Ist hier nur Werbung?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hi leutz,

also ich muss echt sagen dass ich mich manchmal frage, ob ihr es wirklich notwendig habt, aus jedem Keim einer vernünftigen Diskussion einen Werbebanner zu bauen?

Jeder schreibt hier, wie toll doch sein eigenes Radio ist... wow... spitze...

Ich bin selbst Vorstand in nem Internetradio und bei manchen Sendern die sich hier sooo toll hinstellen musste ich doch mal reinhören... *würg* - Ihr stellt Euch echt als "Toll" hin wenn ihr mit 24kbit/s und nem Soundblaster-Mikro sendet???

Ich würde hier gerne auch mal öfter ne sinnvolle Diskussion mit Leuten führen die sich Gedanken gemacht haben um Ihren Radiosender (eigenes Studio, Soundprozessing, gute Mikros, 128kBit stereo) usw., aber ich fürchte das ist hier nicht möglich.

Für alle die es noch nicht so ganz kapiert haben: Radio ist kein Medium, in dem sich gewisse Leute profilieren müssen. Radio ist ein Entertainment und Informationsmedium. Und da die wenigsten, die hier im Forum verbalen Müll von sich geben wohl jemals ein "herkömmliches UKW Radio" von innen gesehen haben (von ner Sendung auf selbigem ganz zu schweigen) geht die Diskussionsform in diesem Forum wohl am eigentlichen Sinn vorbei.

Für dieses Forum sollte eigentlich auch der Satz gelten, der auch im Radio am wichtigsten ist: "Be informativ, be entertaining or be quiet!"

Grüße


Chaot
 
#2
Re: Ist hier nur Werbung???

Original geschrieben von Chaot
Radio ist kein Medium, in dem sich gewisse Leute profilieren müssen.
Wenn Du das ernst meinst, hast DU noch nie einen echten UKW-Sender von innen gesehen, geschweigedenn moderiert... Radio lebt davon, dass sich Leute profilieren - letztlich lebt Entertaiment davon.

Außerdem kann ich nicht erkennen, was Du hier konstrutives in die Diskussion mit eingebracht hast - ausser munter mitzustänkern?!

Was Du als Qualitätskriterien für Webradios auflistest, kann ich jedenfalls für mein Webradio in Anspruch nehmen...
 
#3
Es gibt auch Internetradios die als Hobbyprojekt laufen und das auch nur, um ein paar Fans einer bestimmten Musikrichtung zu versorgen.

Es liegt hier wohl klar in der Hand, daß bei manchen eben gespart wird, wo man kann, wenn man schon nur Ausgaben hat.

Manche haben scheinbar sogar immer noch übersehen, daß so mancher Anbieter für verschiedene Leitungsqualitäten auch verschiedene Streams anbietet.

Daß dieses dann auch evtl. auf bestimmte Betriebssysteme oder Browser beschränkt, ist halt ein kleines Manko, das man in Kauf nehmen muß.

Aber ich gebe walli_ac recht, was er zitiert.

Im anderen Teil des Forums wird geschimpft, daß fast keine Personality mehr vorhanden ist und Du schimpfst darauf, das das nichts im Radio zu suchen hat...

Ich weiß zwar nicht, in welchem Internetradio Du arbeitest und ob das wirklich Dein Projekt, Studio und alles ist (Es könnte ja sein, daß Du ja auch nur irgendwo angestellt bist), aber meckern kann man immer schnell (vor allem wenn man sich nicht selbst die ganze Technik aufbaut).

In diesem Sinne: GUTE UNTERHALTUNG!
 
#5
Chaot schrieb:
Ist hier nur Werbung???
denke ich manchmal auch, irgendwie ist das "sendebewusstsein" einiger leute anscheinend nicht nur aufs radio beschraenkt.
- wuerde das aber nicht pauschalisieren.

Ich bin selbst Vorstand in nem Internetradio
ist ja schoen fuer dich, sehe dich aber nur virtuell und werde dir deshalb mit dem gleichen respekt entgegenkommen wie jedem anderen hier - entsprechend dessen was du schreibst. (dies soll keine beleidigung sein, ist ja informativ zu lesen, dass du es bist, aber aendert nicht wirklich viel)

Chaot schrieb:
Ihr stellt Euch echt als "Toll" hin wenn ihr mit 24kbit/s und nem Soundblaster-Mikro sendet???
also 24kps mp3PRO ist garnicht mal so uebel - ist halt eine frage der kosten - bandbreite kostet geld, mehr dazu spaeter.

Chaot schrieb:
Ich würde hier gerne auch mal öfter ne sinnvolle Diskussion mit Leuten führen die sich Gedanken gemacht haben um Ihren Radiosender (eigenes Studio, Soundprozessing, gute Mikros, 128kBit stereo) usw., aber ich fürchte das ist hier nicht möglich.
aha - kostet geld - sogar richtig viel, braucht man sponsor oder werbung - sponsoren moegen kein risiko - ergo: der gleiche einheitsbrei den man ueberall hoert. - mal von wenigen ausnahmen abgesehen.

Vitamin_C schrieb - ebenfalls zu dem thema:
Es gibt auch Internetradios die als Hobbyprojekt laufen und das auch nur, um ein paar Fans einer bestimmten Musikrichtung zu versorgen. Es liegt hier wohl klar in der Hand, daß bei manchen eben gespart wird, wo man kann, wenn man schon nur Ausgaben hat.
dem kann ich mich nur anschliessen, wir senden zb.b darkwave/gothic und sowas - wo soll da das geld gross herkommen ? man koennte das ganze natuerlich in kooperation mit einem magazin oder aehnlichem aufziehen - aber waere mir nicht so sicher, dass es dann nicht irgendwann eine liste gibt, was wir noch spielen duerfen - wenn einer bon jovi wuenscht will ich das auch spielen duerfen - auch wenns grad nicht passt. ist es jetzt verwerflich ein hobby radio zu machen - so quasi aus spass an der freud ?
ich bin mir nur ziemlich sicher, dass manch ein hobby radio genauso viele hoerer hat wie ein kommerzielles projekt - trotz zugegebermassen nicht optimaler technik, keinem gemeinsamen studio und so weiter.
und warum: grade weil sich das ganze absetzt vom "einheitsbrei" eine nicht ganz perfekte technik wirkt unter anderm "ehrlicher" auf den hoerer als das gewohnte auf hochglanzpolierte "normale" radio.
es will schliesslich auch nicht jeder hollywood filme gucken, auch wenn alles andere technisch hinterherhinkt.

Chaot schrieb:
Für dieses Forum sollte eigentlich auch der Satz gelten, der auch im Radio am wichtigsten ist: "Be informativ, be entertaining or be quiet!"
da muss ich dir recht geben, hier spielen sich einige leute anscheinend leider auf - aber man muss ja nicht alles lesen, glaube dieses forum sollte auch ueber eine ignorier funktion verfuegen, so dass man beitraege von leuten, wo man genau weiss, dass man es lieber nicht lesen will ueberhaupt nicht erst zu gesicht bekommt.
ist meiner meinung nach besser als wie hier auch geschehen auf denen rumzuhacken, schliesslich ist schlechte werbung auch eine art werbung.

fazit: wenn du dich mit leuten unterhalten willst, die diese von dir genannten kriterien erfuellen, dann starte doch einen thread dafuer - vielleicht antwortet ja doch einer - ich auf jeden fall nicht - gehoere leider nicht zu diesem "elitaeren club" ;)
oder einfacher: guck mal im netz, welche radios in dieser qualitaet senden und schreib die leute per mail an - oder telefon.

-madrego-
 
#6
Ach der gute Maddy. Sei mir mal gegruselt. Also das was Vitamin C schrieb kann ich auch nur unterschreiben. Und wieso denkt der Chaot, dass lowcost sender auch billigste Technik haben? Ich denke es folgendermassen. Es gibt 3 Arten von Websendern.

Gattung 1: Sender die auf kommerzieller weise mit riesen Technik arbeiten.

Gattung 2: Sender die Hobby weise betrieben werden. Und auch vor guter Technik und Mischpulten nicht zurück schrecken.

Gattung 3: Das Kindergarten Radio wo pubertierende Teenager hilflos ins Mikro rülpsen und denken Sie haben jetzt was gekonnt. Mikro vom Aldimarkt und Soundkarte onboard. Und Winamp Shoutcast nutzen.

Chaot schrieb.
*************************************************
Ich würde hier gerne auch mal öfter ne sinnvolle Diskussion mit Leuten führen die sich Gedanken gemacht haben um Ihren Radiosender (eigenes Studio, Soundprozessing, gute Mikros, 128kBit stereo) usw., aber ich fürchte das ist hier nicht möglich.
**************************************************

Na dann fang Du doch mal an. Welche Technik nuzt Ihr denn so bei Euren Sender? Können ja mal anfangen zu diskutieren. Nur damit Du weisst, dass nicht jeder Webradio macher oder Moderator oder was auch immer keine Ahnung von Technik hat.
Denke vielmehr dass die, die Du angesprochen hast zur oben aufgelisteten Gattung 3 gehört.
 
#7
Studioausstattung

Also, dann fange ich mal an:

Ich habe mich in der Gattung 2 wiedergefunden.

Machen wir doch mal einen kleinen Spaziergang durch das Studio...

Musicworkstation P4/3,06 GHz mit 2 Bildschirmen und umfangreicher Software, u.a. von Creamware und Matrox (Musikbearbeitung, Videoschnitt)
BEHRINGER MX2842 Mischpult und als Submixer MX802
BEHRINGER B-2 Mikrofon mit Alesis Kompressor
Tannoy Reveal Active Abhöre mit Sub-Bass für Produktion
Technics Hifi-Lautsprecher an Harman/Kardon Amp für Wohnzimmer-Check
Sony DAT Recorder DT690
Denon Doppel-CD-Player DN2100
Technics Plattenspieler

Mastering für Produktion:

BEHRINGER UltraDyne Pro 9024 6-Band Kompressor
BEHRINGER UltraFex 3100 Klangverbesserer und Stereo Enhancer
BEHRINGER Protector 8-Kanal Limiter
BEHRINGER Modulizer und Virtualizer
und noch diverse Splitter und Patchbays

Mit diesem Equipment werden nicht nur Sendungen, sondern auch Musik produziert (ja, ich mache auch Musik) und professionell Video geschnitten, daher auch die breite Palette an Geräten.

Über BEHRINGER ließe sich streiten, ich bin aber hochzufrieden!

Im Sendeweg des Internetradios für FLATCAST und SHOUTCAST befindet sich noch ein BEHRINGER Ultramizer, der den Klang so aufbereitet, wie man über Flatcast hören kann.

So und jetzt darf der Rest auch mal sein Studio präsentieren.
 
#8
@ Vitamin C: Grundsätzlich ist gegen Behringer nichts einzuwenden, die "Problemlöser für alle Situationen", aber wenn ich die Dinger im professionellen Rundfunk im Sendeausgangsweg sehe, bekomme ich grüne Haare.

So, jetzt schliesse ich mich mal in puncto Studiotour an. Gattung nicht eine nicht-kommerzielle Version von Gattung 1.

Fangen wir mal an:

Studio 1:

Pacific Research & Engeneering Radiomixer 20
2x Neumann U89i Mikrofone
2x Denon 6x0 CD-Player
1x Sony MDS-E11 MD Player
1x Tascam DA-30 DAT Recorder
1x Studer A721 Tape-Deck
1x Studer Telefonhybrid
1x Technics 1210 Plattenspieler
1x Tascam BR-20 Bandmaschine
übliches Equipment für Signalisation, Headphoneamplifier etc.

Studio 2:

Pacific Research & Engeneering Radiomixer 20
2x MB Mikrofone
1x Studer A721 Tape-Deck
1x Telefonhybrid Eigenbau

in beiden Studios professionelle Ausspielsoftware DABiS800(www.dabis.ch) mit Digigram-Karten.

ZGR:

2x Studer A764 Tuner
Kreuzschine
Verteilverstärker
Optimod 8101B (der richtig geile analoge für den fetten Sound)
Reportagefunksender, Stereo Coder, RDS Coder etc.
Ballempfänger

Server mit 240 GB Audiomaterial
Diverse Service-PCs (Streaming, e-Mail-Import, Konvertierung von Audiofiles etc.)

und noch viel mehr Kram, der günstig bei e-Bay zu haben war! Wer mal vorbeikommen will, einfach Private Nachricht senden.

Kleiner Einblick ins Studio 1:

 
#10
Meiner einer gehört zur Gattung B. Nutze ein altes Vivanco pult und dank e-bay ein "auch recht altes" Behringer Pult. Ein Soundprozessor von Behringer und ein t-bone mikro. Also nichts hyper professionelles. Mir kommt es nur drauf an, dass es den selben zweck erfüllt wie Geräte der höheren Preisklasse.
 
#11
Der Chaot halt kalte Füße bekommen...

Das beweist aber auch, daß er nur eine große Klappe und nichts dahinter hatte.

Vorstand... So eine Dumme Nummer hätte ja gleich jedem zu Beginn des Threads darauf hinweisen müssen, daß er evtl. wieder nur so ein Dummschwätzer ist, der für ein bißchen Wirbel im Forum sorgen will...

...Aber vielleicht meldet er sich ja jetzt wieder, weil er sich über mich aufregen will? :p
 
#13
du meinst jetzt aber nicht brainstorm radio- die elenden icq spammer (sorry, wenn ich da falschliegen sollte, aber ich hab inzwischen nach 3mal icq spam genug von denen)

-madrego-
 
#14
oh, grad mal geguckt, die meinst du, ist das gleiche.

nunja - weiss nicht, ob die das noch so machen, aber ich hab halt mehrmals in icq werbung von einer nummer bekommen, auf die ich nicht antworten konnte und die koennen meine icq nicht von hier haben oder sonstwoher, muessen einfach alle icq nummern eines gewissen bereichs angeschrieben haben.

hab dann auch ins gaestebuch da geschrieben und mich beschwert, war nicht der einzige, der sich wegen icq spam beschwerte.

jetzt gibt es da garkein gaestebuch mehr, ob das ein zufall ist ???

soweit ich mich erinnern kann war das vor knapp einem jahr zweimal und vor einem halben jahr noch einmal, dass in icq werbung aufploppte - ist ja nicht ungewohnt fuer mich, nur meist wollen die leutchen da, dass ich mir sex-seiten angucken, keine radio-seiten.

ist klar, dass ich das in icq verhindern kann, aber dann prallen viele hoerer auch einfach ab bzw. sie kommen nicht zu mir durch.

finde die praxis persoenlich reichlich unserioes.

-madrego-
 
#15
Hi Maddy !

Bist Du Dir sicher, dass Du Brainstorm meinst? Es gibt nämlich auch einen Sender der "Braingell Radio" heisst. Vielleicht hast Du Sie auch verwechselt. Ich mein wenn "Brainstorm Radio" wirklich die mit den ICQ spam sind dann ist es eigendlich ne schwache Leistung von denen. Also Chaot wenn Du wirklich der J. R. von deren Vorstand bist dann währe Dich. ;)

PS: Mit J.R. ist nicht der J. R. von Dallas gemeint. *fg*
 
#16
ich meine brainstorm - ganz sicher.

das erste mal hab ich auch, nachdem ich versucht hab auf die icq werbe-message zu antworten und immer der gleiche werbetext von dieser zurueckkam mit dem moderator der aktuellen sendung kontakt aufgenommen.
dieser hat sich von der spam-aktion distanziert. komisch nur, dass das gaestebuch voll mit eintraegen war die wie der von mir hinzugefuegte gegen diese praxis protestierten.

bei der zweiten werbeaktion das gleiche spiel bei antwort auf die quelle der werbung in icq - die nummer war irgendwie nicht "echt" - keine ahnung, wie man das macht, aber schien eine art von bot zu sein.

der moderator hat in keiner weise auf mein nachfragen in diesem fall reagiert.
beim dritten mal hab ich einfach die meldung weggeklickt und ignoriert.

und ja: das war brainstorm, d.h. die werbung war FUER brainstorm, ich kann nicht behaupten, dass das ganze team dafuer verantwortlich ist, vielleicht haben die auch einen "fanatischen hoerer", der werbung macht, halte letzteres aber fuer eher unwahrscheinlich.

-madrego-
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben