...mal wieder Fernsehen geguckt...


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ist das nicht witzig - ist mit gerade zum wiederholten Mal in SAT 1 bei "ran" aufgefallen.

Es geht um die üblichen Interviews nach dem Spiel :
Der Reporter ist grundsätzlich nie zu sehen, nur -richtigerweise- der Spieler, Trainer oder Manager ; bis auf eine regelmässige Ausnahme:
Uli Köhler ist zumindest anfangs jedes Mal kurz im Bild...und was erkennen wir jeden Samstag? Köhler trägt eine bescheuerte gelbe Brille und hat ein fortgeschrittenes Hautproblem.

Liebe ran-redaktion : Was soll das ? Bitte ab sofort nicht mehr zeigen...das ist nicht wirklich schön!

Tolles Wochenende in die Runde!
 
#5
Kleine Berichtigung, ´nur der Vollständigkeit halber: Ulli Köhler ist nicht der einzige Field-Reporter, der im Bild zu sehen. Da gibt es auch noch Rolf "Ich geb mir das volle Program mit Puff, Koks und Strohrum" Töpperwien, der meint, es ginge nicht ohne seine Visage!
Ansonsten hat dieses Thema hier aber wirklich nichts zu suchen.
 
#7
Ihr seid alle Weltklasse, Jungs!

Ach ja: Auch dieser Beitrag hat nix mit dem Thema Radio zu tun.

Das Thema slllte nun geschlossen werden. Ich kenne noch midestens 30 andere Sportreporter, die auch NICHT bei "Ran" ihre Rübe vor die Kamera gehalten haben... :)
 
#8
Könnte den Bezug zu Radio herstellen:

1.) Habt Ihr in Eurem Sender auch den Volkssport, immer das Sender-Mikrofon ins TV-Bild zu halten? Wie ist der Erfolg?

2.) Was sagt Ihr zur sich abzeichnenden Niederlage von Radio HH gegen die DFL? Das betrifft alle Privatradiosender und ist in meinen Augen ein Skandal gegenüber den Printkollegen. Stellt Euch mal vor, Zeitungen dürften nur gegen Lizenzgebühren vom Sport berichten? Oder: Die Bild-Zeitung hätte die Erst-Print-Rechte bei der Fußball-WM. Die anderen Zeitungen dürften frühestens zwei Tage nach dem Spiel darüber berichten?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben