1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mit aktiven Adblocker kein Zugang mehr auf Radio-Homepages

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Fietje, 08. Mai 2018.

Schlagworte:
?

Was haltet Ihr von gesperrten Websites mit Adblocker?

  1. Richtig.

    4 Stimme(n)
    12,5%
  2. So lala. Wenigstens Sendeplan und aktuellen Titel sollte man sehen können.

    4 Stimme(n)
    12,5%
  3. Falsch.

    24 Stimme(n)
    75,0%
  1. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Gerade getestet:
    hat schon jemand überprüft (außer mir) was passiert, wenn "...ich bin fair und habe..." angeklickt wird?
    Clevere Burschen, so können auch Klicks generiert werden.
    Das war es von meiner Seite,

    2Stain
     
  2. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Tja, da liest jemand aufmerksa. Nur bei den meisten mittelmäßigen Chinesen steht sehr oft Sake auf Speisekarte. Was auch nichts macht, denn chinesische Küche ist es eh nur den Namen nach.
     
    Heinzgen gefällt das.
  3. Grasdackel

    Grasdackel Benutzer

    Die generelle Frage ist aber wirklich, warum man überhaupt die eingangs erwähnte Seite aufrufen sollte. Dort wird einem rein gar nichts an Content geboten. Daher ist der Anspruch, mit dieser Seite Geld verdienen zu wollen, einfach nur lächerlich.
    Aber das ist Privatradio als PR-Schleuder eh insgesamt.
     
  4. stereo

    stereo Benutzer

    So isses, aber - wie gesagt - es gibt dort gar keine Ads, die geblockt werden könnten.
     
  5. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    wer meinen Adblocker nicht akzeptiert, wird von mir nicht akzeptiert. Punkt.
     
  6. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    Wozu die Homepage besuchen? Wenn ich den Sender hören möchte, nehme ich die direkte Streamadresse. Diese kann ich über verschiedene Wege recherchieren.
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  7. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Solange nicht korrumpiert wird, ist ja alles gut... :p
     
    Mannis Fan gefällt das.
  8. iro

    iro Benutzer

    Derzeit gibt es diese lt. Auskunft von RNW nicht mehr. Bis Anfang des Monats kamen die Ads noch von google, jetzt wechselt man zu einem anderen Anbieter. Die Javascripte von Google Syndication und Facebook sind derzeit noch im Quelltext enthalten.
     
    stereo gefällt das.
  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ich komme ja noch aus einer längst vergangenen Zeit, als Bytes im Speicher knapp (Bildgröße, Kompression) und bei der Übertragung langsam und (relativ) teuer waren (Modem, "Internet by Call"). Das prägt. Dementsprechend habe ich auch etwas gegen die ganzen (unnötigen) Spielereien mit Javascript auf Websites (Navigation, "Popups" für den Download von PDF-Dateien, beispielsweise) und surfe auch heute noch soweit es irgendwie geht ohne JS im Web rum. Mal abgesehen davon, daß die einzelnen Seiten schneller laden (der Browser muß vor der Darstellung auf dem Bildschirm nicht auf den Content externer (Werbe-)Server warten, die durchaus "klemmen" können) und massiv weniger Traffic entsteht, habe ich kein "Geblinke und Geflacker" auf dem Schirm. Ich finde es auch sehr entspannend, wenn ich beispielsweise hier im Forum verlinkte "YT-Videos" nicht gleich in der Vorschau sehe, denn grundsätzlich geht es YT absolut nichts an, wenn ein Video anderswo verlinkt ist. Erst wenn ich mich entschieden habe den Link anzuklicken, "darf" mein Browser Verbindung zu YT aufnehmen! Über dieses "leidige Feature" reden wir (erfolglos) seit seiner Einführung... Macht mal... Ohne mich.

    Es gibt nur wenige Ausnahmen, die ich mache. Beispielsweise, wenn ich bei einem Radiosender "wirklich" in die "Musikrecherche" schauen will, obwohl das Absenden einer Datenbankabfrage natürlich auch mit normalen HTML (POST) funktionieren würde. Selbstverständlich muß man dann als "Webmaster" die Postdaten auf dem Server mittels PHP filtern, damit kein Unheil passiert. Ist das so schwer? Nicht doch.

    Wie auch immer, wer die Besucher seiner kommerziellen Website gleich an der Eingangstür am Weiterkommen hindert (Flash, JS-Navigation oder halt der Hinweis auf die Adblocker), hat sowieso etwas am Internet nicht begriffen. In diesem Fall sollte aber wenigstens das Impressum barrierefrei abrufbar sein. Es könnte sonst teuer werden...



    EDIT: Hoppla - gerade noch gesehen: Habe "VT" in "YT" geändert. Ist wohl die automatische Umschaltung in den "Kampfmodus" beim Besuch des Forums... :D:D:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2018 um 17:32 Uhr
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ich sags mal so, Zwerg, die Tage von Javascript sind eh gezählt. Davon abgesehen gibt es mittlerweile auch eine ganze Reihe von durchaus brauchbaren Alternativen zu Javascript.
     
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Mein Problem fängt viel früher an: Warum sollte ich auf die Website eines Radiosenders wollen? Eigentlich will ich Radio hören.
     
  12. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    - um Playlisten abzurufen
    - um eine Literaturliste zur aktuellen Sendung zu finden
    - um ganz allgemein weitere Informationen zu erhalten
    - um verpasste Beiträge nachzuhören
    - um mit den Radiomachern in Kontakt zu treten...

    Bei Sendern mit Programm gibt es da schon einige Gründe.
     
  13. DPITTI

    DPITTI Benutzer

    Das ist doch auch im Digitalfernsehen Forum das der lästige Werbemüll angezeigt wird. Nun habe ich nich nur einen Werbeblocker im Einsatz um in diversen Foren zu kommen.
     
  14. Fietje

    Fietje Benutzer

  15. @Zwerg#8 Auf dem Tablet beobachte ich, dass hier im Forum Seiten viel langsamer laden, wenn YouTube-Videos eingebunden sind.
     
  16. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Das ist eine richtige Beobachtung, @Ganztageshörerin. Das "Problem" ist (wenn man es erstmal als ein solches erkannt hat) halt der ganze Traffic, der deinem "Device" gnadenlos reingedrückt wird, wenn Du nichts dagegen unternimmst. Du bezahlst den ganzen "Spaß", und sei es nur durch minimal längere Wartezeiten beim Seitenaufbau, falls das Device an einem WLAN nuckelt. Wenn nicht, geht der komplette Dateverkehr halt auf deine Kappe und Kosten.

    Glaub mir, ich komme auch heute noch sehr gut mit deaktivierten JS im Browser aus. Bei Notwendigkeit kann ich es ja einschalten. Nicht notwendig sind beispielsweise diese Threads hier im Forum, in denen praktisch nur noch YT-Videos ohne Nennung von Titel und Interpret verlinkt werden. Ich schaue da gar nicbt mehr rein. Früher(TM) war das anders. Damals gab es aber aucb eine sog. "Zwergennorm". Dieser Vorschlag hat es aber nicbt bis zum Standard im Forum gebracht...
     
    Ganztageshörerin gefällt das.
  17. chapri

    chapri Benutzer

    OT
    Übrigens kann man YT-Videos auch ohne Cookies einbinden, indem man die URL auf youtube-nocookie.com erweitert.
    /OT
     

Diese Seite empfehlen