1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikanfragen an Musikredaktionen (verschiedener Radiosender)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Lynn Cody, 04. September 2017.

  1. Lynn Cody

    Lynn Cody Benutzer

    Guten Abend ihr Lieben,

    eine allgemeine Frage zu o. g. Sachverhalt.
    Es gibt da einen Sänger, den ich nun seit 6 Jahren (durch *Öffentlichkeitsarbeit* über soziale Plattformen) mit unterstützte. Ich finde der Kerl hat es mit seiner Musik verdient auch in Deutschland Gehör zu finden.
    Das Projekt, was ich angehen möchte ist, die Musikredaktionen dazu zu verleiten, ihm eine Chance zu geben.
    Er soll im Radio gespielt werden.
    Habt Ihr eine Idee, wie man so etwas an Besten mit formulieren kann?
    Was sollte ich beachten? Ich würde auch einen Steckbrief zusammenstellen, allerdings weiß ich auch, dass die Redaktionen sicher nicht lange Zeit haben sich mit meinem Anliegen länger zu beschäftigten.
    Wie baut man sowas auf? Vielleicht denke ich zu kompliziert und es ist ganz einfach...

    Ich würde euch die Infos die kommenden Tage zu kommen lassen. Schon mal vorab riesen Danke.

    Ihr merkt, ich will die Aktion nicht planlos angehen und Zeit, Nerven unnötig verlieren. Es ist mir ein großes Anliegen, etwas zu bewegen.

    Danke euch!!
    Gruß
    Lynn Cody
     
  2. killed_by_video

    killed_by_video Benutzer

    Nun, das Stichwort heißt "Bemusterung".
    Hierunter versteht man genau das, was Du vor hast - die Musikredaktionen von Sendern mit neuen Künstlern und Songs zu versorgen. Die sollten allerdings das Demo-Tape-Stadium hinter sich gelassen haben und natürlich auch mit der Veröffentlichung einverstanden sein. Ob es noch andere, lizenzielle Hürden gibt, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    Bemusterung ist also auch ein gutes Suchstichwort auf den entsprechenden Internetseiten einzelner Radiosender. Mitunter ist da sogar eine Gebrauchsanweisung für Fälle wie Deinen zu finden.

    Vielleicht probierst Du es anfangs eine Nummer kleiner - manche Internetradiosender (es gibt z.B. einen recht großen, der das Wort Raute im Namen trägt - Links sind in diesem Kontext glaube ich nicht gerne gesehen, liefere ich sonst gerne nach...) sind durchaus schon Trendsetter gewesen.

    Ein paar rudimentäre Daten (Künstlername, Kontaktmöglichkeiten, Genre, Plattenlabel) sollten für den Anfang reichen. Das ist ein eher technischer als romantischer Prozess...

    Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig.
     
    Skywise gefällt das.
  3. Skywise

    Skywise Benutzer

    @Lynn Cody:
    ... und schicke nicht blind drauflos. Suche Dir die Sender aus, an die Du die Infos weitergibst. Das Material sollte wenigstens in eine Sendung des Zielobjekts passen, sonst holst Du Dir sowieso nur größeren Frust ab. Im Idealfall sollte es natürlich eine moderierte Sendung sein. Im täglichen Dudelmampf untergehen kann ja auch nicht das Ziel sein.

    Internetradiosender sind grundsätzlich eine gute Idee. Du darfst natürlich nicht damit rechnen, daß danach eine Riesen-Welle losbricht, aber zumindest ist es a) dort leichter, auf offene Ohren zu stoßen, wenn die Verantwortlichen und ihre Moderatoren ihren Job ernst nehmen (das muß ausgerechnet ich sagen mit meinem Ordner mit ungesichteten Links und halb gehörten Promos), und b) sehr viel wahrscheinlicher aufgrund des meist eher geringen Abstands zwischen Sender und Publikum, daß Du eine Rückmeldung von der Hörerschaft bekommst. Man kann ja schon mal das Material an dieser Stelle austesten, bevor man den nächsten Schritt macht. Wenn es Internetradios sind, deren Verantwortliche und Hörer in bestimmten Szenen aktiv sind (und das Material gut ist), kann sich da auch einiges ergeben.

    Gruß
    Skywise
     
  4. grün

    grün Benutzer

    Warum denn ne Nummer kleiner versuchen?

    Schick das Demo-Tape doch einfach mal zu ner größeren ARD-Anstalt, ich empfehle Dir den SWR. Die haben schon oft Demo-Tapes von unbekannten Künsltern oder Bands bekommen und die waren hinterher die Stars beim SWR3-New-Pop-Festival und sind vereinzelt groß rausgekommen. Beispiele sind Alanis Morriset oder The Bloodhound Gang und noch einige andere. Und dieses Festival ist beileibe keine "Unbekannte" mehr in der Branche, das gibts schon seit 1994! Nur Mut!

    Beachte aber: Die Audio-Qualität des Demos sollte schon gut sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2017
  5. TripleX

    TripleX Benutzer

    Spar Dir die Mühe, CDs zu verschicken. Die Bemusterung erfolgt heute in der Regel über das sog. MPN (Musik Promotion Network) Eine Firma in Hamburg, die die Bemusterung über eine Internet-Plattform an angeschlossene Stationen durchführt. Da kann man sein Werk gegen Geld allen Sendern zur Verfügung stellen. Da aber dort viel drinsteht, empfiehlt es sich die Stationen, in die der Titel passen könnte, telefonisch abzuklappern und auf das Werk hinzuweisen. Damit kann man auch freiberufliche Radiopromoter beauftragen. Die kennen die richtigen Nummern und können nach Hören des Materials auch einschätzen, ob die Mühe und das Geld sinnvoll investiert sind. Unter Umständen ist das Ergebnis ernüchternd. (Demotapes ohne LC Nummer und damit Gemameldung werden meines Wissens nach ohnehin nicht gesendet)
     
    Finas gefällt das.
  6. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Ich will nicht wissen, wie viele Demo-Versionen die Musikredaktionen der Radiosender täglich bekommen. Da gehen 90% schlicht und einfach unter.

    Da hilft nur Youtube und die Hoffnung, über 500.000 Klicks zu bekommen. Das könnte die Tür zu den Radioplaylisten öffnen. Anders geht es für Rookies heute nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. September 2017
    Finas gefällt das.
  7. radio-brb

    radio-brb Benutzer

    Ich kann da nur die RBB-Welle "Fritz" empfehlen. In deren Sendung "Unsigned" kommen Bands ohne Plattenvertrag zu Sendezeit. Außerdem bei kleineren Wellen anfragen die Wunschmusik spielen. Da fällt mir ebenfalls in Berlin und Brandenburg "Power Radio" ein.
     
  8. DJ Wolfi

    DJ Wolfi Benutzer

    Mist, wollte ich gerade schreiben ^^
     
    radio-brb und Fan Gab Radio gefällt das.
  9. Fan Gab Radio

    Fan Gab Radio Benutzer

    Und Power Radio wollte ich erwähnen. ^^
     
  10. chapri

    chapri Benutzer

    UNS musst Du die Infos nicht zukommen lassen, liebe Lynn! Entscheider in der Musikbranche sind die besseren Adressaten; die Kontaktangaben passender Ansprechpartner - eingegrenzt auf das passende Genre und die passenden Verbreitungswege - zu finden wäre eine Deiner ersten Aufgaben.
    Zwei Abhandlungen solltest Du zuvor aber dann doch lesen - denn wenn Du es ernst meinst, brauchst Du viel Geduld:
    Eine PDF der Popakademie und eine Bachelorarbeit eines Absolventen der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften bringen Dich weiter - in DIESEM Forum erntest Du evtl. wegen Platzmangels Schlagwörter, die Dir nicht weiterhelfen.
     
  11. Lynn Cody

    Lynn Cody Benutzer

    Hallo ihr Lieben!
    Ich danke euch erstmal für die zahlreichen Antworten.
    Werde alle Antworten nochmals auswerten. Bei Fragen würde ich auf euch zu kommen.
    Einen groben Entwurf würde ich euch gerne auch zu kommen lassen, da Ihr mit eurem Know-How doch nochmal mehr Erfahrung habt und ggf. ergänzen könnt :)

    Ich danke euch schonmal vorab.

    LG
    Lynn

    *P.S. Bin nämlich noch dabei die Radiosenderliste zu vervollständigen ;)
     
  12. Chepper91

    Chepper91 Benutzer

    Bin selbst Moderator bei einen kleinen Lokalradio in Kiel und wir sind in unsere Sendungen gerne für neue Musik offen
     
  13. killed_by_video

    killed_by_video Benutzer

    Bevor das jetzt wild durcheinander geht und Lynn mehr verwirrt als informiert ist...
    Ich bitte das nicht als "Werbung" fehlzudeuten.
    Hier: http://www.rautemusik.fm/service/bemusterung/ gibt es zumindest eine Art Gebrauchsanweisung und ein paar Regeln, die ganz interessant sein könnten.
     

Diese Seite empfehlen