Ich schäme mich für die ARD


Warum unterscheidet man zwichen Tagesthemen und Tagesschau? Wäre es nicht besser eine Marke zu haben? Ich fände Tagesthemen besser für alle Nachrichten in der ARD, aber ohne diese Jingle Fanfare am Anfang. Die klingt altbacken. Doch vermutlich haben sich die alten Zuschauer daran gewöhnt und möchten keine Veränderung haben, schon gar nicht bei den Nachrichten. Sie sind in Deutschland auch in der Mehrheit. Doch eigentlich sind Nachrichtenvideos mit Off-Sprecher viel zeitgemäßer, so wie es z. B. Euronews schon seit Jahren macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum unterscheidet man zwichen Tagesthemen und Tagesschau? Wäre es nicht besser eine Marke zu haben?
Die „Marke“ heißt Tagesschau. Die Unterscheidung ist aber nötig, denn es sind grundverschiedene Sendungen.

Tagesschau:
Wenn man Sport und Wetter abzieht, bleiben höchstens 8 Minuten für Nachrichten, oft weniger. Diese werden meist nur als Überschrift vorgelesen, für Inhalt und Hintergründe fehlt die Zeit. Der ständige Verweis auf die Website nervt. Und weil man wie in der Aktuellen Kamera berichten möchte, welcher Minister grad wo ist und wessen Hände geschüttelt hat, geht noch mehr Zeit verloren. Der Informationsgehalt der Tagesschau ist gering. Kein Wunder, dass der MDR völlig auf die Ausstrahlung verzichtet.

Tagesthemen und Nachtmagazin:
Magazine mit Themenschwerpunkten und genug Zeit, auch mal Hintergründe zu beleuchten. Außerdem moderiert und nicht nur verlesen. Auch ausreichend Zeit für Einspieler und Interviews. Das sollten die Hauptnachrichtensendungen sein!

Bericht aus Berlin und Weltspiegel:
Wie zuvor, jedoch mit Schwerpunkt auf Innenpolitik bzw. Auslandsthemen. Auch gut.

Wenn ich mir was wünschen könnte, würde man die Tagesschau und die noch schlimmere Tagesschau in 100 Sekunden komplett streichen. Völlig unnütz, gefühle Information mit Verlautbarungscharakter. Gesellschaftspolitisch schädlich! Statt dessen sollte Tagesschau24 ein echter Nachrichtenkanal werden mit halbstündlichen vollwertigen Nachrichtensendungen und genug Ausstattung, um schnell und kompetent über aktuelle Ereignisse berichten zu können. Jetzt ist es ein Wiederholungssender mit zwischendrin untauglich kurzem Verlesen von Überschriften. Bei Breaking News regelmäßig zu langsam und zu inkompetent.

Die ARD sollte sich lieber konzentrieren. Auf die vielen Inforadios könnte ich gut verzichten. Eins mit lokalen Zeitfenstern wäre sinnvoller. Dafür das Geld und das Personal in einen kompetenten Nachrichten-Kanal (Tagesschau24) stecken!
 
In den Tagesthemen wird auf ein bestimmtes "Thema" näher eingegangen, die Tagesschau ist in dieser Sendung ein kurzer Überblick über sonstige Meldungen. Warum sollte man das ändern? Die Fanfare ist zeitlos. Und auf jeden Fall besser als die Dramaturgie vor dem Heute-Journal, wo man jederzeit mit dem 3. Weltkrieg rechnen muss. Ansonsten muss ich meinem Vorredner leider zustimmen. In der 20 Uhr Tagesschau-Ausgabe sind Verweise auf Tagesthemen und Tagesschau.de inzwischen sehr wichtig. Mehr Werbung - weniger Nachrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben