Jan Hofer: Ruhestand und Nachfolger


count down

Benutzer
Nein, aber ich hab's: ich habe an der Stelle ein 's' in eckigen Klammern eingefügt. Das bewirkt offenbar das Durchstreichen des nachfolgenden Textes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Radiokult

Benutzer
Aus dem Hamburger Abendblatt:
Da kann man für sechs Stunden Aufwand auch mal nur auf 300 Euro Honorar kommen.

Und da war sie wieder die skurill-abgehobene Sichtweise Hofers. Das 300 Ocken für sechs Stunden immer noch ein Stundenlohn von 50 Euro sind, bemerkt er offensichtlich nicht dabei. Und so wie er das äußert, scheint dieser "Niedriglohn" ja eher die Ausnahme zu sein. Aussagen wie diese sind ein Tritt in den Allerwertesten eines jeden durchschnittlichen Gebührenzahlers.
 
Zuletzt bearbeitet:

mod.father

Benutzer
Also für die wichtigste deutsche Nachrichtensendung zur Primetime ist das blanke Honorar tatsächlich wenig. Jeder Moderator im ÖR verdient mehr für 6 Std - egal zu welcher Tageszeit.
 

Funkminister

Benutzer
Aus dem Hamburger Abendblatt:


Und da war sie wieder die skurill-abgehobene Sichtweise Hofers. Das 300 Ocken für sechs Stunden immer noch ein Stundenlohn von 50 Euro sind, bemerkt er offensichtlich nicht dabei. Und so wie er das äußert, scheint dieser "Niedriglohn" ja eher die Ausnahme zu sein. Aussagen wie diese sind ein Tritt in den Allerwertesten eines jeden durchschnittlichen Gebührenzahlers.
Wenn man das auf einen Angestellten umlegt, mit einer vollen 38,5 Stunden Woche und von einer 100%-Stelle ausgeht, ist das am Ende sicher kein Niedriglohn.
Das trifft auf die Sprecher als Honorarkräfte allerdings nicht zu.
 

s.matze

Benutzer
Ja, heute war es nun soweit.
Am Ender der Tagesschau gab es einen humorigen Beitrag über Jan Hofer
(von dem er wohl selbst überraschend war, er lachte bei der Ankündigung zum Wetter)
und anschließend wandte er sich kurz direkt an die Zuschauer.
Das konnten auch diesmal fast alle Zuschauer sehen, da ja in den Dritten nicht nach
der Vorhersage gleich ausgeblendet sondern direkt zum (inhaltsleeren)
Extra rübergeblendet wurde. Sogar der MDR hat heute ausnahmsweise
mal das Extra gezeigt. Schön dass man ihm diesen Abschied ermöglicht hat.

Ich fand es sehr ergreifend und gebe ehrlich zu ich hatte doch ein paar Tränen. Als er von den vielen Zuschriften erzählte.
(Ich bin alles anderes als Fan der Tagesschau und halte die Sendung für tendenziös.)

Aber Jan Hofer ist ein Guter. Er hat die Sendung geprägt, immer souverän. Spontan, witzig.
sympathisch

Es war ein versöhnlicher Abschied auch für die Zuschauer die mit der Berichterstattung in der TS nicht immer einher gehen.

Ja ich habe etwas geweint darüber.
Bei Kleber werde ich gewiss nicht weinen.

Ich wünsche Jan Hofer, dass es ihm gelingt innerlich loszulassen und dass er noch viele Jahre und Jahrzehnte die Möglichkeit hat, sein Leben und seine Familie zu genießen, zu verreisen und auch als Zuschauer kritisch zu verfolgen, ob seine Erben ihn würdig vertreten und dabeii auch einige Schwächen der TS sehen.

Danke Herr Hofer für viele Jahre TV-Unterhaltung,
auch abseits der (für mich oft einseitigen) Meldungen.

Ich kann es nicht verhehlen, dass ich mit der TS oft unzufrieden bin.
Aber Jan Hofer danke ich für seine Arbeit. Ihm ist das zu verdanken, dass die TS noch die Referenz ist, an der alle Privaten ihr Abendprogramm zeitlich ausrichten - in einer Zeit wo lineares TV nahezu tot ist.

Alles Gute Herr Hofer. Und viel Freude in den nun folgenden Jahren.
Genießen Sie die neue Freiheit hoffentlich in guter Gesundheit .
 
Zuletzt bearbeitet:

StabsstelleIV

Benutzer
Mit Jan Hofer verlässt einer die Bühne, den ich nicht nur die knapp 36 Jahre bei der Tagesschau immer wieder zu Gast hatte. Vielmehr ist er an meiner Radioverrücktheit ein gutes Stück mitschuldig^^
Unverzichtbar die "Hits der Woche" Samstags von 13-15 Uhr auf SR1, wo er auch in zahlreichen anderen Sendungen vor seinem Wechsel zur Tagesschau zu hören war...
 

snowtrain

Benutzer
Kleine Korrektur: die "Hits der Woche" gab es erst ab 4. April 1987. Jan Hofer hat bis zum 13. Juli 1985 den "Star der Woche" moderiert, wo ich ihn auch jede Woche gehört und dann bedauert habe, dass er den SR verlassen hat. Star der Woche in seiner letzten Sendung wurde übrigens mit 18,1 % Paul Hardcastle, aber das nur nebenbei.
 

Mannis Fan

Benutzer
Danke Herr Hofer für viele Jahre TV-Unterhaltung,
Wenn dahinter die Haltung steht, eine Nachrichtenredaktion und ihr Sprecher seien "Unterhaltung", dann wundert mich nicht mehr, wieso unsere Fernseh- und Radionachrichten so sind wie sie sind. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, Nachrichtenblöcke- und Sendungen seien Information. Die kann zwar auch bisweilen unterhaltsam sein, aber es ist nicht ihr Daseinszweck.
 

s.matze

Benutzer
Hast du mich (bewusst) falsch verstanden oder habe ich mich falsch ausgedrückt? Vielleicht liegt es Nahe, mir das Wort im Hals umzudrehen, weil ich mich oft sehr kritisch über die ARD-Nachrichten äußere. Daher will ich es gerne erklären.




Jan Hofer hat viele Jahre (mehr als zwei Jahrzehnte lang!!!) das Riverboat, Showbizz im Hessen3, sowie zwei Jahre lang die NDR-Talkshow moderiert. Zudem ist er ein äußerst gutgelaunter, humorvoller Mensch.

Er saß in der Jury bei Pflaumes Kuhlenkampf-Neuaufguss und hat auch mal den ESC kommentiert.


Auch ein Nachrichtensprecher kann unterhaltsam sein. Abseits der Tagesschau. Das beweist er auch mit seinen äußerst kurzweiligen Videos :)
 

Grasdackel

Benutzer
Wo steht denn bitte geschrieben, dass er (gelegentlich) die Unterhaltungssachen nicht mehr machen wird? Davon ist doch noch gar keine Rede gewesen und man braucht sich dafür auch noch nicht zu bedanken.
Fest steht nur, dass er nicht mehr am Nierentisch stehen und Nachrichten erzählen wird.
 

s.matze

Benutzer
Haben deine persönlichen Anfeindungen, die du dir einfach mal klemmen
darfst, jetzt eigentlich irgendeinen Bezug zu Jan Hofer? Ich finde keinen...

Aber Hauptsache wieder was abgeladen, auf dem Weg zu Beitrag 7000!
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Schaue gerade über die Mediathek die Wer weiß denn sowas?-Ausgabe, in der Jan Hofer an dem Tag zu Gast war, an dem er das letzte Mal die Tagesschau moderierte. Dort wurde gesagt, dass er in Zukunft weiterhin eingeladen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben