Meinungen zu SWR 3


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Besser?
Dazwischen liegen Welten!
Die Programme sind überhaupt nicht mehr vergleichbar.
Siehe Diskussion im Forum bei www.rettet-elmi.de
SWR3 ist (mit einigen Ausnahmen) nur noch austauschbares Formatdudelradio.
Öffentlich-rechtlicher Auftrag - was ist das?
SWR3 hat nur deswegen noch eine beachtliche A nzahl an Hörern, weil es sich a) noch eine gewisse zeit auf den Lorbeeren der vorgänger ausruhen kann und b) die Konkurrenz noch schlechter ist.
 
#3
Hallo zusammen, SWR3 war direkt nach der Fusion doch viel schlechter, die Verjüngung hat einfach nicht geklappt.
Heute orientiert man sich sicherlich am aktuellen Formatradio, aber andere öffentlichrechtliche, vorallem im Osten und Norden, machen das viel nerviger.
Außerdem sind doch einige Mods der früheren alternativen Stationen zu SWR3 gewechselt, die moderationsmäßig ein bischen Leben ins Programm bringen.
EMA-mäßig gingen die Zahlen wohl auch wieder nach oben, die ja tief in den Keller gepurzelt waren.
 
#4
hi Radiotroll,

welche Moderatoren meinst du die zu SWR3 gewechselt sind und moderationsmässig Leben ins Programm bringen???

Grüssle
Michel
 
#7
An Michel,
Wenn ich mich richtig erinnere, war z.B. Uwe Groke mal bei einem inzwischen niedergegangenem frischen Alternativradio im Ländle, auch wenn der Mann polarisiert, er bringt doch, wenn sich die Geister an ihm scheiden, Leben ins Programm.
Auch wenn SWR3 das Privatradio kopiert, ist doch eine grössere journalistische Kompetenz zu erkennen, oder täusche ich mich?
 
#8
hi radiotroll,

ja, den Uwe Groke find ich auch klasse.
Was meinst du damit, auch wenn der Mann polarisiert? Er hat wie ich finde eine große journalistische Kompetenz, da stimme ich dir zu. Das ist echt ein Verlust für Radio Regenbogen. Kennst du ihn vielleicht etwas näher, melde dich mal bei mir?
danke.

Grüssle
Michel
 
#9
An Michel,
Uwe Groke kenne ich nicht persönlich, aber ich höre ihm öfters zu und find ihn durchaus nicht schlecht.
Aber in anderen Foren auf anderen Websites glauben Leute, über ihn und andere ablästern zu können, was ich leider blöde finde, weil es sitzen ja Menschen am Mikro.
Und die verkaufen per Vertrag ja eine Programmphilosophie, und darüber sollte man disutieren, oder?
 
#10
hi radiotroll,

da scheinen wir beide ja die gleiche Meinung zu haben...
Habe den Uwe auch früher schon gut gefunden...
Darf man mal fragen, was du beruflich machst, arbeitest du vielleicht zufällig auch beim Radio???

Grüssle
Michel
 
#12
Swr3 hat ein sehr gutes Webradio. Da läufen viele live - konzerte und neue Künstler dürfen hier auch mal ausprobiren und wir können dann entscheiden ob der Künstler top oder Flop ist.
 
#13
...und warum trauen sie sich das nicht via Antenne? Ach ja, da muß man ja den üblichen Formatdreck laufen lassen. Wie früher bei Adenauer: keine Experimente. Würg.
 
#14
Früher wal SWF3 mal Kult. Gab ja auch nichts anderes. Die Frage ist doch, was passieren würde, wenn man heute ein Radio im Stil von SWF3 um 1990 machen würde. Im Zuge der Rekultivierung der 80er wäre das wahrscheinlich auch noch hip!

Nicht nur SWF3 hat sich geändert, sondern das Medium selbst. In diesem Sinne war doch dieses Programm selbst eine Keimzelle für den heutigen Stil. Gut, die Elche haben nicht so sehr auf ein konsequentes Hitradio abgezielt, dafür war aber wirklich "mehr Abwechslung" vorhanden.

Außerdem ist doch offensichtlich, dass SWR 3 heute eine etwas ältere Zielgruppe anpielt als L1Ve oder Fritz!. Wenn ich mich nicht täusche, war das Programm in der letzten Zeit nicht ganz so Hip-hop-lastig wie beispielsweise die WDR-Kinderwelle...
 
#16
@Peggy:
SWR3 versucht wohl die Grätsche zwischen "Dudelformat" und ÖR - Informationsradio hinzukriegen. Scheint mir zur Zeit sehr gut zu gelingen. Dabei positioniert man sich als Zwischenformat für die noch nicht ganz alten und jungen Hörer.
 
#18
@mannheimer
ich bin da völlig deiner meinung.

swf3 war schlicht kult. die fusionierungs-party damals in baden-baden war echt genial. seitdem gibt es (leider) bessere alternativen zu swr3.

was mich irritiert: zum einen kopiert man in baden-baden schlicht den privat-hörfunk, andererseits halten sie am öffentl.-rechtl. konzept fest (werbung immer vor der vollen bzw. halben stunde), infosendung um 12... und gelegentl. ard-popnacht. ich kann swr3 keinem wirklichen format zuordnen, aber alternativ ist es auch nicht (wie L1VE, z.B... )
aber dennoch: dickes lob an swr3 für das new-pop-festival. das ist einfach klasse.
 
#19
Vor allem in der Musik mischung gibt es überhaupt keine Spitzen mehr. Im Prinzip nur noch Chart-Hits von den 80ern bis heute.
Selbst die Pop/Rock-Klassiker wiederholen sich erstaunlich häufig. Wer die mag, hört dann besser SWR1...und wird dort abermals wieder mit ner Tony Christie-Schnulze vertrieben.
Die Vorläuferprogramme hatten das gewisse etwas durch Dinge, die es bei keinem anderen Sender gab: Comics, Kultmoderatoren, Hintergrundinfos auch zur Musik, Titel abseits des Mainstreams, Specials am Abend oder die Sonderaktionsradios von SDR3.
Wer damals zugab, er lausche einem der Privatfunker (Antenne1, Regenbogen oder die Lokalen) zu, erntete meist ein müdes Lächeln und musste sich damit abfinden, einen "Bauernsender" oder "Provinzfunk" zu hören.
 

Radio

Gesperrter Benutzer
#20
SWR3 ist für mich: Information, Unterhaltung und Trendsetter bei "on Air" Stationen. Gute Moderatoren, beneidenswerte Technik alles was ein ausgezeichneter Radio Sender braucht.

Schulnote: 1

[Dieser Beitrag wurde von Radio am 18.11.2001 editiert.]
 
#23
SWR3 kriegt von mir nur eine "1 MINUS". Dort läuft fast überhaupt keine deutsche Musik. Und Entschuldigung, die gehört zum Leben in Deutschland nun einfach mal dazu.

Fördert mehr gute deutsche Bands, Ihr SWR3´ler! Jetzt!
 
#24
ich bin mit swf3 aufgewachsen. das war immer "mein" radio. als dann swr3 kam, war ich maßlos enttäuscht. klang für mich, wie 1live für etwas ältere. über ein jahr habe ich mich von swr3 ferngehalten, nur ab und zu mal - heimlich - reingehört. gott sei dank, hab ich das getan: heute erinnert mich swr3 wieder an mein swf3. ich bin echt platt: da kommen doch vier musiktitel hintereinander, die mir 1. was sagen und 2. auch gefallen. ich muss mein autoradio zwischendurch gar nicht mehr leiser drehen. ich finde, so muss radio sein. die moderatoren gefallen mir überwiegend gut wegen ihrer lockeren, aber nicht überdrehten art. und sie sind profis. haben die technik im griff - und aus 'ner panne machen die echt menschliches. die informationskompetenz ist hoch, aber eben nicht staatstragend. leider, leider fehlen die großen namen, so wie früher frank laufenberg mal einer war...

hilfe, was hab ich viel text abgesondert. Aber ich wollte immer schon mal loswerden, dass swr3 jetzt wieder "mein" radio ist.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben