Internetradiogeräte


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Es geht darum Internetsender mit einem Radiogerät zu empfangen (ohne den Rechner hochzufahren).

Ich bin in der vergangenen Woche in Hannover bei Saturn, beim Media Markt und bei Medi Max gewesen.

Radiogeräte (als Hardware) mit dem man Internetsender empfangen kann gibt es schon, nur konnte mir niemand ein Gerät vorführen.

Nachdem ich gegoogelt habe konnte ich den Verkäufern das Gerät im Laden zeigen. Großes Staunen. Wie erweckt man die hochglänzenden Geräte zum Leben?

Kaum zu glauben oder?

An sich geht es mir darum meiner Frau ein Radiogerät zu schenken in dem ihr Sender (ein Internetradio) einprogrammiert ist. Sie kann es morgens anstellen und hört ihre Musik.

Ich denke es ist ein Liebesbeweis wenn man seiner Frau ein Radiogerät schenkt, das auf Knopfdruck ihre Musik spielt.

Das ist wie Blumen schenken oder einen wirksamen Diätplan zum Frühjahr entwickeln.

Habt ihr schon Erfahrungswerte mit Radiogeräten für den Empfang von Internetradio?
 
#2
AW: Internetradiogeräte

Grundsätzlich gibt es zwei Portale einmal vtuner und dann reciva, die die Grundlage für die Sendelisten der meisten Internetradios bilden.
Ich selbst habe ein auf Reciva Technik basierendes Gerät, weil man damit auch die BBC und alle on demand Streams empfangen kann.
www.reciva.com gibt weitere Informationen, dort sind auch die Listen verfügbarer Sender. Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass man bei vielen Geräten (definitiv bei alle Reciva basierenden Geräten) eigene Streams hinzufügen kann.
 
#3
AW: Internetradiogeräte

@frankie292: Danke für den Link.

Mir geht es um einen Radioapparat (Hardware) mit dem ich die Streams empfangen kann.
 
#4
AW: Internetradiogeräte

Ohne PC, okay - aber mit W-LAN, richtig?
Es gibt doch Router, die funken von sich aus ohne PC (oder heißen die Teile anders? Ich hab hier so was von Netgear).

Hauptsache, Modem, Router und Funk sind an. Was das Gerät dann kommuniziert, ist Einstellungssache.

Denkst du an so was?

Gruß, Uli
 
#5
AW: Internetradiogeräte

Such mal nach "Noxon" hier im Forum, da wurde schon vieles diskutiert und du findest auch viele Meinungen und Details.

Grundsätzlich, es gibt Geräte mit eingebautem Verstärker/Lautsprecher, davon darfst du aber nicht mehr als Küchenradiosound erwarten, und es gibt Geräte, die einem Tuner für Internetradios entsprechen, also an eine Stereoanlage, einen Ghettoblaster oder ähnliches angeschlossen werden müssen. Was das jetzt genau bedeutet müssen wir wohl nicht disktuieren :D.

Ich durfte schonmal folgende Geräte benutzen bzw. begutachten:

- Terratec Noxon 2 (Tuner, nicht iRadio) habe ich selbst im Betrieb, es erfüllt seinen Zweck tadellos und technisch Einwandfrei, wirkt aber eher billig, Display und Bedienung machen einen lausigen Eindruck.

- Logitech Squeezebox (ehem. Slim Devices) kommt sehr hochwertig daher zu einem entsprechenden Preis.

- Roku Soundbridge macht ebenfalls durchweg einen edlen Eindruck und fühlt sich hochwertig an. Nicht zu verwechseln mit der Soundbridge Home, die hauptsächlich ein sehr viel kleineres Display mitbringt.

Soweit ich weiss (so war's jedenfalls mal) braucht die Squeezebox einen Internetzugang bzw. einen eingeschalteten PC um booten zu können, während die anderen Geräte ihre Software eingebaut haben und autark arbeiten. Das lässt sich aber wohl verschmerzen, denn ohne PC oder Internet im Hintergrund sind die Geräte ja eh nutzlos.
Zur Squeezebox gehört eine relativ umfangreiche (freie) Server-Software, mit der das Geräte ferngesteuert und die Musiksammlung verwaltet werden kann.
Die Soundbridge kann als Besonderheit direkt über das DAAP-Protokoll auf iTunes zugreifen, während die anderen beiden dafür noch eine extra Software installiert haben wollen.
Das Noxon ist ein reinrassiges UPnP-Gerät, Internetradios lassen sich aber über ein Webinterface im Gerät speichern. Grundsätzlich kannst du immer mit MP3-Streaming rechnen, meist auch mit WMA-Streaming. Für deine Musiksammlung musst du etwas genauer hingucken, manche Geräte können Ogg Vorbis oder Wave-Dateien abspielen, manche nicht.

Gruss, m.

Edit: Bei einem Preis von 250-350€ für die teureren Geräte muss man sich heutzutage natürlich fragen, ob es nicht sinnvoller ist für ~300€ einen EeePC, Aspire One oder ähnliches in die Küche zu stellen.
 
#6
AW: Internetradiogeräte

Danke für die Antworten. Die Noxon Geräte werde ich mir anschauen.
Ohne PC, okay - aber mit W-LAN, richtig?
Genau.

Nach dem einschalten sollte das Gerät eine Verbindung mit dem Internet herstellen und den vorher einprogrammierten Sender abspielen.
Beispiel: Ich höre morgens Sun-FM, http://www.radioforen.de/showthread.php?t=35929mein Sohn 1 Stunde später technobase http://www.radioforen.de/showthread.php?t=26921

Das Gerät sollte Stationstasten haben, die man mit verschiedenen Sendern belegen kann.
 
#7
AW: Internetradiogeräte

Dann gibt es noch das Technisat Internetradio 1.
Soll aber auch nicht so besonders prall sein.
Einfach mal noch googlen.
 
#8
AW: Internetradiogeräte

Sehr schönes Geschenk ! :D

guck mal hier



Und bereits in einem anderen Thread gepostet:


Will keine Werbung machen aber seit kurzen hab ich das Medion Wlan Radio von Pearl.
Und ich muss sagen ich bin sehr zufrieden !
Gut verarbeitet , guter Sound, leicht zu konfigurieren.

Und wenn auch Euer Sender auf dem Wlan Radio erscheinen soll, dann meldet es
auf vtuner.com/
Und ich schalte dann bestimmt ma rein. :)
In der Kategorie Deutschland ist noch ne menge Platz !
 

croydon_de

Gelöschter Benutzer
#12
AW: Internetradiogeräte

*g* irgendwo hab ich auch noch ne Bastelanleitung zum Selbstbau eines solchen Teils im Netz gefunden... basierend auf irgendeinem Microcontroller. Zwar nicht so edel und funktionsüberladen wie die kommerziellen Teile, dafür aber ein richtig guter Liebesbeweis, wenn mans "selbst gebastelt" hat :)

Ich muß mal gucken, wo das Teilchen zu finden war...

Gruß,
Croydon
 
#14
AW: Internetradiogeräte

Bin selber ein großer Fan von Internet-Radio-Geräten.
Das hier aufgeführte von Pearl taugt nix, ich hatte es hier und es läuft nur im Raum, wo auch der Router steht, also ohne wirklich jede vernünftige Reichweite.
Zufrieden bin ich mit dem von Albrecht, das habe ich mir auch beschafft und es funzt sogar auf dem Balkon.
 
#15
AW: Internetradiogeräte

Gibt es denn überhaupt Geräte mit denen ich beliebige NSV Streams abspielen kann, oder geht das nur mit den Stationen die in den (o.g.) Portalen verfügbar sind?

Ich habe mir übrigens, wie schon einer der Vorposter anregte, so einen Mini eee-Laptop gekauft, den kann man auch schön nebenher Streams abspielen lassen.
 
#16
AW: Internetradiogeräte

Ich kann nur für Reciva Radios sprechen: Man meldet sein Gerät auf dem Portal an und kann dann eigene Stationen, eigene Streams und eigene Podcasts dem Gerät zufügen. Die Daten auf dem Portal werden mit dem Gerät synchronisiert. Man muss aber bedenken, dass natürlich nur Streams abgespielt werden dessen Codec auch auf dem gerät vorhanden ist. So gibt es Reciva basierende Geräte bspw mit AAC+ andere verarbeiten diesen Codec bspw nicht, auch mit passwortgeschützen Streams können diese Geräte nichts anfangen.
 
#17
AW: Internetradiogeräte

Ich danke euch und schaue mir die Geräte an.
Habe mein Noxon iRadio jetzt 9 Monate. Es spielt ohne eingeschaltetem PC per Wlan (Fritzbox 7170) überall problemlos wo ich es in meinem Grundstück hinschleppe bzw. wo Strom vorhanden: Im 1. Stock, Parterre (Küche und Wohnzimmer), Keller, 2. Stock, Terrasse, Garage und Garten und auch noch auf der Terrasse des Nachbarn. Habe mir den zusätzlichen Lautsprecher von Noxon für 29,- gekauft (das lohnt) und für das Gerät 140,- beim Onlineshop bezahlt . . . und bin sehr zufrieden, praktiziere die totale Radiofreiheit.:)
 
#19
AW: Internetradiogeräte

Habe vor kurzem das Noxon von Terratec gewonnen. Bin sehr zufrieden damit. Hatte vorher eines vony odys. Hat auch funktioniert aber man konnte leider keine neuen Sender hinzufügen. Das habe ich dann zurück gegeben. Das was ich jetzt habe ist nur zu empfehlen.
 

dominik

Gesperrter Benutzer
#20
AW: Internetradiogeräte

Hallo, kann nur das noxon iradio empfehlen. Hab es jetzt seit 6 Monaten und bin sehr zufrieden. Muss leider meinen Vorrednern wiedersprechen: Das Gerät sieht sehr gut aus, ist gut gebaut, hat ein schönes großes Display mit allen wichtigen Funktionen. Direkt am Gehäuse lassen sich 5 Stationen per Knopfdruck abspeichern, auf der Fernbedienung kann man nochmals 5 abspeichern. Du kannst aber auch alle deine Lieblingssender in die Favoriten aufnehmen, dann musst du nicht alle Senderlisten durchsuchen. Der Klang ist sehr gut, auch der eingebaute Lautsprecher ist für den Garten sehr gut, da braucht man wirklich keinen Stereolautsprecher. An der Stereoanlage klingt das Gerät einfach super. Die Aktualisierung über radio567.com läuft sehr gut, man kann dort selbst Sender hinzufügen. Geht wirklich sehr leicht und zuverlässig. Das Gerät spielt alle gängigen Formate ab, leider aber noch nicht das real audio format für z.B. BBC Radio 1 oder Rai radio 2. Terratec bastelt aber daran und im nächsten update - so der Herstellter - sollte auch das wie bei den anderen Internetradiogeräten möglich sein. Also, Kaufempfehlung, mir ist noch nichts negatives aufgefallen. Der Verbindung WLAN zum Router funktioniert sehr gut, keine Probleme beim Empfang - auch im Garten klappts.
 
#21
AW: Internetradiogeräte

Zum Thema Internetradioempfang kann ich Dir in der Praxis nur wenig sagen. Allerdings besitze ich ein baugleiches Gerät mit DAB- Empfang von der Fa. Tangent (Modell cinque). Für Dich dürfte dann das Quattro in Frage kommen: http://www.tangent-audio.com/00003/00011/00050/

Das Gerät gibt es nicht nur in diversen Farben, sondern ist kompakt und klingt auch wirklich gut. Die meisten Internetradios, die ich bisher gesehen und gehört habe sind eher Brüllwürfel mit WLan-Empfang für Techniknerds. Der Preis ist zwar nicht ganz billig, aber das zahlt sich über die Zeit sicher aus.

Verweisen möchte ich noch auf einen Test in der c´t: http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2008/9/124_kiosk
 
#22
AW: Internetradiogeräte

Interessant wird es für die großen Betreiber, wenn die Geräte so billig werden, dass man abgespeckte Versionen als Branded Radios verkaufen kann. Bin derzeit mit zwei Herstellern in Kontakt, die dies in absehbarer Zeit für möglich halten.

Branded Radio bedeutet, dass man über das Gerät nur voreingestellte Sender hören und die Liste nicht erweitern kann. Dafür kostet das Gerät dann aber auch nur einen Bruchteil des heutigen Preises, sofern auch bei der Ausstattung gespart wird. Betreiber kaufen eine dreistellige Anzahl dieser Geräte auf, erhalten dafür eine auf sie zugeschnittene Firmware, mit der man nur "seine(n)" Sender hören kann und evt. ein optisches Branding direkt auf dem Gerät.

Viele Hersteller treten an die großen Sender ran mit der Bitte "Könnt ihr nicht ein bisschen Werbung machen / Wollt ihr unser Gerät nicht in eurem Shop verkaufen". Als Betreiber stelle ich mir aber die berechtigte Frage, welchen Mehrwert man davon hat. Die Gefahr besteht durchaus, dass man einer strategischen Hörerbindung mit dem Anpreisen solcher Geräte entgegenwirkt, da die Gefahr groß ist, dass der Hörer beim Durchblättern der Senderlisten auch mal "wo anders" hängen bleibt.

Schön, dass die Industrie "unser" Medium für sich entdeckt hat. Wer ernsthafte Pläne mit seinem Sender hat, sollte den neuen Trend allerdings mit Vorsicht genießen.
 
#23
AW: Internetradiogeräte

Wir haben ein Tangent Quattro in der Küche stehen.

Die Empfangsleistung und verarbeitung des Gerätes sind absolut spitze.
Die Tonqualität ist wirklich sehr sehr gut.

 
#24
AW: Internetradiogeräte

Auch ich interessiere mich für Internet-Radio-Geräte. Leider harmonieren die meisten würfelformigen Klötze nicht so recht mit meiner Stereoanlage. Weiss der Geier warum alle Hersteller diesen schrecklichen Küchenradio-Ersatz anbieten. Kürzlich ist mir jedoch ein Gerät von Sangean (WFT-1) positiv aufgefallen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät? Mir ist klar, dass ich aufgrund des recht hohen Preises schon fast einen eee-pc kaufen könnte, jedoch ich brauch schlicht und ergreifend keinen eee-pc. Zudem, wenn meine Infos stimmen, ist man an die Akku-Laufzeit gebunden.:confused: Dann wär da noch der Anbieter wifiradio-frontier.com. Ist das was Gescheites? Ich will natürlich auch eigene Sender hinzufügen, möchte also nicht auf das voreingestellte Angebot festgelegt werden.
Achja, das Ganze soll über LAN verbunden werden. Ich trau WLan nicht über den Weg ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben