Kein Energy in Salzburg


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
aus www.etat.at

Kroneradio erstreitet Salzburg zurück



Ginge es nach den Erkenntnissen der Medienbehörde KommAustria, das Programm von Kronehit dürfte längst nicht mehr vom Gaisberg auf 94,0 Megahertz die Stadt Salzburg versorgen. Die KommAustria hat sich aber offenbar vermessen, entschied nun der Bundeskommunikationssenat.

(....)

Frequenzgutachten


Parallel beschäftigte der Krone-Ableger den Kommunikationssenat noch einmal. Dem Wiederaufnahmeantrag legte er ein Frequenzgutachten der Deutschen Telekom bei. Die vermaß schon als unabhängige Stelle Radio- und Fernsehfrequenzen für die Rundfunkregulierung.

Sie kam zu einem anderen Ergebnis für das Zentrum Salzburgs als die KommAustria - wie nun auch der Senat: für den "eine Doppelversorgung in diesem Bereich nicht zu erkennen ist". (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 16.10.2003)
 
#2
Würde mich jetzt ja kranklachen, wenn NRJ neuer Hauptgesellschafter bei Kronehit würde :p

Aber jetzt im Ernst: mir war von vornheren klar, dass die KommAustria damit nicht durchkommt. Wäre vergleichbar, als ob hier FFH seine Frequenz 105,9 vom Feldberg für das Rhein-Main-Gebiet abgeben müsste, weil dort auch die FFH-100,9 aus der Rhön ankommt. Außerdem: was braucht`s NRJ in Salzburg, wenn es schon den (gut gemachten) Jugendsender Welle 1 fgibt. Also: alles in allem eine richtige Entscheidung.
 
#4
...schade, jetzt hört man KHR nur noch auf 2 Frequenzen in Salzburg :)
Auf der Ex-Cityradio Frequenz (107,5) hört man seit heute ja durchgehend die Radiofabrik...wollten die das nicht schon seit Beginn so???

:cool:
 
#5
einen LIVE Stream von Welle 1 wird es nicht mehr so schnell geben - der selbsternannten Radioerfinder und Berufssohnemann Prähauser wird sich erst einmal umschauen müssen, woher er dafür das Geld bekommen kann.........
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben