Ich schäme mich für die ARD


Da hatte man also 3 Jahre lang Zeit das ganz konkret zu beschließen. Z.B. Ende 2019 als Corona noch weit weg war. Warum hat man das nicht gemacht? Warum wartet man nicht mit der Beschlussgebung bis nach dem Sommer?
Weil es für alles einen vorgegebenen Zeitplan gibt? Warum sollte man den abändern? Weil ein Großteil der Leute gerade wegen Corona am Rad drehen? Mach dich mal locker!

Die Debatte darüber ist das eine, das "Durchwinken" das andere.
Blödsinn!
https://www.merkur.de/leben/geld/ru...ht-aus-bundesland-droht-veto-zr-13535421.html

Ich habe auch nicht gehört oder gesehen dass irgendein ARD-Medium darüber berichtet hätte....Statt dessen wird das online versteckt
Blödsinn!
https://www.tagesschau.de/suche2.html?query=rundfunkbeitrag&sort_by=date

Die Leute sind abgelenkt und das nutzt man ganz geschickt für "nette" Gesetzesändrungen. So wie z.B. in MV das letzte Woche möglich gemachte Abhören und Überwachen von "verdächtigen" Privatpersonen auch ohne richterlichen Beschluss. Hat auch keiner Notiz von genommen...
Das ist in zahlreichen Bundesländern längst Normalität. Da hinkt MV hinterher. Davon abgesehen interessiert das ausserhalb von MV höchstens einen Bruchteil der Leute. Und das davon keiner Notiz genommen hat, ist ebenfalls schlicht falsch.
https://www.ndr.de/nachrichten/meck...its-und-Ordnungsgesetz-,polizeigesetz390.html

Es geht um den Gegenwert des Gesamtbetrags, der von immer mehr Bürgern völlig zurecht hinterfragt wird.
Ach so? Die Zahlen sagen was anderes. 6,6 Mrd. Videoabrufe allein im Jahr 2019 kommen nicht aus dem Nichts! Von den Zahlen träumt man übrigens bei Netflix. Die kommen nämlich nicht auf 6 Mrd. allein in Deutschland.
https://www.freenet.de/unterhaltung...-den-sozialen-netzwerken_7692566_6782088.html

Mit Verschwörungstheorien hat das gar nichts zu tun.
Doch hat es, denn die Realität und deine gefühlte Wahrnehmung, vermutlich beruhend auf den Meinungen deines unmittelbaren Umfeldes, sind nun mal zwei Paar Schuhe.
 
Danke @Radiokult - ich wollt' mich gerade echauffieren, vulgo aufregen ;)
Man muss nur lang genug Haare spalten und filzen, dann kommt auch etwas dabei heraus, aus dem sich ein imaginärer roter Faden spinnen lässt, aus dem sich dann Zusammenhänge stricken lassen, die garkeine sind.
 
Ich halte es für ein falsches Zeichen für die künftige Politik nach der nächsten Bundestagswahl gerade jetzt einen (nicht wirklich repräsentativen - dafür müsste man in jedem Bundesland 1000 Leute befragen und die Quersumme bilden, die Unterschiede Ost/West wären verblüffend...) "ARD-Deutschlandtrend" mit einer "Blitzumfrage" mit bundesweit 1006 befragten Personen (daher auch nicht repräsentativ - lächerlich) zu machen aus dem hervorgeht dass fast alle Deutschen Kontaktverbote und Ausgangssperren ausdrücklich begrüßen, und diese Meldung seit gestern Abend jede Stunde in den Nachrichten zu wiederholen, natürlich eingeleitet mit dem Satz "Ein Großteil der Bundesbürger ist mit dem aktuellen Krisenmanagement der Bundesregierung zufrieden". Reine Bauchpinselei und ein fatales Signal an unsere freiheitliche Gesellschaft. Das ist brandgefährlich was hier dargestellt wird. Von 93% (75+18) bzw. 95% Zustimmung der Menschen war dabei die Rede.

Auch die Zufriedenheit in das aktuelle Krisenmanagement der Bundesregierung ist mit 75 Prozent hoch. 18 Prozent der Wahlberechtigten sind sogar sehr zufrieden mit der Arbeit des Kabinetts. Nur fünf Prozent der Bundesbürger sind mit dem Krisenmanagement gar nicht zufrieden.
https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend-extra-blitzumfrage-103.html

Eine große Mehrheit von 95 Prozent der Deutschen befürwortet, dass man sich in den kommenden zwei Wochen nur noch in der eigenen häuslichen Gemeinschaft oder mit einer weiteren Person treffen darf. Nur drei Prozent lehnen diese Maßnahme ab.
Es sind ja auch nicht mal mehr "die kommenden 2 Wochen", eine ist schon rum.
Was soll damit erreicht werden? Will man die Menschen beruhigen? Dass das ja alles nicht so schlimm ist und nur zu unserem Besten? So argumentieren Diktaturen. Ich persönlich glaube auch nicht, dass so wie es hier dargestellt wird, das Gesundheitssystem gut aufgestellt ist, die Krankenhäuser sind überwiegend privatisierte Wirtschaftsunternehmen denen es nur ums Geld und um Bettenauslastun gilt und die Arztpraxen pfeifen teilweise personell aus dem letzten Loch, nehmen keine Neukunden mehr auf und haben Wartezeiten bei der Terminvergabe von 4 bis 5 Monaten.

Dazu die Überschrift

Deutsche finden Versammlungsverbot richtig

Was schlichtweg falsch ist. Gefragt wurde nach dem Meiden des persönlichen Kontakts und dem Hinweis, sich nicht in größeren Gruppen zu bewegen. Von einer "Versammlung" also einer politischen Demo, ist dabei doch gar nicht die Rede gewesen, wenn ich mir die Umfrage ansehe! Ich glaube auch nicht, dass die jenigen, die zugestimmt haben, dass sie es begrüßen, dass man für kurze Zeit soziale Kontakte meiden soll und nur noch im engen Familienkreis raus gehen sollte, ausdrücklich einem generellen "Verbot von Versammlungen" zustimmen würden, was diese Überschrift ja (völlig unabhängig von Corona) sagt.

Dann können wir ja auch gleich den Paragraphen mit der Versammlungsfreiheit aufheben. Ist sicherlich auch in Nach-Coronazeiten besser für die Gesundheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Man könnte sich die Mühe machen, und sich detailliert mit deinem ganzen Gekeife, dass du hier in allen Threads verbreitest, auseinandersetzten, @s.matze.
Da das aber eh nix bringen würde, mache ich es mir ganz einfach: Dein obiger Beitrag hat in diesem Thread nichts, aber auch rein gar nichts zu suchen!

(@Thomas Wollert : Es fehlt wirklich dringend ein "Gefällt mir nicht"-Button.)
 
Davon abgesehen sollte man vielleicht mal noch festhalten, dass es sich hier um eine Umfrage von Infratest/dimap handelt, welche lediglich im Auftrag der ARD durchgeführt wurde.
Und davon unabhängig sollte sich @s.matze vielleicht das hier mal anschauen. Diese Befragung ist bereits knapp eine Woche alt und beschränkt sich auf das Gebiet des mdr. Die aktuelle Umfrage für die ARD bestätigt nur die dort vor einigen Tagen durchgeführte Umfrage.
https://www.mdr.de/nachrichten/mitmachen/mdrfragt/umfrage-ergebnis-corona-virus-102.html

Insofern entspringt das hier
die Unterschiede Ost/West wären verblüffend...)
wohl eher der Phanatasie des Wutmatze als irgendeiner Realität.
 
Ja, es ist wirklich brandgefährlich, wenn jetzt darüber berichtet wird, dass in der Corona-Krise die Umfragewerte der AfD nach unten zeigen.

Reine Bauchpinselei und ein fatales Signal an unsere freiheitliche Gesellschaft!!!

:wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben