Hören, wie der Morgen klingt...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Wichtig ist einfach nur eins: 1. Viel Musik, 2. gute Formatierung und 3. es mit der lokalen berichterstattung nicht zu übertreiben. Nur selten sind lokale Themen so "dick", dass sie in der Primetime verbraten werden müssen. dafür mehr Wetter und Verkehr. Darüber hinaus sollte sich "Hallo-Wach" mehr als Event verstehen und nicht als Zeitung zum hören. You know?
 
#3
Die ersten beiden Dinge sind ja bei den NRW-Sendern aus Oberhausen vorgegeben. Viel Spielraum bleibt den Locals also nicht.
Selbst die Sendeuhr ist ja durch die landesweiten Werbeblöcke weitgehend vorgegeben. Also was sollen die Locals denn machen ausser ihre Energie in Berichte vom Hasenverein zu vergeuden...Radio NRW ist doch die reinste Zwangsjacke!
 
#4
Also Beiträge vom Kanickelverein hab ich noch nie gehört. Aber gut gemachte lokale Berichterstattung finde ich auch gut. Wenn nur viel gedudelt und zwischendurch erzählt wird, wie spät es ist, ist ein Lokalradio doch quatsch. Dann könnte doch gleich HALLO WACH von NRW kommen. Ich finde, lokale Themen mit hohem Gesprächswert liegen doch direkt vor der Tür.
 
#5
Jaja, Radiocat.
Jaja. Der Lokalradio-Moderator kann sich vor lauter NRW-Werbeblöcken nicht mehr retten. Ich finde das auch eine unglaubliche Frechheit.
Man sollte Werbeblöcke verbieten. Gib mir 5000,- und ich mach dir einen Sender ohne Werbeblöcke auf. Ja. So ist das.

grrrrr.

Es gibt bei den Sendern sehr wohl Unterschiede in den Hotclocks.

-Benutzt ihr Mitleser hier zum Beispiel um 6.50 den WN-Teaser?
-Wie teast ihr auf Lokal-News?
 
#6
Stimmt Radiologe,
es gibt Unterschiede. Und genau die würde ich gerne wissen.

Bei wird im Übrigen grundsetzlich vor dem NRW-Werbeblock um :52 auf die News geteast. Lokalnewsteasing läuft nach gleichem Muster, wenn auch unregelmäßiger:

Sie hören Hallo Wach...
 
#7
News- und Treff- Teasing muss sein. Auch wenn der Treff oft wirklich nicht tolle Themen bringt, muss geteast werden. Es ist immerhin unser Programm. Auch Lokal-News müssen immer angeteast werden. Die Begründung "Wieso soll ich ein blödes Thema noch anteasen?" zählt für mich nicht. Alles, was 5 Minuten später an Nr. 1 in den News gesendet wird, kann auch angeteast werden. Ansonsten viel Unterhaltung, Gags und gute Laune!!
 
#8
Bei Radio Westfalica wird grundsätzlich - auf Punkt - an den Umschaltzeitpunkt heranmoderiert. z.B Newsteasing, oder teasing auf kommende Stunde. Dadurch klingt der NRW-Block nicht wie PG-Bruch.

Dann bringen wir auch zur vollen Stunde Wetter und Verkehr lokal. Der erste lokale Werbeblock läuft um xx.20 und wird durch lokale Ortstemperaturen + Teasing auf Lokalnachricht bzw. kommenden halbe Stunde.

Der zweite lokale Werbeblock läuft xx.40, direkt daran kommt ein Sendeplatz.

Ach, ja auf den Treff teasen wir auch.
P.S. So schlecht sind die Themen da doch nicht...
 
#9
Wieso Durchhörbarkeit?

Wir machen das von 06.00 bis 12.00 Uhr!

Außerdem, glaubst Du wirklich, dass die Hörer die "Verkehrs-Verpackung" mehr interessiert, als der "Verkehr-Inhalt".

Hör' dir doch mal den NRW-Verkehr an. 90 % Ruhrgebiet und Rheinland. Welchen Nutzwert hat das für einen Hörer in OWL?

Und steigert es die Durchhörbarkeit, wenn du um 06.33 einen lokalen Stau meldest, um 07.03 dann nicht, um 07.33 dann wieder doch, um 08.03 wieder nicht...
 
#10
@Hörer

Jaja, das mit Thomas Hauberichs ist so ne Sache. Ist vor allem immer wieder interessant, wie er mit Verprechern oder technischen Pannen umgeht....


@ MAA

Find ich echt gut; Wetter und Verkehr lokal zur vollen Stunde! Bei uns gibt´s nämlich so gut wie nie Staus, bis auf die Standart-Meldung: A45 Frankfurt - Dortmund, zwischen dem Kreuz Olpe Süd und Freudenberg xx Km. Und das Wetter im Münsterland interessiert hier eh niemanden...
 
#11
@Dom

Laß mal gut sein, Thomas Hauberichs ist schon ein lustiger Kollege.

@MAA
Bezüglich der Staus kann ich mich nur anschließen, keinen Hörer interessiert es, wenn er nach NRW reinkommt, ob der Kölner Ring wieder am Infarkt leidet oder wenn man auf der A1/A2 am Kamener Kreuz ist und Staus aus dem Ecke Westmünsterland oder Aachen hört!
 
#12
Gelegentlich werden dann aber nicht die kompletten Nachrichten übernommen, sondern man geht eher raus, oder?

Aber es stimmt, es klingt gut und dynamisch, wie sich lokaler Verkehr und Wetter bei RW an die Nachrichten anschließen. Überhaupt läßt sich der Sender viel besser hören als die stromlinienförmig durchgestylten und weichgespülten niedersächsischen AC-Sender (1Live und WDR2 haben nicht die Akzeptanz, wie in anderen NRW-Regionen).

RW versteht es, seinen lokalen Vorteil mit einem wesentlich besseren Musikprogramm und angenehmeren Lay-out als die niedersächsischen Mitbewerber zu nutzen - und diese Strategie geht voll auf.
 
#14
@ alle:

Ich finde, die BLR macht das vorbildlich. Die enden ihre Nachrichten mit der letzten Meldung, Wetter, Verkehr und der ganze weitere Kram ist dann allein Sache des Radiosenders, nicht des Rahmenprogrammanbieters.
Ich finde, die Chefredakteure sollten NRW dazu zwingen, das genau so zu machen.
 
#15
Natürlich klingt es klasse, wenn Wetter und Verkehr nach den Weltnachrichten lokal gemacht werden; aber ich sehe mal wieder ein personelles Problem. Wer soll das bitte machen? Wie klingt das bei den Fünfstündern in der Pepperszeit? Man kann es doch nicht morgens und nachmittags mal so machen und zwischendrin wieder anders....
LiGrü
 
#16
@Pffifigunde:

Einverstanden.
Wo ich die BLR erlebt habe, haben wir auch zehn bis zwoelf Stunden lokal gesendet, da ist das nichtt so aufgefallen.
Aber streng genommen muesste es den Hoerern doch auch auffallen, dass in den lokalen Sendestunden
a) Viel oefter die Station ID genannt wird
b) Haeufig lokale Ortsmarken vorkommen
c) Teasing auf die Lokalnachrichten gemacht wird
d) ganz andere Studio-Hotlines genannt werden

Waere nicht schon viel an lokaler Kompetenz gewonnen, wenn wenigstens in der Hauptautofahrerrzeit lokal Verkehr liefe?
Das Probblem ist ja (wenigstens in den Ballungsgebieten), dass viele kleine Staus durchs Raster fallen und stattdessen zehn Kilometer von weit entfernt gemeldet werden. Das kann der WDR genau so gut, wir verschenken hier also leichtfertig einen entscheidenden Produktvorteil!
 
#19
diese auch.

Hier standen sehr unsachliche Diffamierungen,die korrekterweise entfernt worden sind.
Zitat Berti Vogts:"Wer seinen Hass ausleben will,soll das zuhause bei seiner Frau machen und nicht auf dem Fussballplatz (=> Radioforum)"

sic



[Dieser Beitrag wurde von Trainer am 06.09.2001 editiert.]
 
#20
@MAA

Wie gesagt; ich finde die Unterschiede zu krass. Bei Dir da oben ist das mit dem Verkehr echt was anderes - die Entscheidung ihn nach den News selbst zu machen ist gut. Aber im Ruhrgebiet ist es so wie es ist schon in Ordnung und die Mehrheit (hoffentlich habe ich recht) macht in den lokalen Stunden eh noch mehr Verkehr. Wir müssen also da nicht eingreifen...aber man kann es eben nicht den ganzen Tag durchziehen. Schade.
@Funkflöter
Das Problem ist vielen bewußt...nur den Mumm, es offen zu sagen...den haben die wenigsten. Fang Du doch damit an! Geh hin und sage Ihnen Dein Problem. Bin mal gespannt, was da kommt.

[Dieser Beitrag wurde von Pfiffigunde am 05.09.2001 editiert.]
 
#21
@Trainer
War wohl n kleiner Weichscheißer dieser Funkflöter. Hat seinen Schmähtext feige weggelöscht. Aber Deinen Beitrag habe ich leider nicht ganz verstanden. Was hat es mit den Schleudersitzen und dem Dreck vor der Haustür, der vom Zauberer beschert wurde auf sich...?
LiGrü
 
#22
@Pfiffigunde

Wollte nur sagen,dass ich mir diese Hasstiraden vielleicht so erklären könnte,dass der Herr Flöter vielleicht früher einmal bei AU war und dann gehen durfte,in einem früheren Posting hat er das mit den Redaktions-Schleudersitzen mal geschrieben.
Aber damit widerspäche er sich sowieso.Wer ist er denn,wenn er "sogar" für den seiner Meinung nach ärmsten Sender nicht gut genug ist ?
 
#23
Schön und gut, wenn hier über die tiefenpsychologischen Hinter- bzw. Abgründe einiger Kollegen geredet wird.

Aber sollen wir nicht lieber beim Thema bleiben: Hören, wie der Morgen klingt?

Wer von euch macht z.B. mehr als einmal pro Sendestunde lokalen Verkehrsservice?
 
#24
Tach auch! Ja ich habe den Mut mich unter meinem richtigen Namen zu melden. Vorab: Dies ist mein erster und letzter Eintrag, da ich denke, daß sich in diesem Forum nur komische Leute verewigen (es sei denn jemand wünscht ein konstruktives Gespräch). Is ja auch egal, aber diese "Kollegen"-schelte ist so ziemlich das dämlichste was ich je gelesen habe. Also, lieber Funkflöter, Du scheinst ja echt der größte, beste, witzigste und was weiß ich nicht noch Moderator zu sein (darfst Du überhaupt moderieren?). Reicht auch jetzt, ich möchte nicht auf Dein Niveau sinken. Wer es noch nicht weiß: Der Moderator von dem oben die Rede war ist Lothar Baltrusch, ein wahrer HalloWachMacher oder HelloWakeUpMan! Falls ihm jemand (besonders das Funkflötchen) etwas zu sagen hat bitte per e-mail an baltrusch@antenneunna.de

Oder weiss(n)er schon alles???
Schönen Gruß
Lothar Baltrusch und Tim Schmutzler
 
#25
Hi !

Traurig, traurig, was ich hier lesen muss. Radiobesessene kloppen sich hier öffentlich um die beste Moderation. Don’t Worry ! Is doch eh nur Geschmacksache. Wem‘s nicht passt, der hört halt woanders rein. Dafür hat jedes Radio einen Sendersuchlauf und mehrere Wellen. Wenn Kritik, dann bitte bitte nicht an die Adresse von Unbeteiligten Ex-Moderatoren und vor allem begründet. Ich bin total enttäuscht von der spontan geäußerten Folgerung. Aber egal – der Redakteur mit dem (n) ist schon lange nicht mehr radiogeil. Wie dem auch sei. Aus vermeintlichen Feinden können Freunde werden. Ich bin jedenfalls nicht nachtragend. (Auch wenn das offensichtlich in der Lokalfunkbranche üblich ist.) Dann wären wenigstens falsche Haßgefühle ein für alle Mal aus dem Wege geräumt. Wie wärs, B ?

Tausend Dank an TT., der die Info von S. an mich weitergegeben hat. Denn normalerweise bin ich im Newsroom-Forum zu finden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben