Ich schäme mich für die ARD


thorr

Benutzer
Lieber nimmt man in Kauf, dass sich das komplette Abendprogramm auf ca. 20 Fernsehkanälen (!) um 5 bis 7 Minuten nach hinten verschiebt, wodurch viele Zuschauer genervt abschalten.
Scharen von Zuschauern schalten frustriert um 21.45 Uhr ab, weil sie nicht fünf Minuten später ins Bett gehen können. Der Quotenkiller schlechthin! 🤣

Es ist ja nicht so, dass wegen der Sachsen-Anhalt-Wahl sonst weniger passiert, wenngleich die Wahl für Deutschland ein bedeutendes Ereignis ist. Also kann die Tagesschau um 20 Uhr, die ein zentrales Element des öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramms ist und bei weitem nicht nur linear konsumiert wird, auch mal fünf Minuten länger sein.
 

Mannis Fan

Benutzer
Der Befund ist dennoch nicht ganz falsch:
- kein Zugriff auf die jungen und jugendlichen Zielgruppen unter 39
- Geschwür von Programmen
- nachlassende Akzeptanz bei der Politik und in der Öffentlichkeit
- Kosten/Finanzbedarf
 

Radiokult

Benutzer
- kein Zugriff auf die jungen und jugendlichen Zielgruppen unter 39
Das ist schlicht falsch. Aber die ÖRs bzw. die GfK machen es den Kritikern ja auch nach wie vor recht einfach mit der täglichen Veröffentlichung verfälschter Zahlen, die man dann für die Währung hält. Diese beinhalten nämlich nach wie vor nur die am TV gemessenen Quoten und sind damit nur ein Teil der Realität.


 

Spaceman

Benutzer
Der Befund ist dennoch nicht ganz falsch:
- kein Zugriff auf die jungen und jugendlichen Zielgruppen unter 39
- Geschwür von Programmen
- nachlassende Akzeptanz bei der Politik und in der Öffentlichkeit
- Kosten/Finanzbedarf
Wenn ich den ÖRR vor 20 oder 30 Jahren mit heute vergleiche, ist der heute z. T. um Welten besser, zum Teil etwas schlechter, aber immer noch besser als jede Alternative (auf ihn zu verzichten).
Ja, das liebe Geld, jeden Monat 17,50 €... Aber mal ehrlich, wenn ich mal genau schaue, was ich an Steuern bezahlen muss, wovon ein beträchtlicher Teil für viel viel Unnötigeres oder gar Schädliches ausgegeben wird, da sind die paar Euronen lächerlich. Dafür konsumiere ich täglich den ÖRR und bin froh, dass wir nicht wie in vielen anderen Ländern nur Privatfunk haben.

Vielleicht können wir ja mal bei Jürgen Domian über so etwas oder ähnlichen Dingen reden. Oder etwa nicht.....?

Super reagiert, wie immer souverän - Respekt!
 

s.matze

Benutzer
Die ARD hat das Problem, dass im Ersten vor lauter Fußball und Quizshows kein freier Sendeplatz für aktuelle Themen und Bundespolitik zur Verfügung steht. Das führt dazu, dass sowohl diese Woche als auch kommende Woche wieder am Montag einfach eine 15-minütige Dauerwerbesendung unter dem nichtssagenden Namen "Farbe bekennen" erfunden wurde und sich das gesamte Abendprogramm um eine viertel Stunde verschiebt.
Letzten Montag für die Grünen, kommenden Montag für Mr. Wirecard, die sich im "unabhängigen" Fernsehen selbst beweihräuchern dürfen. :thumbsdown:
Andere Parteien, die ebenfalls zur Bundestagswahl antreten, außer den drei Großen, finden nicht statt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Andere Parteien, die ebenfalls zur Bundestagswahl antreten, außer den drei Großen, finden nicht statt.
Was für ein Schmarn. Mir wäre neu das FDP, Linke oder AfD neuerdings einen Kanzlerkandidaten hätten. "Farbe bekennen" ist nämlich nur da, um eben jene zu befragen. Davon abgesehen kannst du locker davon ausgehen, das alle Parteien sich ausreichend im Vorfeld der Wahl erklären dürfen.
Übrigens, wenn das in der ARD nur "selbst beweihräuchern" war bzw. ist, was sind dann die Auftritte dieser Herrschaften im Privatfunk? Das Baerbock-Interview bei Pro7 hätte es in der ARD so nicht gegegeben. Da bin ich trotz allem überzeugt von. Insofern höre besser auf, dich ständig über Dinge aufzuregen die du offenbar weder gesehen hast, noch irgendwie wertfrei beurteilen kannst. Du machst dich damit nämlich nur (mal wieder) lächerlich.
 

count down

Benutzer
Falls Du im ARD-Fußball-TV das meinst: Schon des öfteren beklage ich die Mischung aus zu viel Atmo und zu wenig Kommentar. 1-2 dB mehr Kommentar hielte ich für angenehmer. An meinem Fernsehempfangsgerät liegt es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Und deine Kinder sind repräsentativ? Sorry, aber wo kommen dann die Millionen Klicks her bei Funk und wo die Zugriffe auf die Mediatheken? Sind das irgendwelche Senioren, die heimliche LAN-Partys in den Kellern der Altenheime feiern?
 

s.matze

Benutzer
Ich kenne keinen einzigen Jugendlichen der FUNK nutzt geschweige denn überhaupt kennt.
Totes Kapital. Die holen sich ihre Serien direkt beim Original, z.B. in der NRK-Mediathek.
 

Radiokult

Benutzer
:wow: Norwegisch ist jetzt Deutschlands beliebteste Fremdsprache? Geh mal aus der Sonne raus, Matze! Wäre besser für deine Gsundheit. :wow: Ich bezweifle das auch nur ein einziger Jugendlicher überhaupt weiß, wie der ÖR von Norwegen heißt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lorenzo05

Benutzer
Ich kenne keinen einzigen Jugendlichen der FUNK nutzt geschweige denn überhaupt kennt.
Totes Kapital. Die holen sich ihre Serien direkt beim Original, z.B. in der NRK-Mediathek.
Natürlich nutzen die FUNK man muss nur Mal auf die Abos schauen da gibt es Kanäle mit mehr als 1 Million Abonnenten... Ziemlich sicher hat so gut wie jeder Jugendlicher schon irgendwas von FUNK gesehen wenn auch nicht unbedingt bewusst
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: EMC

s.matze

Benutzer
Umso besser. Dann können ARD und ZDF die Übertragung der Fußball Euro 2021 den Privaten überlassen
und stattdessen ein paar investigative Berichte und Reportagen bringen, was eher ihrem Auftrag entspricht.
 

grün

Benutzer
Zur Euro EM 2020 (so heisst sie halt, obwohl ein Jahr verschoben wegen Corona, aber egal):

Ich habe mir gestern das Europameisterschafts-Eröffnungsspiel trotz all meiner Kritik angeschaut und war entsetzt!

Keine Kritik an diesem Turnier, kaum etwas zu Corona (es wurde höchstens darüber berichtet, dass "endlich" wieder Zuschauer ins Stadion dürften, keine Kritik am DFB usw. usf.)

Es ist einfach unglaublich, was sich die ARD leistet, hauptsache "Friede, Freude, Eierkuchen"!

Ich werde die EM nach "Überwindung" anschauen, weils ja sonst nix gibt, aber es interessiert mich nicht wirklich!

Schlimm, was die ARD daraus macht, nur um dem Sport zu dienen, dabei haben wir weitaus größere Probleme!

(Und ich bin Fußball-Freund, das dürfte bekannt sein)
 
Zuletzt bearbeitet:
Umso besser. Dann können ARD und ZDF die Übertragung der Fußball Euro 2021 den Privaten überlassen
Falschen Schluss gezogen. Es gibt Quotenmessung. Und wie weiter oben bereits geschrieben, Abozahlen. Es ist nebensächlich, ob FUNK hinter der 1 steht. Es fragt auch keiner bei einer Audio-MA, ob man weiß, welche Anstalt (MDR) hinter Jump steht. Hauptsache, der Sender wird gehört.

Matze, du bist nicht blöd. Also was soll das?

Zur Euro EM 2020 (so heisst sie halt, obwohl ein Jahr verschoben wegen Corona, aber egal):

Ich habe mir gestern das Europameisterschafts-Eröffnungsspiel trotz all meiner Kritik angeschaut und war entsetzt!

Keine Kritik an diesem Turnier, kaum etwas zu Corona (es wurde höchstens darüber berichtet, dass "endlich" wieder Zuschauer ins Stadion dürften, keine Kritik am DFB usw. usf.)
Du schaust dir ein Fußballspiel an, um über Missstände informiert zu werden? Sorry, sowas passiert im Nachgang. Hajo Seppelts Doping-Reportagen wurden wegen der WM in Russland auch nicht vernachlässigt oder abgesetzt.

Ich schaue mir ein Spiel an oder lasse es aus Gründen sein. Aber ich will während eines laufenden Turniers nicht über das Fehlverhalten von Fritz Keller belästigt werden. Oder über irgendwelchen anderen Schweinskram. Sorry, bin da anderer Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

s.matze

Benutzer
Ich werde die EM nach "Überwindung" anschauen

Wow, wirklich sehr konsequent! Ich bin beeindruckt vor soviel Rückgrat. Damit hast du`s denen aber mal so richtig gezeigt! Dumm nur, dass du trotzdem bei der Einschaltquote im Millionenbereich mitgerechnet wirst.

Noch konsequenter wäre es allerdings gewesen, diese lächerliche Veranstaltung komplett zu ignorieren und somit zu boykottieren.

weils ja sonst nix gibt,
Man kann auch mal eine schöne Reportage oder Naturdoku schauen, eine DVD einlegen oder einen Spaziergang machen. Gerade bei dem Wetter bietet es sich an, in die Natur zu fahren, an einen See usw.

Da muss ich nicht nachmittags um Zwei den Fernseher laufen lassen und sehen, wie verschwitzte Männer über eine grüne Fläche laufen.

Gestern Abend habe ich stattdessen Andy Borg im SWR geschaut, habe es nicht bereut.
Unterhaltsame Sendung, die einen mal für 2 Stunden aus der negativen Berichterstattung rausholt.
Gute Laune, schöne alte Musik, was will das Herz mehr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben