Ideen für Bundestagswahl/Wahlkampf


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ist zwar noch ein bißchen hin, aber die Planungen müßten schon laufen:
Wie wird bei Euch das Thema Bundestagswahl/Wahlkampf behandelt? Stellt Ihr Kandidaten/Programme vor? Ignoriert Ihr das Thema? Wie kann man solche Themen sinnvoll aber nicht drüsch rüberbringen? Sondersendungen?
Bin gespannt.
 

glühbirne

Gesperrter Benutzer
#2
Finde, dass eine Sendung über die Kandidaten schon stattfinden sollte. Natürlich mit entsprechender Nennung der ParteiProgramme. Doch mich würde eher eine Sendung reizen, mit Menschen aus der Bevölkerung, die meinem nicht zur Wahl gehen zu müssen. Diese sollten erst sagen warum und danach auf einen (oder mehrere) Politiker treffen. Das könnte interessant werden, wie beide SIeten reagieren.
 
#3
Das ist ein interessanter Gedanke, würde sich auch für eine Fernsehrunde eignen - wenn denn die Gruppe der Nichtwähler so einigermaßen eloquent und der Rhetorik der Gegenseite gewachsen ist (wobei Nichtwählen keine Lösung darstellen darf und kann). Am Rande: Durch die publikumswirksamen Duelle von Schröder und Stoiber werden die privaten Sender weiter aufgewertet und auch auf dem wichtigen Gebiet Information als gleichberechtigt zu den ö-r angesehen.
 
#4
Ist eher die Frage ob der CSU-Kandidat der Rhetorik der gegenseite gewachsen ist.
Publikumswirksam. Das ist es was die Duelle sind.
Ob sie aber sonst noch was bringen, mag man bezweifeln.
Es geht ja eigentlich nicht darum einen Selbstdarsteller zu wählen.
Sondern eine Pareti mit Programmen und Inhalten.
Dasn sollte eigentlich im Zentrum jeder Wahlberichterstattung (davor und danach) stehen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben