Hört ihr noch Bayern 3?


Immer gleiche Musik?
Hör mal Antenne Bayern :D
Find Bayern 3 hat da deutlich mehr Variation, speziell wenn man Matuschke noch dazu hört.
In der Morgen- und Nachmittagssendung ist aber bei allen Sendern natürlich mehr Wiederholung, deswegen höre ich da z.B. auch fast nicht.

Die Internetseite finde ich auch nicht so toll, gibt aber schlimmere.
 
Zuletzt bearbeitet:

KingFM

Benutzer
Ist euch eigentlich mal aufgefallen, dass die positiven Beiträge sich hier immer nur um 2-3 Moderatoren oder Sendungen drehen? Sollte ein Programm nicht generell hörbar sein, egal wann ich es einschalte? Gerade in Zeiten von Mediatheken, Podcasts und Musik auf Abruf sollte gerade ein 24-Stunden-Sender auch rund um die Uhr zum einschalten animieren. Wer setzt sich denn heute (außer einiger Fans hier im Forum) gezielt für eine Sendung vors Radio? Kein Wunder, dass Radio bei der jungen Generation quasi keine Bedeutung mehr hat, wenn die schon beim kurz reinhören (z.B. im Bus zur Schule) so ein Programm vorgesetzt bekommen.
 
oft höre ich den gleichen Song bei Einschalten, den ich als den Letzten vor dem Ausschalten am selben Tage gehört habe
Und oft nicht mal nur das. Gerade eben (16:35 Uhr) läuft beispielsweise schon wieder "Superstar", das ist letztmals um 13:05 Uhr gelaufen. Bei einigen der aktuellen Titel ist das inzwischen Standard, dass sie sich tagsüber ca. alle vier Stunden wiederholen und da sind die Ausschnitte in den Claims noch nicht eingerechnet. Bei kleineren Privatstationen ist mir das schon vor einigen Jahren aufgefallen, schade dass inzwischen auch Bayern 3 auf diesen Zug aufgesprungen ist.

Die Werbung finde ich für eine ÖR-Station gar nicht mal so wenig, dazu immer wie hier schon mal geschrieben der aufdringliche Ton zum Start des Blocks. Besonders fällt mir das sonntags auf, wie angenehm doch Radio hören sein kann, wenn nicht jede halbe Stunde das Programm unterbrochen wird.

Ansonsten fällt mir in letzter Zeit positiv auf, dass die besonders peinlichen Claims weitgehend zurückgenommen wurden. Das neue Motto für "Zwischendurch" heißt jetzt tagsüber "Hör' was du liebst - auch bei der Arbeit". Auch der Anteil an eigenen Inhalten vor dem Werbeblock wie "Was koch ich heute?" oder den Frühaufdrehern wurde erhöht.
Außerdem wird jetzt jede Stunde ein 2000er als "Hit deluxe" angekündigt gespielt, das fügt sich meiner Meinung nach mit dem einheitlichen Claim gut ins Programm ein.

Auch mit dem neuen Abend sehe ich Bayern 3 wieder ein Stück auf dem aufsteigenden Ast, die Inhalte von "Was geht?!" sprechen mich als junge Zielgruppe an und alle drei Moderatorinnen machen m.E. die Sendung auf ihre Art gut, inklusive der Übergaben mit dem Matuschke. :D

Was mir in letzter Zeit verstärkt negativ auffällt ist, dass tagsüber kaum noch auf Backtiming geachtet wird und die Titel oft sehr unsanft abgebrochen werden, teils schon nach einer Minute. Das hängt vermutlich auch mit der Übernahme der Nachrichten auf PULS zusammen, dass man da um jeden Preis nicht mehr als 30 Sekunden später dran sein möchte. Aber am Ende der Minute 58 oder sogar in Minute 59 noch Songs anspielen, gab es früher auch nicht. Die Musikbetten zum Überbrücken gibt's dafür nur noch am Wochenende vereinzelt.
 

Radiotroll

Benutzer
Das liegt aber weniger am Programm als an der Tatsache, das einige User hier nur ein bis zwei Moderatoren gut finden. Dabei soll es js woanders auch Fans von den snderen Moderatoren geben und wenn man die dann alle zusammenzählt, hat man doch rin gutes Programm. Kurz, hier wird manchmal mit einer merkwürdigen Messlatte gemessen.
 
...der dann - zumindest für mich - oft auch noch mehr Abschaltimpuls ist als eine Motivation dranzubleiben.
Gerade auch, da die Stunde ja gerne mit einem der dauernd wiederholten Songs begonnen wird.

Gerade läuft auch das Undercover-Kaffee-Quiz von heute früh nochmal, das finde ich gar nicht mal schlecht, das am Abend nochmal zu spielen. Anders als die ständigen Frühaufdreher-Teaser vor der Werbung oder das zwanzigste Familienwochenende. :rolleyes:
 
Ich höre eigentlich Bayern 3 bewusst abends zwischen 19 und 0:00 Uhr. Wegen neuer Musik, die ich noch nicht kenne bzw. weil insbesondere bei Matuschke ältere Songs aus den letzten Jahren laufen, die ich nicht mehr zwingend auf dem Bildschirm habe, weil sie sonst nirgendwo gespielt werden.

Tagsüber läuft Bayern 3 wenn überhaupt nur nebenbei. Das die aktuellen Charts häufiger gespielt werden, ist legitim. Was mich eher nervt, ist, dass sie auch die gleichen, schon etwas älteren Songs mitunter widerholen. Warum sie diesen Dschungel-Song von Hugel immer noch regelmäßig dudeln, und das auch noch in der zensierten Form, ist mir ein Rätsel. Zumal der Song 2019 ja nun nicht der Chart-Überflieger gewesen ist. Offenbar scheint der Song auch nur auf Bayern 3 zu funktionieren, auf anderen Stationen nehme ich den jedenfalls nicht war.

Nichts gegen die etwas älteren Songs, aber diese kann man schon mal häufiger austauschen. Matuschke spielt ja auch nicht jeden Abend den selben 2000er.
 
Ich find ja die meisten Moderatoren ganz ok, allerdings sind die meisten nach meinem Gefühl sehr austauschbar und klingen sehr ähnlich. Klar gibts auch Ausnahmen mit den Stefans Reloaded oder Matuschke aber sonst...

Es ist mir auch zu viel Wechsel, 3 Std ist super kurz wenn man die 6 von Antenne gewöhnt ist.

Jerry Gstöttner, Dominik Pöll und Andi Christl mag ich tendentiell am liebsten.
Jedoch kann ich glaube ich den Seelemann, Baumann, Gstöttner und Lauder nicht richtig auseinanderhalten.
Jedenfalls fallen sie mir nicht so richtig auf.

Bezüglich Stefans Reloaded: Die find ich auch ziemlich gut. Mal Programm am Wochenende und nicht nur „SCHALTET UNBEDINGT MONTAG UM 7 EIN!“
Die Teaser am Wochenende bei ABY gehen mir aufn Geist.
Insofern find ich das Programm schon ganz stimmig und habe keine Sendung wo ich aktiv wegschalten würde (auch wenn die Musik Nachmittags natürlich Chartlastiger ist)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben