Morgensendung verschlafen: Radiomoderator lag in Ausnüchterungszelle


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Am Mittwochmorgen warteten die Hörer des privaten Radiosenders Landeswelle Thüringen vergeblich auf die Stimme ihres Radiomoderators. Statt des üblichen Moderators moderierte die Wetteransagerin zwei Stunden lang die Sendung.
Der Moderator lag, wie sich nach einem Anruf bei der Polizei rausstellte, in der Ausnüchterungszelle und schlief seinen Rausch aus. Nach einer Feier mit Kollegen am Abend zuvor fanden Polizisten den Mann auf einer Bank.
Die Beamten nahmen den stark angetrunkenen Mann mit auf die Wache, erklärte ein Polizeisprecher. Der Moderator hat keine Folgen seitens seines Arbeitgebers zu befürchten. Das ganze sei ihm aber furchtbar peinlich.

:D :D :D

Quelle: http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=485625&u_id=311387 und http://www.20min.ch/unterhaltung/news_bizarre/story/29833122
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben