Kompressor-Sound von N-Joy


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Seit Jahren versuche ich diesen erzeugten Sound nach zu machen.Aber bisher ohne Erfolg..!!
Hatte mir vor 10Jahren 2 Behringer Compressoren gekauft und dachte,ich muß nur aufdrehen
und der Sound wär da.Weit gefehlt..Es kam nur matsch bei heraus.
1998 Kam dann meine PC-Zeit.Die Kisten wurden Leistungs fähiger und ich besorgte mir Steinberg Wavelab.
Dazu kamen die Waves,PSP und Izotope Ozone Plugins.
Es klang zwar schon besser aber......Nein---Das ist es immer noch nicht....
Dann stieß ich durch Euch auf das SoundSolution-Plugin..... Viele schrieben: Super Klang,
Optimod das Non plus Ultra..............
Ehrlich gesagt kann ich nicht bestätigen.(Okay dafür das es Freeware ist!!!!)
Da klingt der interne 5Band Compressor von Wavelab besser.
Habe auch selber bei SoundSolution an den Reglern rum gedreht,kam aber immer zu den Schluß,
runter mit der Comprimierung,wärmerer Sound.... Hoch mit der Comprimierung und die Soundwellen
werden angespitzt.
Und da ist es bei N-Joy ganz anders.Extreme Comprimierung,warmer Sound-trotzdem Druckvoll,
optimale Lautheit ohne das es einen auf die Dauer auf den Keks geht(so geht es mir jedenfalls)
und es hört sich nicht gedrückt an.
Habe das Gefühl das sie nicht mit einen 5-Band Compressor arbeiten sondern mit einen 20-fachen.
Die Frequenzen genau aufgeteilt,damit man die Compressoren schön hoch fahren kann und nicht so viel
Pump-Effekte hat.
Hat jemand Erfahrung mit diesen erzeugten Sound ???? Weiß jemand wie sie das genau gemacht haben ???
N-Joy hält sich verdeckt auf Anfrage (Okay kann ich irgendwo verstehen) Aber ich würde gerne diesen Sound nach ahmen können.

Okay die Leute im Norden wiseen wie man N-Joy hören kann aber für diejenigen die es gerne mal hören möchten.
Auf ASTRA im ADR-Modus (192kb-48Khz-MP2)
oder im DVB-S Bereich die neuen Frequenzen der ARD (320kb-48Khz-MP2)

Wenn Ihr Erfahrung darüber habt laßt es mich wiseen.

Gruß Propaganda

PS:Es geht nicht um die Musik sondern um den Sound (Alles Geschmacksache)
 
#2
AW: Der beste Compressor Sound --- N-Joy

Das N-Joy Sounddesaster kam lange Zeit (aus dem alten Studio) durch mehrere Orbaon Optimod-Geräte zustande. 2 oder 3 Stück hatten die im Geräteraum stehen. Wie sie genutzt wurden, weiß ich nicht. Beim Umzug in die neuen Studios wurden die Geräte nicht wieder installiert. Was da jetzt aktiv ist, weiß ich nicht. Im Zweifelsfall auch wieder was von Orban, wäre dann jetzt sicherlich ein 8400FM.
Daß ich nicht verstehen kann, wie dieser undifferenzierte, matschige N-Joy-Klangbrei jemandem gefallen kann, ist eine andere Geschichte... ;)
 
#3
AW: Der beste Compressor Sound --- N-Joy

ich glaube das stichwort ist stereoverbreiterung, davon hatte n-joy aus dem alten funkhaus nämlich nicht gerade zu wenig! die haben aber nochmal am sound gedreht im alten funkhaus, im vergleich zu 1996 - 1999 war der sound stärker komprimiert, als wie in den letzten tagen des alten funkhauses.
dazu spielten die stark gepitchten titel noch eine rolle, da alles nach mehr "drive" klang.

der fm 8200 verfügt über eins der, wie ich finde, besten bass enhancer überhaupt. dieser richtig eingesetzt, führt zu einem sehr runden und guten soundbild, dazu ein stereomaxxe und unzählige schraubstunden am fm 8200 und tatatata da is der n-joy sound!

seit dem umzug in das neue funkhaus gibts auch nen neuen sound. das neue soundbild finde ich mal gar nicht so übel, die dynamik ist noch vorhanden und das soundbild an sich geht auch ... nur das voiceprocessing ist weiterhin eine absolute schande, echt eine totsünde das die weiterhin die zahnputzbecher namens RE-20 im studio verwenden.
 
#4
AW: Kompressor-Sound von N-Joy

Matchiger N-Joy Klangbrei!!!!!!!! Das habe ich zum Anfang auch gedacht....
Und das war in den ersten Jahren(gebe ich ehrlich zu)bei manchen Titel ein bißchen extrem.Aber sie haben daran gearbeitet und die Compression etwas zurück gedreht und klanglich daran gearbeitet.
Sogar mein bester Kumpel der N-Joy zum kotzen findet(aufgrund des Sounds)
habe ich überzeugen können.Leute(gerade junge Leute) haben sich in mein Auto gesetzt und mich gefragt was für Verstärker und Subwoofer ich verbaut habe,weil das so ein druckvoller Sound ist und ich Ihnen dann sagen mußte das es ein ganz normales Autoradio mit 4-45W und normale Lautsprecher (noch nicht mal 2-Wege Lautsprecher)sind. Okay ich zeichne direkt den Stream vom ADR-Tuner,digital überspielt,auf den digital Eingang meiner Soundkarte mit Total-Recorder in 44,1khz 16bit auf und brenn es dann auf CD.
Wie gesagt ist alles Geschmack-Sache und den heutigen unkomprimierten (was ja auch nicht stimmt) CD-Sound find ich zum kotzen.....!!!! Nur noch extrem BumBum und die Mitten verschwinden in der Versenkung (Null Transparenz). Ohne Compressor geht doch garnichts mehr. Nicht mal originale CD-Aufnahmen.Und das war zur DDR-Zeiten nicht anders.War als Jugendlicher mal 14-Tage bei der DDR-Ferienwelle und habe 1-Jahr beim DDR-Fernsehen in Rostock gearbeitet und nichts ging ohne Compressor (Okay nicht um Sound zu erzeugen) Gut wie gesagt alles Geschmack-Sache und normal ist langweilig... Das ist meine devise..... Bedanke mich für den Hinweis was da damals(bei N-Joy) verbaut wurde. Und mit den Hinweisen die ich heute bekommen habe kann ich doch schon was anfangen und es deckt sich mit dem was ich schon so rausgehört habe...............

Bedanke mich bei @Radiowaves und @TheSpirit

Gruß Propaganda..................
 
#5
AW: Kompressor-Sound von N-Joy

Also ich habe kein Problem damit, einen guten Optimod Sound mit WaveLab nachzubauen! Klingt jetzt vielleicht überheblich, ist aber so. Der Trick liegt darin jede Bearbeitungsstufe richtig auszusteuern und nicht jedes nachfolgende Plug In übersteuert anzufahren.
Mit dem Multiband Comp, dem Sprectralizer, einem De-Esser, einem Lo-und Hi Cut Filter und einem Breitbandcompressor mit weicher Limitercharakteristik funktiniert es wunderbar, Druck, Raum und homogenen, lautstärkeausgleichenden Sound zu erreichen, ohne daß es pumpt oder matscht.
Die richtige Stereoverbreiterung ergibt sich dann automatisch ohne extra Plug In.
 
#6
AW: Kompressor-Sound von N-Joy

@ADR
Da gebe ich Dir vollkommen recht.
Hab es nicht anders gemacht.Aber es geht noch besser.......!!!!!!!
SoundSolution..........Ich habe das Plugin zwar vorher schlecht gemacht aber ich war so scharf drauf was selber zu kreieren.Also habe ich mich hingesetzt und ein bißchen an den Reglern gespielt.Habe zwar die super Anhebung von N-Joy nicht erreichen können,aber den Grundsound.Das liegt daran das die SoundSolution Version V1.31 nur einen 1-Band AGC hat.Aber es klingt........
Titel die vorher extrem flach wirkten,haben auf einmal Bass-Fundament und Titel die von vorn herein Bass haben,werden sauber korrigiert......

Gruß Propaganda................
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben