Ich schäme mich für die ARD


Vielleicht sollte man sich eher für die Politiker schämen, die da lauthals gegen die Erhöhung Sturm laufen, denn deren Argumente sind einfach mal die falschen und daher ziemlich, na ich sag mal skurill. Ich persönlich halte die Erhöhung zum 01.01. auch eher für ein falsches Timing, aber das ist eine andere Sache.
Warum die Kungelei der CDU mit der AfD in Sachsen-Anhalt
Das hast du allerdings sowas von Recht! Vor allem sid die Begründungen scheinheilig und dünn, gerade aus dem Hals der CDU, die ja weder vor der Kamera / Mikrofon noch in den Gremien der Sender zu kurz kommt und in der Tagesschau meist die erste Meldung stellt...

Erst neulich war Herr Günther abendfüllend im NDR TV zu Gast und durfte sich dort präsentieren. Der Punkt geht also an dich.

Warum das Gepolter der CDU in Magdeburg? Nichts gelernt aus Thüringen? Oder will man sich nur wichtig tun?
Wenn man sich die weiteren Schritte mal so durchliest wird man dann aber doch am Ende "zähneknirschend" und unter Auflagen zustimmen...

https://www.digitalfernsehen.de/new...u-gegen-die-rundfunkbeitragserhoehung-556827/
 
Weiß jemand, was sich die ARD beim neuen ARD.de, das letzte Woche an den Start ging, gedacht hat?

Hintergrund: Bis 2003 gab es einen ziemlichen Wildwuchs, wie sich die ARD-Gemeinschaftseinrichtungen im Netz präsentierten. Deswegen wurde 2003 ein einheitliches Design mit gemeinsamer Navigation der ARD-Gemeinschaftsseiten eingeführt, was auch gut funktioniert hat. Und jetzt macht sich die ARD das ohne Not wieder kaputt? ARD.de, daserste.de, ardmediathek.de, ardaudiothek.de, alles nebeneinander. Daneben gibt es noch die verbliebenen Artefakte des bisherigen Designs, wie etwa radio.ard.de (was aber nicht mehr unter dem "Radio"-Button auffindbar ist, weil da jetzt die ARD-Audiothek steckt, so dass man sich nun nicht mehr bequem über das lineare Programm informieren kann) und - aber wie lange noch? - tagesschau.de und sportschau.de . Nächstes Jahr soll das ARD-Kulturportal starten, aber jetzt hat man mal eben kultur.ard.de zur Sektion in der ARD-Mediathek reduziert (wo man weder Audiobeiträge findet noch irgendetwas zum nachlesen.) Was soll das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben