprochener Interpret fast schon charmant. Ist nicht mit Resteuropa zu vergleichen.
b) Ging es hier um den Fehler, nicht die Aussprache von "das Model" oder "the model". Hat jener unglückliche Radiomensch die deutsche oder die englische Version gespielt? Und: Man spricht in beiden Fällen "model" englisch mit der entsprechenden pronounciation aus. "Das Modell" wäre also auch falsch gewesen!
 
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Ei, Bubb, das haben wir alle hier vermutet, daß er den Song nicht kennt und höchstwahrscheinlich auch zu jung ist, um ihn zu kennen.... sonst hätte er ihn kaum falsch ausgesprochen.
Aber in der Ausgangsfrage ging es darum, ob der Mensch auch ZUHÖRT und dann seinen zweimaligen Fehler erkennt. Möglicherweise hört er sogar zu, aber nur mit halbem Ohr, weil mit der nächsten Anmoderation beschäftigt oder sonstwas...

Klar ist aber: Es darf nicht passieren, schon gar nicht zweimal.... und erst recht nicht bei radioNRW, einem Sender, bei dem Ende seventies/ Anfang eighties musikalisch mit bedient werden.
In Zusammenhang mit der expliziten Erwähnung, dies sei ein "Kulthit" wird es dann oberoberoberoberpeinlich.... :rolleyes:

Interessant wäre noch zu erfahren, in welchem Zusammenhang (möglicherweise) der Titel gespielt und das Wort "Kulthit" in die Moderation genommen wurde?
Vielleicht die neue Digital-CD-Compilation? (Siehe oben... noch peinlicher).
 

Tweety

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Die Spitzfindigkeit lag wohl im Unterschied zwischen k und c. Oder, tweety?

Ja, du hast recht. Ist schon etwas befremdlich, wenn man bestimmt Leute kennen muss, aber nicht mal weiss wie man die richtig schreibt. War aber nicht nicht bös gemeint. :)
 

Hinhörer

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

[OT]
Weil es hier um Fehler ging und ich es jetzt schon zweimal gelesen habe, ein kurzer Hinweis: Das Substantiv zum Verb pronounce schreibt sich pronunciation, also ohne o vorm u.
[/OT]
 

Kacie

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

1. Frage:
Moderatoren hören selten der Musik zu, außer sie haben grade Zeit und sie mögen den Song. Ansonsten wird die Musik leise gedreht und man konzentriert sich auf seinen nächsten Break oder hört das Ende vor, sucht nach einem Element um aus dem Song rauszugehen, hört den Anfang des nächsten Titels vor, spricht mit Kollegen noch etwas ab, ect ...

Ansonsten:
Generell sollten alle Interpreten und die Musik richtig ausgesprochen werden. Aber seien wir nicht päpstlicher als der Papst. Jeder macht Fehler, manchmal denkt man, dass es richtig ist und manchmal macht man Fehler eben noch mal, weil man es selbst gar nicht mitbekommt.
Deshalb ist es immer toll, wenn man von Kollegen oder Hörern einen Hinweiß bekommt. Eine falsche Aussprache ist für mich kein Grund Jemanden zur Sau zu machen oder wütend zum Aircheck zu bitten. Das ist definitiv der falsche Weg und deutet auf unkompetente Chefs oder Kollegen.

Der Moderator wird nach diesem Forum hier garantiert den Song nicht mehr falsch aussprechen ...
Junge lass den Kopf nicht hängen!

Noch was zur Aussprache von ausländischen Sängern (m/w).
Das ist manchmal echt heikel. Gerade wenn die Künstler neu auf dem Parkett stehen, weiß man als Moderator nicht genau, wie man es richtig sagt. Manchmal werden englische, austrl. oder amerik. Künstler englisch ausgesprochen, manchmal aber auch nicht. Oft weiß der Musikredakteur auch nicht wie die Namen richtig gesprochen werden. Viele Sender haben auch gar keinen mehr in ihrem Haus, weil die Musired. ausgegliedert wurde.

Fazit:
Ziel und Wunsch ist, alles immer richtig auszusprechen. Aber niemand ist vor Fehlern geschützt, man kann in Zukunft nur besser werden. (Mal abgesehen von wirklichen Moderationsnieten.)
Da wir alle keine Briten sind, passiert es auch, dass wir die Künstler nicht im allerfeinsten Englisch aussprechen. Das ist kein Beinbruch. Jemand schrieb schon, hört Euch das mal in Frankreich an, in Italien genau das Gleiche. Da kann man froh sein, wenn man überhaupt versteht, welchen Sänger sie grade meinen. Wir als Deutsche sind da schon ziemlich gut!
 

dea

Benutzer
AW: Hören die Moderatoren zu, was gerade gespielt wird?

Aber seien wir nicht päpstlicher als der Papst. Jeder macht Fehler, manchmal denkt man, dass es richtig ist und manchmal macht man Fehler eben noch mal, weil man es selbst gar nicht mitbekommt.

Gleich wird einer kommen, der dir das Recht zum Fehler machen abspricht. :) Das hatten wir neulich erst im Rahmen angeblicher Sprachlotterei bei Ortsnamen. Gut, dass man darüber schmunzeln kann und noch viel mehr, wenn man sie selbst bei einfachen Fehlern ertappt.

Im Radio passiert genug anderer, viel schlimmerer Mist, als ein Versprecher, weil man eben nicht richtig gelesen hatte oder die Zeit nicht war, der Unsicherheit durch Nachfragen abzuhelfen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben