Megaradio aufleben lassen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#1
Hallo <ich kämpfe dafür daß Megaradio wieder on air geht. Ich finde es sollen sich Medienunternehmen finden die das Konzept von Megaradio übernehmen und es weitermachen. Ich finde es war eine sehr gute Idee mit dem Sender. Aber nicht auf der Mittelwelle. Würde man Megaradio in Niedersachsen eine Frequenz zu kommen lassen. Hätte es sofort soviele Hörer wie Shitradio Antenne und Radio Plastikfunk ffn. Nur auf einer Mittelwelle lässt sich ein komerzielles Programm nicht halten.
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#5
Danke, werde mich bemühen meine Rechtschreibschwächen zu bekämpfen. Ich träume nicht. Ich will es daß es jemand tut, und nicht Ich. Weil Ich weis
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#6
Was glaubt Ihr wird es wieder Megaradio geben.Geit es Irgendjemanden der so einen Sender auf die Beine stellen kann. mit soviel Abwechslung wie damals bei Megaradio. Man kann Denken was man möcte, über diesen Sender aber eins habens Sie aber Gut hinbekommen, nächmlich viel mehr Musik spielen als die anderen.
 
#7
</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Danke, werde mich bemühen meine Rechtschreibschwächen zu bekämpfen </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">aha! dann wollen wir doch mal sehen:

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Geit es Irgendjemanden </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial"> </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">was man möcte </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial"> </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> aber eins habens Sie aber Gut hinbekommen </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial"> </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> nächmlich viel mehr Musik spielen als die anderen </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">...weiterhin gute besserung!

<small>[ 14-06-2003, 00:16: Beitrag editiert von radiobayern ]</small>
 
#9
"This is the end, my friend!"

Kein Wunder, dass Mega Radio Insolvenz anmelden musste ... - bei einer derartigen Hörerschicht konnte ja jeder potenzielle Werbekunde nur dankend ablehnen.

Aber als kleines Trostpflaster für Radiostart hier noch meine zwei Programmtipps: Power Radio sowie chart radio; beide über ADR und musikalisch gesehen nicht verkehrt.

Sozusagen "Gras fürs Ohr" oder auch "Keine Gnade - kein Respekt"!
 
#10
Ey, sag bloß nix gegen Mega Radio, hey, des war echt geile Mucke. Ey, das hörste jetzt nix mehr. Da is tote Hose, ey.

Ey voll krass ey, daß die nix mehr für uns haben. 2day hat in meinem BMW ausgedient. Ich steh' echt nicht auf Oldies. He, was soll denn der Sch....

Mega Radio war Mega Geil.

<img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
 
#11
Wenn es Euch schon dabei fast zerreißt: Wie wäre es denn damit?

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Also er mal zu erklärung.
Als wir ( Die Klasse KH3)
Beim HR Mittelhessen Studio in Gießen waren.
Wo es echt sau geil war.
Und wir im Ton Stdio waren also wo die Beiträge geschnitten werden für den HR und für die Mittelhessen Sendung auf HR4.
Und als der Mann der uns das Erklärt hat wie man so ein Beitrag Schneidet.
Und unss dann den sende plant von der Mittel Hessen Sendung gezeigt hat
Wo fest gelegt wird wan was pasiert.
Ist mir und einem Kumpel ne idde gekommen das wir aus HR4 wenn wir ganz viel Geld hätten.
Statt Schlager und Oldies Dark Wave, Gofic und Unbekanntere Rock, Metal Band Spielen würde.

Und aus HR2 würden wir dan eine Schlager Welle machen.Und auf HR Klassik würde dan nur Klassiche Musik.
wie der name schon Sagt.
HR- Chnos würde eingestellt werden.
HR3 Spielt nur noch 80er und 90 so wie Classik Rock.
HR1 wird ein Info und Wirtschafts Radio </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Der eigentliche Hammer kam dann hinterher:

</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> m Vileicht wen das Klappt mach ich im Studio in Mittelhessen auch mal ein Praktikum </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Nein, es hat niemand dem Jungen gesagt, daß man doch wenigstens so in etwa der deutschen Sprache mächtig sein sollte, wenn man im Funk aktiv werden will.

Ich kann darüber nicht mehr lachen.
 
#12
Jetzt bin ich auch entsetzt!

<img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
 
#13
</font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Ich kann darüber nicht mehr lachen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Kluge Entscheidung K 6, darüber solltest du auch nicht lachen. Der Junge ist geistig behindert. Ich finde es schon ein Armutszeugnis von dir!!!
 
#14
megaradio, das war ein Sender den KEINER braucht. Idee war garnicht übel, BRD-weites Jugendradio. AUF MITTELWELLE, da war der Hacken. Wenn ich mich so in meiner Generation umschau, gibts leider nicht mehr viele, die noch überhaupt was davon verstehen. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

es macht wuuuuuuuuuuh - megaradio <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
 
#15
Megaradio und Abwechslung ??? Ich glaub ich spinne ... das war doch einer der Sender, die die kleinste Rotation überhaupt hatten. Und wer hört schon gerne "Chartmusik" auf Mittelwelle.
Noch eine Anmerkung von mir:
Jugendliche hören heute keine Mittelwelle mehr. Wissen meist auch nicht was das ist, und verbinden nur Rauschen damit.

Ich selber höre aber auch keine MW mehr, weil es viele andere techn. Möglichkeiten gibt diesen Sender zu hören. (Internet, Sat ...)

DAss die meisten Jugendlichen sich auch gar nicht mehr so sehr für Radio interessieren, brauchen wir ja hier gar nicht mehr zu diskutieren, dass wissen ja alle....

Aber: Letztens habe ich bei McDonalds mein Mittag zu mir genommen und war leicht geschockt als ich eine Unterhaltung zweier Jugendlicher mithörte (meiner Meinung nach beide so 15-16):

Es ging um "Project 89.0 digital" und der eine sagte: Kennst du den Sender? Habe letztens beim durchzappen zufällig auf meinem Display Project gesehen und habe mal zuhgehört. Die ganze Zeit über war nur Rock zu hören. Voll cool! Dann sagte der andere: Aber ich kann den nicht hören, weil an meiner Anlage keine digitale Anzeige ist! Da is bei mir auf der 89.0 nur rauschen! <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

Mal wieder ein Beweis, dass keiner weiß, was Digitalradio DAB ist.

Aber verwirrend ist es ja auch. ein digitaler Sender sendet analog.... <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" /> <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
 
#16
Digital und Analog

Bei Rockland Sachsen-Anhalt isses so jewesen, dass die erst nur über Digitalradio zu hören waren und seit Mitte 2000 auch über UKW in Magdeburg auf 107.2 und in Halle auf der 103.3 zu hören sind. Sinn des Ganzen: Den Hörer auf die Vorteile von Digitalradio vorsichtig hinzuweisen, Infos zum Zukunftsstandard zu geben und halt den Hörer zum Wechsel ins digitale Radioprogramm zu bewegen.

Ich denke mir mal, dasses bei PROJECT da nich anders is. Ich find den Sender übrigens auch schweinegeil, zusammen mit SPUTNIK und SSL.
 
#17
pwps

Aus Mega-Radio hätte man etwas machen können, wenn die GF-Leitung nicht so größenwahnsinnig geworden wäre. Man kann keine Schlacht gewinnen, indem man einfach das Geld aus dem Fenster wirft.
<p>
Okay, bis DRM einigermaßen Fuß fassen wird, kann es noch einige Jahre dauern. Aber was soll dann z.B. diese bundesweite Plakat-Kampagne für Mega-Radio mit diesen riesengroßen Flächen, wo unten ganz klein in der Ecke irgendeine Mega-Frequenz genannt wird. Sehr schlecht, finde ich. Und da kommt noch einiges dazu ...
 
#18
:( Mit dem Dudelfunk-Format,was auf FM in krassester Form auch verbreitet wird,hat man mit AM keine Chance.Welche Quellen nutzt die Zielgruppe?Wenig Radio,nur wenn die Eltern es in der Küche oder im Auto anhaben.Meist MP3 oder CD.Das sind die Verbreitungswege bei den 12-...Jährigen.Im Hintergrund läuft ab und zu noch Viva.
 
#20
Die einzigen, die Megaradio wieder hätten aufleben lassen können, wären die Plattenmultis gewesen. Diese wollten Megaradio nämlich als Plattform für neue Künstler und Musik nutzen. Inzwischen haben sie aber mit Chart Radio einen eigenen Sender hochgezogen, somit an Megaradio kein Interesse mehr. Das neue, bundesweite Chart Radio gibt's unter

http://www.chart-radio.de/onair

oder auf Satellit Astra und im Raum Stuttgart auf UKW 97,2 MHz. Mehr UKW-Frequenzen und die Kabeleinspeisung sollen folgen.
 

Radiostart

Gesperrter Benutzer
#21
AW: Megaradio aufleben lassen

Ich halte Mega Radio für einen der besten Privaten Sendern in Deutschland mit einem hohen Anteil deutscher Musik. Schade dass solche Sender die ein gutes Programm machen wenig chacen haben zu überleben.
 
#22
AW: Megaradio aufleben lassen

Lieber Radiostart, hattest Du doch nur ein wenig echtes Branchen- und Hintergrundwissen, dann wären Dir die Gründe warum Megaradio gescheitert ist bekannt. Es war eindeutig absehbar, dass Megaradio scheitert. Aber darüber zu schreiben lohnt sich wirklich nicht mehr, denn es war eine sehr unschöne und wenig erfreuliche Geschichte.

Außerdem habe ich eine Bitte. Ich bin kein Apostel der Rechtschreibung, aber etwas sorgfältiger solltest Du Deine Beträge schon verfassen. Du drückst damit Deine Achtung gegenüber anderen Lesern des Forums aus.
Kleiner Tipp: Beiträge im Word schreiben, die Rechtschreibprüfung wird Dir da sicherlich helfen und Fehler minimieren.
 
#23
AW: Megaradio aufleben lassen

Fast ein Jahr später. Es hat sich nichts geändert. Megaradio ist nicht zurückgekehrt und Radiostart steht mit Rechtsschreibung und Grammatik noch immer auf Kriegsfuß.

@ Radiostart: nicht die Tippfehler oder mal eine falsche Interpunktion sind es, die hier angekreidet werden. Vielmehr, und da schließe ich mich dem Vorredner an, Deine willkürliche Tipperei von Buchstaben, die sich uns dann mit Sinn erschließen soll, machen es uns schwer Dir zu folgen.
Mit fast 700 Beiträgen zeigst Du, dass Du hier sehr aktiv bist, aber m.E. hattest Du hier auch die Chance einiges (konstruktives & objektives) über das Medium Radio (Programm und FINANZIERUNG) zu lernen. Warum in aller Welt holst Du dann den alten "Sche.ß" wieder vor?

Dennoch Dir und allen anderen - Frohe Pfingsten :eek:
 
#24
AW: Megaradio aufleben lassen

Radiostart -- wìe bist Du drauf? In einem anderen Thread hast Du Radio Horeb -- einen Sender, der rassistische und homophobe Volksverhetzung betreibt -- als "guten Sender".

Auf der anderen Seite bezeichnest Du auch Megaradio als solchen -- also eine reine Musikabspielstation mit immer den gleichen 80 Titeln in der Rotation. Und dann lobst Du auch noch den hohen Anteil der "deutschen Musik" auf dieser Station.

Das ist ein bisschen suspekt für jeden, der mehr als einfältig denken kann.
 
#25
AW: Megaradio aufleben lassen

Megaradio war ein Trashsender wie es nur einen geben kann. Sehr viele Trends, die erst Wochen später bei anderen Jugendstationen und im Musikfernsehen liefen, gab es dort z.T. schon Wochen früher. Allerdings in Dauerrotation dass die Wände wackelten.

Die Vermarktung war eine Katastrophe, die Mittelwelle ein Fading und die Werbekunden nicht vorhanden.

So einen hohen Trashfaktor wie Megaradio ihn vorgelegt hat, kann man nicht ohne weiteres wiederherstellen. Auch nicht mit viel Geld. Megaradio bleibt somit ein abschreckendes Beispiel, wie man trotz vielfältiger Medien (MW, ASTRA, Inet, NBC GIGA, Kabel, Werbeplakate) einen Bekanntheitswert gegen Null genießen kann.

Ich hatte mir erst zum Schluss die Mühe gemacht reinzuhören. Mit etwas breiterer Rotation und Zielgruppen-orientierterer Werbung hätte man dem Sender schon mehr Chancen zurechnen können.

Megaradio gibt's kein zweites Mal.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben