Moderator sucht Webradio


AW: Moderator sucht neues Webradio

revox' Einwurf ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Wer sich rühmt



zu haben (mal nachgerechnet? Selbst bei unkomprimiertem PCM reicht das für gute 1600 Stunden Musik, bei entsprechender Kompression für "mal Faktor" mehr...) und sich dazu noch "Saugi" nennt (okay, kann auch ein blöder Zufall sein) - da liegt der Verdacht nicht fern, daß auch die fälligen Gebühren für den Erwerb der Musiksammlung gerne eingespart werden... Würde ich den Menschen als Betreiber kontaktieren, dürfte er sich auf eine intensive Überprüfung gefaßt machen, bevor ich ihn guten Gewissens auf den Stream ließe...

Ohne Beweise ist und bleibt das natürlich nur eine böse Vermutung - aber in einem Forum, das wie radioforen.de einen gewissen Bekanntheitsgrad hat - nicht nur unter Radioleuten, Gerüchten zufolge sollen auch Vertreter der oben bereits erwähnten Juristischen Zunft gelegentlich hier mitlesen - sollte man zusehen, den legalen Bereich nicht zu verlassen, sonst ist die Post vom Anwalt u.U. bald Wirklichkeit.

Sollte das dennoch alles legal sein: nix für ungut, dann war's schlecht formuliert.

LG

McCavity
Also um das mal Klar zu stellen...ich mach seit über 20 Jahren Musik..davon min 15 Jahre in der bemusterung...sprich jede woche Bewertungs Material im schnitt 4-6 die Woche..so und da du ja so gut rechnen kannst...mach ma !! Zudem habe sämtliche Schallplatten die ich hatte gerippt..und wer bischen ahnunh hat ,weiß das die ganz schön Speicher brauchen....bin sogar heute noch im bewertungs tool...allerdings bekommste Heute nur nen Link zum Mp3 Download !! Nix für ungut MC..:wow:
 
AW: Moderator sucht Webradio

Zudem habe sämtliche Schallplatten die ich hatte gerippt..und wer bischen ahnunh hat ,weiß das die ganz schön Speicher brauchen....
Meine bisherigen Erfahrungen zeigen mir, das Schallplatten keinen Speicher brauchen, sondern ausreichend Platz! Ungünstig ist jedoch die Lagerung von Schallplatten auf dem Speicher. :wow:
 
AW: Moderator sucht neues Webradio

und sich dazu noch "Saugi" nennt (okay, kann auch ein blöder Zufall sein) - da liegt der Verdacht nicht fern, daß auch die fälligen Gebühren für den Erwerb der Musiksammlung gerne eingespart werden...
Wobei der Nickname "Saugi" ja durchaus auch auf eine (legale) Tätigkeit aus einem ganz anderen Bereich hinweisen könnte. Man weiß es ja nie... ;)
 
AW: Moderator sucht Webradio

Hallo zusammen,

ich habe seit knappen 5 Jahren Sende Erfahrung, habe auch einige "Webradios" ausprobiert, aber irgendwie scheinen so gut wie alle diese Radios ein Problem zu haben: Es gibt kein gescheites Format. Zumindest habe ich noch kein geeignetes Radio gefunden, die durchdachte Sendekonzepte haben.

Die gefühlten 95% aller Webradios die ich aufsuchte (die Dunkelziffer könnte auch höher sein) erwiesen sich wie immer als "Schrott". Nun gut, ich will nicht anprangern, aber langsam geht es mir auf den Keks, da überwiegend alle "Sender" sich zu so einem genannten "Funradio" machten oder machen wollen.

Was möchte ich?

Ich versuche ein Radio zu finden, dass "Radio machen" will und ich spreche nicht von Titel ansagen oder On Air Herr/Frau XY im Chat zu begrüßen. Dafür sind meine 6 Stunden Hobby einfach zu schade (max. 4 Stunden Vorbereitung, 2 Stunden On Air).

Sendeformat?

Ich führe in meinen Sendungen Telefoninterviews, zu aktuellen Themen, gehe auch gerne mal in die Innenstadt und interviewe Menschen, wie z.b.: Wissen Sie wieso ein Linienflugzeug nur Rettungswesten hat und keine Fallschirme? - Weil man für einen Fallschirmsprung ausgebildet sein muß. Man muß ca. 120 Sprünge vorweisen können inklusive Prüfungssprünge.
Spreche Nachrichten und Slap-Stick mache ich auch sehr gerne, man könnte auch Themensendung mit etwas Comedy dazu sagen.

Und jetzt mal eine ernsthafte Frage: Gibt es hier in Deutschland überhaupt ein Webradio, das ein kontinuierliches Sendeformat verfügt, das in ihren Sendungen einen Wiedererkennungswert vorweisen kann? Auf Wunsch kann ich mit Air Checks dienen.
Es muß doch ein gutes Webradio geben in dem es Nachrichten gibt, die Hörer informiert werden wollen, oder?

Mein Musikarchiv ist auf die 70er, 80er, 90er und Charts ausgelegt, also eine breite Palette.

Gibt es überhaupt ein solches Radio? Wenn ja, würde ich mich sehr freuen, wenn sich ein professionelles Radio via PN hier bei mir melden würde.

Herzlichste Grüße

Andy
 
AW: Moderator sucht Webradio

Hallo Andy,
hallo liebe Radiomacher,

hat sich bis heute schon jemand bei dir gemeldet? Das Ergebnis würde mich schon interessieren. Gibt es im I-net Radio wirklich Hörer, die sich Themensendungen mit viel Text anhören wollen? Welche Themensendungen interessieren dann die Hörer?

Auf deine deine ernsthafte Frage, Zitat: "Gibt es hier in Deutschland überhaupt ein Webradio, das ein kontinuierliches Sendeformat verfügt, das in ihren Sendungen einen Wiedererkennungswert vorweisen kann"? Zitat Ende, hät ich auch gern eine Antwort.
Wird sich ein "professionelles" Radio für einen "Hobby" Radiomacher überhaupt interessieren? Werden da nicht Voraussetzungen wie eine -professionelle Ausbildung- erwartet?

LG Juergen
 
AW: Moderator sucht Webradio

Meine erfahrung ist dass webradio hörer, die auch in den Chats der "Sender" sind meist nur Musik hören und wünschen wollen. Wehe man spricht mal länger als die berühmten 1:30min. Dann verschwinden die Hörer genau so schnell, wie sie gekommen sind. Keine ahnung, ich möchte sagen, webradio mit wortlastigkeit ist nichts für die meisten Internetuser. Bestes beispiel: Original Chat Protokoll: Chat: "kommt hir auch mal mal mukke?.. ach egal,, mach ich ghalt mein mp3 player an.. dschau."

Denke dies reicht um sich ein Bild zu machen. Also ich wünsch Dir bei der suche weiterhin viel Erfolg, denke jedoch dass es sehr sehr schwer wird einen geeigneten "Sender" zu finden. (Wieso nennen sich webradios eigendlich Sender? Müssten die nicht Streamer heißen? Weil mit Sender, transmitter und co. haben die doch garnichts zu tun.) Einen schönen Sonntag noch wünsch.
 
AW: Moderatoren, Reporter, Redakteure finden?

Auch wenn ich als Hobbymoderatorin hier vermutlich vollkommen fehl am Platz bin, traue ich mich doch mal die Frage zu stellen :)

Also bitte nicht gleich steinigen ...

Sehr lange mache ich noch nicht Radio und meine Sendungen sind sicher weit weit entfernt davon professionell zu sein, aber ich würde mich gerne weiter entwickeln und in meinem aktuellen Radio sehe ich dafür nicht die Chance. Aus diesem Grund suche ich ein neues Internet Radio, jedoch bei der Flut an Stationen ist es unmöglich die Klasse von der Masse zu trennen.

Für mich persönlcih wäre es wichtig, dass ich auch die nötige Kritik bekomme, denn sich selbst sieht man ja immer in einem ganz anderen Licht. Auf der anderen Seite will ich auch nicht zu einem Sender, bei dem ich 10 - 20 Zuhörer habe, das ist auf Dauer ein wenig frustrierend, ein wenig mehr sollten es schon sein. Klar, es ist vermessen als Laie solche Ansprüche zu stellen, aber wie schon erwähnt möchte ich mich eben weiter entwicklen.

Deswegen suche ich auch einen Sender der musikalisch offen ist, das heißt keinen 80er Jahre oder Schlagersender, auch wenn ich die 80er selbst sehr liebe. Es darf auch gerne etwas abseits des Mainstreams liegen, sollte aber auch hier nicht in Extreme verfallen. Ich suche eine gewisse Professionalität, die aber trotzdem den Spaß nicht aus den Augen verliert.

Vielleicht gibt es aber doch eine Möglichkeit für mich und es kann mir hier jemand weiter helfen?

Anna
 
AW: Moderatoren, Reporter, Redakteure finden?

Vielleicht gibt es aber doch eine Möglichkeit für mich
Sicher: Die Einstellung ändern. :)

Webradio ist was und wie es ist und Moderatoren kommen und gehen. Insofern dafür am häufigsten zwischenmenschliche Querelen verantwortlich sind, könntest du dich also schon mal glücklich schätzen, wenn dies um dich herum nicht der Fall ist.

Auch das Thema Hörerzahlen kann man aus anderen Blickwinkeln betrachten, z.B. mit dem anderen Extrem: Wenn du im Studio eines x-beliebigen Funkhauses sitzt, und die MA dir sagen wir mal 10.000 Hörer in der durchschnittlichen Sendestunde verspricht, was denkst du dann? Was geht in dir vor, wenn dir diese Zahl bewusst wird? Welche Auswirkung mag das auf deine Ansprechhaltung haben?

Anders herum: Hast du schon mal 4 h Radio für einen einzigen Hörer gemacht, der dir dafür ewig dankbar ist, weil du ihm aus irgend einem Grund einen Gefallen damit getan hast und es niemanden gibt, der dir das streitig machen könnte?

Eins ist mal sicher: 100 Hörer sind nicht automatisch besser als 15. Es ist nur eine Zahl, im wesentlichen Namenlose, die kommen und gehen wie es ihnen beliebt, ebenso wie Unzählige der oben angenommenen 10.000 eiskalt abschalten, wenn du auch nur einen Titel spielst, der ihnen partout nicht gefällt. Sie können dich auch mit Musikwünschen eindecken, die du nicht erfüllen kannst, sei es, weil du den Titel gar nicht im Archiv hast, oder weil der Wunsch so schräg oder - wie du sagst - extrem ist, dass du beschließen musst, den Wunsch einfach zu ignorieren. Das ist alles viel unangenehmer, als 15 Nasen zu beglücken, die deshalb da sind, weil sie deine Arbeit, deine Stimme und überhaupt mögen, was da gerade passiert.

Nur so als Idee: Kümmere dich bei der Arbeit nicht um die Zahl. Denke dir die, die du haben möchstest und arbeite so, dass du gefühlt diese Zahl an Hörern zufriedenstellst. Schau einfach nicht hin, sondern arbeite! Kopfsache.
 
AW: Moderator sucht Webradio

Hallo Andy,
hallo liebe Radiomacher,

hat sich bis heute schon jemand bei dir gemeldet? Das Ergebnis würde mich schon interessieren. Gibt es im I-net Radio wirklich Hörer, die sich Themensendungen mit viel Text anhören wollen? Welche Themensendungen interessieren dann die Hörer?
(...)
Wird sich ein "professionelles" Radio für einen "Hobby" Radiomacher überhaupt interessieren? Werden da nicht Voraussetzungen wie eine -professionelle Ausbildung- erwartet?
Wie der Flurfunk soeben vermeldet, hatte Andy wohl einen Sender gefunden, doch die Wege scheinen sich getrennt zu haben. Gründe dafür weiß der Flurfunk (noch) nicht. Über eine neue Heimat ist zurzeit nichts bekannt.
Entweder hat er den falschen Sender erwischt oder die Professionalität war besser beschrieben als umgesetzt. Schade, dass er sich hier nicht mehr gemeldet hat. Sein Gesuch klang recht attraktiv.
 
AW: Moderator sucht Webradio

Hi dea

Nicht falsch verstehen, aber meine grundlegende Einstellung finde ich schon ganz OK :)

Ich weiß dass das Zwischenmenschliche immer entscheident sein kann und meißtens auch ist. Insofern würde ich eh nicht dem erstbesten Sender zusagen, wenn ich nicht sicher bin dass ich mich dort auch wohl fühle und die Leute mit mir klar kommen. Aber es ist auch oft so im Leben, dass Menschen kommen und gehen. "Alles fließt", wenn Du verstehst was ich meine?

Sicher sind Hörerzahlen nicht das A und O, aber auch nicht gänzlich egal. Wenn man mal für wenige oder einen einzelnen sendet ist das auch OK, aber auf Dauer oder im Durchschnitt möchte man mit einer Radiosendung doch auch mehr Menschen erreichen? Sonst könnte ich ja auch hier zu Hause für den Lebensgefährten ein Unterhaltungsprogramm starten.
Nichts desto trotz gebe ich Dir vollkommen recht, dass auch bei den Hörern Qualität vor Quantität geht.

Ich habe auch schon Sendugen gemacht bei denen ich mir sicher war, dass niemand zugehört hat, trotzdem hatte ich meinen Spaß. So oder so kann ich das Senden genießen, aber warum sollte der Wunsch mehr Menschen zu erreichen fatal sein?

Du hast hier auch genau den wohl unwichtigsten Punkt meines Postings herausgepickt. Mir geht es grundlegend um eine gewisse Professionalität und die Möglichkeit dazu zu lernen.

Gruß
Anna
 
AW: Moderator sucht Webradio

Liebe Anna,

so menschlich nachvollziehbar Dein Wunsch ist: Zur Professionalität gehört auch ein gewisses "The show must go on", ganz unabhängig vom Spaß haben und genießen. Dann gibt es irgendwann mal lästige Pflichten und unbequeme Sendetermine, geballte Unlust, gepaart mit Frust über einen Kollegen / Chef / Hörerbrief / Stalker - und das bei Vollmond.
Auch im Webradio.

Und plötzlich stehst Du beim Bürgerfunk hinter einem Pult mit mindestens vier Fadern zu viel, einer UKW-Livesituation, Rotlicht und: Go! Hört Dir jemand zu? Vielleicht, aber bekommst Du das mit? Nein. Gibt es Feedback? Chat? Haben wir nicht. Hörerzahlen online? Vergiss' es. Spaß? No way, purer Streß, das Backtiming ist komplett aus dem Ruder und nach Dir ist eine vorproduzierte Sendung mit exakt 1:00' 00" dran, die keine Sekunde später starten darf und nicht spontan gekürzt werden kann. Halleluja!
Jetzt reden wir über Professionalität.

Und dann gibt es doch noch eine Hörerreaktion: Eine Mail ins Büro, dass Du in Deiner Sendung mit dem Schwerpunkt "Minderheiten" überhaupt nicht auf die vom Aussterben bedrohten Großohr-Zwerge eingegangen bist.
Wo bitte war noch mal der Mülleimer?

Wenn Du an solchen Tagen nach der Sendung nach Hause gehst - natürlich regnet es - und findest, dass es trotz alledem einfach nur geil war, dann, ja dann bist Du im Radio angekommen.
Viel Erfolg bei der Suche. ;)
 
AW: Moderator sucht Webradio

Ach Anna,

mir scheint, du ziehst dich an dem Begriff "Professionalität" noch immer zu sehr hoch und verbindest damit ebenso hartnäckig die Vorstellung vom "Hitradio". Dass das etwas eng gefasst und deshalb so nicht unbedingt hilfreich ist, hatten wir schon zu erklären versucht, als es dir um Hook-Container und dererlei Spielereien ging.

Sei's drum: Du darfst natürlich gern verwirklichen, was dir vorschwebt. Die Frage, ob du allein mit diesen Vorstellungen glücklich werden kannst, stellst du dir aber indirekt schon selbst.

Der vom Hefeteich geschilderten Situation ist so sonderlich viel eigentlich nicht hinzuzufügen, außer vielleicht, dass deswegen schon so mancher Profi das Rundfunkschlachtfeld verlassen hat. Krasser ausgedrückt: Wenn du als Profi feststellen musst, wie wenig Profis um dich herum wuseln, die sich zwar Profis nennen können, weil sie ihr Brot mit dem verdienen, was sie tun, sich aber geben wie im Buddelkasten, spätestens dann erkennst du die Weite des Begriffes. Und glaube mir: Kein Praktikum oder gar Volontariat würde dir ersparen, auf diesen Trichter zu kommen. Spätestens dann bist du froh, nur und bestenfalls semiprofessionell Webradio machen zu dürfen, auch und erst recht, wenn nur 15 Nasen zuhören.
 
AW: Moderator sucht Webradio

Och dea, :)

ich finde die Unterhaltungen mit Dir und Hefeteich immer wieder sehr interessant und freu mich fast schon drauf.

Wie soll ich das jetzt sagen? Wenn ich von Professionalität rede ist das nicht gleich zusetzen mit der Form von Professionalität die Ihr versteht. Die Welt besteht nicht nur aus links und rechts, es gibt noch viel in der Mitte. Vielleicht verstehst Du das folgende Beispiel?

Ich fahre leidenschafltich gerne Ski und weil ich daran Spaß habe und für mich persönlich das Optimum herausholen möchte versuche ich eben ständig hinzu zu lernen, mich fit zu halten und vieles mehr, auch hole ich mir natürlich gute Ausrüstung und lasse ich bei allem gerne beraten. Aber dazu möchte ich eben nicht unbedingt mit jemandem die Pisten runter rutschen der noch Pflug fährt. Deswegen stelle ich mich aber auch noch lange nicht beim World-Cup auf die Piste und fahre mit den großen mit. Zu dem fahren beim World-Cup Skifahrer mit, die im Riesenslalom gut sind und es gibt welche die ihre Stärken in Abfahrten haben. Beide sind professionell, beide fahren Ski und doch auf unterschiedliche Weise.

Was ich damit sagen will, was Du als professionell erachtest ist für Deinen Fahrstil absolut korrekt. Trotzdem kann es eben auch andere Fahrstile geben die ebenso professionell sind. "professionell" heißt für mich in erster Linie wie ich an eine Sache ran gehe. Insofern scheinen wir beide hier von unterschiedlichen Dingen zu reden.

Von unserer damligen Unterhaltung kann ich mich noch an einen Radiosender erinnern der mir zum testhören empfohlen wurde und ich hatte auch dazu meine Meinug geäußert. Das ist ein toller Sender der sehr professionell rüber kommt. Es lief gute Musik, mit guter Moderation ...

Trotzdem wäre es kein Sender den ich mir ständig anhören wollte, weil er für mich nicht die Form von Leidenschaft und Unterhaltung rüberbringt die ich für mich gerne hätte. Unterm Strich möchte ich damit nur sagen, dass man seinen eigenen Stil haben kann, darf und sollte. Aber man sollte offen genug sein dass auch andere Wege nach Rom führen und diese nicht schlecht sind nur weil es nicht der eigene Weg ist.

Ich habe mir deswegen überlegt das Wort "professionell" gegen "ernsthaft" auszutauschen und hoffe dass das für Euch dann besser zu verstehen ist worum es mir geht.

@Hefeteich:
Auch Dir gebe ich zu 100% Recht. So kann es einem aber nicht nur beim Radio gehen sondern im ganzen Leben. Wie schon geschrieben hatte ich zum Beispiel eine Sendung bei der ich sicher Null Zuhörer hatte, trotzdem habe ich weiter gemacht und hatte einen fetzen Spaß :)

Was ich Euch beiden aber nochmals eindeutig mitteilen möchte, ich mache das als Hobby, in meine Freizeit, aus Spaß und trotzdem möchte ich gut sein bei dem was ich tue. Gut sein auf meine Weise und dafür suche ich einen Sender der eben nicht im Pflug die Piste runter rutscht, sondern so wie ich versucht mehr zu erreichen.

Freu mich von Euch zu hören.

Gruß
Anna
 
Hallo,

ich suche ab sofort wieder ein Webradio, bei dem ich wieder tätig sein darf.

Ich selbst bin Jahrgang 1978, beschäftigt im öffentlichen Dienst, würde mich selbst als erfahren einstufen.

In den letzten 8 Jahren war ich zudem bei verschiedenen Stationen, welche fast vollständig nicht mehr On Air sind.

So auch bei der letzten Station.


Nun meine Frage: Wer kann einen Moderator im Bereich Webradio brauchen?

Bitte meldet euch mit einer persönlichen Nachricht bei Bedarf.

Achso: Ich habe auch Vorstellungen. Ich möchte -wenn vermeidbar- nicht zu einem reinen Chatradio, welches nach der Art "ja, jetzt ist der/die/das hereingekommen oder gegangen". Eine größere Anzahl an Zuhörern wäre auch nicht schlecht. Also damit es niemand falsch deutet: Es sollten schon mehr als 20 sein.


Dennoch weiß man nie, also darf gerne jeder ein Angebot unterbreiten.


EDIT: Eines ist noch ganz wichtig. Wegen Schichtdienst ist es leider nicht möglich, an festen Terminen zu senden.

Vielen Dank fürs durchlesen und ich freue mich auf Nachricht.
 
Seit einem Vierteljahrhundert produziere ich Radiosendungen - und seit fast 10 Jahren befassen sich diese mit Malta, Medien, Musik - und mehr!
Meine monatlich einstündige show möchte ich einem Black Music-kompatiblen webradio zur regelmäßig kostenlosen Ausstrahlung anbieten.
Eine Version mit Jíngles läuft ab 2012 leider nur noch auf einer einzigen Kurzwellenfrequenz, eine Version ohne Jingles kann ich "syndicated" zur Verfügung stellen.
Vollständige Sendungen finden sich als Beispiele auf meiner homepage als widget!
 
Hallo,
ich suche momentan ein (kleines) Webradio als Moderator.
Ich beschäftige mich mit dem Thema Internetradio zwar erst seit etwas mehr als einem Jahr, aber ich denke, dass ich mich dafür schon einigermaßen gut auskenne.
Am liebsten wäre mir ein junges und dynamisches Team, da ich mich auch selber mit diesen Eigenschaften identifiziere. Meine Musiksammlung besteht hauptsächlich aus aktuellen Charthits, aber auch einigen älteren Hits. Ein Radio mit solcher Musik würde mir also auch am besten gefallen. Die Hörerzahl ist mir eigentlich sehr egal, solange überhaupt jemand zuhört.
Ich freue mich auf eure Angebote per PM!
Max

PS: Aircheck gibts auch per PM!
 
Hallo,

moderiere seit einiger Zeit. Bin 18 Jahre alt und hab Erfahrung in Sachen Rundfunk. ...
Es wäre für uns Radiobetreiber schon wichtig, zu erfahren, wo sind deine Stärken? Welche Musikrichtung spricht dich an... u.s.w.

Das hört sich gut an. Endlich mal jemand, der nicht gleich an Hörerzahlen denkt.
Hallo, ich suche ein radio mit vielen zuhörern wo ich meine radio künste ausleben kann.

ich bin 15 jahre lege Club musik auf ...
Mit 15 gehörst du weder in einen Club, geschweige denn, in ein Webradio - Ich verweise mal auf Schule - Wissen aneignen - in drei Jahren darfst Du dann noch einmal nachfragen

Gruß Paule
 
Habe wieder Zeit für Euch.

Für Deinen Sender ?
Als Moderator ?
Musik, Spass, Information?
Talk und Quizsendungen?
Livemoderation?


Melde Dich bei mir,
WENN:

Dein Sender nicht nur ein Modis für Modissender ist.
Wenn Infotainment kein Fremdwort ist.
Wenn mehr Hörer als Moderatoren anwesend sind.
Wenn Dein Chat nicht zu einer Smiliewüste verkommt. (wenig bringt mehr)
Wenn man für das senden nicht noch bezahlen muß.
Wenn Du einen zuverlässigen pünktlichen Moderator brauchst.



STYLE: Rock und Pop.International. Es muß funken.


Mail an: 1.2.3.dabei@gmx.net
Gebt bitte Eure URL an, damit ich mir den Sender anschauen kann.
Ich werde mich dann melden.
Happy streaming!
 
Genau so stelle ich mir einen typischen Webradio-Moderator vor. :rolleyes: :wall:

Ich kenne ein gutes Webradio, aber die suchen Mitarbeiter mit einer Stimme mit Wiedererkennungswert und Moderatoren, die Inhalte transportieren, die sie sich vor der Sendung zu einem Spezialgebiet (nicht: Musik) selber erarbeitet haben. Also im Grunde Redakteure am Mikrofon.
"Erfahrungen" reichen da wohl nicht aus...

Ich hoffe, Du hast den Wink mit dem Zaunpfahl verstanden. ;)
 
Hallo zusammen.

Ich bin auf der Suche nach einem semiprofesionellem Webradio und möchte mich dort als Moderator profilieren. Ich habe in den verschiedensten "Top100" Webradiolisten nachgesehen ob was passendes für mich dabei ist. Einige der Radio Websides sind auch ganz gut gemacht. Wenn man aber in den Sendungen reinhört verspricht die Seite mehr als die "Moderatoren" halten. 99% von denen sind allenfalls "Schallplattenansager" und begnügen sich mit 5-6 Sätzen. " Jaaaaaaaaaa - und als nächstes hab ich für euch...." "...und jetzt hab ich ein Wunsch von xxx" "...Jaaaaaaaaa - das war xxx. Und jetzt hab ich für euch XXX". Dabei IMMER zum Schluß " viel Spaß". Ich suche einen Sender, dessen Moderatoren mehr auf der Pfanne haben. Wenn ihr so einen Sender kennt dann schreibt mich bitte an. Ich biete ein "echtes" Sendestudio und Namen wie Fame, AKG oder Allen and Heath sind mir nicht fremd. So hochwertig wie das Equipment bin auch ich. Sollte sich jetzt ein Sender angesprochen fühlen so bitte ich diesen mich anzuschreiben. Sender, dessen Moderatoren die oben genannten Ausschußkriterien erfüllen bitte ich von einem Anschreiben abzusehen.

Joker :)
 
Lieber Joker180164,
auch aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Berg nie zum Prophet kommen wird.
Und das schon garnicht in der "semiprofesionellen" oder doch semiprofessionellen Art ?!
Wenn du doch so hochwertig bist, wie du dich hier darstellst, wirst du doch sicher selbst in der Lage sein, einen passenden Sender zu finden.

"dessen Moderatoren die oben genannten Ausschußkriterien erfüllen bitte ich von einem Anschreiben abzusehen." Du musst ja ein ziemliches Talent sein, oder auch nicht ?!

Stell dich vielleicht einfach mal vor.
Du heißt sicher nicht Joker.
Man möchte sicher wissen, wie alt du bist.
Was sagt die stimme.
ggf. Aircheck - oder Hörprobe.
Was bedeutet bei dir echtes Studio ?!

Vielleicht versuchst du es ja einfach ein zweites mal und dann richtig ?

beste Grüße
 
Ein interessanter Rat von jemandem, der auf seiner jimdo-Präsenz schreibt:
Habe ich Ihr Interesse geweckt ?
Melden Sie sich unter : [Mail-Adresse]
und fordern sie eine Hörprobe.
Was Joker unter einem echten Sendestudio versteht, sollte man sich bei der Andeutung "Namen wie Fame, AKG oder Allen and Heath sind mir nicht fremd" denken können und dürfte immer noch über dem stehen, was Du auf Deiner Internet-Präsenz so anpreist.

Wenn man jetzt noch ganz viel Fantasie hat kann man sich bei der sechsstelligen Ziffernfolge hinter dem Joker was denken und ich hoffe, dass da das dahintersteckt, was ich vermute.
Ich empfinde Deinen Beitrag etwas anmaßend und halte Dich selber für einen ziemlich kleinen Brötchenbäcker. Ganz ruhig, wird alles wieder gut.

P.S. Rechtschreibbelehrungen von einem jimdo-Webseitenbetreiber mit Deppenleerzeichen sind mehr als peinlich.
 
Oben