Interview mit Meghan und Harry


LIVE

Benutzer
Hallo,

die Interview-Inszenierung von Meghan und Harry bei Oprah Winfrey interessiert mich - gerade unter medialen Aspekten. Wie wurde das wohl ins Deutsche übersetzt (wann?)? Wer spricht die "Leutchen" - die Interviewerin scheint mir "zu jung", zu wenig authentisch? Usw.

Hm, eben wurde (bei Vox) von Oprah eine Pause angekündigt, es kann aber nur eine Art Vorschau-Clip - und jetzt geht`s weiter ...

LIVE
 

Zwerg#8

Benutzer
Wenn Du die Zweitverwertung zu später Stunde aus dem Vox-Haus schaust, kommt halt nicht so viel Werbung. Das Interview lief heute am Nachmittag schon auf RTL, ansonsten, schon gestern im US-TV. Die Frage, wann das Interview übersetzt wurde, stellt sich also nicht wirklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

LIVE

Benutzer
Quatsch: Die stellt sich schon (ich will`s ja auch möglichst genau wissen). Es kann (wird wohl) jemand ein Script geschrieben haben (mag lange dauern - also in der Nacht oder schon vor der US-Erstausstrahlung?) oder es könnte (von den Sprechern dann wohl) mehr oder weniger simultan übersetzt worden sein ...
 

Beyme

Benutzer
Das ist wirklich keine Zeitfrage und ist sicher nicht simultan übersetzt worden.
Man kauft die Rechte, lässt sich die Aufzeichnung kommen und kann die Übersetzung notfalls auf ein Team verteilen, das sich nach Timecode unterschiedliche Abschnitte vornimmt.
 

Beyme

Benutzer
Wenn man die Zeit hat, ist es natürlich in Detail stilistisch schöner, es von nur einer Person komplett machen zu lassen.

Aber wie kommst du auf die Idee, dass es da Zeitdruck gegeben hätte?
Das war doch Tage vorher aufgezeichnet, oder?
Wer die Rechte erwirbt, bekommt sowas üblicherweise auch vorab mit Verschwiegenheitsklausel und Konventionalstrafe im Vertrag. Eine gute Umsetzung für den deutschsprachigen Raum ist ja auch im Interesse des Verkäufers, da wird schon genug Zeit geblieben sein.
 
Oben