Innsbruck 95,5 ausgeschrieben


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Also ich hab´ gelesen, daß in Innsbruck - wo ich auch privat mehrmals im Jahr bin - ein gewisses "Radio 2000" an den Start gehen will. Richtig beneiden tue ich die Tiroler für "Life Radio" - richtig schöne Musik!
 
#4
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

@Ivo28:
Radio 2000 ist in Innsbruck seit paar Tagen zu empfangen. Gesendet wird auf 102,8 vom Brenner (Zirog) Richtung Innsbruck. Radio 2000 war ja früher schon mal auf 105,1 in Innsbruck zu empfangen, bevor das Stadtradio Innsbruck auf der gleichen Frequenz auf Sendung ging.
 
#5
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Zitat von Andreas W:
@Ivo28:
Radio 2000 ist in Innsbruck seit paar Tagen zu empfangen. Gesendet wird auf 102,8 vom Brenner (Zirog) Richtung Innsbruck. Radio 2000 war ja früher schon mal auf 105,1 in Innsbruck zu empfangen, bevor das Stadtradio Innsbruck auf der gleichen Frequenz auf Sendung ging.
Kann ich nicht bestätigen dass in Ibk auf 102.8 Radio 2000 on air ist
 
#9
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Hab's mir grad nochmal bestätigen lassen: Radio 2000 ist weiterhin auf 102,8 MHz on-air. Vielleicht mal bisschen an der Antenne drehen??? In ein paar Teilen Innsbrucks soll die 102,8 nicht ganz so gut gehen, aber dass du nur Rauschen drauf hast, ist schon seltsam. Sitzt du am Ende irgendwo im Keller? :)
 
#12
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

@tomtino:

Arabella hat sich auch aus Salzburg zurückgezogen - und wer wird Salzburg bekommen: Araballa!

Arabella bekommt von Ogris Stück für Stück eine österreichweite Privatradiokette zum Nulltarif - glaubst du ernsthaft, dass da Innsbruck eine Ausnahme bildet?

Wien (Lehoher) und dann: Ybbs, Tulln, Linz, Göttweig haben sie schon von Ogris bekommen,
Salzburg, Graz, Innsbruck werden folgen. Bei Baden hat sich leider die Technik vertan, bei der ungarischen FÜ endet auch die Macht der KommAustria.

dazu noch Bregenz als einzige "Altlizenz" ex 98.
 
#13
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Also wenn Arabella wirklich die Frequenz bekommt, dann ist das eindeutig Schiebung. Und bei dem schlechten Soundprocessing (z.B. in Wien) würde ich denen schon die Lizenz entziehen!
 
#14
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

@ radio_watch

Aha, das heißt also das Arabella Format bzw. der Sender wird unter einem neuen Betreiber zurückkehren. (Ähnlich wie Antenne Tirol). Wer betreibt denn dann eigentlich die ganzen Arabellas ? Ist dann wohl österreichweit der gleiche Betreiber oder ?

Arabella wurde in Tirol ja bisher vom Funkhaus veranstaltet. Bzw. Max Wild und Welle 1.
 
#17
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Leider ist der Artikel zu dem ich verlinkt habe, nicht mehr abrufbar.

Heute ist übrigens eine weitere Arabella-Lizenz zum Nulltarif rechtskräftig geworden: Arabella in Ybbs.

Und damit wird der Geschenkereigen erst eröffnet: Salzburg, Graz, Innsbruck, all das wird Arabella bekommen (weil dort ja bis jetzt offenbar keine Schlagersender spielen)....oder, KommAustria?
 
#18
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

aus dem standard online:

Arabella im Mostviertel
Technische Reichweite 600.000 Personen - Senderstandort Ybbs

Radio Arabella expandiert weiter. Nur kurze Zeit nach dem Start eines Arabella-Radios in Linz hat der Schlagersender vom Bundeskommunikationssenat (BKS) grünes Licht für einen Sender im Mostviertel erhalten.

Die technische Reichweite betrage rund 600.000 Personen, so Geschäftsführer Wolfgang Struber. Arabella Mostviertel werde "totale Lokalität" und das bewährte "Super-Oldies und Mega-Schlager"-Programm bieten. Senderstandort ist Ybbs, Kerngebiet Ybbs und Amstetten.

Die Medienbehörde KommAustria hatte die Lizenz bereits im November 2004 Arabella zugesprochen. Der BKS hat nun im Berufungsverfahren diese Entscheidung bestätigt.



wieso hat arabella mostviertel eine technische reichweite von 600.000 personen!!! meines wissens war diese übertragungskapazität bei der ausschreibung eine minifrequenz mit bestenfalls 150.000 technischer reichweite. woher kommt plötzlich diese super-reichweite? ich frage mich, wie man im mostviertel (keine großstädte) auf 600.000 personen kommen will - auch das angrenzende waldviertel ist ja nicht gerade dicht bevölkert. (oder gibt es gar eine großflächige doppelversorgung mit dem sender in linz - was wiederum ein einigermassen schiefes licht auf die vergabeparxis der behörde werfen würde!!!!!!!!)?
 
#19
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Betreffend Ybbs: Doppelversorgung mit Linz ist das eher nicht. Wenn sie Amstetten erreichen, und der Sendemast einen guten Standort nach Osten hat, könnte mit den 600.000 vermutlich auch ein Teil von St.Pölten miteinbezogen sein?
 
#20
AW: Innsbruck 95,5 ausgeschrieben

Mit dem Argument, dass St. Pölten nicht erreichbar ist, wurde aber zumindest ein anderer Mitbewerber seinerzeit aus dem Verfahren gekippt. Also entweder Stuber hats nicht so genau mit den Zahlen, oder es war wieder mal eine Arabella-Extrawurst.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben