Krix.FM über DAB in SH auf Sendung (KI + HL)


#51
Zum einen ist lizenzrechtlich vorgeschrieben, das 50% deutschsprachige Titel im Tagesprogramm laufen muss.
Das ist ja fast "DDR-Niveau" bzw. wie in Frankreich. Und das ist eine Lizenzauflage der LfM? Das kann ich mir fast nicht vorstellen. Aber okay - NRW - dort ticken die Uhren eh anders, was den Rundfunk betrifft.

Wie auch immer, für mich ist der Sender nichts - viel zu viel deutscher "Heulpop" in der Playlist, um dieses Wort mal zu gebrauchen.

Ich wollte natürlich auch mal reinhören, einfach um den Sound und die Machart kennenzulernen, aber hier im WLAN sind leider nur die Standardports offen. Mit Port 8000 und so wird nix. Dieses Schicksal ereilt dementsprechend alle Webstreams, die nicht über die Standardports "senden".
 
Zuletzt bearbeitet:
#53
Aber okay - NRW - dort ticken die Uhren eh anders, was den Rundfunk betrifft.
Hier in Schleswig-Holstein auch, hier werden Sender Lizensiert was 90 Prozent aus Voicetracking besteht und einfach das Programm aus Hessen übernommen (Radio Bob). Gut, das ist jetzt natürlich ein komplett anderes Thema :)
 
Zuletzt bearbeitet:
#55
Das ist ja fast "DDR-Niveau" bzw. wie in Frankreich. Und das ist eine Lizenzauflage der LfM? Das kann ich mir fast nicht vorstellen. Aber okay - NRW - dort ticken die Uhren eh anders, was den Rundfunk betrifft.
Zwar hat der Sender seinen Sitz in NRW , die Lizenz kommt aber, laut Impressum aus Saarbrücken

Krix FM ist als bundesweiter Hörfunksender lizensiert durch die Landesmedienanstalt Saarland (LMS), Anstalt des öffentlichen Rechts

LM SAAR, Nell-Breuning-Allee 6, 66115 Saarbrücken. [/QUOTE)
 
#56
Ich hatte heute Nacht nur mal schnell bei der LfM nachgeschaut und eine PDF-Datei mit Stand Anfang 2018 gezogen, in der alle lizenzierten Sender drin stehen. Der Herr Krix hatte damals "RCR - Radio fürs Ruhrgebiet" bei der LfM angemeldet. Ich dachte, daß die Lizenz einfach nur "umgeschieben" wurde - was falsch war.

Übers Smartphone und die SIM-Karte kann ich den Stream auch hören, aber das ist ja nicht Sinn der Sache, wenn man WLAN hat. Und 320 kbit/s sind natürlich erstmal lobenswert. Da ist der Stream möglicherweise besser, als die Quelldateien. ;)
 
#58
Die von KrixFM sind doch bundesweit zugelassen und bundesweit wird ansonsten jeder Schrott lizenziert (siehe AbsoluteRelax, Megar. usw.).
Warum sollte man denen vorschreiben, wieviel Deutsch sie zu spielen haben??
In den diversen Auflagen für die Landessender steht doch auch immer was von lokal, und journalitisch und redaktionell und aktuell. Und? Was läuft da? Die Superhits..

Papier ist geduldig.
 
Zuletzt bearbeitet:
#59
Meine Güte, eine Zulassung basiert immer auf einem inhaltlichen und wirtschaftlich tragfähigen Konzept. In selbigen schrieben die Macher vermutlich rein, dass man einen ca. 50/50 Mix aus deutschsprachiger und internationaler Musik spielen möchte. Darauf basiert dann letztlich die Sendelizenz. So schwer ist das doch nicht.
 
#61
Hier in Schleswig-Holstein auch, hier werden Sender Lizensiert was 90 Prozent aus Voicetracking besteht und einfach das Programm aus Hessen übernommen (Radio Bob). Gut, das ist jetzt natürlich ein komplett anderes Thema :)
Kinners, das meiste von Bob kam bereits aus Kiel, als die in SH noch gar nicht auf UKW waren. Frühsendung etc. wird in Kiel gevoicetracked...
 
#62
Wir senden montags bis freitags von 06 bis 20 Uhr, ab Montag auch von 17 bis 20 Uhr direkt aus Schleswig-Holstein) ein Live-Programm. Samstags gibt es Liveprogramm von 07 bis 12 Uhr und am Abend ab 20 Uhr. Sonntags ist derzeit nichts geplant.
 
#66
Der Tagesablauf ist m.e. mittlerweile recht gut geworden. Drei Moderatoren teilen sich die Schichten. Wobei man wohl ab 17 Uhr nun auf Schleswig Holstein und den Norden mehr eingeht. Die Musikmischung ist recht abenteuerlich. Aber das gibt dem Sender ein Alleinstellungsmerkmal. Hat m.e. Zeug zum Kult.
 
#68
Ich hab mir mal die Playlist angeschaut. Geier Sturzflug mit Arbeitslos im Tagesprogramm. Davor Alligatoah Scooter, Eilfeld und Bilderbuch. Aber auch ZZ Top und Abba. Was davon jetzt Hörerwünsche waren ist jetzt nicht klar, aber bei der Mischung kommt keine Langeweile auf. Und die neue Sprecherin am Nachmittag ist eine Bereicherung. Wird immer besser, meiner Meinung nach.
 
#69
Die Sendungen bei Krix.fm, die ich einige Posts zuvor von @starzz empfohlen bekommen habe, die mich interessieren könnten, habe ich nun alle mal gehört. Ich muß sagen, dass das zu ca. 80% meinen persönlichen Geschmack entspricht und ich somit im linearen Radio wieder ein paar Sendungen gibt, die ich künftig gezielt einschalten werden. Echt geil gemachte Sendungen, wie ich finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
#71
Zwar hat der Sender seinen Sitz in NRW , die Lizenz kommt aber, laut Impressum aus Saarbrücken
Hätte mich auch sehr gewundert, wenn die LFM einen Konkurrenten im "Funk-Monopolland" mit einem zudem noch sehr guten Konzept zulassen würde. Wäre ja auch zu schön, wenn das in Castrop? produzierte Programm auch mal in NRW über die Antennen ausgestrahlt werden dürfte. Was mich aber noch mehr erstaunt, wie sich das Programm bzw. Projekt, was wohl aus einem Webradio hervorgegangen ist, finanziert. Denn die DAB+ Ausstrahlungen sind bestimmt nicht gratis zu haben. Auch ist es mit Sicherheit nicht einfach überhaupt einen Sendeplatz in einem Multiplex zu ergattern. Ich würde den Machern nur wünschen, dass sie auch endlich in NRW über DAB+ hörbar werden. Aber ob das jemals funktionieren wird bei dieser Radio-Politik? War nicht mal im Kreis Recklinghausen (wo ja auch Castrop liegt) schon mal ein privates Web-Programm via "Grundstücksfunk" über UKW legal auf Sendung, dem man wegen seiner großen Popularität (es hatte wohl plötzlich schnell mehr Hörer als der örtliche Dudler) aus Düsseldorf Steine in den Weg gerollt hat? Der Kreis RE ist nicht nur der größte in NRW - sondern auch wohl der radioaktivste. Denn von hier aus sendet auch noch ein privater Kurzwellensender...
 
Zuletzt bearbeitet:
#72
https://www.krix-fm.nrw/programm/
wann wurde dieser Sendeplan eigentlich zum letzten Mal aktualisiert?
Der Sendeplan ist auch auf www.krixfm.de zu finden und nicht auf .nrw

War nicht mal im Kreis Recklinghausen (wo ja auch Castrop liegt) schon mal ein privates Web-Programm via "Grundstücksfunk" über UKW legal auf Sendung, dem man wegen seiner großen Popularität (es hatte wohl plötzlich schnell mehr Hörer als der örtliche Dudler) aus Düsseldorf Steine in den Weg gerollt hat?
"Grundstücksfunk"-Lizenzen sind auch nur an Veranstaltungen gebunden und nicht für den dauerhaften Betrieb. Diese Lizenzen müssen bei der Bundesnetzagentur und bei der Landesmedienanstalt beantragt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
#73
"Grundstücksfunk"-Lizenzen sind auch nur an Veranstaltungen gebunden und nicht für den dauerhaften Betrieb. Diese Lizenzen müssen bei der Bundesnetzagentur und bei der Landesmedienanstalt beantragt werden.
Sind zwei verschiedene Sachen.
Veranstaltungsfunk ist zeitlich begrenzt, LfM-Zulassung erforderlich, Sendeleistung individuell festgelegt.
Grundstücksfunk, wie der Name schon sagt, gilt nicht als öffentliche Sendung, somit ist die LfM raus. Keine zeitliche Begrenzung.
Maximal 50mW Sendeleistung, eher weniger.
 
#75
@starzz: Der Sendeplan auf eurer Seite funktioniert aber nicht. Wenn man da einen Tag auswählt steht da immer no matching records found.
Geh auf https://www.krixfm.de/sendeplan/ und wähle erstmal den Sender aus, sonst kommt derzeit die oben genannte Fehlermeldung, weil der Sender zuvor nicht ausgewählt wurde.

Sind zwei verschiedene Sachen.
Veranstaltungsfunk ist zeitlich begrenzt, LfM-Zulassung erforderlich, Sendeleistung individuell festgelegt.
Grundstücksfunk, wie der Name schon sagt, gilt nicht als öffentliche Sendung, somit ist die LfM raus. Keine zeitliche Begrenzung.
Maximal 50mW Sendeleistung, eher weniger.
Die LfM teilte mit das Grundstücksfunk grundsätzlich mit einer nötigen Lizenz der Bundesnetzagentur und der LfM und auch nur zu angemeldeten Veranstaltungen genutzt werden darf. Die LfM mit Sitz in Düsseldorf hat damals auch dem entsprechenden Sender die Verbreitung untersagt, da dafür keine Veranstaltung vorlag.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben