Musicmaster am Ende?


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#1
Hallo zusammen,

mir hat mein Technikleiter heute Vormittag erzählt, dass die Firma, die in den USA den Musicmaster produziert, in finanziellen Schwierigkeiten sei und sich deshalb alle seit längerer Zeit angekündigten Updates so lange verzögern würden.

Weiß jemand etwas genaueres?
 
#2
Hallo Musikchef!

Ich kann das bestätigen. Unser Sender (noch bis 30.09.2003 MusicDesaster Anwender) hat die Info von unseren Beratern schon vor geraumer zeit erhalten. Es sind 3 der ehemals 4 Entwickler ausgestiegen - das erklärt die unglaublich lange Wartezeit der letzten Updates. Jetzt sollen sie Anfang 2004 geliefert werden.

Die von uns (und sicher auch zahlreichen anderen Sendern) genannten Riesenfehler sind bis heute nicht behoben. Gleiche Titel auf immer gleichen Sendeplätzen, keinen Interpretencheck für mehr als 2 Tage rückwärts, schlechte Anbindung an die Studiosoftware, etc.

Konsequenz: unser Sender hat den Vertrag zum 30.09.2003 gekündigt. Wie ich von unserem Berater hörte, hat dieses zumindest auch ein Schweizer Sender vor einigen Wochen gemacht.

Wir haben jetzt REPE beauftragt - das scheint das Maß aller Dinge zu sein.

Genervt und frustriert.....
Ansagerin
 
#4
Sorry Soundation - habe in der Schnelle meiner Schreibe nur die Abkürzung verwendet. REPE steht für REPERTOIRE - kommt von der EBH aus Bremen.

Bemühe mich das nächste Mal, 'Abkz.' zu vermeiden.

Smile
Ansagerin
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben