Kaum Werbung bei Radio Galaxy


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Seit neuestem hab ich DAB und bin natürlich auch auf Galaxy gestoßen und mir ist aufgefallen es wird kaum Werbung gespielt eigentlich nur Eigenwerbung
Schießt etwa die BLM denen das Geld rein oder wie kann man den Sender zahlen???
 
#2
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

naja, solange die meisten dab broadcaster wahnwitzige sekundenpreise von 1 euro haben, ist wohl klar, daß die meisten buchungen eher hirnbuchungen sind..
bei ungefähr 10 hörer die stunde .harhar
 
#4
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Galaxy ist ein sehr Interessantes Programm. Schade das es Radio Galaxy nur im Bayern auf UKW zu hören ist. Radio Galaxy ein Sender der etwas anders ist.
 
#5
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Werbetreibende haben bekanntermaßen ein natürliches Interesse daran, dass ihre Spots auch Wirkung erzielen. Dazu bedarf es zwingend ein gewisses Potential an Hörerinnen und Hörern der gewünschten Zielgruppe. Und wenn man sich dann noch, wie Galaxy, als Angebot für die nicht gerade kaufstärkste Gruppe der "16 bis 24jährigen" sieht, kann man es am Radiomarkt natürlich schwer haben.
Vereinfacht: keine Hörer = keine Werbung!
 
#6
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Zitat von mehr-privatradio:
Schade das es Radio Galaxy nur im Bayern auf UKW zu hören ist.
Jetzt mal ne Frage:
Ich wohne in Nürnberg, Leute die 200m von uns weg wohnen, kriegen Galaxy rein. Ich nicht :( . Ein Kumpel von mir wohnt ca. 8Km von mir weg und kriegt auch Galaxy rein! Immer auf der 87.5 aber da kommt bei mir nur Bayern 4.
Wie krieg ich Galaxy rein? Woran liegt das?
 
#7
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Hi Stereo-Fabi!

Es liegt wohl daran, dass sie Radio Galaxy über Kabel hören, denn in Nürnberg hat Galaxy die Kabelfrequenz 87.5 - über UKW kann man Galaxy NICHT in Nürnberg empfangen.
Interessant ist, dass sich Galaxy irgendwie von anderen Radio Sendern abhebt, und zwar nicht durch ein äußert professionelles Programm , sondern eher durch das Konzept - daher ist der Sender glaub' für diejenigen interessant, die sonst kein Radio hören. Es gibt wenig Moderation, und viel Musik - und wenig Werbung, was aber wohl eher unbeabsichtig ist;) Das Design ist auch sehr eigen - die Jingles sind nicht zu aufdringlich und platzen auch nicht gleich nach jedem Lied ins Programm. Die Playlist bietet zwar ausgewogene Mischung der Musikstyles, aber auch viel Rotation - manchmal gibts aber unerwartete Überraschungen, wenn sich mal ein älterer Hit ins Programm schleicht. Nunja, bei diesem Sender scheiden sich die Geister, wer auf professionelles Radio steht, wird hier sicher nicht fündig, trotzdem hör' ich sehr gerne mal rein.
 
#8
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Radio Galaxy hebt sich deutlich ab von der Konkurenz in Bayern ab und das ist auch gut so. Dieser Sender bietet ein interessantes Programm mit netten Moderatoren.
 
#9
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

@mehr-privatradio Ja, ich finde es gut, dass es sich einfach nicht wie diese "professionellen" Sender anhört, sondern einfach anders ist, wie du schon sagtest. Schade, dass man DAB braucht, um das Programm flächendeckend zu empfangen. Leider sind manchen Lokal-Teile (außer Bamberg;) sehr unausgegoren...
 
#10
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Zitat von Stereo-Fabi:
Jetzt mal ne Frage:
Ich wohne in Nürnberg, Leute die 200m von uns weg wohnen, kriegen Galaxy rein. Ich nicht :( . Ein Kumpel von mir wohnt ca. 8Km von mir weg und kriegt auch Galaxy rein! Immer auf der 87.5 aber da kommt bei mir nur Bayern 4.
Wie krieg ich Galaxy rein? Woran liegt das?
Leg dir einfach DAB zu oder hör den Sender im Kabel.
 
#11
AW: Kaum Werbung bei Radio Galaxy

Ich habe von 2002-2004 in Regensburg gelebt. Dort gibt es Radio Galaxy im Kabel. AUch ich muß sagen, das Galaxy ein abwechslungsreiches Programm bietet. Von der Musik- als auch von der Themenauswahl. Ein echt gutgemachtes Jugendprogramm. Die unausgewogene UKW-Sendekette liegt meines Erachtens an den Kosten, als auch an der Frequenzknappheit. Was mich erstaunt hat, dass sich der Sender als Standort Regensburg für die Produktion ausgesucht hat. Nichts gegen die Stadt, aber bei einem, zumindest in Hinsicht auf DAB, bayernweiten Sender hätte man wohl eher München oder Nürnberg vermutet. Aber zurück zum Thema. Der Grund, das Werbung nur wenig zu hören ist liegt, wie hier schon erwähnt wurde, wohl an dem Zielgruppenprogramm, als auch an der fin. Unterstützung wegen der DAB-Verbreitung. Nach wie vor, wird dieses Medium stark fin. unterstützt. ANsonsten hätte man sich wohl schon längst gegen eine weitere DAB-Verbreitung entschieden. Schade, dass DAB nicht wirklich"in Fahrt"kommt!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben