MDR INFO nicht aktuell


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#1
In den Nachrichten heute um 08.00 Uhr wird gemeldet: Terroranschlag in Israel, Bin Laden auf 16 Quadratkilometer eingekreist und Iranische Islamisten erklären Reformen für beendet.

In den darauffolgenden Infoblöcken um 08.06 sowie 08.17 ausschliesslich nicht tagesaktuelle Kurzfeatures über Umschulung oder Beraterverträge seit Kohl.

Das ist doch kein aktuelles Nachrichtenradio!
 
#4
Ich vermute mal, man hat beim mdr am frühen Sonntag Vormittag keine Redakteure sitzen, die dieses Thema überhaupt zu Features aufbereiten könnten. Stattdessen wird irgendeine Automation mehr oder weniger zeitlose Beiträge abdudeln.

Ob das richtig ist, oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich selber höre Sonntag früh um Acht weder ein Inforadio noch überhaupt eins, weil ich da noch schlafe. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Interesse an aktuellsten Weltnachrichten am Sonntag bis gegen 10 Uhr eher gering ist.

Wäre mdr Info ein privates Nachrichtenprogramm würde sich diese Frage nicht stellen. Es würde gefragt, ob es sich betriebswirtschaftlich für den Sender rechnet, jeden Sonntag morgen ab 6 Uhr einen teuren Politikredakteur hinzusetzen, falls irgendwo in der Welt etwas wichtiges passiert. Wahrscheinlich wären die Entscheidung und das programmliche Resultat dieselben wie bei mdr info.
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#5
dann sollen sie den inforadio - mdr info - b 5 aktuell - ndr info - nachrichtenhäppchen-quatsch lieber gleich ganz lassen und bei den wdr - "echo" sendungen etc. bleiben...
 
#6
@ Tom2000:

Warum schreibst du deine Kritik eigentlich nicht direkt an die zuständigen Chefredakteure? Oder noch besser: Gleich an die Hörfunkdirektoren - kommt immer gut an...!
 
#11
dann sollen sie den inforadio - mdr info - b 5 aktuell - ndr info - nachrichtenhäppchen-quatsch lieber gleich ganz lassen und bei den wdr - "echo" sendungen etc. bleiben...

Verdammt nochmal ja! Das wäre konsequent!

Ist es nicht das ganze Problem von Radio heute - egal ob ör oder privat - dass nichts mehr mit wirklich professionellem Anspruch durchgeführt wird?

Selbstverständlich trägt auch das zur sogenannten Krise des Radios und zu seiner Unglaubwürdigkeit und Bedeutungslosigkeit bei, wenn ein Inforadio mit aktuellem Anspruch am Sonntag Morgen um 8 Uhr nicht in der Lage ist, der Aktualität Genüge zu tun und stattdessen vorgeplante Beiträge vermutlich vom Freitag nachmittag versendet.

Glaubwürdigkeit und Bedeutsamkeit sollten in der betriebswirtschaftlichen Rechnung nicht vernachlässigt werden...


Gruss in die allgemeine Runde
moonlight
 
#15
Wenn es der ARD darum ginge, eine gute Hörfunk-Infowelle auf die Beine zu stellen, würde sie die Kleinstaaterei sein lassen und das Thema bundesweit angehen. Die Landesfunkhäuser lieferten dann, ähnlich wie beim 'Ersten' TV-Programm, Inhalte zum Hauptprogramm zu. So könnte z.B. der hr die Wirtschaftsnachrichten liefern, der mdr wäre für Kulturelles zuständig etc.. Regelmäßige und lange Auseinanderschaltungen trügen dem regionalen Informationsbedürfnis Rechnung.

So könnte ein qualitativ hochwertiges und auf bestehenden Resourcen kostengünstiges Infoprogramm entstehen. Aber die ARD-Landesfürsten setzen wohl lieber auf kleinstaaterische Besitzstandswahrerei. Und die Landespolitiker stehen hinter ihnen. Will der brandenburgische MP Nachrichten aus seinem Radio, die in Frankfurt oder München produziert wurden? Wohl kaum. Also bleibt alles wie es ist: Mittelmäßig, provinziell und teuer finanziert aus öffentlichen Töpfen.
 
#16
Das scheint nicht nur bei MDR Info so zu sein, sondern auch bei B5.
Anfang Januar hab ich einen Beitrag auf B5 gehört, es ging um Weihnachtsgeschenke und wie man diese am besten online bestellen kann. Nagut, ich habe mir nichts dabei gedacht, Weihnachten war zwar erst.... aber der letzte Satz dieses Beitrags lautete sinngemäß "wer jetzt bis Weihnachten noch ein Geschenk online kaufen will, der sollte sich beeilen". Dabei wären es ja noch 12 Monate gewesen bis Weihnachten :D
Ich hab mich weggepisst. :cool:
Eigentlich ziemlich peinlich sowas, ich frage mich ob da jemand geschlampt hat oder ob die einfach die Sendezeit irgendwie füllen müssen. Das Ergebnis ist dann halt sowas.

Aber man nennt sich B5 "AKTUELL´"
guter Witz
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#17
@grenzwelle

ich finde, ein bundesweites inforadio, das deinen forderungen nachkommt und gleichzeitig kein häppchen-journalismus wie mdr info betreibt, könnte wie folgt aussehen.

alle "aktuell"-sendungen sind in sich geschlossene einheiten; der hörer kann sich über alle relevanten themen des tages am stück informieren. insofern wird das prinzip der rotation übernommen, ohne die einzelnen beiträge zu sehr zu verkürzen bzw. die einzelnen tagesaktuellen Beiträge auseinander zu reissen und über mehr als 20-30 zu verstreuen.

05.00-09.00
hh.00 nachrichten
hh.03 aktuell
hh.20 regional
hh.26 wirtschaft
hh.30 nachrichten
hh.33 aktuell
hh.50 regional
hh.56 sport

09.00-11.30
hstdl. nachrichten
09.03 talk
10.03 feature
10.33 forschung
11.03 history
11.33 kultur
12.00 nachrichten

12.00-13.30
hstdl. nachrichten
12.03 aktuell
12.33 regional
12.45 sport
12.55 kommentar
13.03 aktuell
13.33 regional
13.45 wirtschaft

14.00-15.30
hstdl. nachrichten
14.03 kultur (wh)
14.33 history (wh)
15.03 forschung (wh)
15.33 feature (wh)

16.00-18.00
analog Schema unter 05.00 bis 09.00

18.00-19.30 hstdl. nachrichten
18.03 Aktuell
18.33 Regional
18.45 wirtschaft
19.03 aktuell
19.33 regional
19.45 sport
19.55 kommentar

20.00, 20.30
hstdl. nachrichten
20.03 talk (wh)
 
#22
Ja, es ist immer das Gleiche, wenn auch beileibe nicht dasselbe. Eines Tages wird es einen lauten Schlag tun, Deutschland wird vor der Wand gelandet sein, sich kurz ein wenig den Staub von den Schultern schütteln sagen, "es ist schon fast neun, Jake, wir müssen an die Arbeit".
Wäre es dir lieber, Tom, ich setzte einen veränderten Programmplan hier rein und wir unterhielten uns über Minuten Stunden, Auseinanderschaltungen und Formatvorgaben? Dann sag Bescheid. Gegen ein handelsübliches Beraterentgelt würde ich mich bereit erklären, solch ein Konzept hier zu posten. db
 
#23
In der Tat, immer das Gleiche. Und zwar von dir, Tom2000!

Auch wenn du unermüdlich all deine Kreativität fließen lässt und dir um Deutschlands Radiolandschaft willen ganze Nächte um die Ohren schlägst: Du wirst nichts ändern, wenn du deinen Wirkungskreis ausschließlich auf dieses Forum beschränkst.

Ziehe hinaus in die (Radio)Welt und bekehre diejenigen, die wirklich etwas ändern könnten. Engagiere dich in der Medienpolitik oder such dir einen Job, in dem man interessante Stundenuhren basteln darf.

Denn: Wenn du nur hier im Forum immer das Gleiche postest, wird's leider nicht besser...!
 

Tom2000

Gesperrter Benutzer
#24
wahrscheinlich, ac.

fürs erste reicht es, bbc word oder cnn zu schaun. da wird nichts verschlafen. auch wenn die wenig über deutschland bringt. über deutschland gibts eh nur tröpchenweise was neues zu berichten. reformstau allerorten halt. ist hier im forum ja nicht anders.
 
#25
@ Tom
Du beschwerst dich hier über MDR Info und deren mangelnde Aktualität, aber CNN ist natürlich das non plus ultra, auch wenn nicht viel über Deutschland berichtet wird. Dann schau dir das hier mal an und dann sag bitte nochmal, dass CNN nie etwas verschläft...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben