Infantilisierung durch SWR3-Morningshows


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

elk

Gesperrter Benutzer
#1
...ja, ich denke schon, dass Infantilisierung hier der richtige Begriff ist. Ich sag nur einen Begriff: "Schnappi". Wer dieses Lied, nachdem sich "ganz SWR3-Land" angeblich die Finger leckt, diese Woche mal bei Janitz&Politi (oder auch, aufgrund der Beliebtheit in anderen Sendungen) mehr oder weniger zwangsweise reingezogen hatte, will doch am liebsten gleich wieder weiterschlafen. Oder? Was meint ihr, gehört so was überhaupt in eine "Morningshow"? (wer "Schnappi" nicht kennt- ist besser so, kann so bleiben!!)
Auch die Scheingriechen Wirbi&Zeus übertreibens ja in letzter Zeit immer mal wieder etwas, zum Beispiel letzten Mittwoch, ihr könnt euch mitder angehängten Datei ja selbst davon überzeugen, das istn Mitschnitt vom Abend, als Marcus Barsch das nochmal einspielte.
Da sieht man jedenfalls mal, wie auch die öffentlich-rechtlichen Sender nach und nach an Niveau verlieren :)
gruß elk
 
#3
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

tja, mit schnappi wird wieder mächtig künstlich gehyped. genauso wie mit den scheingriechen, über die - zitat swr3 - ganz swr3-land redet und die so viele lacher garantieren, wie noch nie.
 
#5
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Aber auch was die Musik betrifft: Langsam glaub ich - nachdem DAS DING von vielen jungen Erwachsenen und SWR1 schon von vielen Twens und Dreißigjährigen gehört wird - sucht sich SWR3 die Kinder als Zielgruppe.
 

elk

Gesperrter Benutzer
#6
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

sorry, danke urad. hab erst jetzt bemerkt, dass ich gestern den Anhang gar nicht anhängen KONNTE - nicht erlaubtes Format, konnte es nicht ändern.
Kann die Datei demnach aus technischen Gründen erst am Montag reinstellen, und zwar am besten beim Pannen-Thread von powerade.
Aber ich versprech euch, es wird lustich! :cool:
 
#7
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

"nix verstehen in athen" ist einfach gute radiocomedy und schnappi war am anfang ja ganz lustig, aber beim dritten mal schon totgenudelt. deswegen hatte er ja auch heute seinen letzten auftritt.

insgesamt denke ich nicht, dass swr3 infantil ist/wird. dafür ist noch zu viel anspruch drin, mit dem so ein hosenscheisser gar nix anfangen könnte. die hören dann wohl eher big fm. hohles gelaber und immer die gleiche grützmusik. mehr versteht die jugend von heute ja leider nicht mehr.

oder glaubt jemand, dass ein normal entwickelter 18-jähriger heutzutage was mit dem topthema anfangen kann?
 

elk

Gesperrter Benutzer
#8
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

@special: du hast schon Recht, aaaber: ich bin 16 und verstehe das Topthema eig immer. Muss allerdings dazusagen, dass es mich meistens nicht interessiert, weil sich da die Themen oft schon älter sind und irgendwie zu geschmacklos rübergebracht sind. Ist mein Eindruck, frag mich nicht warum!! :confused:
Und: ich hab zwar was von Scheingriechen geschrieben, hätte genauso gut auch - Zitat Regina Beck: "Geschirrspüler" - nehmen können...soll aber nichts gegen NVIA sein, die Comedyreihe find ich ja auch ganz gut. Eher meinte ich den Ausrutscher vor ca. 10 Tagen. Siehe 2 Einträge weiter unten, dann weißt du, warum es noch nicht geklappt hat, ihn hier reinzustellen.
gruß elk
 
#9
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

@special:

Nur weil SWR3 ein Topthema (Ohhh, Topthema!!!!) hat, brauchst du noch lange nicht alle Jugendlichen beleidigen. Außerdem sollte SWR3 froh sein über diese 'Hosenscheißer', die gern Radio ohne Anspruch hören, sonst hätte die MA für sie anders ausgesehen.
 
#11
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Zitat von Klotzkopf:
@special:

Nur weil SWR3 ein Topthema (Ohhh, Topthema!!!!) hat, brauchst du noch lange nicht alle Jugendlichen beleidigen. Außerdem sollte SWR3 froh sein über diese 'Hosenscheißer', die gern Radio ohne Anspruch hören, sonst hätte die MA für sie anders ausgesehen.

das topthema war jetzt nur ein teil aus dem swr3-programm. allein "nun" hat ja wohl mehr anspruch als irgendwelche coolie-sendungen. ich weiß auch, dass einige jugendliche durchaus mit den themen was anfangen können. aber die masse der jungen zielt ja wohl voll dran vorbei. wer versteht schon was von den neuesten börsenkursen (als beispiel)? es soll aber sender geben, die es objektiv rüber bringen. und dazu gehört swr3. wer nicht allzuviel von der alltagspolitik versteht, sollte wohl mehr als nur die bild-zeitung lesen.
 
#12
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Durchaus, durchaus, jedoch gilt hierbei zu beachten, dass Menschen, die sich möglicherweise nicht als 'Hosenscheißer' identifizieren, lieber einen Sender, der auch mehr Anspruch in der Musik, sowie außer von 12 bis 14 Uhr und ab 18:40 (oder wann das Topthema auch sonst kommen mag) in der Moderation, hat, hören. Das muss bzw. wird nicht bigFM sein, möglicherweiße aber das hauseigene Einser-Programm.
 

elk

Gesperrter Benutzer
#13
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Mal ganz abgesehen von Interesse/Verständnis, beispielsweise beim Topthema, fange ich echt schon langsam an Angst zu bekommen, dass SWR3 auf Kinder als Zielgruppe umsteigt...sicher natürlich ungewollt, aber welchen anderen Grund sollte es geben, als diese -zum Glück nur kurzfristige!!- Schnappi-Aktion, dafür, dass am Freitag gleich 3 Kleinkinder telefonisch ins SWR3-Studio durchgekommen sind und sich irgendwas gewünscht hatten, was sie nicht mal mehr richtig aussprechen konnten (Zitate: "was von den No-Enschäls" oder "ich möchte maiahi-maiaho hören, das finde ich so lustig" - und die spielens auch auch noch...)
Zufall kann das ja wohl nicht sein.
Wenn das so weitergeht, bzw. von "Schnappi" ausgelöst wurde, wird SWR3 echt noch zum Kindergartensender, während die, die sich echt fürs Topthema interessieren und es auch verstehen, irgendwo bei "B5 Aktuell" versumpfen...aaaaaahhh...grausiger Gedanke...
 
#14
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Am Freitag war das aber wegen der Staustaffel. Da können Hörer anrufen die im Stau stehen. Und da haben die sich vielleicht gedacht um den Kindern die Wartezeit zu verkürzen stellen wir die doch mal ins Radio durch...
 

elk

Gesperrter Benutzer
#15
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

...kann schon sein, stimmt. Aber vormittags, bei Kai Karsten? Falls du das gehört hast (als die Müntefering dem Kleinkind auch noch was vergesungen aht, aaaah), weißt du sicher was ich meine. Und sowas war ja wohl nicht das einzige mal...
 
#16
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Es war aber Kai der gesungen hat ... und ausserdem hat er mit Götz George an der Strippe gerechnet - als Anrufer seiner Aktion "Den prominensten Prominenten den ihr uns liefern könnt"

EDIT: Das passiert halt wenn man noch live ans Telefon geht. Und mMn hat er sich auch noch gut gerettet, wo er doch bestimmt nicht einfach so mal das Musikprogramm hätte ändern dürfen.
 

elk

Gesperrter Benutzer
#18
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

@radiotime: war das echt Kai Karsten, der gesungen hat? Hat sich viel zu schrecklich angehört, also eher nicht nach ihm. Ich konnts aber auch gar nicht so richtig rausidentifizieren, dachte immer die Münte wars...falls du noch mal hier rein schaust: meinst bzw. weißt du, ob es für JEDE Sendung im öffentlich-rechtlichen Radio einen festgelegten Musikplan gibt? Hithop (SWR3) wäre ja beispielsweise fraglich, da gibts ja auch viele Spontananrufe. Oder sind die dann auch öfters einfach nur vom Band eingespielt?

@special: cool, danke für den Hinweis. Muss ich auch mal reinschaun. Ansonsten zieh ich mir eben täglich die Morningshow rein. Solange sie Schnappi nicht reanimieren.............
 
#21
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

meiner meinung nach hat swr3 nicht besonders viel niveau. wenn man aber die privaten in bw heranzieht, dann kann man übersendungen wie nun oder das topthema nur dankbar sein. sendungen wie diese sind eine seltenheit geworden auf popwellen
 
#22
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

Jepp es war Kai!

Ja, es gibt für jede Sendung einen Ablaufplan. Selbst bei HITHOP sind die meisten wünsche irgendwie mit der Musikredaktion abgestimmt. Lediglich nachts kannst du per Gewinnspiel mal die Musik etwas ändern *g*.

Leider wird selbst bei Intensiv (der Sendung für neue Musik) auch viel altes gespielt. Zum Beispiel It's my life von Bon Jovi (gähn)
 

elk

Gesperrter Benutzer
#25
AW: Infantilisierung durch SWR3-Morningshows

@special: *g* da kann ich mithalten:
Γοολ! Μυσσ ιγθ μαλ μιτ μεινερ ΘΠ μαγθεν...θαβ δεν Ηρεεκανιzερ μιττλερψειλε αυγθ εντδεγκτ. Να δανν, μεθρ Ηyροσ ζüρ αλλε!!
viel Spaß beim re-translaten!! :D

@ChristopherN: ja, habs gestern auch gesehen, bei Beckmann.

@all: habt ihr das gesehen, gestern, Beckmanns Olympia-Night? Wie fandet ihr es so? (egal, wenns etwas vom Thema abweicht :D )
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben