"Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jinglefreak

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@James:

Doch im TV kommen auch Leute auf diese Idee. Und deren Format nennt sich "Nachrichtensender"...

n-tv & auch N24 haben nicht rund um die Uhr LIVE-Nachrichten
 

MusicMensch

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@ jinglefreak

Diese Nachrichtensender würde ich aber auch in Sachen Kompetenz nicht gerade ernst nehmen. Da fühle ich mich z.B. durch die ARD kompetenter informiert, aber das ist einen neuen Thread wert.....

Und WENN im TV aufgezeichnet wird, gibt man es wenigstens bekannt: "...das Interview mit XY haben wir vor der Sendung aufgezeichnet...."
 

dopw

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Ja aufgezeichnete Nachichten im Fernsehen finde ich auch äußerst lachhaft. Wozu gibt es denn diese ach so sinnvollen Nachichtensender N-TV und N24 ?
Ich dachte immer: Wenn was wichtiges geschieht - sofort drauf...

Beide Sender haben nachts aufgezeichnete Nachichten. Seit dem Umzug von N-TV aus Berlin nach Köln, werden jetzt sogar tagsüber nicht mehr jede Stunde neu gesendet. Interessant auch wenn man nach einem Bericht ein leeres Studio sieht, dann Geschrei hört und dann plötzlich - wie aus Geisterhand - ein Moderator (innerhalb von 0,0001 Sek.) im Studio sitzt und seine Moderation mitten im Satz beginnt. Riecht alles gewaltig nach Verarsche, Geschnipsel und Wiederholung. :rolleyes: :rolleyes: :eek: :eek:
 

McRadioMat

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@geissenpeter
@MichaNRW

Woher habt Ihr eigentlich diese Information: Die BLR in Bayern verschickt die Nachrichten 15 Minuten vor der vollen Stunde?

Definitiv so nicht richtig. Beziehungsweise nur unvollständig richtig.

Die BLR bietet ein stündliches, live gelesenes Weltnachrichten-Format via Satellit an. Wobei tagsüber der Hörer die Wahl zwischen zwei Kernformaten hat: Deutschlandnews, Bayernnews.
Hierbei ist nichts aufgezeichnet.

Desweiteren bietet die BLR seit relativ kurzer Zeit auch die Nachrichten als fertiges File zum download. Wie gesagt ca. 15 Minuten vor der vollen Stunde. Auch FTP push & pull ist möglich, wenn die Automation so intelligent ist und sich die Daten selbst abholt.
Ausserdem wird ein "Baukasten-Newsformat" angeboten. In diesem Fall können sich die Sender die Anzahl der Meldungen u. den Aufbau der News selbst aussuchen. Wird auch per FTP verteilt.

Wir verpacken uns z. B. in der Nacht automatisiert den Newsblock der BLR und binden ihn via FTP in unsere Nachtautomation ein.
...und die 15 Minuten "Info-Loch" in der Nacht, die nehm ich auf meine Kappe. Damit kann ich leben...

Gruss in die Szene!

McRadioMat
 

memphis

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Ich frag mich gerade, wo da der "Betrug am Hörer" eigentlich liegt?
Werden Nachrichten, Moderationen oder sonstige Informationen denn a) in der Qualität und b) im Inhalt schlechter, wenn sie 5 oder 30 Minuten vor Sendezeitpunkt aufgezeichnet sind? Betrügt man den Hörer, weil man nicht live am Mikrofon sitzt/steht? In meinen Augen nicht. - Gut es gibt Ausnahmen, die hier schon beschrieben wurden. Ich rege mich zum Beispiel auch darüber auf, wenn Informationen in aufgezeichneter Form geliefert werden, die so nicht mehr aktuell sind (Das Beispiel mit dem Tod von Arafat in einem Posting weiter oben). Das kann aber nur passieren, wenn ein Sender sämtliche News für die ganze Nacht vorproduziert und dann rotieren lässt.

Aber die Schuld der Fehlinformation liegt doch in diesem Fall beim Nachrichtenredakteur! Es kommt ja wohl auch auf die Forumulierungen an!

Zurück zum Thema allgemein: Ich betrüge den Hörer nicht, wenn ich eine Moderation aufzeichne und zeitversetzt sende. Ich kann live "Guten Morgen" sagen oder dieses "Guten Morgen" aufzeichnen und 10 Minuten später senden. Wo liegt da bitteschön ein Unterschied? So lange, wie der Inhalt stimmt, ist doch alles paletti
(Anm.: Sicher ist der Vergleich mit dem Fernsehen nicht verkehrt! Dort wird ein Grossteil der Sendungen vorproduziert!) Wichtig ist das Ergebnis und das betrügt den Hörer in meinen Augen nicht!
 

Der Schwabe

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Es geht natürlich auch Nachrichtenkompetenz verloren. Beispiele von der BLR:

Sonntag 19 Uhr: "Soeben haben die Wahllokale geschlossen" aber keine Hochrechnung...

Sonntag 18 Uhr: "Heute treffen im Sonntagsspiel der 1. Bundesliga Schalke 04 und der VfL Bochum zum Ruhrderby aufeinander" Da lief schon die 30. Minute.....dafür fehlten die Zweitligaergebnisse. Die Spiele waren aber schon 70 Minuten vorbei....

Dienstag 8 Uhr: "Heute ein Mix aus Sonne und Wolken" Im Verkehrsservice später die Meldung von Hagel auf der Autobahn....

usw. usf.

Wie lange dauert es, bis der Hörer sich zu einem Sender verabschiedet, den er für kompetent hält?
Wie lange dauert es, bis die Lokalredaktion beschädigt wird?
Wie lange dauert es bis der Hörer sich für immer verabschiedet?
 

uBote

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

McRadioMat schrieb:
Die BLR bietet ein stündliches, live gelesenes Weltnachrichten-Format via Satellit an. Wobei tagsüber der Hörer die Wahl zwischen zwei Kernformaten hat: Deutschlandnews, Bayernnews.
Hierbei ist nichts aufgezeichnet.

Da sind deine Infos offenbar nicht mehr auf dem neuesten Stand :(
Live-News gibt es bei der BLR nur noch bei wichtigen Ereignissen (z.B. Wahlen um 18 Uhr) und regelmäßig zur Fußball-Bundesliga am Samstagnachmittag. Sonst wird vorproduziert, und zwar in der Regel gegen Halb.

Auch die zwei Formate sind nicht mehr ganz richtig.
Es gibt die sog. Topnews (kurz) und Classicnews (lang, 3 Min.).
Beide Formate gibt es als Bayern- udn Deutschland-Version.
Die Topnews gibt es zudem als Spezialversion fürs Funkhaus-Nürnberg und Gong 96,3 München.

Diese von dir angesprochenen "Baukasten-News" nennt die BLR bzw. der RadioDienst "modulare Nachrichten".
Vor einiger Zeit gab es dazu auch mal was auf deren Website. Ist jetzt zwar nicht mehr verlinkt, man findet das Dokument aber noch über Google: http://www.radiodienst.de/popups/modulare_nachrichten.pdf
 

Nomos

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Das Bayern- und das Deutschlandformat der BLR waren übrigens auch aufgezeichnet. Dies lag/liegt vordergründig daran, daß nur ein Sprecher bzw. Redakteur Dienst hat/hatte. Also mußte mindestens ein Nachrichtenangebot vorher aufgezeichnet werden.
 

McRadioMat

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@uBote:

Sorry...

...dann müssen die Jungs von der BLR das die letzten Monate umgestellt haben. Ich gebe zu, ich komme nicht so oft nach München.

Als ich das letzte mal dort war, wurde das Bayern- und das Deutschland-Format noch live gelesen. Das war im Frühjahr diesen Jahres.

Gruss

McRadioMat
 

Format C:

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Hallo,

wie ist das denn eigentlich bei Klassik-Radio? Die präsentieren ihre Nachrichten doch in Zusammenarbeit mit der Netzeitung, oder? Der Audiodienst der Netzeitung sitzt in Berlin, Klassikradio in Hamburg. Wie liefern die ihre Nachrichten? Live? Oder als MP3 oder wasauchimmer-File?
Zumindest auf der netzeitungs-HP gibt es ja MP3-Dateien als Beispiel . Im Opener heißt es dann auch "direkt aus Berlin" und nicht "live aus Berlin".
Also, wie live sind sind die denn - und wenn sies nicht sind, wann werden die denn produziert?

Hmm, gerade mal angehört: Am Ende sogar mit VErkehrsfunk: "In dieser Stunde keine Staus über 4 Kilometer Länge."

Aufgezeichnete Grüße,
FC
 

Steinberg

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Zonendödel schrieb:
ist jedenfalls schon ein starkes stück, mich der lüge zu bezichtigen.

Naja,a ngesicht des allgemeinen Sittenverfalls wundert es mich fast nicht, daß du mich also sowas von meilenweit am Text vorbei interpretierst.
Nochmal für dich (du scheinst offenbar kein Lehrer zu sein):
Das, was du da beschreibst (=die Tatsache, daß Sender etwas live nennen, was es aber gar nicht ist) ist eindeutig eine lüge (so nennt man nämlich etwas, wenn da einer was sagt, was aber eigentlich ganz anders ist)...
Kapito?
Ansonsten gilt der Satz: Ich mag mehr Sach- als Personaldiskussionen. Ehrlich.

Ich schmeiß nochmal in die Diskussion: der Grad der Aufregung differenziert sich meiner Meinung nach aber nach der Ausrichtung des Senders. Beim DLF wäre ich deutlich empörter als bei Antenne Supergeil, der beste Hitsender für den KReis Wagenau-Rochtsupp.
 

U87

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@memphis:

Die Fragen, wenn tatsächlich eine Aufzeichnung 5, 10 oder 20 Minuten vorher erfolgt: Warum sollte das passieren ? Live - Unsicherheit ? Falls ja, hat man an dem Platz eh nichts verloren. Zeitersparnis ? Falls ja, geht es denn überhaupt schneller als live ?
 

radiobayern

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Als ich das letzte mal dort war, wurde das Bayern- und das Deutschland-Format noch live gelesen. Das war im Frühjahr diesen Jahres.
...und ist auch immer noch so! leider! denn würde man die news fünf minuten vorher aufzeichnen, dann gäbe es weniger pannen, die sich in letzter zeit übrigens häufen!
 

U87

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

@radiobayern:

Hätte man denn im Falle einer "5 minuten vorher Aufzeichnung" überhaupt die Zeit, alle Pannen raus zu schneiden ?? (Bei einer Nachrichtenlänge von 2,5 - 3 Minuten) Wäre doch viel größerer Stress als Live-Lesen...
 

Kittycat

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Die Nachrichten werden nicht 5 Minuten vorher aufgezeichnet, sondern meist noch früher. Super aktuell! Klasse! Und nur, weil die entsprechenden Leute nicht in der Lage sind, ohne große Fehler die Nachrichten vorzulesen. Ob die dort wohl richtig aufgehoben sind???? :confused:
 

MichaNRW

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

radiobayern schrieb:
würde man die news fünf minuten vorher aufzeichnen, dann gäbe es weniger pannen, die sich in letzter zeit übrigens häufen!

Wann kommt der erste „sterile“ Radiosender, der sämtliche Wortbeiträge ausschließlich aus der Konserve sendet? Ob der Sprecher nach der Aufzeichnung fragt, ob er gut war und die „Zigarette danach“ raucht? :D
 

radiobayern

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Und nur, weil die entsprechenden Leute nicht in der Lage sind, ohne große Fehler die Nachrichten vorzulesen.
das ist nicht der fall. die meisten leute bei der blr sind sogar ziemlich gut! die pannen sind meist technischer natur. liegt wohl an dem "hobbykellerequipment", mit dem die blr offensichtlich noch arbeitet...
 

MichaNRW

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Steinberg schrieb:
Sprecher? Wieso Sprecher? Herrje, MIcha, denk doch mal fortschrittlich :D!

Du raubst mir meine letzte Illusion! Synthetische Sprachausgabe? Ich werde mich gleich morgen zwecks Umschulung ans Arbeitsamt wenden. :D
 

SaabViggen

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Moin Zonendödel,
ich bin neu hier und hier gerade mal reingestolpert...Was die Nachrichten angeht: Soweit ich weiß, ist es immer noch eher die Ausnahme, daß Nachrichten vorproduziert werden. Die meisten Sender machen es tatsächlich noch live, nur die Aufsager sind fast immer aus dem Rechner. Aber mal ehrlich: Ist doch eigentlich wurscht, oder? Kein Mensch, der Nachrichten hören will, hört Privatfunk. Das ist ja eh nur Boulevardmüll, angereichert mit lokalem Boulevard-Müll und garniert mit der ein- oder anderen dpa- Meldung - die dpa sparen sich mittlerweile auch immer mehr private Radiostationen, die klauen sich dann die Meldungen bei irgendwelchen Livetickern im Internet.
Gruß
saabviggen
 

Zonendödel

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

SaabViggen schrieb:
Moin Zonendödel,
Kein Mensch, der Nachrichten hören will, hört Privatfunk. Das ist ja eh nur Boulevardmüll, angereichert mit lokalem Boulevard-Müll und garniert mit der ein- oder anderen dpa- Meldung

Ich bin durchaus der Meinung, daß es noch Privatradios gibt, die den Anspruch haben, seriöse Nachrichten zu machen. Ich glaube auch nicht, daß Qualität was damit zu tun hat, ob ein Sender privat oder öffentlich-rechtlich ist. Es ist nur für private Sender schwieriger, mit Nachrichten Geld zu verdienen. Siehe die Liste der gescheiterten: Info 101, FAZ Business Radio, Hundert,6...
 

Myrrdin

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

Wo liegt da bitteschön ein Unterschied? So lange, wie der Inhalt stimmt, ist doch alles paletti

Der Zweck heiligt die Mittel, was? Es mag für den Hörer keinen Unterschied machen (solange alles gut geht) aber für mich als Radiomacher ist es einer.
Wer eine dementsprechende Auffassung seiner selbst, seines Berufs und der damit verbundenen Verantwortlichkeiten hat - bitte, soll er die Hörer täuschen.

Aber mal ehrlich: Ist doch eigentlich wurscht, oder? Kein Mensch, der Nachrichten hören will, hört Privatfunk. Das ist ja eh nur Boulevardmüll, angereichert mit lokalem Boulevard-Müll und garniert mit der ein- oder anderen dpa- Meldung

Soviel zu einer sachlichen Diskussion...
 

Nomos

Benutzer
AW: "Live"-Nachrichten - Betrug am Hörer

:eek:
Das mit dem Boulevardmüll ist zwar nicht ganz sachlich ausgedrückt, aber im Prinzip stimmt es schon. Die sogenannten "Hard-News" spielen bei den meisten Privaten kaum eine Rolle mehr...und das mit den "geklauten" News aus irgendwelchen Internettickern ist genauso Realität. Ich kenne landesweite private Sender ohne Nachrichtenagenturen, die sich die internationalen Meldungen bei Yahoo.de oder der ör Konkurrenz im Internet abschreiben. Wahrscheinlich lohnt es sich nicht mehr, für die zwei drei verwendeten dpa Meldungen pro Tag einen dpa Ticker zu bezahlen.
(Vorsicht, jetzt Ironie!)
Außerdem ist es doch so schwierig, sich die gaaaaaaanze lange dpa Meldung über eine Bundestagsabstimmung von vorn bis hinten aufmerksam durchzulesen und daraus eine verständliche, nützliche 5 -8 Satz Meldung zu machen. Da ist man doch nach drei Meldungen völlig müde, ist doch wirklich anstrengend, so ein Nachrichtengeschreibe!!! (auch wenn vielleicht gerade Hartz IV auf den Weg gebracht wurde, ups habe ich garnicht gesehen, in der langen Meldung)Da geht doch die Meldung über Brustvergrößerungen bei B. Spears ab wie schmidts Katze, plus ein paar Neuigkeiten aus dem BB Container - fertig ist die schöne neue Nachrichtenwelt!!!...jetzt noch schnell aufzeichnen, dann kann der Newsblock bis morgen 8 Uhr durchlaufen :rolleyes:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben