Moderatorenschulen


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo erstmal,
mich würde mal interessieren was die Forengemeinschaft zu Moderatorenschulen sagt. Da es im Moment ja schon ziemlich schwierig ist irgendwo ein Volo zu bekommen hab ich mir überlegt auf so eine private Schule zu gehen. Hat irgendjemand Erfahrungen damit? Welche sind gut und findet ihr es überhaupt sinnvoll?
Bin für jegliche Hilfe dankbar!
 
#2
AW: Moderatorenschulen

Erfahrungsberichte über private Institute, die Moderatoren ausbilden, liegen mir nicht vor. Jedoch kann ich die Deutsche Hörfunk-Akademie in Dortmund uneingeschränkt empfehlen, wenn es um Weiterbildung geht, also wenn man über Moderationserfahrung verfügt und diese ausbauen möchte. Die Kurse sind sehr professionell, leider auch in Sachen Kursgebühren.
 
#3
AW: Moderatorenschulen

dortmund ist wirklich klasse! kommt allerdings immer drauf an, welchen kurs du erwischst. versuche mal dozenten zu erwischen die auch radio-praxis haben. habe selbst mal einen kurs gehabt, der mir wirklich was gebracht hat.
 
#4
AW: Moderatorenschulen

auch ich finde die kurse an der deutschen hörfunkakademie gut, da auch der praxisteil nicht vernachlässigt wird. mir hat die ausbildung viel gebracht - in sachen kursgebühren stimme ich michanrw zu
 
#5
AW: Moderatorenschulen

Dass die Deutsche Hörfunk Akademie gut sein soll hab ich auch schon gehört.
Das Problem ist nur, dass die nur Einzelkurse anbieten und keine kompletten Ausbildungen wie z.B. die Akedemie für Neue Medien in Kulmbach oder das Logo- Institut in Berlin/ Frankfurt. War vielleicht schon mal jemand dort oder kennt jemanden der dort ne Aussbildung gemacht hat?
 
#6
AW: Moderatorenschulen

Ich kann nur sagen, dass egal was man lernt, es bringt einem immer nur auf Zeit was. Ich hatte Seminare und Kurse und Coaching und Fahrtraining und dann kommst du zu nem anderen Sender mit nem anderen Radioberater und der sagt dann "alles Scheiße, was du über die Jahre gelernt hast, ICH weiß alles besser"....
 
#7
AW: Moderatorenschulen

Dann sollten wir mal eine Art "Focus-Liste" der besten Ausbildungsinstitute erstellen.

Fakt ist doch:
Das grundsätzliche Rüstzeug für Moderation muss die Person selber mitbringen. Damit meine ich: Das Talent. Kann XY nicht vernünftig reden und formulieren hilft auch die M.-Schule nix.
Grundlegendes Training in einem Selbstfahrerstudio kann dann schon nützlich sein. Dann muss Sender XY bei einem Aspiraten nicht beim Urschleim anfangen.
Wenn ein Aspirant schon mal ein Studio von innen gesehen hat, kann das nur nützlich sein.

Das angesprochene Logo-Institut macht doch Logopädie. Ist das neuerdings eine Mod.-Schmiede?
 
#11
AW: Moderatorenschulen

@ StReutlinger: im Prinzip gebe ich Dir recht. Nur was soll man machen um irgendwie weiter zu kommen, wenn man derzeit kein Volo bekommt und auch keine Möglichkeit hat in nem Sender zu arbeiten. Irgendwie muss man ja schlieslich an seine Qualifikationen kommen und deshalb auch meine Frage ob solche Schulen eine adequate Alternative darstellen?
 
#12
AW: Moderatorenschulen

Das Institut hat mit Logopädie nichts zu tun. Dort werden seit 18 Jahren Moderatoren u.ä. ausgebildet - von Trainern, die alle selbst aus der Praxis kommen.
 
#15
AW: Moderatorenschulen

@ Dudelfunki: Kennst du das Logo- Institut persönlich? Wenn ja, was hällst du davon?
Erhöht so eine Ausbildung die Chancen auf dem Markt? Irgendwie hab ich nähmlich langsam das Gefühl man hat nur als eierlegende Wollmlichsau noch ne Chance an nen Job zu kommen.
 
#17
AW: Moderatorenschulen

Sehr interessant sind auch Kurse der Melanchthon-Akademie in Köln. Da werden zwar in erster Linie Einsteiger-Kurse angeboten (auch in anderen Bereichen), aber ab und zu es gibt auch ein Moderations-Seminar für Fortgeschrittene. Das Ganze schon für günstige 175 Euro (ermäßigt 150 Euro). Dozent ist Christoph Flach, von dem man wirklich einiges lernen kann.
 
#21
AW: Moderatorenschulen

Moin in die Runde !

Ich kann die Akademie für neue Medien in Kulmbach sehr empfehlen. Ich war ungefähr 1996 dort zu zwei Kursen (je eine Woche) beim ABY-Moderator Bernd Walther....wenn ich mich recht erinnere, hiess der so. Wir hatten eine kleine Gruppe von etwa 10 Personen, hatten zwei Übungsstudios zur Verfügung, die für damalige Verhältnisse sehr gut ausgestattet waren und hatten jede Menge Spass. Es ging hauptsächlich um Moderationen, gute Ein-und Ausstiege, Blendkünste am Selbstfahrerpult und die Vorbereitung von Sendungen. Damals war das auf jeden Fall eine sehr runde Sache, wie das heute, 10 Jahre später ist, weiss ich natürlich nicht...
 
#22
AW: Moderatorenschulen

@StReutlinger: wer nicht :D
hörte sich halt so an als würdest Du mehr wissen, wenn ich mit meiner Annahme falsch lag...Asche auf mein Haupt... :D

@60596
Kulmbach ist aber wohl auch recht teuer wie ich auf der Homepage gesehen habe.
Allerdings werben sie damit, dass die Geschichte vom Arbeitsamt mitfinanziert werden kann... also auch bezahlbar für Kinder nicht so reicher Eltern?
Trotzdem vielen Dank für den Tipp.
Und auch ein Großen Dank an den Rest der Leute die hier gepostet haben. Hat mich echt weitergebracht!
 
#23
AW: Moderatorenschulen

Zu Deiner Frage: ich war selbst im logo-institut in Frankfurt. Tolle Ausbildung bei tollen Trainern. und so weit ich weiss, sind jede Menge Schüler von denen bei Sendern untergekommen. Inzwischen gibts logo ja auch in Berlin.
 
#25
AW: Moderatorenschulen

@Dudelfunki: Und was hast du dafür hinlegen müssen? Die Auskünfte auf der Homepage und in der Infomappe sind etwas dürftig. Hast du ein Seminar oder eine komplette Ausbildung gemacht?

@ BlauerMond: Hast du damit persönlich Erfahrungen? Taugt das was?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben