Landtagswahl in Bayern 2018


#1
Das war also die Landtagswahl in Bayern. Es gibt zwei große Verlierer und vier Gewinner. Die CSU schafft es nicht mehr zur Absoluten Mehrheit und braucht einen Partner den sie wohl in die Freien Wähler haben wird. Von der Idiologie passen die FW auch am besten zur CSU. Eigentlich könnte man sagen wird sich politisch in der Landesregierung nicht viel ändern.

Ganz schlimm sieht es für die SPD aus. Stimmenmäßig entwickelt man sich in Bund und Land zur Kleinpartei.

Die Grünen haben ihr bestes Ergebnis seit ihr bestehen in Bayern eingefahren und ist damit nach der CSU die zweitstärkste Partei im Landtag. Mit Regieren wird sie trotzdem nicht.

Auch Stimmen dazugewonnen haben die FW und sind nun die drittstärkste Kraft im Landtag und wohl in der Zukünftigen Landesregierung vertreten.

Die viertstärkste Kraft wird die AfD die mit über 10% zum erstenmal in den Landtag einziehen.

Zittern musste nur noch die FDP die es aber nach den vorläufigen Endergebnis mit 5,1% doch noch geschafft hat.
 
#2
Ausgenommen Bürgermeister war die SPD in Bayern eh nie wirklich existent.

Egal, wieviel die Grünen dank gutverdienender Mittelschicht eingefahren haben, in der Opposition hat man in Bayern eh nix zu melden.

Die 10 % sind beschämender Beweis für die Gesinnung von mind. 10 % in Bayern.
 
#3
okay, da die Opposition also nix zu sagen hat, kann der Söder Markus weiter wurschteln wie bisher. Einen Scheiß auf die Meinung der Wähler. Bayern braucht mehr Diesel, weniger Grünzeugs!
 
#8
Wenn es denn schon ein bayrischer oder bairischer (?) Sender sein muß, dann dieser eine Nachrichtensender, die Verkehrsdurchsage und von mir aus noch das Wetter...
 
Oben