ICH BIN SCHOCKIERT...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
... über den Privaten Sachsischen Rundfunk, kurz Radio PSR.

Dort haben sich die Jungs (oder doch die Mädels??) in der Nachmittagsshow mit Miss Piggy (!?!) ein echtes (... und hoffentlich einmaliges) Ding geleistet. Setzten ihre Promo in den ARI. Gut, das passiert überall jeden Tag 2000 mal! NEIN. Fernab von jedem Verkehrsfunk macht es auf einmal piep und es kommt eine Image-ID für diese Sendung und dann wieder piep und vorbei und Musik.

Da denkt man doch es kommt eine Sofortmeldung aus der Verkehrszentrale mit Geisterfahrer oder ähnlichem. Und dann solcher Rotz. Wirklich prilliant!

Vielleicht bin ich ja in diesem Fall wirklich etwas konservativ, aber darf es sowas geben?
Verlieren die Privaten jede Art von (relativ) gutem Geschmack?
Haben die nicht noch ein wenig Informationsauftrag den sie ernst nehmen?Sollte man denen nicht die Lizenz für den Verkehrsfunk entziehen?

Oder passiert sowas tagtäglich in Deutschland un ich habs noch nicht gemerkt und rege mich umsonst so auf.

P.S. Vielleicht gibts ja auch bald Unterbrecherwerbung im Kino....

Eure Meinung interessiert mich brennend.
Vielen Dank schon mal und noch einen schönen Arbeitstag.
 
#2
Hi Teaser,

eigentlich ist das nicht erlaubt. Genauso wenig wie Blitzermeldungen im ARI-Fenster. Aber es ist hinlänglich üblich, den ARI solange drinzulassen, bis die nächstfolgende ID mit rausgeht. Oder eine kurze Musikmod/Show-Opener. Ein Promo mit ARI zu senden ist zwar sehr strange, weil wie oben genannt, nicht wirklich legitim. Aber mit einer Kino-Unterbrechung ist das ja nicht zu vergleichen. Bei PSR wurde ja kein Programm gecracked,sondern nur geTEASED.
Aus meiner Sicht etwas nervig, aber kein Aufreger.

/
 
#4
Ach also das ist nix neues! Das hat FFH vor Jahren schon gebracht. Als sie noch den wirklichen Piepser hatten, hörte man den mal willkürlich mitten in der Werbung auch während Musik lief. Wenn's dann mal eine echte Ansage war, war das ARI Signal noch mindestens eine Minute danach eingeschaltet, wo schon längst wieder Musik lief. Sicher, man kann es mal verpennen auszuschalten, aber das ist wirklich regelmäßig passiert!
 
#5
Das ist aktive Hörervertreibung. Der Sender, der mir meinen CD- oder Kassettenhörgenuss mit Eigenwerbung vermiest (statt mir die erwartete Verkehrsinfo zu bieten), verabschiedet sich auf Nimmerwiederhören von meinen wertvollen Speicherplätzen im Autoradio. Und Tschüß!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben