Morningshows


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Ich war heute Morgen einmal wieder in der Lage, aufmerksam Radio zu hören und habe das Programm von Jump, Fritz, Sputnik, Energy Sachsen, Bayern3 verfolgt. Ich bin deswegen entsetzt. Wie niveaulos sind die Morningshows eigentlich geworden? Bei JUmp verspricht sich dieser Chris DErer sehr oft, berichtet aber über halbwegs interessante Themen, bei FRitz flüstern Stephan MIchme und Nina Zimmermann, sodass ich scheinbar animiert werde, einzuschlafen, über Sputnik brauchen wir nicht mehr zu reden. Was in einem anderen Thread über die Moderation, trifft auch dort zu. Die FRddy, die einst das Vorbild und die absolute Lieblingsmoderatorín der Energy Hörer war, klingt auch immer braver und ängstlicher. Man könnte sich ja versprechen. Der Morgenmoderator von Bayern3 klang sehr müde und niedergeschlagen, berichte waren ziemlich gut. Ich habe gehört, dass die Morningshow von Eins Live sehr gut sein soll. Kennt ihr noch eine? Stellt ihr diese negative Entwicklung auch fest?
 
#4
AW: Morningshows

Ich weiß auch nicht, was du uns mitteilen willst, liebe Judith.
Mal abgesehen davon, dass es doch ganz schön schräg klingt, dass du 5 Moshows an einem Morgen parallel gehört hast. Ob da so viel aussagekräftiges rumkommt?
 
#5
Morningshows *uaaaaaaaaah*

Hmm ... ich muß ehrlich sagen, daß ich mich über Cäsar und Boussa auf KissFM immer amüsiert hab. Leider ist Sebastian Radtke nicht der Knaller. Hättenach "Sommer sucht Sprosse" vielleicht doch was anderes machensollen,als zum Radio gehen.

Das Traurige: Ich hab keine Alternative in petto ... Nichts absolut nichts. Also wird das InternetRadio angeworfen ... Da gibt's zwar keine Moderation ... aber die kann einen dann auch nicht nerven ...

Wenigstens alle zwei Wochen Holger Klein ... auf Fritz...
(obwohl die auch schonmal besser waren und Stephan Michme irgendwie doch besser Musik machen sollte [war der nich bei den Scycs?] statt sich am Moderieren zu versuchen)

:( armes Radioland ... :(
____________________________
irgendwie is meine Leertaste kaputt ... =)
 
#6
AW: Morningshows

Selbstverständlich habe ich die 5 in meinem Beitrag erwähnten Morningshows nicht zeitgleich, sondern zeitversetzt gehört. Weil man den Sender auch wechseln kann und der Morgen normalerweise 5 Stunden lang ist, ist das logisch,oder?
 
#7
AW: Morningshows

Ja, Stephan war Mitglied bei den Scycs, die sich wahrscheinlich aufgelöst haben. Dass Holger und Momo schon mal besser waren, ist meines Erachtens so. Damals hat Holger fast in jeder Moderation einen (meist schlechten) Witz gerissen, über den dann erstmal laut gelacht wurde, wobei womöglich einige Hörer aus dem Bett gefallen sind, weil Holgers Raucherlache schlimm klingt. Seit viele Fritz Hörer sich bei Fritz im Forum darüber bheschwert haben, ist die Morningshow der beiden auch nicht mehr pausenlos sehr amüsant.
 
#8
AW: Morningshows

Ich persönlich kann mit "Morningshows" (Wo bitte ist die Show geblieben??) nicht mehr viel anfangen und bevorzuge, wenn auch nicht immer mein Geschmack, entweder Frühstücksfernsehen oder Sendungen aus dem Hause DeutschlandRadio. Die Witze, Sprüche und Kommentare sowohl der echten als auch öffentlich-rechtlichen Privatsender können mich einfach nicht zum lachen bringen. Die Musikauswahl ist für meine Ohren zu eintönig und voraussehbar. Außerdem zu viel Musik. SWR1 ist zwar ok, aber trotzdem fühle ich mich dort zu wenig informiert. Dann lieber DLF, der ist informativ, streckenweise leider doch zu trocken und D-Radio bringt zwar Musik, aber immer noch zu trocken. Es bleiben nicht viele Alternativen und die Zeitmaschine ist noch nicht erfunden.
 
#9
AW: Morningshows

Judith, wenn Du uns sagen willst, dass Du die Morningshows der Berliner Sender langweilig findest - gut. Wenn Du erwartest, dass Du damit etwas Unerwartetes postest - schlecht. db
 
#10
AW: Morningshows

Nun ja, verständliches Deutsch ja oder nein, doch der Rundumschlag im beinahe weltweiten Morgenshowmarkt hatte zunächst mal nix fruchtbares. Und bitte wie soll man einen Trend daran festmachen? Und welchen? „Früher war alles besser!“? Und da dies eben so eine Nullaussage war, ließ ich mich zu obenstehenden Beitrag hinreißen. Wie ich finde, zu recht.
 
#11
AW: Morningshows

Mal ganz ehrlich, Caesar auf KissFM das passte irgendwie. Aber jetzt auf rs2 - das muss nun wirklich nicht sein, oder? Irgendwie ist das doch an der Zielgruppe vorbei. Was haben die sich denn dabei gedacht?
Was ist mit den anderen Moshows in Berlin? Sind die alle schlecht? Hört sich ja fast so an. Ich denke, als Radio Insider hört man einfach anders. Die werden doch gehört. Und nicht alles wird vom Hörer als schlecht empfunden. Wie sehr ihr das?
 
#12
AW: Morningshows

Also das Caesar nicht ins Format von rs2 passt kann ich nicht bestätigen,denn er ist immerhin schon 31 und meiner Meinung ist das für KissFm eigentlich zu alt.Es geht nicht unbedingt um das Alter,sondern um die Stimme,Humor und so weiter.Wenn ein 50jähriger bei rs2 ne Morningshow machen würde und du hörst nur die Stimme würdste du weiter hören,er muss sich nur an die Zielgruppe an passen,das ist alles und das macht Caesar gut.Also natürlich spielt das Alter eine Rolle,aber nicht so eine große,wie gesagt das anpassen an das Format ist wichtig.Beispiel wenn bei 88,8 ein Moderrator über den neusten Pop-Song erzählt dann ist das völlig unintersant,aber erzählt er was über eine Schlagersänger dann schaltet die Zielgruppe auch nicht mehr weg.Also anpassen das ist alles.
Bis bald.
 
#13
AW: Morningshows

Ich hör morgens in zwei komplett verschieden Richtungen:
Einmal zuhause über Sat den „Ö3 Wecker“ mit diesem Brüllenden Moderator (hat aber etwas). Die Sendung hat ein recht hohem Wortanteil, für den Sender eigentlich verwunderlich, wobei dann auch meist nur aus dem Bereich Boulevard.
Unterwegs (zur Arbeit) schalte ich immer Deutschlandradio Berlin ein, die gute Interviews, Berichterstattung bringen und „anspruchsvoller“ Popmusik oder Klassik (nicht so trocken wie beim DLF = nichts gegen das Programm!).
 
#14
AW: Morningshows

Zitat von dummdidumm:
Was ist mit den anderen Moshows in Berlin? Sind die alle schlecht? Hört sich ja fast so an.
... Naja. Ich wüßte zumindest keine, die mich derart vom Hocker reißen würde, daß ich deswegen das Radio einschalte. Entweder die Mucke ist Käse oder das Mod-Team nervt.

Die letzte MoShow, zu der ich wild entzückt am Radio verharrte war Steffen Hallaschka / Holger Klein auf Fritz. Birgit Paul / Uwe Wassermann war auch Klasse.

Die letzte MoShow, bei der ich nicht entnervt abgeschaltet oder bei den Moderationen weggehört habe, war Cäsar / Boussa auf KissFM.

Die Ersatz-MoShow zur Zeit hat keine Moderatoren und kommt aus'm Internet.
 
#15
AW: Morningshows

SWR1 BW "Der Morgen" ist hörenswert - mit Schmidt und Neelmeier. Flott gefahren, gute Infos, keine zu langen Wortstrecken aber eben auch keine zu kurzen. Beiträge und Interviews ohne Musikbett (wie erholsam!!!) und dennoch mit Witz und Überraschungen. Musik ist auch okay, könnte ein bischen abwechslungsreicher sein....
 
#16
AW: Morningshows

Was haltet ihr denn von den Morningshows ohne Comedy, stattdessen mit mehr Information, seriösen Nachrichten und eher ruhigeren Moderatoren? So gehört bei Spreeradio, 88Acht, Hundert,6 oder auch beim Berliner Rundfunk? Das ist für mich zumindest erträgliches Wort. Denn diesen ganzen Comedykram kann ich beim besten Willen nicht mehr hören.
 
#17
AW: Morningshows

Ich kenne diese Sendungen zwar nicht, aber wenn es so ist wie du es beschreibst, würde mir das sicher gefallen. Comedy oder witzige Sprüche der Moderatoren, das ist so ne Sache, es spricht nicht unbedingt jeden an. Prinzipiell habe ich gegen gute Laune am Morgen nichts auszusetzen, ganz im Gegenteil, nur leider empfinde ich das meiste, was man mittlerweile zu hören bekommt abgelesen, aufgesetzt, verkrampft zwanghaft-bemüht und es trägt nicht wirklich zu meinem Amüsement bei.
Wenn durch Sendeplanung, z. B. vorgeschriebene Modplätze usw., alles bis zur Minute vorgeschrieben wird, kann auch keine natürlich-lockere Atmosphäre entstehen. Nichts gegen Regeln, die muß es geben, aber mehr Freiraum und Freiheiten sollten gute, kreative und verantwortungsbewußte Moderatoren doch (wieder) haben.
 
#18
AW: Morningshows

SWR3 DIE MORNINGSHOW.
Das ist die BESTE Morningshow die es gibt.
Aber nur wenn Zeus und Wirby Moderrieren. Genialer geht es nicht. Witzig, mit guten Infos und Berichten. Reufsteck und Stöckle ( Die ich nicht Gut fand. Zu steif und nicht lustig sonder eingebildet) hören ja scheinbar auf. So hats sich zumindest heute früh angehört. Neu alle 2 Wochen ON AIR im wechsel mit Zeus und Wirby (KULT) sind Folker Janitz und Anetta Politi.
 
#19
AW: Morningshows

Am frühen Morgen gibt's bei mir allenfalls ein DW-Funk- oder Ö1-Morgenjournälchen und ansonsten irgendein unmoderiertes, mich nicht zulaberndes Internetradio.
 
#21
AW: Morningshows

Ich hab mir vor kurzem die Morningshow von Eins LIve angehört, die Olli Briesch moderiert hat. Und ich fande sie informativ, aber auch witzig. Wer kennt diese Senduing? Was haltet ihr von ihr?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben