Musik bei der BLR


Status
Nicht offen für weitere Antworten.
#2
Also ich muss zugeben, das ich schons eid gut einem halben Jahr zum letzten Mal das BLR.Rahmenprogramm gehört habe, aber damals war die MUsikauswahl gruselig. Ich hatte immer so ein bisschen das Gefühl, der Moderator greift vor der Sendung nach dem Prinzip "Blinde Kuh" in den Plattenschrank und stellt sich so die Musik zusammen. Da konnt es auch schon mal vorkommen, das in einer Stunde dann fast nur 80iger oder sowas liefen...Es war einfach gruselig. Aber vielleicht haben die sich inzwischen ja geändert?
 
#4
Also: die BLR hat natürlich auch definitiv einen Musikredakteur. Um die unterschiedlichen Geschmäcker zu bedienen, gibt es wenn mich nicht alles täuscht auch immernoch zwei verschiedene Rahmenprogramme mit zwei verschiedenen Musikformaten und Nachrichtenformaten. Das eine ist eher "schlagerlastig" das andere eher "AC-lastig". Früher war es sogar so, daß die BLR alle Musiklaufpläne wöchentlich an die ganzen Partnerstationen gefaxt hat damit die Ihr Programm auf die BLR abstimmen konnten - weiß aber nicht ob das heute auch noch irgendwie geschieht...

Das Rahmenprogramm ist bei vielen bayerischen Lokalstationen vor allem bei Nacht zu hören. Z.b. bei Radio Charivari in Würzburg. Die haben auch einen Livestream im Angebot und binden nachts ihre eigenen Jingles ganz gut mit ein... Auch das Mantelprogramm kann man eigentlich ganz gut hören. Das einzig nervige ist halt diese brutale "neutralität" in allem was sie über den Sender bringen.. Aber das muß halt leider sein - soll ja keiner merken das es ein Mantel ist.

MfG

FreakFreak
 
#5
@freakfreak:
Jaja, die brutale Neutralität. Ich frage mich aber wirklich, ob man bei den Nachrichten statt der "aktuellen Redaktion" nicht etwas weniger steifes verwenden könnte. Bei radio NRW müssen die Nachrichten ja auch recht neutral daher kommen, aber irgendwie "flutschen" deren Nachrichten mit Begriffen wie dem "Hauptstadtstudio Berlin" einfach besser.
 
#6
@freakfreak, es gibt immer noch 2 verschiedene Mantelprogramme. Das andere ist aber nicht schlagerlastig, dort läuft vor allem Musik aus den 60ern und 70ern.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben