Jingles von NDR, WDR, MDR, ORB, SFB, HR und SWR


Sorry, bin nochmal zu einer ähnlichen Frage hier: Der Stil der 1LIVE Serviceverpackung ist ja schon sehr speziell, aber ich finde diesen seit Jahren sehr interessant und ziemlich cool. Keine melodisch gedudelten Musikbetten sondern eher eine Art "Geräuschkulisse" mit ein paar schlichten Sounds und Takten versehen. Gibts dafür ne offizielle Bezeichnung oder kennt jemand Bezugsquellen für solche Elemente? Gibts vielleicht gar eine Art Musikrichtung oder kennt ihr spezielle Künstler, die sowas produzieren? Kann ja nicht sein, dass sowas nur 1LIVE inhouse herstellen kann...
 
Hallo, ich bin seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer Titelmelodie. In den 70ern lief auf Bayern 3 um ca. 16:00 oder 17:00 eine Sendung mit Informationen für Autofahrer. Kann sich noch jemand erinnern wie die Titelmelodie hieß???????
 
Zuletzt bearbeitet:
Siehe meine PN (Private Nachricht) oder lade sie einfach von der Webseite runter. Zum Abspielen wird der "Real Player" benötigt, der ggf. kostenfrei aus dem Web heruntergeladen werden kann.
 
Auf Youtube gibt es jetzt einen Zusammenschnitt des letzten „N-Joy Radio“ Paketes vor der Umbenennung im Jahr 2001. Mit dabei sind auch ein blankes News- und Wetterintro. Kamen da wirklich nur so unfassbar lahme Elemente zum Einsatz? Die Verpackung vom Wetter könnte so auch auf NDR 1 Niedersachsen laufen

 
Klingt mehr nach Chillout Radio. Vielleicht hatten sie da gerade eine Selbstfindungsphase. ;)
Aber war dieser wirklich quietschblöde Claim tatsächlich on air? No NJoy No Fun? Ernsthaft?!
 
Ja das war der berühmt, berüchtigte Baustellen-Tag damals im Juni 1999. Die Serviceverpackung klingt wie inhouse produziert, insbesondere das Intro zum Wetter was mich klanglich extrem an
1. die NDR 4 Verpackung von 1995

2. die NDR 2 Verpackung von 1996

erinnert, lässt diesen Schluss zu. Die waren soweit ich weiß Marke Eigenbau. Die hier gezeigte N-JOY Radio Verpackung hat dieses typisch "Norddeutsche" NDR-Motiv am Anfang vom Wetter drin, das sich nur sehr schwer beschreiben lässt. Diese drei Töne klingen sogar, als wäre das mal für NDR 2 (mit ursprünglich vier Tönen) gedacht gewesen und man hat dann einfach den dritten von vier Tönen rausgeschnitten. Kann man sich gut vorstellen wenn man es gedanklich nach dem zweiten Ton um einen weiteren Ton erweitert.Der Übergang zwischen dem 2. und dem letzten Ton bei 1:57 1:58 klingt extrem unsauber und passt harmonisch nicht. Ich behaupte: Da fehlt das "R" vom N - D - R - zwei! Ich glaube also Radiolauscher hat da nicht so ganz unrecht, dass das da, wo es letztendlich on air war, eigentlich gar nicht hingehört.


Ist doch irgendwie merkwürdig dass ein Sender, dessen Namen gesungen 5 Töne ergibt, mit einem Indikativ mit 3 Tönen arbeitet. Beim Nachrichtenmotiv sind es übrigens 4, so wie das arrangiert ist, würde, vorausgesetzt man singt den Sendernamen darauf, eine Silbe fehlen: "N-Joy Di Oh" ! Für "N D R zwei" würde es aber passen! Auch dieser Newsopener klingt in meinen Ohren wie für NDR 2 gebaut, dann aber dort nicht eingesetzt. ich erinnere mich aber daran, dass diese Elemente tatsächlich im Sommer 1999 über Astra bei N-joy Radio on air waren. Das weiß ich, weil dieser Quatsch mit dem Verkehrsservice damals eingeführt wurde (insbesondere die vom Privatradio geklauten unsinnigen Staustufen), vorher hatte N-JOY Radio (seit Sendestart) nie Verkehr!
Macht ja auch überhaupt keinen Sinn bei dem Flickenteppich an Kleinsendern den die hatten, wo kaum eine Frequenz an die andere ranreicht und RDS im Autoradio nur selten verbreitet war. N-JOY Radio hatte meine ich auch nie das ARI-System beim Verkehr.

Wer sich zum Vergleich die Nachrichten von NDR 4 aus dem Jahr 1995 oder Nachrichten / Verkehr von NDR 2 aus 1996 anhört weiß was ich meine mit dem typischen NDR-Klangbild bei den Intros.

Insbesondere das News-out bei dieser letzten N-JOY Radio Verpackung ab 1:52 hat auch gewisse ähnlichkeiten mit dem NDR 4 Info Sounddesign aus 1998.

Ich schätze das ist alles aus einem Guss. Vielleicht kann sich einer der Producer dazu äußern? Würde mich echt mal interessieren ob meine Vermutung stimmt. Zum damaligen NDR 2 Weichspülformat würde diese Verpackung gut passen (vor allem das breagige Verkehrsbett), wobei der Newsopener fast schon wieder zu uptempo und wuchtig wirkt.

2001 wurde dann im Zuge er einheitlichen Marken/Logo-Struktur im NDR der Name N-JOY Radio zu N-JOY verkürzt, es kam das heutige grüne Logo und damit (Natürlich!) neue Jingles. Die nächsten gab es dann schon 2003 wieder. Seitem wurden die Abstände immer größer. Und für die blödesten Claims der Republik war ab diesen Zeitpunkt, NDR 2 zuständig: UND DAS LEBEN BEGINNT...
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingt nach Salzburg, da muss Foster Kent seine Finger im Spiel gehabt haben.
Der Gedanke kam mir bei diesem wohlig warmen Wetterbett, welches seine Herkunft nicht vertuschen kann.

Und tatsächlich: Den letztlichen Beweis verdanken wir @Radiokult in Beitrag #37. Im entsprechenden Anhang finden sich zwar nicht News und Wetter, dafür andere hinreichende Parallelen. Gut gefällt mir z.B. die Harmoniefolge am Ende von Cut 3, die auch in Pits Video nach 42 Sekunden in die Gehörgänge dringt.
 
Hallo. Ich habe in meinem Festplattenarchiv auch ein paar Schätzchen gefunden.
 

Anhänge

Auf Youtube gibt es jetzt einen Zusammenschnitt des letzten „N-Joy Radio“ Paketes vor der Umbenennung im Jahr 2001
Klingt nach Salzburg, da muss Foster Kent seine Finger im Spiel gehabt haben.
Ist von FosterKent. Habe es auf der bci-Demo-CD Vol. 10 unter Track 3.

@Pfälzerwald: Auf der gleichen CD findet man unter Track 10 NDR2-Jingles, sowie unter Track 24 eine NDR4-Verpackung. Alle drei von FosterKent.

Und 4 weitere N-Joy Titel habe ich noch in meiner Sammlung gefunden.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wow, hab vielen lieben Dank dafür! Klasse, NDR 4 - Das Profil. Ja damals hatten die Sender noch eins. Ich bleibe dabei: Die Wettermusik von Njoy aus 1999 wäre eine schöne Verpackung für NDR 2 damals gewesen. Und einiges aus dem NDR 2-Paket klingt aus heutiger Sicht durchaus eher wie NDR 1, wenn man mal die teils schrägen Gesänge außen vor lässt. Wenn schon gesungen, dann NL! (Topformat / FerryMaat)
 
Oben