MDR 1 Radio Sachsen - geänderte Musikauswahl


Status
Für weitere Antworten geschlossen.

K 6

Benutzer
Mit dem ärgsten Klassenfeind ist es in Sachsen so eine Sache. Die Feststellung, daß die DDR immer nur die anderen waren, gilt dort in ganz besonderem Maße. Angefangen beim Ministerpräsidenten.

Ansonsten böse an der Grenze zum Zynismus formuliert, aber zutreffend. Man achte nur mal auf die Ansprechhaltung, die dort zwar nicht flächendeckend*), aber weit verbreitet ist. Dieses... wie soll man das nennen... verständnisvolle .......

Mir klagte übrigens gerade jemand sein Leid über die Trailer für MDR 1 Sachsen, die zwischen Sachsenspiegel und Aktueller Kamera laufen. Er meinte, er müsse da immer einen Eimer unter den Fernseher stellen. Auf sein Heimatfernsehen verzichten will er halt nicht.


*) Ich sage nur Röschenhof. Auch sonst ist die Publizistik da garnicht so schlecht, wie man es beim MDR erwarten würde.
 

Redakteur

Benutzer
Ich habe nun überhaupt nichts gegen einen Deutsch-Englisch 50:50-Mix. Nur finde ich, sollte man in Dresden mal an der Verpackung etwas basteln: irgendwie verspüre ich gegen den gesungenenen Nachrichtenopener eine gewisse Antiphatie!
 

W-NBC

Benutzer
Gefühlt existierte die Verpackung ja schon seit dem 1. Januar 1992 und ist, neben Helene Fischer und Konsorten, Grund zwei für meine MDR1-Abneigung.
 

Radiowaves

Gesperrter Benutzer
MCS Sachsen sorgte für den völlig kaputtkomprimierten Ton, ich bedanke mich auch bei den Damen und Herren am Computer ...
Gutes Stichwort. Aber nicht wegen des wummernden, dröhnenden Hochkonzentrats aus Dresden, mit hochgerissenem Raum, kratzigen Stimmen und wummernder Musik, sondern wegen des Schwesterprogramms aus Magdeburg. Die haben seit einigen Tagen zumindest auf DVB ein sehr, sehr dezentes Processing. Musik sehr sauber und ordentlich gepegelt, selbst die Mikrofone sind jetzt deutlich besser anhörbar, wenn auch vernehmlich komprimiert und nicht von erlesener Qualität sowie gern zu nah angesprochen (gerade jetzt durch die Moderatorin, während der Wettermann beinahe schon etwas zu weit weg ist). Kann man sich prima anhören, und wenn ich das als Indie/Rock-Typ sage, muß das was heißen. Ich brauche bei der Musik von MDR 1 schon eine besondere Einladung, die hier also funktioniert hat.

Soviel zum Thema "nur der lauteste besteht am Markt" (vgl. aktuelles VDT-Magazin).
 

K 6

Benutzer
Gefühlt existierte die Verpackung ja schon seit dem 1. Januar 1992

Tatsächlich ist sie in den letzten zehn Jahren zweimal erneuert worden. Das erste MDR-Jinglepaket könnte noch das gewesen sein, das um die Jahrtausendwende lief. Die jetzige Verpackung ist aber keine fünf Jahre alt.

@Waver: Hast noch das aufgerissene Rauschen der Reportergeräte vergessen ...
 

Redakteur

Benutzer
Haben die dann wirklich von 1992 bis über 2000 hinaus diesen Nachrichten-Opener gesendet?

Anscheinend wurde irgendwann in den letzten fünf Jahren auch die Schlussmusik zur Schlagerparade geändert, wie ich vorhin feststellen durfte, vielleicht mit dem Weggang Peter Niedziellas?
 

mmaikilein

Benutzer
Ja der Peter Niedziella, das waren noch Zeiten, aber wenigstens hat Bodo das Format so erhalten wie es bei peter war. Was man bei Bayern1 nicht gemacht hat, da wurde ja die SP Radikal verändert mit dem Herr´n Blaha.
 

gemma

Benutzer
Muss mal wieder ein wenig reinhören, dann sag ich etwas dazu.
Bis jetzt empfand ich MDR1 Radio Sachsen von der Musikauswahl her als eines der angenehmeren Radios dieser Zielgruppe - noch nicht "verseucht" vom Oldie- und 08/15-Titel-Wahn. Es waren auch aktuellere, "unbekanntere" Titel aus dem Schlagerbereich in der Rotation und das Verhältnis Oldies : Schlager war ausgeglichen. - Im Vergleich zu manch anderen ausschließlich Oldie- u. 08/15-Titel dudelnden Radios der selben Zielgruppe anderer Landesrundfunkanstalten in Deutschland (Extremfall Bayern 1) oder mancher ORF-Regionalradios in Österreich (etwa Radio Oberösterreich u. Radio Niederösterreich) eine Wohltat und angenehme Alternative.

Aber, wie gesagt, ich hör mal rein ;)
 

Redakteur

Benutzer
Naja, aber derjenige News-Opener, den das Sachsen Radio noch bis 1992 verwendete, hat mir auf jeden Fall noch besser gefallen.
Ich finde gerade keine Aufnahme im weltweiten Web davon.
 

astranase

Benutzer
Für mich wäre es wichtiger das Wortbeiträge mehr Inhalt haben, dieses Blaba am Morgen ist oft unerträglich.
Regionalnachrichten in Tickerformat auf 2 Minuten+ XSekunden gepresst und dann ja die Blitzerwarnung nicht vergessen ... das kanns eigentlich nicht sein.
Beiträge sind so geformt das man immer merkt das sie aus der Konserve kommen und schon mal die letzten Silben fehlen weils nicht mehr in die Zeitschiene passt ... OK OK es geht hier eigentlich um die Musik des Programms.

--------------
Lieber radiosüchtig als radioaktiv
*astranase*
 

K 6

Benutzer
Warum sollte man nicht auch über die Wortbeiträge reden: Stimmt, da fällt das strikte Zeitkorsett im Tagesprogramm schon sehr auf. Möglichst vorher noch teasen und möglichst auch in mehrere Teile zerreißen ...



Haben die dann wirklich von 1992 bis über 2000 hinaus diesen Nachrichten-Opener gesendet?

Nein, der dürfte nach 1992 alsbald ersetzt worden sein. Das Motiv dort ist noch das Pausenzeichen des Senders Dresden, wie der Laden bis 1990 hieß.
 

Redakteur

Benutzer
Gut, das hätte ich jetzt dann auch doch ein wenig „unmodern“ gefunden, obgleich Modernität nicht automatisch toll sein muss.

Dann gab es ja auch noch diesen Jingle hier!
 

Musikfreund

Benutzer
So wirklich lange hat man diesen strengen 50/50-Mix ja nicht durchgehalten. Seit zwei, drei Wochen klingt das schon wieder etwas anders und ich habe den Eindruck, man hat den Deutschanteil noch ein Stückchen nach unten gefahren, wobei es überraschenderweise dann doch ab und zu passiert, dass zwei deutsche Titel direkt hintereinander laufen. Außerdem sieht es nicht danach aus, als wollten sich die Sachsen wie die beiden anderen MDR 1er umbenennen.
 
Richtig! Der jetzige Deutschanteil beträgt ja jetzt immer 4-6 Titel die Stunde, man arbeitet also an der Erweiterung englischer Musik!

Dieser Titel war bis Mai/Juni ca. ein Jahr lang in der Rotation, zum Glück rausgenommen: :wall:


Da wird sich die 60+ Generation wohl jedesmal gefragt haben ob das Radio kaputt ist, oder der Sender verstellt... :D Jetzt läuft dieser immer regelmäßig in der "Dreiländernacht" aus Sachsen...
 

T.FROST

Benutzer
Das werden sich die Sachsen aber dreimal überlegen, denn mit RSA hat man einen zu starken Konkurrenten, der bei der letzten MA sogar den großen Bruder abgehängt hat.
Vergleichbare Programme gibt es in Sachsen-Anhalt oder Thüringen nicht und hier könnten Radio Brocken und auch die Landeswelle mal ein Zeichen setzen, statt immer nur im Fahrwasser von SAW oder Antenne Thüringen zu schwimmen. Potenzial war bei beiden Sendern einmal vorhanden.
 
Jetzt läuft täglich Unheilig, Caro Emerald, Milow, Colbie Caillat und Co... Dieser Sender ist einfach auch nicht mehr ertragbar - Hurra man hat es geschafft.
Was soll nur dieser Verjüngungswahn... Naja vielleicht macht die nächste MA die zutreffende Aussage. Man war immerhin Marktführer in Sachsen... Ob das bleibt?

NDR 1 Niedersachsen wird Zuhause über Reciver gehört, eine richtige Erholung von den MDR Programmen in Mitteldeutschland :thumbsup:
 

K 6

Benutzer
Jetzt läuft täglich Unheilig, Caro Emerald, Milow, Colbie Caillat und Co...

Macht sich bei der Erbschleichersendung ganz besonders toll, denn die, ähm, Wortbeiträge sind dort nach wie vor von der altbekannten Art á la „Radio DDR gratuliert“.

Kann es manchmal sein, daß man der Kultursendung am Montagabend auch die Daumenschrauben angezogen hat? Meine, mich zu erinnern, daß da durchaus Musiken zu laufen pflegten, die bei passenden Gelegenheiten etwas mit den Beiträgen zu tun hatten (erinnere mich da konkret noch an den Tod von Franz Bartzsch, wo es dann auch von der ganzen Anmutung her sehr paßte, ganz im Gegensatz zum hier erwähnten Fall; überhaupt kann sich Figaro von „Aufgefallen“ noch eine Scheibe abschneiden). In letzter Zeit kam einem da aber auch nur noch der Verjüngungsdudel mit oft reichlich banalen Titeln unter, womit die Sendung dann gewaltsam auf drei Stunden aufgebläht wirkt.

Machen Sie sich noch einen schönen Tag im Kreise Ihrer Lieben .......
 

Musikfreund

Benutzer
Ich glaube manchmal, die wissen im Moment selbst nicht, wo sie musikalisch hin wollen. Ich bin ja offen für ein breites Musikspektrum neben dem Schlager, der für mich zu diesem Sender einfach dazugehört. Aber wenn ich dann die Kinder-Hüpf-Musik von vor ein paar Jahren – hier im Speziellen DJ Bobo mit "Everybody" – höre, dann fang ich auch manchmal an zu zweifeln. Na ja, am Samstag ist Tag der offenen Tür. Da gibt's bestimmt nicht nur freundliche Worte. :p
 

benno

Benutzer
Die haben bei den letzten beiden MAs massiv Hörer verloren und die Alten brechen langsam weg. Es kommt aber nichts nach. Jetzt haben die einen neuen Musikberater.
Aber damit ist es auch nicht getan . Das Format ist augenblicklich "Kraut und Rüben", Nur an der Musik rumzuschrauben bringt nichts. Da kannst du Caro Emerald oder Milow
Amy McDonald, James Blunt etc. rauf und runter spielen. Solange die Moderatoren kein Coaching bekommen und die klingen wie DDR Staatsfunk werden sie keine neuen Hörer gewinnen. Wie sagte schon Loddar Mattheus Der Gürtel muß zu den Schuhen passen. Ergo die Musik muss zur Moderation und zu den Themen passen. Solange wie Oma Else zum 98zigsten mit dem Dresdner Kinderchor zu Geburtstag gegrüsst wird, wird das nix.
 

T.FROST

Benutzer
NDR 1 Niedersachsen wird Zuhause über Reciver gehört, eine richtige Erholung von den MDR Programmen in Mitteldeutschland

Was ist jetzt an den Hannoveranern so viel besser?
Die von Dir oben aufgeführten Interpreten laufen immer öfter auf NDR 1 Niedersachsen. Offensichtlich scheint man den selben Musikberater zu haben.:rolleyes: In Hannover läuft auch fast jeden Tag nur noch der selbe totgedudelte Schrott und auch zunehmend mehr Deutsch-Pop. Bei den Alibi-Schlagern sind es meistens nur noch Howie, Peter Maffay oder Roland Kaiser. Mit Kusshand vielleicht nochmal Claudia Jung oder Ähnliches.

MDR Sachsen-Anhalt hat komischerweise noch seinen 50/50 Mix. Wenn sie schlau sind, werden Sie den auch behalten und schon mal ein paar Gästebetten für die verprellten Hörer aus NDS aufstellen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben