"Kraftpaket" auf SR1 in den 80ern


#4
wer erinnert sich noch an die einzelnen Sendungen des Kraftpakets auf SR1?
Das "Kraftpaket" wurde anno 1988 wie folgt gefüttert:

Mo.: 18.10 - 20.00 Uhr Bei Anruf Hit - mit W. Hellmann
Di.: 18.10 - 19.00 Uhr Super-Maxis; 19.05 - 20.00 Uhr Der Konzert-Kalender
Mi.: 18.10 - 19.00 Uhr Hits aktuell; 19.05 - 20.00 Uhr TOP 75, deutsche Verkaufshitparade
Do.: 18.10 - 19.00 Uhr Hit-Tipp; 19.05 - 20.00 Uhr Hit-Container
Fr.: 18.10 - 20.00 Uhr Besuchstag - Gruppen zu Gast
Sa.: 18.10 - 20.00 Uhr Europas Hitparade der Hitparaden
So.: 18.05 - 20.00 Uhr Schülerhits

(Quelle: HÖRZU)
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Im Jahr 1991 machte sich Wolfgang Hellmann irgendwann rar im Kraftpaket auf SR1. Vielleicht konzentrierte er sich da schon auf seine neue Aufgabe als Musikchef. Alles Spekulation.... Doch zu Beginn des Jahres 1991 war er noch vertreten am Mikrofon und das war gut so! Wir hören rein in die Top 100 vom 14. Januar 1991 und wie wir bereits wissen, kam die Top 100 damals am Montag im Kraftpaket. Der Top-Einsteiger stieg hier lediglich auf Platz 71 ein. Eine richtig coole Version von „Herzilein“, die ich gar nicht mehr auf dem Schirm hatte, spielt hier auch eine Rolle. Ein Hörer wird hier in der Sendung sogar namentlich erwähnt, was auch nicht alle Tage vorkam. Tja, und am Schluss kommt dann die DSA mit Peter Kleiss.... :)

https://soundcloud.com/mark-napur/wolfgang-hellmann-216
 
#7
Ich habe das "Kraftpaket" auf SR 1 im Herbst 1983 entdeckt und dann so etwa 1986 wieder "aus den Ohren" verloren. In Berlin (genau genommen Ost-Berlin), und zwar eigentlich auf der Suche nach dem "sagenumwobenen" RTL-Radio (1440 kHz), bin ich zufällig auf die MW-Frequenz 1421 kHz gestoßen, die damals für mich (so zwischen 12 und 13 Jahre alt) viel fetziger, viel interessanter klang. Im Grunde habe ich auch nur ins "Kraftpaket" reingehört, da ja ansonsten Berlin ebenfalls ein recht interessantes (West-)Radio-Pflaster hatte (SFB, Rias). Nach meiner Erinnerung gab es jedoch in Ost-Berlin und der DDR durchaus einige "Kraftpaket"-Fans.

Die Empfangsqualität war - bekanntermaßen - insbesondere in den Abend- und Nachtstunden (außer im Sommer) in der Regel sehr gut. "Knaller" waren natürlich die ausgespielten Songs, insbesondere in den TOP 75 oder in der Wunschsendung am So. Mitgeschnitten hatte ich auf Grund MW allerdings nur ganz wenig.

Neben Wolfgang Hellmann ist mir als (zweiter) Moderator noch Wilfried Eckel in Erinnerung.

Etwa in o.g. Zeitraum muss es noch einen so genannten "Bund-Funk" (ich glaube, am Di...) gegeben haben, bei dem man tatsächlich aus Kasernen sendete und die Soldaten das Musikprogramm zusammenstellten.
 
#8
Ja, den Bund-Funk gab es, ebenso wie den "Brummer-Funk". Der war dann für Fernfahrer (LKW-Fahrer) vorgesehen. Beide Sendungen waren damals sehr beliebt und kamen direkt im Anschluss ans Kraftpaket.
 
#9
Kraftpaket auf SR 1 Europawelle Saar war damals (in 80rn) meine lieblings sendung. SR 1 war in der Slowakei nur am abend und nacht moglich zu hoeren. Uber MW 1422 kHz. Der signal war nicht stabil und manchmal war total weg. Ich habe geträumt damals diese welle uber UKW hoeren, aber es war naturlich nicht moglich. Wolfgang Hellman aber auch Wilfried Eckel waren super moderatoren. Das war meine quelle zur westliche musik und zu den hitparaden. Heute kenne ich keine alternative sendung im deutschen radio wie beiden herren damals gemacht haben. Leider.
 
#10
Ja, den Bund-Funk gab es, ebenso wie den "Brummer-Funk". Der war dann für Fernfahrer (LKW-Fahrer) vorgesehen. Beide Sendungen waren damals sehr beliebt und kamen direkt im Anschluss ans Kraftpaket.
Also ... nach dem Kraftpaket lief montags bis freitags um 21.05 das Abendmagazin

Brummifunk ging am Sonntag on air - ab 22.05 bis 01.00 einschliesslich

Überhaupt sendete SR 1 Europawelle Saar immer von 05.00 bis 01.00 in direkter Konkurrenz zum populären Nachbarn aus Luxemburg.
 
#12
Das Kraftpaket kam von 1984 bis Ende 1991 immer von 18.10 Uhr bis 20.00 Uhr (außer sonntags, da ging es um 18.05 Uhr los), anschließend folgten dann um 20.05 Uhr Sendungen wie "Pop nach Acht", "Bundfunk" oder der "Brummerfunk". Das Abendmagazin folgte um 21.05 Uhr. Vor 1984 hieß die Schiene "Nonstop" und lief von 19.05 Uhr bis 21.00 Uhr, auch schon mit bekannten Sendungen wie "Top 75" oder "Hit-Tip". Es kann sein, dass wohl (wie hier erwähnt) der Brummerfunk und der Bundfunk dann anders platziert waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
Da hier ja auch noch SR1-Moderator Wilfried Eckel ein Begriff ist, gibt es noch was dazu:
Die eingefleischten Fans wissen, dass es im Mittwochs-Kraftpaket auf SR1 regelmäßig von Januar 1984 bis Ende August 1989 in der 1. Stunde die „Hits aktuell“ gab. Das war der Überblick über die Charts in England und Amerika. Wer in den folgenden Ausschnitt reinhört, der wird zunächst aufgrund des Indikativs zu Beginn eine andere Sendung vermuten. Wilfried Eckel, der ja am vergangenen Samstag Geburtstag hatte (nochmals herzlichen Glückwunsch nachträglich), moderiert und er wird sich vermutlich für ein bisschen Abwechslung entschieden haben oder ein anderes Indikativ war nicht verfügbar. Sammy Hagar, der ja nie eine Hitnotierung in Deutschland hatte, war ein Thema in den US-Charts und so erfährt man nach all den Jahren auch heute noch was über Wilfrieds Musikgeschmack.


https://soundcloud.com/mark-napur/wilfried-eckel-118

:)
 
#17
Mir ist es als 16 jähriger "bei Anruf Hit " den Jackpot zu knacken. Mit dem Song Winds Of Change von Marc Spiro. Der Titel hatte die Vorgabe erfüllt, in den TOP75 plaziert gewesen zu sein. Gefunden hatten die Kraft.Paket Leute den nicht. Ich hatte damals viel Mühe dem Spiel in der Lifesendung zu folgen: Der Mittelwellenempfang in Hamburg war mies und die Leitung der Bundespost über Telefon ins Studio war noch schlechter. Der Karton mit den 60x 7'Single Vinyl Schallplatten war dann leider eine Enttäuschung: einzig Conga von Miami Sound Machen war der kracher, der Rest waren unverkäuflich Floppkünstler,mit den Plattenfirmen den SR wohl damals zugeschmissen hatten..Egal ich habe mich damals riesig wie ein Kind zu Weihnachten gefreut, die Europawelle besiegt zu haben und freute mich auch auf das Eintreffen dieses Plattenkartons..
 
#20
#del Torro: für Dich habe ich Die Kiste eben aus meiner Schatzkammer geholt:
Der Gewinn bei der Sendung bei Anruf Hit enthielt u.a. nachfolgend genannte 7' Singles: Bad New IRRWISCH, Forever And One Day O'HARA, jule thru the blind JEREMY DAYS, Little walter TONY! TONI! TONE!, Nobdy knows TABOO, Träum' ich oder nicht KCZMAREK, It's A Dream DAMNED, lass mich deine Sünde sein RAINER BÄRENSPRUNG BAND, Diamonds Never Made A Lady LIFT UP, DancingOn The Jagged Edge SISTER SLEDGE, Lie For A Lie NICK MASON & RICK FENN FEAT. DAVID GILMOUR, Samurai EBERHARD SCHOENER, Alright Goodtimes BERNIE PAUL, Life By Night PHONE TO PHONE, Blown away By love VIBRATORS, Berlin By Night PAGANINI (SOUND TRACKBALL AUS ALPHA CITY), You're So Romantic SHERYL LEE RALPH, Ende Der Eiszeit ANDY BAUM, Maybe the cube be with you DOLBY'S CUBE, Love can be heaven and hell THE MATCHMAKERS, Secure in you SHADDOWSHOW, People Who live together SEDDIE ROSE, Unverwundbar BERNHARD BRINK, Free EDEN, Traumspiele DAAGO, Red Lipstick NOMO, TootToot HUGO EGON BALDER, Waiting On My Angel JAMIE PRINCIPLE, You And Your Heart So Blue BUCKS FIZZ, Sometimes like butterflies DUSTY SPRINGFIELD, Hungry Heart MASH MALLOW, Latenight Satellite BOYTRONIC, Tainted Love DAVE PHILLIPS & THE HOT ROD GANG, Wonderland DEMON, Everyheart Needs A Home ST.PAUL, Feel The Drive MARTINELLI'S DOCTOR'S CAT, Love Italiano.-FILIPPONIO, I Can Feel It REX ABE, Open Your Heart EUROPE, Ocean Of Crime PRIME TIME, The Last Dragon DWIGHT DAVID, (Come On) Shout ALEX BROWN, Hold You (Who Dares Wins) ZIG ZAG, I Believe.in Dreams JACKIE RAWE, Du Ich Lieb'Dich REX GILDO, Seelenlos MIKE MÜLLER, Big Mäc ANKIE BEILKE, Friends DEAR JOHN, We're Gonna Have Fun MURPHY MURPHY & MURPHY, Bananas DEEP SEE JIVERS, Drei Gegen Drei TRIO, Liebe macht Blind MARIA, .... so das konnte ich zusammentragen, es war auch noch Appetite von PREFAB SPROUT dabei, der Titel gefiel mir später richtig gut, das die Single zerkratzt war. Ja, damals dachte ich ich bekäme Singles aus der Hitparade Aber naja, wie schon oben erwähnt. Ich hoffe ich konnte über 30 Jahre später den einen oder anderen hier eine Freude machen mit dieser Liste. Ich habe mich zumindest über die Kraft.Paket Soundschnipsel in Stereo hier im Forum gefreut. Objekt meiner Begierde war ja Ende der 80er ein Digital Radio für den Kabelanschluss. Unter 16 digitalen Radios war auch die sr1 Europawelle dabei. Aber naja, da teure Gerät wäre ja wenige Jahre später E-Schrott geworden.
 
#21
Hey, klasse! Dass du diese Sachen noch alle hast oder hast du es damals archiviert und aufgeschrieben? Ich habe übrigens mal ein CD-Paket gewonnen. Auch da waren selbstverständlich nicht die großen Hitparadenerfolge drin, sondern Promo-CDs , die wohl doppelt waren. Das wäre ja auch finanziell nicht zu stemmen gewesen.....
 
#22
Ich habe 1985 bei "Bei Anruf Hit" auch mal mitgemacht und bin gescheitert und jetzt erfährt man nach über 30 Jahren was einem da für Platten erspart geblieben sind. Ha ha ha... dann dienten die Gewinnerhörer praktisch als Mülleimer, schöne Anekdote.
 
#23
Vor 28 Jahren gab es da noch das Kraftpaket jeden Tag und immer donnerstags war Zeit für den „Hit-Container“, die Hits im 3er-Pack. Als Indikativ diente hier schon ein besonderer Mix von Sabrina („The sexy girl mix for boys and hot girls“). Hören wir mal wieder rein in mehrere Moderationen von Wilfried Eckel, der hier auch wieder selbst sampelt („R,R,R,Rocco Granata) und auch seinen Lieblingsspruch zur Zeit wieder an den Hörer bringt („...ne halbe geben wir noch dazu für all meine Freunde“). Am Schluss gibt es eine schöne Abmoderation mit dem Verweis auf die nachfolgende Sendung mit Volkmar Lodholz....

Hört mal rein und erinnert euch:

https://soundcloud.com/mark-napur/wilfried-eckel-129
 
#24
Heute gehen wir gute 28 Jahre im SR1-Programm zurück und schalten ein in die legendäre Top 75 vom Mittwoch, den 22. Februar 1989. Bei den Neuzugängen gibt es ein Wiederhören mit Chris de Burgh, Simply Red und auch Toni Childs, die doch tatsächlich neben ihrem großen Hit „Stop your fussin´“ noch weitere Erfolge vorzuweisen hatte. Auch Moses Pelham war vor 28 Jahren bereits ein Thema in der deutschen Verkaufshitparade. Es moderiert Wolfgang Hellmann. Viel Spaß!


https://soundcloud.com/mark-napur/wolfgang-hellmann-236
 
Oben