Musik-Spezial-Programm und Sondersendungen im Radio


#78
Zu HR3 und dem verrückten Feiertag: die Musik war ja ganz gut, aber hier nur zwei Bespiele, warum ich HR3 nicht länger als 15 Minuten ertrage:
11.52 Uhr, Song: Dance Monkey von Tones and I (Nummer 1 der aktuellen dt. Charts); danach Jingle: ein weiterer verrückter Musikwunsch.... was solldaran "verrückt" sein, sich die aktuelle Nr. 1 der Charts zu wünschen (also einen Song, der auf vielen Sendern sowieso rauf und runter gespielt wird)?
11.58 Uhr, Song: Holz von 576ers (ich mag den Song übrigens); Moderation: ein Song, den überwiegend Männer mögen... wieso das? Ist für mch nicht nachvollziehbar. Ich kenne mehrere weiblche Kegelclubs, die den Song lieben.
Das ständige Wetterfarbe, Kopf hoch etc. Generve collte nicht unerwähnt bleiben.
Fazit: nur die Musik, ohne Moderation, war gut. Alles andere ein Abschaltgrund (für mich).
 
#80
Bei der Auswahl der Moderatoren hatte man leider nur für den Abend ein glückliches Händchen, inbesondere von 14 bis 19 Uhr hingegen war jegliche Moderation kaum zu ertragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
#81
Der DLF hat sich mit der Musik der Wendezeit beschäftigt und damit zwangsläufig mit DT64 und Rias2. Radiolegende Olaf Leitner vom einstigen Rias im Zwiegespräch mit Marion Brasch, welche ja noch immer bei Radio eins on air ist.
https://ondemand-mp3.dradio.de/file...s_dt64_und_die_dlf_20191003_1505_8533a57c.mp3

Das war dann im übrigen auch so ziemlich das einzige erwähnenswerte in Sachen Radiosonderprogramm zum Feiertag. Der hundertste Aufguss der Nur-Deutsch-Tage etc. ist langsam doch recht ermüdend....
 
#82
Ich hab einen KULTRADIO...KULTRADIO macht heute leider kein Special...bei KULTRADIO hat sich...
Wenn Kultradio keine Musik-Spezialsendung macht, dann gehört das auch nicht in dieses Thema! Punkt.
Der Inhalt des Titels lautet nämlich nicht "Alle Sender die heute KEINE Musik-Spezialsendung machen" oder "Normale Rotation an besonderen Tagen - wer macht mit?".

Deine penetrant-nervige Werbung für dieses bessere Webradio (natürlich immer schön in Großschrift damit man beim Lesen jedes Mal drüber stolpert) in JEDEM Thread geht einem langsam ganz gewaltig auf den Zeiger!
Interessanterweise kommt die Erwähnung dieses Senders zu 90 % von dir: https://www.radioforen.de/index.php?search/339753/&q=KULTRADIO&o=date

Musst du jedes Thema damit vollrotzen? Wenn dieser Sender so toll wäre und genug Zuhörer hätte wie du es immer darstellts wäre er wohl nicht im digitalen Nirvana verschwunden. Von einer Hand voll fanatischer DAB-Freaks kann eben ein wirtschaftliches Unternehmen nicht überleben! Deswegen ist dieser Sender auch da gelandet, wo er sich jetzt befindet.

Was macht ihr nur wenn euer geliebtes SCHWARZWALDRADIO eines Tages mal den Sendebetrieb einstellt? Drei Tage Staatstrauer in Stuttgart? Oder Autocorso im AMG durch den Schwarzwald? Das Geschrei der Handvoll Stammhörer wird man bis nach Berlin hören können. Hoffen wir mal, dass es nie so kommt.

Verzeihung für das Vorbeireden am Thema, den Schuh muss ich mir nun ebenfalls anziehen. Aber das musste einmal raus.
 
Zuletzt bearbeitet:
#85
Ab Samstag eine schöne Serie zu Radiolegenden in MDR Thüringen, finde ich...
https://www.mdr.de/mdr-thueringen/aktion-radiolegenden100.html
Wolfgang Lippert hat mal Radio gemacht? Das wäre mir neu. Und Elf99 war eine Radiosendung? Auch das wäre mir neu. :D Wenn ein solcher Lapsus irgendeinem Sender aus dem tiefsten Westen passieren würde, geschenkt. Aber ausgerechnet der mdr, der bei der Verklärung ostdeutscher Befindlichkeiten immer ganz vorn dabei war? Da weiß ich nicht so recht, ob ich da nun drüber lachen oder heulen sollte...

Abgesehen von Lippert ist die Gästeliste aber doch recht interressant, Sendezeit jeweils 15:10 Uhr
2. 11. Wolfgang Lippert, 3. 11. Jörg Bombach und Werner Reincke, 4.11. Carlo von Tiedemann, 5.11. Viktor Worms, 6.11. Fritz Egner, 7.11. Peter Illmann, 8.11. Frank Aischmann, 9.11. Victoria Hermann, 10.11. Marion Brasch
 
Zuletzt bearbeitet:
#88
Sie können ja nicht einmal den Namen von Werner Reinke richtig schreiben.

Und Elf99 war eine Radiosendung?
Das "ehem. ZDF" ist ja auch keine Radiosendung. Wobei sie bei Viktor Worms ja auch Antenne Bayern hätten angeben können - von da dürfte er gar vielen Thüringern bekannt sein. Man wollte da aber wohl nur die öffi-Vergangenheiten nennen.

Aischi... cool. Sehr cool.

"Der NDR, HR und der BR strahlten weit in die DDR hinein." ist auch nicht vollständig. Wenn, dann hätten sie schon noch den RIAS würdigen müssen. Wer hätte da...? Gregor Rottschalk natürlich. Oder Lord Knud.
 
Zuletzt bearbeitet:
#89
Naja gut, aber Thüringen und Rias? Das war dann doch ein wenig weit weg vom Schuss. Ich glaube da waren HR und BR wichtiger, trotz des Rias-MW- Senders in Hof und der UKW-Abstrahlung vom Großen Waldstein.

PS: Victoria Hermann hat übrigens auch nie Radio gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
#90
Ich glaube da waren HR und BR wichtiger, trotz des Rias-MW- Senders in Hof und der UKW-Abstrahlung vom Großen Waldstein.
Westthüringen war eindeutig in der Hand von hr3 und je weiter man nach Nordwestthüringen kam natürlich auch von NDR 2 und später auch FFN. An eine Relevanz von FFH kann ich mich nicht erinnern, das kam etwas zu spät.

Südwestthüringen war hr3 und Bayern 3 und später auch Antenne Bayern.

Ostthüringen und natürlich auch das Vogtland war aber weitgehend RIAS 2! Plauen, Greiz, Zeulenroda, Saalfeld, Pößneck, Triptis, Gera, auch Jena - alles RIAS 2. Hatte nach der radikalen Formatierung im Herbst 1985 dann Bayern 3 recht schnell als meistgehörtes Programm abgelöst, zumindest bei den Teenies. hr war in Ostthüringen natürlich zunehmend schwach, der NDR war 150 km entfernt. Auf Anhöhen im Thüringer Wald nahe Oberweißbach gehen heute noch Torfhaus-Empfänge mit Teleskopantenne! Auch das sind 150 km, aber die Sicht ist frei.

In Jena ging auf den Anhöhen der hr teils brauchbar und ich erinnere mich an jemanden, der dort Zugriff auf die 102,4 FFN von Torfhaus hatte und vom Frühstyxradio berichtete. NDR 2 ging soweit ich mich erinnere zumindest monotauglich in Jena in höheren Stockwerken auch mit Teleskopantenne.

Im Süden von Leipzig zapfte man noch die 91,2 vom Waldstein an. Im Norden von Leipzig ging die 94,3 dann zunehmend besser. In Leipzig hatte man je nach Standort die Wahl zwischen zwei recht aufwendigen Empfängen, wenn mans gut haben wollte.
 
#93
#98
Aus unerfindlichen Gründen erscheinen die Videos nicht auf der MDR-Thüringen-Website, sondern auf deren Seiten im Fratzenbuch. Man muß sich hier leider durch etliches anderes Zeuch wühlen, um die Interviews aufzustöbern. Oder man geht hierhin, da findet man sie etwas leichter.

Vom Sonntag (Bombach und Reinke) gibt es kein Video, weil die Interviews mit den beiden nicht live waren, sondern als Aufzeichnung gesendet wurden.
 
#99
Wie hält man eigentlich diese Audio"qualität" aus? Und wie schafft man es als "Medienunternehmen, auf Facebook so rotzigen Sound abzuliefern?

Abgesehen davon: teils "unterste Schublade". Habe dann vorgezogen, mir das nicht weiter reinzuziehen.
 
Eigentlich wollte ich euch auch nur fragen, wo es einen Podcast der bisherigen Sendungen gibt. Aber ehrlich gesagt, der ungeschnittene "off air" Talk im kompetten Video auf Facebook ist sehr informativ. Wer denkt,
"Radio ist einfach", wird merken, daß es doch nicht ganz so einfach ist.

Und ja @lg74, der Mikrofonsound ist "rotzig".

EDIT: Die Stimme des Moderators aber auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben