Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#3
AW: Mein Budget 300¬ aber welches mikrofon?

Unabhängig vom Zweck wirst Du wohl kaum ein Röhrenmikro für 300 Öcken irgendwo kriegen. Ein gutes Röhrenmikro fängt bei ca. 1.500 an.
Kondensator-Mikro schon eher, z.B. eins von T. Bone (www.thomann.de).
Kostet nicht viel, klingt aber auch entsprechend.
 
#8
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Wenn Du den Telefonsound haben willst den die Rapper live haben dann nimm ein SM 58 und halte den Korb zu, genau wie die Boyz. :cool:

Ansonsten sind die Chinaböller von Thomann, Musicstore (Fame) und Behringer für das Geld gar nicht so schlecht.
Wenn Du etwas höher einsteigen willst könnte das eine oder andere Modell von Audio Technica ins Budget passen.
 
#9
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

@ MichaNRW

Nich im VERGLEICH, sondern im VERHÄLTNIS zum Preis. Ist doch wohl klar, daß man bei einem Röhrenmikro für 300 E keine Klangwunder erwarten darf. Wie ich bereits erwähnt habe, liegen gute Röhrenmikros bei etwa 1.500 E, z.B. welche von Neumann. Das sind Mikros, die einen hohen Preis haben und auch einen "hohen" Klang, was man von den 300 Euro-Teilen wohl nicht erwarten kann.
 
#11
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Zitat von Gelb:
was man von den 300 Euro-Teilen wohl nicht erwarten kann.
Es erwartet sicherlich niemand, dass ein t.bone wie ein Neumann klingt. Dennoch würde mich interessieren, was dem 300-Euro-Mikro fehlt, akustisch. Oder muss ich mir beide ausleihen und selbst testhören? ;)

Gruß

Micha
 
#12
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Das T-Bone SCT-800 wurde doch mal von Amazona ganz gut getestet - außerdem gibts doch 30 Tage Moneyback bei Thomann iirc. Ich würds deswegen einfach mal ausprobieren.

Gruß,
Alex
 
#13
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Ich habe mir mal aus Spaß bei Thomann ein SC 450 für 99,- gekauft.

Im vergleich zu einem Neumann:

Etwas höheres Grundrauschen
Schlechtere Körperschallentkopplung
Klanglich nicht ganz so "crisp"
Größere Exemplarstreuungen, generell nicht so wertige Verarbeitung

Unter dem Strich dennoch ein ganz brauchbares Mikrofon, speziell für den Studioeinsatz mit der beiliegenden Spinne.
Für 99,- ein Kondensatormikro mit großer Kapsel incl. Spinne und Etui ist schon der Hammer, da kriege ich bei Neumann nicht mal eine Spinne.

Das SCT-800 hat ein Bekannter für Musikproduktion und ist damit sehr zufrieden. Da ließe sich sicher noch was rausholen wenn man eine bessere Röhre einbaut.
 
#14
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Microtech Gefell, z.B. UM 70 oder M 71, gebraucht. Microtech ist aus der Firma Neumann hervorgegangen, bei den UM 70 / M 71 werden die original Neumann M7-Kapseln verwendet (Großmembran).

Auch die Verarbeitung ist sehr präzise - hält gebraucht sicherlich länger als manche China-Kopie neu.

Ein äußerst positiver Vergleichstest mit dem Neuman U 87 war in der Zeitschrift Solo 2/92. Habe das Mikro seit Jahren im Einsatz - best! Als Halterung eignet sich eine kleine Spinne von Audio-Technica.

Gruesse
joerg.limberg@gmx.de
www.procreativ.de
 
#15
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Die Gefell Mikros sind gut, ich habe noch ein UM70 mit RFT Aufdruck. Leider sind die Grbrauchtpreise in den letzten Jahren doch kräftig gestiegen.
 
#16
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Bei mir wartet auch noch ein UM70 auf bessere Tage (sprich: mehr Zeit für eigene Kreativität). Die Kapsel noch mit RFT-Aufdruck, das Griffstück mit Verstärker war dann schon Nachwendeproduktion und somit 48V XLR. Ein Upgrade der alten Schätzchen (damals noch mit Tuchel) ist also bedingt möglich, sofern noch Ersatzverstärker vorhanden sind. Bei Bedarf einfach mal bei MTG nachfragen.
 
#17
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Zitat von Rookie-Musiker:
Hallo,
mein budget beträgt 300¬ und ich wollte fragen welches röhren-mikrofon oder normales kondensator-mikrofon zu dem preis das beste wäre?danke im vorraus

:)
gruß
Rookie-Musiker
Hallo,

vor 15 Jahren hätte man deine Frage mitleidig belächelt, heute kannst du für 300 € alles haben, was du willst. Ich kann dir aus eigener Erfahrung ein AKG C 3000 B wärmstens empfehlen. Toller Sound für alle Anwendungen, superempfindlich, kaum Rauschen, gute Spinne dabei, ich komme gut damit klar: Bei Thomann: 285 €. Ich würd mir heute aber dort irgendein t.bone bestellen. Ich hab mir neulich dort ein em 800 bestellt, für schlappe 39 €. Nach dem Motto: Probier ich mal aus, dann schmeiß ich es weg. Technische Daten: Gruselig! Und dann? Wirklich ein Supermikro! Gut verarbeitet, schicke Schachtel, guter Klang, sehr empfindlich und ein bißchen Rauschen. Aber für den Preis voll der Hammer. Wenn du dir ein Röhren- oder Kondensator-Mic von denen bestellst, mit Spinne und PiPaPo, ist immer noch ein guter Plop-Schutz, z.B. K&M, drin. Und dann bist du immer noch nicht bei 300 €, sondern kannst noch einmal prima mit deiner Freundin warm essen gehen. Wenn hier irgendwer von Neumann, Gefell oder gar Brauner schwatzt, vergiss es. Du willst doch Radio machen und Spaß dabei haben: Nie war es so einfach und billig.
:)
 
#18
AW: Mein Budget 300 EUR - Aber welches Mikrofon?

Auch von mir die Empfehlung des AKG C 3000. Habe längere Zeit damit arbeiten dürfen und war sehr zufrieden.

Christoph
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben