LandesWelle Thüringen


T.FROST

Benutzer
Im Nachbarfaden bei Antenne MV kursieren gerade Gerüchte, dass es evtl. auch bei der Landeswelle zu Veränderung kommen könnte. Ich habe diesbezüglich allerdings nichts gefunden.
 

s.matze

Benutzer
Naja die 80er sind ja bei denen schon omnipräsent. Stichwort "Hier sind die 80er zuhause" (warum schreiben die "zuhause" eigentlich groß??? )
Bei Antenne MV fing es auch so an, dass man abends von 18 Uhr bis Mitternacht nur 80er spielt. Man will die Leute wohl langsam dran gewöhnen, dass da bald nur noch 40jahre alte Oldies zu hören sind.
Rentnerradio vom feinsten.
 

Anhänge

  • LW-80er.png
    LW-80er.png
    565,8 KB · Aufrufe: 24
  • Antenne MV 80er.png
    Antenne MV 80er.png
    172,9 KB · Aufrufe: 24

2Stain

Benutzer
@Ukulele Bei allem Respekt, es sind beide Schreibweisen richtig.
Aber es heißt:
Mein Zuhause.

2Stain
 

Ukulele

Benutzer
In diesem Fall entschuldige ich mich ausdrücklich für meine Falschbehauptung und danke @2Stain für die Aufklärung. Zu meiner Verteidigung möchte ich ergänzen, dass dem ersten Link zufolge, „zu Hause“ bis 2004/2006 die einzige in Deutschland richtige Schreibweise war. Danach wurde „zuhause“ offenbar vom Duden für richtig erklärt, weil es genug Leute falsch gemacht haben.
 

s.matze

Benutzer
In dem Zusammenhang (also nicht als Nomen) geht nur
"Hier sind die 80er zuhause"
oder
"Hier sind die 80er zu Hause"

So wie die Landeswelle das schreibt, ist das jedenfalls total falsch.

"Die 80er haben hier ihr neues Zuhause"
oder
"Wir geben den 80ers ein Zuhause"
wäre es aber richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

RuhrLive

Benutzer
Im Nachbarfaden bei Antenne MV kursieren gerade Gerüchte, dass es evtl. auch bei der Landeswelle zu Veränderung kommen könnte. Ich habe diesbezüglich allerdings nichts gefunden.
Laut Geschäftsführer der Landeswelle, Lars Gerdau, sind etwaige Änderungen für die Landeswelle die zu 80s80s führt nicht geplant.
 

lg74

Benutzer
Die sollten mal lieber auch auf DAB+ senden.
In welchem Mux denn?

In Thüringen sendet derzeit neben den bundesweiten Muxen auf 5C (der mit den D-Radios, Sunshine Live, Bob!, Schwarzwaldradio etc.) und 5D (der neue mit den Absolut-Programmen, Toggo, 80s80s etc.) nur der MDR Thüringen auf 8B.

Soweit mir bekannt, stand eine Kooperation zwischen MDR und Privaten (via Landesmedienanstalt) vor Jahren mal im Raum, kam dann aber nicht zustande. Der Mux auf 8B "gehört" dem MDR alleine. Trotz 4-fach parallel verbreitetem MDR Thüringen wegen weniger Minuten Regionalisierung pro Tag sind noch 114 CU frei und es ist mir unverständlich, warum sie der MDR nicht nutzt, um brauchbarere Audioquaität zu erreichen.

DAB 8B Thueringen - Ensemble-Konfiguration.png

Man könnte auch noch stattdessen 2 Programme zu je 72 kBit/s im EEP 3-A aufschalten. Dann wären noch 6 CU frei, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Für die Hauptprogramme von Antenne Thüringen und Landeswelle wäre der Platz aber selbst bei Zustandekommen einer Kooperation nicht attraktiv: sie könnten dort nicht regionalisieren, müssten das aber machen, um den Werbekunden regionalspezifisch Werbezeit anbieten zu können. Sie könnten stattdessen thüringenweit nur jeweils ein einheitliches Programm anbieten.

Entlastung könnte der geplante private Mux auf 12B bringen. Dort können dann theoretisch Antenne und Landeswelle jeweils alle Regionalisierungen aufschalten und damit einen weitgehend unattraktiven Mux nach "Modell Sachsen-Anhalt" realisieren: dort sind 4 mal Radio Brocken, 5 mal SAW und dazu noch 4 weitere Programme drin.

Der private Thüringen-Mux wird erst einmal aber nur Erfurt und Weimar abdecken.

Viel sinnvoller wären 5 Regionalmuxe in Thüringen, in denen sich neben den korrekten Regios von Antenne und Landeswelle auch MDR Thüringen austoben könnte und dazu die Gelegenheit wäre, regional weitere Programme dazuzunehmen, in Ostthüringen z.B. das Vogtland Radio, das ja auch nur dort auf kleinen UKW-Frequenzen aktiv ist. Das gäbe vielleicht sogar die Chance auf die Bürgerfunker etc. in den jeweiligen Regionen. Dazu dann den derzeitigen 8B als thüringenweiten Mux mit den nicht regionalisierten Programmen des MDR, dazu Top40, ggf. Teddy, ...

Aber derzeit könnte die Landeswelle weder theoretisch noch praktisch sinnvoll in Thüringen auf DAB+ senden.

Dazu auch

 
Zuletzt bearbeitet:

T.FROST

Benutzer
Man will die Leute wohl langsam dran gewöhnen, dass da bald nur noch 40jahre alte Oldies zu hören sind.

Daran muss der Sender seine Hörer wohl eher nicht gewöhnen, denn die Landeswelle ist schon seit längerer Zeit eher älter ausgerichtet. Seit man sich vom 50/50 Mix verabschiedet hat, haben die Erfurter ihren 80er Anteil weiter ausgebaut. Sogar 60er und 70er Songs haben dort noch ihren Platz.

Aktuell finde ich die Programmausrichtung unter der Woche ganz gut. Die Moderatoren sind nicht so überheblich wie bei anderen Privatsendern und Wort- und Informationsanteil haben sich auch erhöht. Hier merkt man ganz gut, dass ein Nachrichtenredakteur bei der Landeswelle der Programmchef ist.

Ein großes Problem bei der LW bleibt allerdings das unmoderierte Wochenende. Aber wo keine Kohle ist......
 

DJ Ricardo W.

Benutzer
Daran muss der Sender seine Hörer wohl eher nicht gewöhnen, denn die Landeswelle ist schon seit längerer Zeit eher älter ausgerichtet. Seit man sich vom 50/50 Mix verabschiedet hat, haben die Erfurter ihren 80er Anteil weiter ausgebaut. Sogar 60er und 70er Songs haben dort noch ihren Platz.

Aktuell finde ich die Programmausrichtung unter der Woche ganz gut. Die Moderatoren sind nicht so überheblich wie bei anderen Privatsendern und Wort- und Informationsanteil haben sich auch erhöht. Hier merkt man ganz gut, dass ein Nachrichtenredakteur bei der Landeswelle der Programmchef ist.

Ein großes Problem bei der LW bleibt allerdings das unmoderierte Wochenende. Aber wo keine Kohle ist......

Klingt also alles ganz gut gestaltet... Denn darfst du 3 Mal raten, was die Regiocast damit anstellen KÖNNTE... Wer bescheid weiß und sich genau denken kann, was die Regiocast mit guten Dingen macht, weiß die Antwort.
 

Greggsn_

Benutzer
Viel sinnvoller wären 5 Regionalmuxe in Thüringen, in denen sich neben den korrekten Regios von Antenne und Landeswelle auch MDR Thüringen austoben könnte und dazu die Gelegenheit wäre, regional weitere Programme dazuzunehmen, in Ostthüringen z.B. das Vogtland Radio, das ja auch nur dort auf kleinen UKW-Frequenzen aktiv ist. Das gäbe vielleicht sogar die Chance auf die Bürgerfunker etc. in den jeweiligen Regionen. Dazu dann den derzeitigen 8B als thüringenweiten Mux mit den nicht regionalisierten Programmen des MDR, dazu Top40, ggf. Teddy, ...
Platztechnisch für kleinere Sender schon, aber gerade für Pendler ist das in Thüringen nicht gerade Praktisch, da man in so einer Konstellation mit 5 Muxen in einem Flächenmäßig relativ kleinen Bundesland wie Thüringen alle 50 km den Kanal wechseln muss.


Im Nachbarfaden bei Antenne MV kursieren gerade Gerüchte, dass es evtl. auch bei der Landeswelle zu Veränderung kommen könnte. Ich habe diesbezüglich allerdings nichts gefunden.
Und das glaube ich nicht, da vor kurzem erst zu einer Neuen Stationvoice und zum neuen Claim gewechselt wurde.
 

lg74

Benutzer
aber gerade für Pendler ist das in Thüringen nicht gerade Praktisch, da man in so einer Konstellation mit 5 Muxen in einem Flächenmäßig relativ kleinen Bundesland wie Thüringen alle 50 km den Kanal wechseln muss.
Das funktioniert doch in Bayern mit Bayern 1 soweit mir erklärt wurde auch recht reibungslos. Wird also von einer Regio zur anderen weitergereicht, wenn die bisherige nicht mehr empfangbar ist. Oder täusche ich mich da?

Hier bei @Kohlberger91 :

 

Sieber

Benutzer
Wikipedia schreibt schon

Anfang April 2021 wird bekannt, dass auf Musik der 80er Jahre auch im Programmnamen präzisieren wird. Die Ansiedlung von 8080s in Rostock wird auch bei Landeswelle mit einer Namensänderung einhergehen. Der aktuelle Zeitpunkt und der künftige programmliche Schwerpunkt sind noch nicht bekannt.
 

Greggsn_

Benutzer
Anfang April 2021 wird bekannt, dass auf Musik der 80er Jahre auch im Programmnamen präzisieren wird. Die Ansiedlung von 8080s in Rostock wird auch bei Landeswelle mit einer Namensänderung einhergehen. Der aktuelle Zeitpunkt und der künftige programmliche Schwerpunkt sind noch nicht bekannt.
Wo genau? Im Ladeswelle Thüringen und 80s80s Wiki Artikel nichts zu Landeswelle auffindbar.
 
Oben