Jochen Kneifeld (Heiner Knallinger) bald bei Radio Regenbogen!


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Der überaus bekannte Comedian Jochen Kneifeld (Früher SWR3) kommt jetzt zu Radio Regenbogen:

Der als Telefonator bekannte Comedy-Star Jochen Kneifeld alias Heiner Knallinger ist ab August bei Radio Regenbogen zu Hause. Nach sieben erfolgreichen Jahren bei SWR3 hat sich der Comedy-Star für einen Wechsel zu dem reichweitenstärksten Privatprogramm in Baden-Württemberg entschieden: "Ich möchte die Figur Heiner Knallinger weiterentwickeln. Radio Regenbogen hat mir mit umfangreicher Sendezeit und einem optimalen Marketing-Paket das beste Angebot unterbreitet."


Und so sieht die langfristig angelegte Zusammenarbeit aus: Radio Regenbogen präsentiert die kommende Heiner Knallinger Tour, die am 29. August 2003 in Mannheim Premiere feiert und bis Dezember 40 Stationen bespielt mit Trailern und Aktionen. Ab August 2003 ist Heiner Knallinger fester Bestandteil der Radio Regenbogen Morning-Show mit "Mike von Hier". Und ebenfalls ab August 2003 moderiert Heiner Knallinger den Radio Regenbogen Supersamstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Als besonderer Gag wird Knallinger ab Ende August mehrmals täglich Hörer aus dem Sendegebiet anrufen. Wer sich sofort mit den Worten "Sind Sie nicht der Knallinger von Radio Regenbogen?!" meldet, gewinnt 10.000 Euro! Los geht´s jeden Morgen um kurz nach sieben in der Radio Regenbogen Morningshow mit "Mike von Hier".


Radio Regenbogen Programmdirektor, Klaus Schunk, über seinen neuen Comedy-.Star: "Wir freuen uns, mit Heiner Knallinger unseren Comedy-Mix durch einen populären Comedian zu erweitern. Seine Radio Präsenz ist frisch, spritzig und voller Charme. "Heiner Knallinger" stellt für uns die optimale Ergänzung zu unseren bestehenden Serien "Frühstück beim Chef" und der "Gerd-Show" dar."


Daten und Fakten zu Heiner Knallinger: 600 Heiner Knallinger Radio-Spots wurden bis dato produziert und ausgestrahlt. Seine drei Tourneen in den Jahren 1996, 1999 und 2001 zählten 125.000 Zuschauer. Rund 500.000 Heiner Knallinger Tonträger wurden bisher abverkauft.
 
#4
Original geschrieben von yeahma
Der überaus bekannte Comedian Jochen Kneifeld (Früher SWR3) kommt jetzt zu Radio Regenbogen:
... und wo wurde Knallinger groß ? Bei HITRADIO RPR EINS, ebenfalls mit eigener Radioshow ("Kneifidelity", samstags von 16-18 Uhr) und seinen ersten CD's.

Dort war die Geburt des Telefoncomedy und m.E. waren es damals auch die besten Gags.

Die ersten beiden CD's waren die m.E. die allerbesten von ihm.

Heiner Knallinger ("Das Pfälzer Original") kommt zurück in die Region, wo er hingehört und auch herkommt. Gratulation Radio Regenbogen !
 
#5
Von SWR3 zu Radio Regenbogen. Ist das ein Absturz, die Rückkehr in "die Heimat", ein Fortschritt?
Die SWR3-Hasser werden es natürlich als Fortschritt bezeichnen, die Regenbogen-Gegner als Absturz. Das hätten wir dann damit aber auch und versuchen es vielleicht gleich sachlich.
Warum lässt SWR3 so jemanden ziehen? Denn es ist für mich kaum denkbar, dass SWR3 nicht in der Lage war, Kneifeld ein ihm passendes Angebot zu machen. Auf den ersten Blick sieht das für mich deshalb nicht nach einem so ganz freiwilligen Abgang aus. Hat Kneifeld am Ende nicht mehr ins SWR3-Comedy-Konzept gepasst?
 
#6
war ja auch schon ewig nicht mehr zu hören. aber mir fehlen die telefonterroristen eh nicht. war ja mal ne zeitlang ganz witzig, aber jetzt ziemlich abgedroschen. besonders nervig is ja der kanzlerschreck, find ich.
 
#7
Original geschrieben von der beobachter
Von SWR3 zu Radio Regenbogen. Ist das ein Absturz, die Rückkehr in "die Heimat", ein Fortschritt?
Die SWR3-Hasser werden es natürlich als Fortschritt bezeichnen, die Regenbogen-Gegner als Absturz. Das hätten wir dann damit aber auch und versuchen es vielleicht gleich sachlich.
Warum lässt SWR3 so jemanden ziehen? Denn es ist für mich kaum denkbar, dass SWR3 nicht in der Lage war, Kneifeld ein ihm passendes Angebot zu machen. Auf den ersten Blick sieht das für mich deshalb nicht nach einem so ganz freiwilligen Abgang aus. Hat Kneifeld am Ende nicht mehr ins SWR3-Comedy-Konzept gepasst?
SWR3 hat doch jetzt den Müller! Da brauchen sie doch keinen Jochen Kneifeld mehr.
 
#8
So geht's mir auch, special.
Aber willst du damit auch sagen, dass es nicht nur abgedroschen ist, sondern auch nicht mehr den entsprechenden Image-Effekt für den Sender liefert? Dass also REGNBOGN mit einer abgehalfterten Idee und einem abgehalfterten Telefonterroristen keinen nennenswerten Erfolg haben wird?

@yeahma:
Andreas Müller hatte SWR3 schon bevor Jochen Kneifeld kam!
 
#9
hatte regenbogen überhaupt mal nen telefonator oder ist das jetzt für die eingefleischten hörer was ganz neues? dann wird knallinger natürlich richtig einschlagen. richtig verkauft wird er ja wohl. da kann die idee noch so abgedroschen sein, wenns was "neues" is...

bin mal gespannt wieviel hörer jetzt auf wanderschaft gehen.
 
#10
Da Kneifeld ja, wie special schrieb, schon lange nicht mehr bei SWR3 gelaufen ist, er darüber hinaus nicht zu einem der vielen Aushängeschilder gemacht worden ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass es zu einer Hörerwanderung von SWR3 zu REGNBOGN kommen wird.
Verstehe ich das richtig, dass er auch bei REGNBOGN unter dem Namen "Heiner Knallinger" laufen wird?
 
#11
Er wird wahrscheinlich auch seine anderen Charaktere, die er auch auf der Bühne verkörpert in die Samstagssendung mit einbringen. In der Moshow ist er dann als Heiner Knallinger zu hören.

Radio Regenbogen hatte schon einen Telefonator. Kann mich bloß nicht mehr so genau an ihn erinnern. Es lief bloß immer am Anfang die Musik "Help, I need somebody...". Oliver Ostermann hat auch manchmal leider total langweilige Anrufe gemacht.

Wird es vielleicht am Ende darauf hinauslaufen, dass Kneifeld "Mike von hier" nach seiner Mietman-Zeit ablösen wird?
 
#12
Habe Knallinger/Kneifeld nur einmal live erlebt, kann mich aber nicht an andere Charaktere erinnern als eben Knallinger. Welche hat er denn noch verkörpert?
Und dann soll Kneifeld "Miet-Mike" ablösen? Wie kommst du darauf, yeahma?
 
#13
war auch mal bei ner show. der hat noch irgendnen worschtsalat med pommes mannheimer gespielt und sogar gesungen. das lied hieß sekt orange *g*

aber was macht jemand, der bei seinem sender nicht mehr telefonieren darf? der geht wohl nächsten monat auf tour. hat der also bei swr3 die tour vorbereitet, die er mit regenbogen durchzieht? die sender müssen sich ja wahnsinnig lieb haben :D
 
#14
Warum denn nicht? Er gewöhnt sich samstags daran und übernimmt dann die Moshow.

Ich habe aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass einige Programmänderungen vorgenommen werden.

Ich erinnere mich an Oliver Ostermann. Er durfte die Samstagmorgenshow machen und löste dann Lennert und Heine ab.


Mit Kneifeld wäre das eine wirklich gute Sendung.


YEAHMA
 
#15
Fand Kneifeld früher vor allem auch grundsätzlich als Mod ohne die Comedy gut.

Er hatte ja damals längere Zeit bei RPR die Sendung "Looping", welche mit Comedy und Knallinger nichts zu tun hatte.
Meine mich noch zu erinnern, dass er damals auch vertretungsweise andere Sendungen, z.B. die "Dreamtime" moderiert hat.

Jetzt also Regenbogen. Schön, ihn wieder mal zu hören, nachdems bei SWR3 in letzter (längerer) Zeit nicht mehr so viel von ihm gab.
 
#16
Zwischen Kneifeld und SWR 3 steht es schon eine ganze Weile nicht gut. Das Senderlogo ist schon vor über einem Jahr von der Knallinger Homepage verschwunden.
Jochen hat auch nie so direkt dort gearbeitet, seine Produktionsfirma Kneifidelity Products sitzt in Ludwigshafen und er selbst ist vielleicht 2x im Jahr nach Baden-Baden gefahren.
Es gab also nie eine wirklich feste Bindung zum Sender. Seinen gewünschten Star-Status hat er dort auch nie bekommen, weil SWR 3 die Comedy Leute immer in Intervallen featured. Einmal ist es die Gagtory, dann Taxi-Sharia, dann Knallinger, dann Müller.....
Er ist also nicht der große tolle Knallinger sondern einer von vielen....
Der Regenbogen-Deal verherrlicht ihn wieder und darauf steht er voll. Deshalb ist es auch taktisch klug darauf einzugehen.

Übrigens hatte RR schon einmal einen Telefonator, Paul Panzer war vor Jahren dort und ist völlig gefloppt...

Auf die Samstags-Sendung bin ich allerdings gespannt. Die "Kneifidelity-Radio-Show" Samstags Nachmittags bei RPR 1 war eine echte Legende. Damals hat er die Playlist sogar selbst geschrieben und nutzte noch Charaktere wie Heribert Fütterle oder Vodoka Slibowitza...damals hat er sich die Witze aber auch noch selbst ausgedacht und hatte auch noch Spaß am Radio machen...bei SWR 3 durfte er nicht moderieren, noch ein Grund wieder zu RR zu wechseln...
Regenbogen wird auch nicht seine letzte Station sein, er hat schon immer von einem Knallinger-Film geträumt, der aber nach der verpatzten Fernseh-Karriere bei RTL wohl erst mal auf Eis gelegt wurde...
 
#17
Kneifidelity

Yepp, die Samstage bei RPR waren einfach fett!

Erst Kneifi (hat die Musik mit Thomas Grüner zusammen gemacht)
MaxiMal mit Uhrmacher
Saturday night Fever mit Stefan Moser
Party ohne Pause mit Murawka & Schminke!

Und alles ohne Playlist!

Da hat Radio machen noch Spaß gemacht!

Vielleicht darf er bei Klaus auch selbst Musik machen! Haben die bei RR eigentlich noch CDPlayer im Studio?
 
#18
Wasgeht denn hier?

Jochen Kneifeld war sowohl ei RPR als auch TESTHALBER bei SWF 3 ein unterdurchschnittlicher Moderator, sollte seinerzeit Elmi ersetzen (hahahaha).
Das Witzige kam nie spontan sondern nur vorproduziert, on air ein echter Langweiler!
 
#19
Heiner Knallinger ist besser als die ganzen Bodo Bachs, Paul Panzers, Burhans und weis nicht wer zusammen! Er hats erfunden und macht noch die wirklich witzigen Teile!



Y E A H M A
 
#20
Jochen hat's schon drauf, er ist echt spontan und verdient nicht ohne Grund so viel Kohle. Aber erfunden hat er's beim besten Willen nicht. Vor langer langer Zeit stand schon Karl Dall in Verstehen Sie Spaß am Telefon und Bodo Bach hat das schon gemacht, bevor Jochen zum Radio gekommen ist....
 
#21
Die Telefongeschichten von Kneifeld waren durchaus gut im Vergleich zu dem, was da sonst so geboten wird.
Dennoch waren sie auch bei Kneifeld irgendwann abgedroschen. Deshalb habe ich den Eindruck, dass REGNBOGN mit ihm lediglich einen alten Hut aufzupolieren versucht.

Als Moderator habe ich Kneifeld damals bei SWR3 gehört - und weggeschaltet. Das war einfach nix, warum auch immer. Ist bei Andreas Müller übrigens nicht anders. Aber warum sollte man auch von einem Comedian erwarten, ein guter Moderator zu sein? Das sind schließlich zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe.

Deshalb bin ich sehr gespannt, was Kneifeld bei REGNBOGN als Moderator machen wird.
 
#22
Damit dieser Thread hier vollständig wird:

Knallinger hat den Telefonulk an sich nicht erfunden, logo.

Auch bei seiner Kneifidelity Show bei RPR waren nicht alle "Gags" von ihm selbst, auch damals hatte er schon Autoren.

Viele Ideen für seine ersten CDs ( Anrufideen ) stammten auch nicht von ihm selbst sondern von RPR Kollegen. Einige haben sogar bei der CD Produktion mitgeholfen und sollen angeblich dafür ( wenn man gewöhlich sonst seriösen Quellen glauben darf ) nie einen Pfennig gesehen haben
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben