"LateLine" (ARD-Nachtprogramm) wird demnächst abgesetzt


#26
Auf der Lateline-Facebookseite wurde gestern folgendes veröffentlicht:

"Wir haben leider keine guten News für euch.
Ab 23.4. gibt es nur noch die Dienstags-Lateline und am 25.6. haben wir unsere letzte Sendung. Wir bedanken uns jetzt schon mal für eure Treue und all die Jahre fantastischer Sendungen, die ohne euch überhaupt nicht möglich gewesen wären. Natürlich haben wir tolle Personalities wie Holger Klein, Johannes Sassenroth, Caro Corneli, Jens-Uwe Krause, Claudia Kamieth, Jan Böhmermann und Ingmar Stadelmann gehabt aber am Ende war es eure Sendung und ihr habt sie zu dem gemacht, was sie war und ist: Einzigartig in Deutschland! Danke dafür!
Euer Lateline-Team*"


und

" „© ARD/DWDL Als Grund für das Aus gibt der HR auf DWDL.de-Anfrage an, dass es nach über 1.600 Talk-Sendungen Zeit für "neue und vor allem zeitgemäßere Unterhaltungsangebote" sei. Wörtlich heißt es in dem Statement: "Natürlich ist uns der Entschluss nicht leicht gefallen, da die bundesweite Talk-Sendung für die jungen Radioprogramme der ARD ein wichtiger Bestandteil im abendlichen Unterhaltungsangebot war. Namhafte Moderator*innen wie Jens-Uwe Krause, Holger Klein, Caro Korneli, Jan Böhmermann, Johannes Sassenroth, Ingmar Stadelmann, Claudia Kamieth stehen zusammen mit den Geschichten der vielen tausend Anrufer*innen für unzählige schöne Radiomomente. Allerdings wollen wir dem Wandel in der Kommunikation Rechnung tragen. Die Programmchefs der jungen Radioprogramme haben deshalb vereinbart, weiterhin in ARD-weiten Kooperationen gemeinsame Formate zu produzieren." https://m.dwdl.de/?storyid=71871 "

Irgendeinen Grund, eine Sendung aus dem Programm zu streichen, findet man natürlich immer. Ich persönlich denke, dass man bei der ARD ganz einfach sparen will bzw muß.
 
#27
Auf der Lateline-Facebookseite wurde gestern folgendes veröffentlicht:

„© ARD/DWDL Als Grund für das Aus gibt der HR auf DWDL.de-Anfrage an, dass es nach über 1.600 Talk-Sendungen Zeit für "neue und vor allem zeitgemäßere Unterhaltungsangebote" sei. (...) Allerdings wollen wir dem Wandel in der Kommunikation Rechnung tragen. Die Programmchefs der jungen Radioprogramme haben deshalb vereinbart, weiterhin in ARD-weiten Kooperationen gemeinsame Formate zu produzieren.".
Was bitte ist denn zeitgemäßer als Kommunikation ?
 
#28
Irgendeinen Grund, eine Sendung aus dem Programm zu streichen, findet man natürlich immer. Ich persönlich denke, dass man bei der ARD ganz einfach sparen will bzw muß.
Da gebe ich dir vollkommen recht, doch so teuer wird die LateLine wohl auch nicht gewesen sein. Man braucht theoretisch keine Vorbereitung des Sendeablaufs oder Moderation, keine Musikauswahl, kein mehrköpfiges Redaktionsteam. Im Prinzip genügt für jeden Abend nur ein Moderator und ein Redakteur.
 
#30
Schade. Was haben sich die Verantwortlichen dabei gedacht?
Erst Domian und jetzt die LateLine, das zerstört immer weiter dieses öffentlich-rechtliche Verbundenheitsgefühl der Bundesrepublik. Endgültig vorbei, wenn ganz ARD-Radiodeutschland nachts die unterschiedlichsten Themen diskutiert.
 
#31
Die Frage ist, ob man solche Formate noch anbieten will oder nicht. Geld haben die Anstalten genug. Es ist nur einfacher, ein Programm mit gelegentlichen Moderationen zu fahren, ggf. auch ganz vom PC. Nehmen wir die (schlechten) nicht aufgezeichneten Nachrichten mit bewusst eingebauten Fehlern, um ein Live-Effekt vorzutäuschen. Funktioniert doch prima und niemand diskutiert mehr darüber.
 
#37
Die LateLine wird nur auf 1597 Sendungen kommen.
Es sind effektiv noch weniger, denn eine Zeit lang wurde aus dem Blue moon bei Fritz während der Sendung die Lateline, was sich aus den unterschiedlichen Sendezeiten ergab. Der Blue moon begann und beginnt traditionell um 22 Uhr, die Lateline startete aber erst um 23 Uhr. Ich glaube erst Mitte letzten Jahres wurde das angeglichen, so dass auch die Lateline um 22 Uhr startete und nur noch bis Mitternacht ging und nicht mehr bis 1 Uhr.
 
#38
Es sind effektiv noch weniger, denn eine Zeit lang wurde aus dem Blue moon bei Fritz während der Sendung die Lateline
Das geschah fast acht Jahre lang so dienstags und mittwochs.
Der Blue moon begann und beginnt traditionell um 22 Uhr, die Lateline startete aber erst um 23 Uhr.
Sie begann um 23 Uhr 04. Es änderten sich dann der Sendungsname und die Telefonnummer. Das Thema war – quasi »zufällig« – fast immer dasselbe wie in der Blue-Moon-Stunde davor. Für diejenigen, die die nicht gehört hatten oder gar nichts von ihrer Existenz wussten, klang die LateLine wie in den anderen Nächten wie eine eigenständige Sendung. Von daher sehe ich keinen Grund, die Anzahl der LateLine-Ausgaben in der »Endabrechnung« künstlich zu verringern.
Man könnte den Spieß auch einfach umdrehen und sagen, es war für die Fritz-Hörer eine dreistündige LateLine-Sendung, deren erstes Drittel halt Blue Moon hieß.
Ich glaube erst Mitte letzten Jahres wurde das angeglichen
Seit Ende Oktober des vergangenen Jahres ist das so.
 
#39
Ja, nach den Nachrichten. Das versteht sich aber von selbst, da zur vollen Stunde fast überall Nachrichten laufen.
Es änderten sich dann der Sendungsname und die Telefonnummer. ... Von daher sehe ich keinen Grund, die Anzahl der LateLine-Ausgaben in der »Endabrechnung« künstlich zu verringern.
Ich schon, denn die Moderatoren blieben oft genug dieselben.
Ob es schlußendlich 2000 oder nur 1500 Lateline-Sendungen waren, ist unterm Strich ziemlich schnuppe. Der Punkt ist, dass der ÖR mit der Absetzung mal wieder erfolgreich Inhalte aus seinen Programmen streicht und sich damit erneut ein Stück weit selbst überflüssig macht.
 
#40
Bremen Vier und N-Joy (letztere anfangs nur mittwochs dabei) waren die einzigen, die vor der "LateLine" Nachrichten sendeten. Alle anderen gingen mit Musik in die "LateLine". Der Anfang auf Minute 04 war also in erster Linie nur wegen Bremen Vier.
 
#41
Bremen Vier und N-Joy (letztere anfangs nur mittwochs dabei) waren die einzigen, die vor der "LateLine" Nachrichten sendeten. Alle anderen gingen mit Musik in die "LateLine". Der Anfang auf Minute 04 war also in erster Linie nur wegen Bremen Vier.
Da spiele ich jetzt mal besserwisser. N-Joy Übernimmt momentan nur die Mittwochssendung von Claudia Kamith. Früher war es nur die Donnerstag Sendung von Jan Böhmermann.
 
#42
Bei N-Joy läuft ab kommenden Mittwoch statt der Lateline die Sendung „Deutschland3000 - ne gute Stunde mit Eva Schulz“. Weitere Infos dazu gibt es aber bisher auch noch nicht. Ab 23 Uhr darf dann die ganz innovative neue Sendung „N-Joy the music“ ran (also der Automat) :rolleyes:
 
Oben