Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Natürlich wäre sie das! Allerdings ist es, wie bei so vielen anderen Sachen auch, von der jeweiligen Situation nebst Thema abhängig. Man kann nämlich etliches sowohl so, als auch so aufarbeiten.
 
#4
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Zitat von Radiokult:
Natürlich wäre sie das! Allerdings ist es, wie bei so vielen anderen Sachen auch, von der jeweiligen Situation nebst Thema abhängig. Man kann nämlich etliches sowohl so, als auch so aufarbeiten.
Besten Dank für die Unterstützung.

Ein kluger Mann sagte einmal, niemand hat zu 100% unrecht. Star hat wahrscheinlich recht, wenn er eine Lyrik-Moderation in einer Morning-Show mit einer Zielgruppe der zwanzig bis dreißig Jährigen für ungeeignet hält.

Es gibt aber sicher Zeiten, wo die Hörer eher Besinnung als eine weiter Belustigung anstrebenhaben wollen - zum Beispiel am Sonntag-Nachmittag?!

Es gibt sicher auch Zielgruppen, Frauen, ältere Menschen und Teenager, die sich für Gedichte und Nachdenklichkeit begeistern. Der Run auf die Kirchentage oder die neue Christlichkeit zeigen, dass viele - auch Jugendliche - sich nach einer Alternative zur Radio-Gaga-Kultur sehnen, wenn diese nicht zu verstaubt daherkommt.

Mit besten Grüßen
Padina
 
#5
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

erst einmal verstehe ich nicht, was eine "Comedy-Moderation" sein soll. Desweiteren ist mir unklar, wieso eigentlich Radiocomedy der natürliche Gegenpart von einer sogenannten Lyrik-Moderation sein soll.
Ausserdem fällt es mir schwer, nachzuvollziehen, wieso Lyrik zwangsläufig für Nachdenklichkeit steht (weil ja auch Comedy nicht mit GAGA gleichzusetzen ist) Und obendrein finde ich es sehr gewagt, dass die "Event-Isierung" der Kirchentage die Gegenbewegung zur sogenannten "Radio-Gaga-Kultur" sein soll (radio kann doch nun nicht wirklich an allem Schuld sein).
 
#6
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Zitat von Steinberg:
erst einmal verstehe ich nicht, was eine "Comedy-Moderation" sein soll. Desweiteren ist mir unklar, wieso eigentlich Radiocomedy der natürliche Gegenpart von einer sogenannten Lyrik-Moderation sein soll.
...
@Steinberg

Die beiden Schlagworte "Comedy-Moderation" und "Lyrik-Moderation" grenzen zwei Moderationsabsichten gegeneinander ab.

Mit Comedy kann ich den Zuhörer zum Lachen bringen, ein gutes Gefühl vermitteln und der Zuhörer freut sich. Kann er hinterher noch den Witz nachzählen, den er gerade gehört hat? - Nein, aber er genießt die nachfolgende Musik.
Comedy-Moderation versucht die Menschen durch Begeisterung an den Sender und das Programm zu binden.

Wenn man Lyrik oder Dichtung in der Moderation verwendet, will man dem Zuhörer eine Idee und Informationen zum Nachsinnen zu geben. Dafür bereitet man das Thema in der Moderation vor und unterfüttert es anschließend mit Lyrik, Gedichten oder Aphorismen.
Nimmt der Zuhörer die nachfolgende Musik wahr? - Nein, denn er ist während der Musik mit seinen Gedanken woanders.
Lyrik-Modderation versucht die Menschen durch Nachdenklickeit an den Sender und das Programm zu binden.

Beide Moderationsstile haben ihre Berechtigung, ihre günstigen und ungünstigen Zeiten und ihr Publikum, das sie ansprechen.

Padina
 
#7
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

So, jetzt wissen wir es. Lyrik ist etwas für die Ewigkeit, Comedy reicht gerade für den Augenblick. Mein lieber Padina, überdenke Deinen Comedy-Begriff bitte umgehend oder nimm wenigstens zur Kenntnis, dass das, was Du Comedy nennst, Unterhaltung in Tagesbegleitfunktion ist. Comedy aber ist reichlich anderes, mindestens aber viel mehr.

Und jetzt gehe ich zum Lachen ins Krematorium. Da verfliegt mein Lachen und bleibt doch für alle Ewigkeit... irgendwie.
 
#10
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Das ist ein Schreibfehler und muß enthaltsam heißen.


(Ja, ich passe mich dem aktuellen Niveau an.)
 
#12
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

...is das jetzt Lyrik ? oder Comedy ? oder... ??:rolleyes: *verwirrt*

es war einmal
ein kleines Wort
das wollt ´an einen
andren Ort
doch fand es keinen
sichren Hort
und richtete sich selbt
ein Mord :eek:

so ähnlich ????
 
#13
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Die deutsche Sprache sollte sanft und ehrfurchtsvoll zu den toten Sprachen abgelegt werden, denn nur die Toten haben die Zeit, diese Sprache zu lernen. (Mark Twain)
:D
 
#14
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Hätte immerhin den Vorteil, daß man sich bezüglich des Wendischen nicht mehr mit angeblichen 14.000 Muttersprachlern die Taschen vollhauen müßte.
 
#15
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Grundsätzlich find ich die Idee gar nicht soooo schlecht. Lyrik kann man ja auch als Rap verfassen.

Wäre doch mal ne Idee für Jam FM? Einfach die Moderationsstrecken rappen!! :D

Jetzt kommt's Wett-ah, Check It Out Ya! :wow:
 
#16
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich dunkel an einen lyrisch durchgestylten und komplett durchgereimten ARD-Nachtexpress im Frühjahr dieses Jahres... es war wohl so um Rosenmontag. :cool: :D
 
#17
AW: Ist Lyrik-Moderation eine Alternative zur Comedy-Moderation?

Enthaltsamkeit ist das Vergnügen an Sachen, welche wir nicht kriegen. (Wilhelm Busch)

Lyrik-Epik-Dramatik. DAS haben wir doch aber bitte wirklich alle im Deutschunterricht gelernt!
Was soll denn diese Unterscheidung zw. vermeintlich ernsthafter Dichtung und Comedy? :confused:

Ich geselle mich zu db ins Krematorium und zünde mir an dem Feuer dort was an. Am besten ein helles Lächeln...

@Kulti
Mir dünkt dergleichen und mehr... ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben