Media-Analyse 2018 Audio II: Reaktionen und Meinungen


#77
Gegenfrage: Warum werden dann regelmäßig Quoten von Programmen genannt die nachweislich keine Werbung ausstrahlen und bei denen die MA von daher auch gar nicht relevant sein dürfte? Gerade beim NDR werden doch regelmäßig den Pressemeldungen die Quoten von Info, Kultur, Njoy und den Landeswellen genannt, in aller Ausführlichkeit und mit diversen Kategorien: Tagesreichweite, w.HK und Marktanteil - alle werbefrei! In der selben PM, kein Wort zu den Digitalprogrammen Blue und Plus. (die übrigens sehr wohl Werbung ausstrahlen!)*

Werden dort also Gebührengelder ausgegeben, um zusätzliche Auswertung / Befragung in Auftrag geben zu können? Irgendwo müssen die Ergebnisse für NDR Info, Kultur, Njoy, NDR 1 NDS usw. ja herkommen. Und wenn die Erhebungsmethode Geld kostet, fragt man sich schon, warum der NDR dieses offensichtlich gern ausgibt oder andernfalls, woher die Angaben stammen, da die Programme ja keine Werbung ausstrahlen und sich daher auch nicht mit der privaten Konkurrenz messen lassen müssen.

Ich vermute mal, dass NDR Blue und NDR Plus zeitweise durchaus messbare Quoten haben, die vielleicht heute noch nicht an Info und Kultur heranreichen, aber in Zukunft durchaus in diesem Bereich liegen werden. Soll vielleicht deren Existenz verschwiegen werden, damit eben die (eigentlich werbefreien) massentauglichen UKW-Sender Welle Nord, NDR 2, und NJOY eingeschaltet werden?

https://www.ndr.de/der_ndr/presse/m...9-Millionen-Hoerer,pressemeldungndr19878.html

Sogar die Quoten von DLF und DLF Kultur werden darin genannt bzw. als Vergleichsbasis herangezogen. Gibt also der nationale Hörfunk (DLF) das Auflisten seiner Programme gegen Bezahlung in der MA extra in Auftrag? Diese beiden Stationen sind ja nun definitiv werbefrei und für die Wirtschaft daher nicht relevant.

* Die ständigen Spots für "So klar als wäre ich da" auf NDR Blue und NDR Plus werden wohl kaum vom NDR selbst produziert sondern eher von Digitalradio Deutschland (digitalradio.de / dabplus.de) und deren Ziel ist der Verkauf von Geräten durch die Hersteller / Partnerunternehmen. Von daher ganz klar Werbung und kein Goodwill Spot, = weil kommerzielle Absicht!
Die MA weißt alle Sender, die die notwendige Fallzahl (351 Fälle) haben aus. Erfasst, aber nicht ausgewiesen werden noch mehr Sender die unter Militär/Ausland/sonstige in einer Summe ausgewiesen werden. Grundsätzlich gilt, nur Sender die die Beitragsgebühren bezahlten bekommen Ergebnisse und werden einzeln ausgewiesen. Es spielt keine Rolle ob ein Programm Werbung führt oder nicht. Stundenreichweiten (basierend Nutzungswahrscheinlichkeiten) werden nur für Werbeführende ausgewiesen, denn die Daten braucht man für die Werbeplanung. Für alle Sender gibt es noch Reichweiten die auf Viertelstunden (die Messeinheit) basieren. Somit weiß auch ein werbefreies Programm wie hoch Reichweiten im Tagesablauf sind.

Die MA ist eine allgemeine Reichweitenstudie, die die Radionutzung ausweist. Diese Daten werden dann so aufbereitet, dass sie für die Mediaplanung nutzbar sind. Rein theoretische könnte auch ein Programm wie DLF oder NDR 1 so ausgewiesen werden. Nur, das macht A - keinen Sinn, B - würde es zusätzlichen Aufwand/Kosten bedeuten und C - folgerichtig wird es deshalb nicht gemacht.

Die Frage woher das Geld beim NDR kommt, kann ich dir einfach beantworten, aus dem Gebührenaufkommen. Zweitens hat der NDR einen Marktforschungsetat. Die Mafo-Kosten sind im Verhältnis zum Gesamtetat ziemlich gering. Für den NDR zählt stets die Gesamtreichweite, dann natürlich die einzelnen Ergebnisse. Nur diese Zahlen können niemals 1:1 verglichen werden. Jenseits der einzelnen Performance: Ein NDR Info vergleicht sich mit anderen Infoprogrammen, NDR Kultur dito. Ein Vergleich NDR 2 mit NDR Kultur ist schlichtweg schwachsinnig. Du kannst auch ein Essen im Sternerestaurant mit McDoof vergleichen. Obwohl, kannst Du schon, nur dass offenbarst du unfreiwillig deinen IQ-Wert.

Wenn Du irgendwelche Trailer gehört hast, die zählen unter Programmpromotion. Es ist schon erlaubt Empfangsarten gesondert zu promoten. Geh mal davon aus, dass es rechtlich geprüft ist. Ansonsten schreibe an den Verwaltungsrat des NDR. Übrigens, NDR2 ist nicht eigentlich werbefrei, es ist das einzige werbeführende Radioprogramm des NDR.
 
#78
In der relevanten Zielgruppe der 14-49 jährigen liegt MC Doof bestimmt vor dem Sternerestaurant. Ob wegen dem Essen, den Dudelhits im Hintergrund oder beides? Tja, wer weiß das schon....
 
#79
In der relevanten Zielgruppe der 14-49 jährigen liegt MC Doof bestimmt vor dem Sternerestaurant. Ob wegen dem Essen, den Dudelhits im Hintergrund oder beides? Tja, wer weiß das schon....
Nur dadurch schmeckt es bei McDoof eben nicht besser. Wobei der Kaffee im McCafe schon okay ist, immer meine erste Wahl, wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin. Im Ernst, es ist reinste Tonnenideologie Reichweiten zu vergleichen. Ich kann 104.6 RTL mit der Antenne Bayern vergleichen, aber eben nicht NDR info mit RSH. Nur sind in Deutschland schon MA-Vergleiche immer etwas müssig, die meisten Märkte sind abgeschottet und echten Wettbewerb gibt es kaum. Hier im Forum gibt es eher den Wahn, dass irgendwelche Mini-Programme in Wahrheit viel mehr Hörer haben. Ein ähnlicher Blödsinn, meiner Meinung nach.
 
#80
Was ist eigentlich aus dem guten alten MA-Faden geworden? War der früher nicht immer viele, viele Seiten lang? Und jetzt sind es mal gerade vier geworden?
 
Oben