Kaum Hörer


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

DJ Nameless

Gelöschter Benutzer
#1
Hi,

ich habe mit einem gleichgesinnten vor knapp 2 Monaten einen neuen Internetradiosender ins Leben gerufen (www.***********.de), haben aber ein Problem: Es hört fast keiner rein: Oft gar keiner, meistens einer, wenn's sehr hoch kommt, 2 oder 3. Wir wissen nicht mehr, was wir besser machen können. Wir bringen einen bunten Mix an Musik aller Stilrichtungen, Chart-Hits wechseln sich mit Newcomern und Unbekannterem ab, die Bandbreite reicht von Volksmusik und Schlagern bis Techno & Trance. Im Gegensatz zu den meisten anderen Webradios sind wir keine "Dudelbox", sondern bringen auch viele Infos, Interviews und Comedy. Über die klassische Werbung ist nicht viel zu machen, zum einen wegen den Kosten, zum anderen sprechen wir die eher anspruchsvolleren Zielgruppen an, die Werbung nur nervt, und persönliche Kontakte sind auch wenige vorhanden. Übrigens haben bei uns "Streamripper" keine Chance, da wir keine Titelinfos im Stream anzeigen und zudem die Titel überblenden. Hat jemand Tipps? Ich würde mich sehr freuen.

DJ Nameless
 
#2
AW: Kaum Hörer

Nen Tip?

Frag dich zuerst mal, wieviele Leute von dir bzw. deinem Radio wissen. Irgendwie musst du dein Radio erstmal bekanntmachen. Und wenn du glaubst, innerhalb von 2 Monaten spricht sich das Radio so rum, das euch die Hörer überrennen, muss ich dir diese Illusion rauben.

Ihr habt ein PageRank von 0/10, also wirst du ebi Google praktisch nie gefunden. Eure Seite ist auch nicht so der Bringer.
Laufschrift in der Statusleiste ist tierisch Nervig, ad ich nie sehe, wohin mich ein Link führt. (Dafür ist die Statusleiste da). Der Informationsgehalt der Seite ist mehr als dürftig.
Wenn ihr nicht in einer grossen Community sendet, wie wollt ihr Leute
a. anlocken
b. zum zuhören animieren und
3. zum wiederkommen bewegen?

Du sprichst von Interviews und Infos. Woher weiss ich das? Auf der Seite find ich dazu nichts. Du kannst nicht erwarften, das jemand stundenlang zuhört, nur um irgendwann Infos zu hören.
Euer Programm hab ich nicht gehört. Und die Seite wird mich auch nicht dazu brigen.

In meinem Augen hat euer Projekt schlichtweg kein Konzept. Kümmert euch darum, das ihr interessant werdet, macht euren Sender bekannt und gestalltet euer Radio so, das die Zuhörer bleiben. Und zum Radio gehört auch die Seite und ein passendes Werbekonzept.
 
#3
AW: Kaum Hörer

Über die klassische Werbung ist nicht viel zu machen, zum einen wegen den Kosten, zum anderen sprechen wir die eher anspruchsvolleren Zielgruppen an, die Werbung nur nervt, und persönliche Kontakte sind auch wenige vorhanden.
grad werbung für sich selber machen, auf dem stream oder auf der Page für Events usw. ist wichtig, da so die Hörer einschalten. Ich denke auch der Unterschied zum UKW ist gerade der persönliche Kontakt zu den Hörern den man aufrecht erhalten sollte..
 
#4
AW: Kaum Hörer

Um mich als Hörer zu gewinnen, muß mich die Startseite ansprechen. Das tut sie von der Grafik eher nicht.

Und: Ich muß gestehen, daß Aussagen wie ...

Zitat:

mit viel weniger Datenvoluen - dadurch viel mehr Speed - und erreicht vollsten Klang

... nicht zwingend nötigen, den Stream einzuschalten.
 
#5
AW: Kaum Hörer

Zitat von DJ Nameless:
Wir bringen einen bunten Mix an Musik aller Stilrichtungen, Chart-Hits wechseln sich mit Newcomern und Unbekannterem ab, die Bandbreite reicht von Volksmusik und Schlagern bis Techno & Trance.
DJ Nameless
genau das ist für mich ein Grund, niemals zuzuhören .
wer "alle Stilrichtungen" spielt,hat meines Erachtens "keine" Zielgruppe,
also auch "keine" Hörer.

Ausserdem. wer sagt denn, dass 2 bis 3 Hörer für einen ziemlich neues
webradio wenig sind ?
Von wieviel Hörern geht ihr denn so aus ??
 
#6
AW: Kaum Hörer

Tja wie kann man mehr Hörer bekommen ?

Unser Radio sendete das erste mal am 17.12.04 mit 17 Hörern ... wir hatten aber auch den vorteil, das wir uns von unserem alten Radio abgesagt hatten um eigene Wege gehen zu können und hatten somit schon Hörer.

Aber wie sind wir zu diesen Hörer gekommen?

ICQ & Co. ... einfach die Freunde im Netz ansprechen und ihnen den Link geben.
Foren ... wir sind in einigen Foren recht aktiv und haben so natürlich schon die Möglichkeit in der Signatur ein Banner oder TextLink einzubauen. In einigen haben wir auch unseren eigenen Radiobreich, wo wir auch noch mal unsere News und Spezialstreams posten können.

Dann ist es wirklich wichtig, das die Homepage nicht nach Augekrebs ausschaut und nicht zu viele Infos auf einmal hat. Wir wollen doch die Besucher erst mal eine Zeit auf der Seite halten und nicht gleich die ganze Info auf der index-seite stehen haben *g*

Über Design läst sich ja immer streiten, aber es sollte wirklich ansprechender sein ;). Versuch so gut es geht auf Werbung zu verzichten. Erlich ... klickt da jemals einer drauf ? Die Zeiten das man durch Werbung eine Seite mit finanzieren kann sind glaub ich schon lange vorbei.
Ein Einheitliches Bild der HP ist immer wichtig, feste Schrift, kein geblinke und geblitze finde ich pers. am besten.

Ich wünsch Euch viel Erfolg

Gruß
Olli
 

DJ Nameless

Gelöschter Benutzer
#7
AW: Kaum Hörer

Zitat von Butler:
genau das ist für mich ein Grund, niemals zuzuhören .
wer "alle Stilrichtungen" spielt,hat meines Erachtens "keine" Zielgruppe,
also auch "keine" Hörer.

Ausserdem. wer sagt denn, dass 2 bis 3 Hörer für einen ziemlich neues
webradio wenig sind ?
Von wieviel Hörern geht ihr denn so aus ??
Wir wollen eigentlich die Leute ansprechen, die sich nicht unbedingt auf bestimmte Musikrichtungen festlegen wollen und eher "open-minded" sind.

Wir wären schon froh, wenn wir durchschnittlich 10-20 Hörer hätten.

DJ Nameless
 
#8
AW: Kaum Hörer

Du erwartest also, das jeder stundenlang zuhört, ohne zu wissen, was ihn erwartet?

Dann kann ich dir sagen, sind die 10-20 Hörer absolute Utopie. Mit diesem Konzept (das keines ist) könnt ihr euer Projekt gleich wieder einstampfen.
 
#9
AW: Kaum Hörer

Ist dir eigentlich klar DJ Nameless, dass es mittlerweile (noch) tausende Webradios gibt. Ohne Banner, Links, Werbung, öffentliche Präsenz, auftauchen in Suchmaschinen, Newsletter, Chat, Forum, ansprechende Webseite, Programmspecials und, und und, geht nix. Wie hast Du Dir das eigentlich vorgestellt? Ausserdem ist die Musikrichtung zu breit, Volksmusik bis Techno, das funktioniert nicht. Denk daran dass sich hauptsächlich Jugendliche im Netz rumtreiben. Gut finde ich dass Du hier offen zugibst fast keine Zuhörer zu haben, die meisten hier sind nicht so ehrlich.
 

DJ Nameless

Gelöschter Benutzer
#10
AW: Kaum Hörer

Hi,

eins was ich noch sagen wollte: Die, die reinschalten, die hören auch meist länger zu, oft über 2-3 Stunden hinweg. Es scheint also weniger am Musikprogramm zu liegen, sondern eher daran, dass es fast unbekannt ist.

DJ Nameless
 
#11
AW: Kaum Hörer

Ich kann Dir mal einen Rat geben:

Die meisten kleinen prv. Spaßsender fangen in irgendeinem Chat an, in dem die Moderatoren ohnehin schon Ihre Zeit vertrödeln. So finden sich Hörer. Wenn das Programm wirklich was taugt, spricht es sich dann auch rum. ;)
 
#12
AW: Kaum Hörer

Zitat von DJ_Pandur2000:
Die meisten kleinen prv. Spaßsender fangen in irgendeinem Chat an, in dem die Moderatoren ohnehin schon Ihre Zeit vertrödeln. So finden sich Hörer. Wenn das Programm wirklich was taugt, spricht es sich dann auch rum. ;)
das kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.
;)
um mehr Hörer zu bekommen,ist es als kleines webradio dann allerdings tatsächlich ratsam -um nicht zu sagen,notwendig - , die Zielgruppe bzw. die Musikrichtung
exakter zu definieren.
 
#14
AW: Kaum Hörer

Zitat von croc:
um mehr Hörer zu bekommen,ist es als kleines webradio dann allerdings tatsächlich ratsam -um nicht zu sagen,notwendig - , die Zielgruppe bzw. die Musikrichtung
exakter zu definieren.
...die Richtung Schlager/Volksmusik wäre in der Tat schon mal ein Ansatz.
Rock, HipHop oder House spielen alle anderen auch.

Allerdings sollte sowohl Programm als auch die Aufmachung weniger dillentantisch realisiert werden, um den Hörer bei Laune zu halten.
 

processaudio

Gesperrter Benutzer
#15
AW: Kaum Hörer

Hallo in die Runde,

ich denke trotz "open-minded" angestrebter Hörerschaft, sollte sich auf ein Internetsender ein Format aufbauen. Mit Sicherheit kein so enges, das konventionellen Radiostationen (UKW) gleicht, aber in eine Richtung sollte man sich denke ich schon festlegen. Wie beim großen Radio ist es denke ich auch wichtig, immer mal wieder im Programm zu sagen, was der Hörer bekommt und was er erwarten kann. Stichwort: Jingles und Programmelemente, um vielleicht auch ein eigener Name zu etablieren. Um das Webradio auch bekannt zu machen, sollte man vielleicht auch kreativ bei der Werbung sein (Gästebucher, Foren, usw...). Ein gelungener Webauftritt gehört natürlich auch mit dazu.

processaudio
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben