Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#26
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Herausragend für mich ist, wie Radio 1 inzwischen zu den ganz Großen im Radiomarkt Berlin-Brandenburg aufgeschlossen hat, und das mit einem Qualitätsprogramm. Auch erfreulich: fast alle Nischen- und Spartensender haben zugelegt. Die deutschen Hörer zeigen, wo es lang zu gehen hat. Geile MA!
 
#27
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

ANTENNE SÜDBADEN hat auch 1000 Hörer gutmachen können, sind auf 10000 gestiegen, wow! Das waren wohl auch die 3 Hörer.

Apropos ANTENNE: Die in Bayern legt weiter zu, Energy München verliert und GONG bricht ein.
 
#29
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

das NDR2 verloren hat, ist bedauerlich, weil ihr Programm an Qualität zugenommen hat.

Die MA aus Berlin-Brandenburg ist erstaunlich: Spreeradio mit leichtem Zuwachs, der Berliner Rundfunk verliert dagegen deutlich, Radio Eins mit Zuwachs, während Fritz langsam einbricht. Und Antenne Brandenburg liegt jetzt deutlich vor BB Radio. Und die Tahlfahrt von rs2 hält an.....
 
#30
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Volksempfänger:
Radio NRW verliert knapp 7%. Was haben die Lokalradios im Einzelnen erreicht?
Wann kommt die E.M.A.?

Naja, schaun wir mal. Die AMS-Sender haben leicht zugelegt, demnach müssten die MMS-Sender (in der WRK) zumindest stabil geblieben sein. Die Westfunk-Sender haben leicht, die RKK-Sender stark verloren. Da auch die LKW verloren hat, müssen die östlichen Ruhrgebietssender auch ziemlich stark in die Knie gegangen sein.
 
#31
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Antenne Bayern hat fast doppelt so viele Hörer wie Bayern 3, NDR2 verliert auch an Boden. Will der Hörer etwa Dudelfunk?? Nun, die Ergebnisse aus Berlin-Brandenburg beweisen das Gegenteil: rs2, BB Radio und der Berliner Rundfunk befinden sich auf Tahlfahrt, während Antenne Brandenburg und Radio Eins am überholen sind.....
 
#33
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Die MA in Baden-Württemberg:

-Antenne1 verliert drastisch (zurecht)
-bigFM macht auch bei dieser MA nicht den großen Schritt nach vorne, ganz im Gegenteil
-Nur Radio7 und RadioTON gewinnen (die Super-Baden-Württemberg-Samstags-Küblböcks-Wette kommt erst erhebungstechnisch ja erst noch...)
-ENERGY Stuttgart gewinnt deutlich. Ging die Umformatierung also doch nicht nach hinten los?
 
#34
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Wie ungerecht die Radiowelt ist, zeigt Antenne Bayern. Valerie Weber exportiert Dödelradio nach Bayern und gewinnt dort, nur weil es bislang keiner dort so gemacht hat.
 
#35
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Sachsenradio2:
Ich dachte der Berliner Rundfunk wollte weg vom Dudelfunk? Längere News, Hörspiel usw...?
der Berliner Rundfunk dudelt vor sich hin. Und wer ausführliche Nachrichten will, der hört eines der RBB-Programme, aber sicher nicht die privaten....
 
#36
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

@Radiowaves: Na ja, die dicksten Gewinner. Die kommen ja auch aus dem totalen Nix. Energy Stuttgart und Sky senden immer noch ohne Hörer. Bin aber gerade bei Sky gespannt, wie sich das mit den Frequenzen entwickelt.
Spannend finde ich, dass der mitteldeutsche Hörer das Radio eigentlich komplett abstraft. Auch prozentual meist mehr als Radio ohnehin insgesamt weniger gehört wird. ich denke, das hat man davon, wenn sich alle Radioangebote immer mehr ähneln und kaum noch zu unterscheiden sind. Hier ist Mut zum Gegenprogramm gefordert. - Den natürlich wieder keiner haben wird.
 
#37
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Glückwunsch an Antenne Bayern...Auch wenn viele das Programm nich mögen, Glückwunsch Frau Weber!!!!!
Dicke Gesichter bei der RTL Group wohl...104.6 RTL verloren, 89.0RTL lächerlicher dazugewinn...Hit Radio RTL auch wohl mehr erwartet worden und Glückwunsch an Antenne Mecklenburg Vorpommern...Bei der nä MA nur noch 2. in McPom????:wow:
Auch böse: Der Verlust von ffn.....über 50 tausend Hörer die Durchschnittsstd verloren...Auch Energy im Abwärtstrend...Berlin, Sachsen....
Hoffentlich gibts bald wieder Inhalte im Radio......:confused:
 
#38
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Coldplay:
Die MA in Baden-Württemberg:

-Antenne1 verliert drastisch (zurecht)
-bigFM macht auch bei dieser MA nicht den großen Schritt nach vorne, ganz im Gegenteil
-Nur Radio7 und RadioTON gewinnen (die Super-Baden-Württemberg-Samstags-Küblböcks-Wette kommt erst erhebungstechnisch ja erst noch...)
-ENERGY Stuttgart gewinnt deutlich. Ging die Umformatierung also doch nicht nach hinten los?
A1: Nur wird sich dort das Programm deswegen nicht zum Guten wenden...

NRJ Stuttgart: In absoluten Zahlen gesehen, war dies aber auch kein großer Schritt nach vorne. Vgl. die Verluste der letzten 2 Jahre...
 
#39
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Tweety:
Das zeigt doch die zunehmende Verflachung des dt. Radiomarktes.
Oder doch eher, daß sich bei kleinen oder neuen Stationen einfach paar tausend Hörer extrem auswirken. Das haben Schlickrutscher und Unwissender inzwischen aber selbst schon geschrieben und ich bereue gerade, daß ich das Antwortposting nicht noch abgeschickt habe, bevor ich vorhin in die kurzfristig anberaumte Besprechung gerufen wurde. Eigentlich bin ich ja auf Arbeit... ;)

Zitat von sp:
Scheiße, man kann es auch nach Bildungsstand aufteilen.
Und da kommen sehr lustige Sachen raus: die Leute mit "Abitur/Hochschulreife/Studium" in Berlin hören demnach weniger Radio EINS, mehr Energy Berlin, mehr 88acht und mehr StarFM. Zum Glück aber auch mehr Inforadio. Mixen sie sich den besten Mix aus News und Hits jetzt selbst? ;)
In Mitteldeutschland fahren die Intelligenzbolzen vor allem auf R.SA, Hitradio RTL und MDR 1 Thüringen ab. Noch Fragen? ;)
 
#40
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat Rösselmann:
ANTENNE SÜDBADEN hat auch 1000 Hörer gutmachen können, sind auf 10000 gestiegen, wow! Das waren wohl auch die 3 Hörer.
Nach meiner Erinnerung ist dieser Sender von 23000 (Mitte 90er Jahre) auf 6000 (2004) zusammengeschrumpft. Dann kam der neue GV Roth, hat alle Inhalte abgeschafft, 90 Prozent der Mannschaft rausgeschmissen und hat dann in 2005 daraus 9000 und jetzt 10000 gemacht. Das reicht eigentlich nicht, um schon "Land in Sicht" zu rufen, aber es reicht auch nicht, um "Roth raus!" zu brüllen, obwohl das manche gerne hätten. Prognose: Ab der nächsten MA geht`s wieder abwärts!
 
#41
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Interessant ist die Entwicklung bei der Neuen 107,7 (BAWü): Letzte MA noch mit Rekordzuwächsen, jetzt mit Verlusten. An erweiterem Geclaime kann es nicht liegen, vielleicht aber am größeren Anteil Dudelschrott im Musikprogramm?
Oder an der recht engen Rotation?

Eigentlich ein Paradebeispiel, wie ein Sender, der sich an den Mainstream assimiliert, auf einmal unattraktiv wird...
 
#42
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Coldplay:
Die MA in Baden-Württemberg:

-ENERGY Stuttgart gewinnt deutlich. Ging die Umformatierung also doch nicht nach hinten los?
Nicht unbedingt. Die haben sich doch eigentlich nur die Hörer von R.TV RADIO dazu gekauft. Wenn Du das berücksichtigst bleiben bei gutem Willen noch ein- oder zweitausend Hörerzuwachs. Wenn überhaupt!
 
#43
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Oder doch eher, daß sich bei kleinen oder neuen Stationen einfach paar tausend Hörer extrem auswirken.
Es handelt sich bei den Stationen ja allesamt um kleinere Sender. Die haben ja eh nicht so viele Hörer, aber wenn man dann Zuwächse von 50% und mehr hat wirkt sich das doch ganz schön aus. Wenn ich bei 15.000 Hörer 11.000 dazugewinne ist das doch schon erheblich. Allerdings ist auch heuer wieder die Frage wie seriös die Zahlen wirklich sind.
 
#44
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

In Hessen ist es ja auch wirklich sehr spannend zugegangen:
Hier die Staffelung:

HIT RADIO FFH 633.000 (+ 36.000)
HR3 307.000 (+ 8.000)
HR4 269.000 (- 28.000)
HR1 74.000 (+ 4.000)
PLANET RADIO 64.000 (- 15.000)
MAIN FM 45.000 (Erstausweisung - beachtlich nach 1,5 Jahren
Hessenweit an 6. Stelle)
SKYRADIO 36.000 (+ 10.000)
YOU FM 30.000 (- 4.000)
HARMONY FM KEINE AUSWEISUNG

Was haltet Ihr davon?
 
#45
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Was macht denn der Ulmer Kleinkrieg?

Radio 7 -- VS -- Donau 3

Hat da schon irgendwer ein paar Zahlen - die Donauwelle wird ja nicht extra ausgewiesen ....
 
#46
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

B-BB: Die Hörer von RTV sind in dieser MA noch nicht zu ENERGY übergesprungen (älterer Erhebungszeitraum).

Mischpultschorsch: Dass das Antenne1-Programm jemals besser wird, bezweifle ich heftig. Aber ein Abwärtstrend bei der MA ist schon mal ein Anfang.

Gut, Schwankungen gab es bei NRJ. Aber für die +10 Tausend wird ja nicht gänzlich der MA-Zufall verantwortlich sein. Das jugendlichere Format jedenfalls scheint nichts in die entgegen gesetzte Richtung bewirkt zu haben...
 
#47
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von oli_oe:
PLANET RADIO 64.000 (- 15.000)
YOU FM 30.000 (- 4.000)
Was haltet Ihr davon?
Daß das Einkaufen von Privatradioschreihälsen zum ÖR offenbar doch nicht zwingend zum Erfolg führt. Und das beruhigt mich. Armer hr, was will er jetzt noch machen? Die Abwicklung von XXL hat ihm nichts genutzt - vom Ansehen her sowieso nicht, quotenmäßig gehts auch in den Keller. Was nun? ;)
 
#48
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Coldplay:
B-BB: Die Hörer von RTV sind in dieser MA noch nicht zu ENERGY übergesprungen (älterer Erhebungszeitraum).
Na eben: Damals wurde R.TV RADIO noch abgefragt, die Zahlen wurden nun aber zu Energy drauf geschlagen!
 
#49
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Hallo ihr Lieben!
Hatt jemand die Zahlen von Hit1 Radio - das Reporterradio in Karlsruhe ??
Die sind ja nie ausgewiesen. (Finde sie jedenfalls nicht!)
Danke !!
 
#50
AW: Media-Analyse 2006 Radio I: Reaktionen und Meinungen

Zitat von Tweety:
Wenn ich bei 15.000 Hörer 11.000 dazugewinne ist das doch schon erheblich.
Ich habe 4 Semester lang mit den angehenden Diplom-Mathematikern in einem Hörsaal gesessen, eine große Analysis-Prüfung sowie Stochastik und eine weitere Matheprüfung über mich ergehen lassen müssen. Davon ist zwar nicht viel hängengeblieben, aber für Bruchrechnung reichts noch. :D
Zitat von Tweety:
Allerdings ist auch heuer wieder die Frage wie seriös die Zahlen wirklich sind.
Dazu gibts ja schon einige Ansätze hier: RTL vs. RTL Sachsen, merkwürdige demoskopische Strukturen in den Vorfiltern, ...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben