Hört ihr noch Bayern 3?


In meiner Naivität habe ich wirklich geglaubt, die machen eine Call-In-Sendung (das Wunschtelefon gab es ja nach meiner Erinnerung vor ~ 35 Jahren auf Bayern 1).

Also eine Sendung, wo man mit den Hörern quatscht, wo die kurz sagen, was die Woche über war, was ist, was komnt, und wo sie sich dann einen Song wünschen dürfen.

Oder Gewinnspiele mit den Hörern.
 
Zuletzt bearbeitet:
wie es aussieht wird Mensch Bayern nur noch von der Person im Studio alleine moderiert und leider auch nicht mehr von Axel Robert Müller, was ich schade finde. Letzte Woche S. Schaffstein, gestern A. Christl nächste Woche Steffi Fischer
 
Diese Podcastshow ist auch nur eine Werbe-Veranstaltung. Kleine Schnipsel werden kurz vorgespielt mit dem Hinweis danach, dass man sich den ganzen Podcast online anhören kann. Ganz toll. Auf diese Show haben wir alle gewartet. Genauso informativ, wie der Rest des Wochenendes, wo die größten Hammer-Gags aus der letzen Morningshow-Woche einfach nochmal wiederholt werden. Tja, wenn man sonst nichts weiter zu berichten hat... Bis auf Matuschke, Update und die Stefans kannste Bayern 3 bezüglich Information und Unterhaltung inzwischen komplett vergessen. Die größten Langweiler sind ausgerechnet die Frühaufdreher. Nachmittags harmonieren Gstöttner und Belle ganz gut und machen das Beste daraus. Aber letzlich besteht das Programm, bis auf die genannten Ausnahmen, nur aus Claims mit dem üblichen Hits, Hits, Hits geblubber. Und die Songs wiederholen sich zu häufig. Wenn nach 13 Uhr Nico Santos gespielt wird, stehen die Chancen nicht schlecht, dass du ihn gegen 17 Uhr schon wieder hörst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bayern 3 springt auf den "Big Brother" Zug auf.

Sebastian Winkler wurde offenbar heute morgen aus dem Bayern 3 Studio begleitet und in einem Escape Room eingesperrt, wo er nun 24 Stunden von einer Kamera Live beobachtet wird und um 15:00 Uhr gibt es eine "Sprechstunde" wo die Hörer ihn persönlich Tipps geben können, um den Code zu knacken, damit er den Escape Room verlassen kann.

https://www.bayern3.de/free-winkler

Wenn man die Webcam einschaltet, sieht man Sebastian Winkler auf einem Bett liegen und hört das Programm von Bayern 3 im Hintergrund...

Also nun ist Bayern 3 wohl am "RTL II Tiefpunkt" angelangt, ich verstehe nicht, wie man diesen Sender noch öffentlich rechtlich nennen kann. Bayern 3 ist absolut unhörbar, total totgeclaimt und totformatiert. Wenn ich schon an allen Ecken und Enden die "Fun Train" Plakate sehe, bekomme ich Aggressionen.....
 
Was hat bitte das Spiel in einem Escaperoom mit Big Brother gemeinsam? Außer der Tatsache, in einem Raum eingesperrt zu sein, nix. Sinn des Escaperooms ist es doch, anhand von Hinweisen im Raum, zu lösenden Rätseln etc an den Code zu kommen, um die Tür nach draussen zu öffnen. Solche Spielräume entstehen gerade in rauhen Mengen in unseren Städten, weil diese Art Spiel zur Zeit boomt. Also alles kein Grund, vom Untergang des Radios zu schreiben.
 
Auf den Trend "Escape Room" aufzuspringen ist auch nicht sonderlich kreativ, 1LIVE hat vor ein paar Monaten seine Morgenmoderatoren irgendwo im Sektor ausgesetzt und von den Hörern suchen lassen, ohne Codes, Aufgaben oder Webcam, nur mit Fragemöglichkeiten und Hinweisen. War sogar recht unterhaltsam.
 
Und mit Radio hat der Unsinn auch nichts zu tun. Ansonsten kann ich die Kritik aus den "Reklame-Thread" an deine Person inzwischen nachvollziehen. Alles verteidigen, bloß nicht ansatzweise Gegenwind zulassen.

Aber alles Gut: Bayern 3 geht nicht unter. Der Moderator kommt schon irgendwie frei und der Dudelfunk lebt weiter.
 
:) Na gut, ich sehe alles durch die rosarote Brille? Nöö, aber dummerweise wurde da einfach etwas mit was anderem verglichen, was nicht vergleichbar ist. Darum ging es mir. Ob Bayern3 solche Spiele machen muss, war da für mich überhaupt nicht die relevante Frage. Für mich wurde hier nur einfach auf den ÖR eingeprügelt, ohne dafür ein Argument zu haben.
 
Nun ja, für Dudelfunk am Vorabend, auch "Mensch, Bayern" genannt, sind Cristl und Gehret auch zu schade. Warum "Mehr Abwechslung Axel" nicht mehr dabei ist, wundert mich aber dann doch. Er macht seit Jahren erfolgreich Formatradio. Schade, nur bei Axel schlägt der Stauzeitrechner auch wirklich an.

"Mensch, Bayern" ist nur noch ein Lückenfüller bis zu Matuschke. Storys werden zugunsten mehr Superhits vernachlässigt. Gibt ja auch keine "Best Of-Sendung" am Sonntag mehr. Was will man da auch senden?
 
Der Tiefpunkt bei Bayern3 ist doch eh schon längst erreicht. Ich warte nur noch auf den Tag, an dem sie "Hits, Hits, Hits für den Allerwertesten" senden.

Bayern1 ist für mich auch keine Alternative, die kürzen massiv Songs, für mich ein eindeutiger Abschaltgrund.

Bleibt für mich also nur noch Bayern2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel Robert Müller wird nur noch ab und zu am Wochenende moderieren. Er hat keine festen Sendungen mehr. Auf seiner Facebook Seite hört es sich so an als wenn er freiwillig kürzer tritt.Warum Christl und Gereth nicht mehr dabei sind weiß ich auch nicht
 
Oben